Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CO2-Emissionen und Lithium: Ist das…

Ich finde, der Artikel geht am Thema vorbei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde, der Artikel geht am Thema vorbei

    Autor: randya99 11.07.19 - 05:00

    Kann ein E-Auto vollständig erneuerbar sein? Das ist doch der zentrale Punkt. Ob es nun mit Strommix xyz 50% besser ist als Verbrenner, ist doch ziemlich egal. Kann man es mit 100% Ökostrom herstellen und ist es zu 100% recycelbar?

  2. Re: Ich finde, der Artikel geht am Thema vorbei

    Autor: JackIsBack 11.07.19 - 07:14

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ein E-Auto vollständig erneuerbar sein?


    Zu wesentlich größeren Teilen als ein Verbrenner.

  3. Re: Ich finde, der Artikel geht am Thema vorbei

    Autor: tomatentee 11.07.19 - 07:52

    Selbstverständlich nicht. Aber wieso sollte es das sein?

    Wenn es in der Gesamtrechnung (Produktion, Nutzung, Entsorgung) weniger Umweltschädlich ist als der Status Quo ist doch schon etwas gewonnen. Woher kommt deine Forderung? Wer sich nur mit 100% Lösungen zufrieden gibt, kann keinen Fortschritt machen.

  4. Re: Ich finde, der Artikel geht am Thema vorbei

    Autor: randya99 11.07.19 - 08:58

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbstverständlich nicht. Aber wieso sollte es das sein?
    >
    > Wenn es in der Gesamtrechnung (Produktion, Nutzung, Entsorgung) weniger
    > Umweltschädlich ist als der Status Quo ist doch schon etwas gewonnen. Woher
    > kommt deine Forderung? Wer sich nur mit 100% Lösungen zufrieden gibt, kann
    > keinen Fortschritt machen.


    Sollte es nicht eher andersrum sein? Halbgare Lösungen sind Zeitverschwendung.

    Außerdem geht es mir doch gerade darum, dass es zwar jetzt nicht perfekt sein mag, aber wichtig ist die langfristige Perspektive. Wenn E-Autos langfristig nachhaltig sein können, ist doch alles ok.

    In dem Fall ist es uninteressant, ob die heute 30% mehr oder weniger CO2 verblasen.

  5. Re: Ich finde, der Artikel geht am Thema vorbei

    Autor: 0mega 11.07.19 - 11:56

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte es nicht eher andersrum sein? Halbgare Lösungen sind
    > Zeitverschwendung.

    Okay, dann arbeiten wir noch 100 Jahre an der perfekten Lösung, statt eine Verbesserung heute zu erzielen.

  6. Re: Ich finde, der Artikel geht am Thema vorbei

    Autor: randya99 12.07.19 - 08:28

    0mega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > randya99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollte es nicht eher andersrum sein? Halbgare Lösungen sind
    > > Zeitverschwendung.
    >
    > Okay, dann arbeiten wir noch 100 Jahre an der perfekten Lösung, statt eine
    > Verbesserung heute zu erzielen.

    Alter ich sage doch gar nicht, dass Elektroautos schlecht sind. Les doch mal den zweiten Absatz.

  7. Re: Ich finde, der Artikel geht am Thema vorbei

    Autor: E-Mover 12.07.19 - 08:55

    randya99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ein E-Auto vollständig erneuerbar sein? Das ist doch der zentrale
    > Punkt. Ob es nun mit Strommix xyz 50% besser ist als Verbrenner, ist doch
    > ziemlich egal. Kann man es mit 100% Ökostrom herstellen

    Klar geht das: Hat VW für den ID.3 schon angekündigt, Tesla eird Ende 2019 bei 100% in der Gigafactory 1 in Nevada sein und die Nissan/Renault factory in Nordafrika wird zumindest 99% haben.

    > und ist es zu 100% recycelbar?

    Das geht technologisch wahrscheinlich nie, aber bestimmt >90%, wirtschaftlich sinnvoll aber noch sicher deutlich geringer (ähnlich halt wie bei Verbrennern). Akkus wird man dagegen schon sehr schnell zu >95% in großem Stil recyceln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  3. Schaltbau GmbH, München
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33