Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CO2-Emissionen und Lithium: Ist das…

Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: VigarLunaris 11.07.19 - 21:30

    Man kann Pro- und Contra argumentieren. Wir entsinnen uns an die "heutige" Automobile. Diese wurden auf den Markt geschleudert, wenn Sie dem aktuellen technischen Stand entsprachen.

    E-KFZ ist noch eine Baustelle und "not ready to use". Das ganze gelabere darum ist einfach nur ein Kennezeichen dafür das hier noch einiges im argen liegt. Aber es MUSS ja sofort alles und mit aller Gewalt durchgedrückt werden, anstatt mal inne zu halten und Prozesse, Infrastruktur, Abbau, Versorgung, Produktion usw. so abzugleichen das man auch gleich mit was brauchbaren da steht.

  2. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: SJ 12.07.19 - 08:04

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-KFZ ist noch eine Baustelle und "not ready to use".

    Dafür, dass die angeblich "not ready to use" sind, kurven aber ganz schön viele hier rum.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: Kay_Ahnung 12.07.19 - 10:47

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann Pro- und Contra argumentieren. Wir entsinnen uns an die "heutige"
    > Automobile. Diese wurden auf den Markt geschleudert, wenn Sie dem aktuellen
    > technischen Stand entsprachen.
    >
    > E-KFZ ist noch eine Baustelle und "not ready to use". Das ganze gelabere
    > darum ist einfach nur ein Kennezeichen dafür das hier noch einiges im argen
    > liegt. Aber es MUSS ja sofort alles und mit aller Gewalt durchgedrückt
    > werden, anstatt mal inne zu halten und Prozesse, Infrastruktur, Abbau,
    > Versorgung, Produktion usw. so abzugleichen das man auch gleich mit was
    > brauchbaren da steht.

    Du nimmst einen Artikel der viele falsche Behauptungen über E-Autos entkräftet und schreibst darunter das E-Autos "not ready to use" sind weil soviel darüber geredet wird? und Verbrenner sind "ready to use" weil darüber so wenig geredet wird oder was? Weil niemand anspricht welche Umweltschäden durch die Förderung von Öl entsteht oder andere Probleme mit Verbrennern.

  4. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: thinksimple 12.07.19 - 10:54

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VigarLunaris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > E-KFZ ist noch eine Baustelle und "not ready to use".
    >
    > Dafür, dass die angeblich "not ready to use" sind, kurven aber ganz schön
    > viele hier rum.

    Was sind viele?
    100? 1000?
    Und wo ist hier?
    In Deutschlands sind es nicht viele.
    Bei uns in Niederbayern sieht man fast keines. Ab und an eine. I3. Sonst nix.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  5. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: SJ 12.07.19 - 11:01

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschlands sind es nicht viele.
    > Bei uns in Niederbayern sieht man fast keines. Ab und an eine. I3. Sonst
    > nix.

    Ich weiss, es ist kaum zu glauben, aber es existiert eine grosse, weite Welt ausserhalb von Niederbayern.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: Kay_Ahnung 12.07.19 - 11:09

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > VigarLunaris schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > E-KFZ ist noch eine Baustelle und "not ready to use".
    > >
    > > Dafür, dass die angeblich "not ready to use" sind, kurven aber ganz
    > schön
    > > viele hier rum.
    >
    > Was sind viele?
    > 100? 1000?
    > Und wo ist hier?
    > In Deutschlands sind es nicht viele.
    > Bei uns in Niederbayern sieht man fast keines. Ab und an eine. I3. Sonst
    > nix.

    Weltweit momentan 5,6 Millionen davon alleine 2,6 Millionen in China und 1,1 Million in den USA. Das ganze aber mit sehr starken Wachstumszahlen, in China z.B. verdoppelt.
    Übrigens sehe ich regelmäßig E-Autos und ich komme auch aus Bayern (genauer gesagt Franken ;) ) alleine bei mir in der Stadt fahren mehrere I3/Zoes usw. rum, teilweise auch 1-2 Teslas in größeren Städten wie z.B. Hamburg sieht man regelmäßig Teslas und andere E-Autos
    https://www.electrive.net/2019/02/11/zahl-der-e-fahrzeuge-klettert-weltweit-auf-56-millionen/

  7. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: Kay_Ahnung 12.07.19 - 11:09

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Deutschlands sind es nicht viele.
    > > Bei uns in Niederbayern sieht man fast keines. Ab und an eine. I3. Sonst
    > > nix.
    >
    > Ich weiss, es ist kaum zu glauben, aber es existiert eine grosse, weite
    > Welt ausserhalb von Niederbayern.

    Als Bayer muss ich sagen Nein ;P

  8. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: Copper 12.07.19 - 12:07

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-KFZ ist noch eine Baustelle und "not ready to use". Das ganze gelabere
    > darum ist einfach nur ein Kennezeichen dafür das hier noch einiges im argen
    > liegt. Aber es MUSS ja sofort alles und mit aller Gewalt durchgedrückt
    > werden, anstatt mal inne zu halten und Prozesse, Infrastruktur, Abbau,
    > Versorgung, Produktion usw. so abzugleichen das man auch gleich mit was
    > brauchbaren da steht.

    Das ganze "Gelabere" könnte einfach nur ein Ausdruck einer Mentalität à la "ich will keine Veränderung", "was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht", "es soll sich was ändern, aber trotzdem soll alles gleich bleiben" sein. Ist ja in DE leider weit verbreitet. Sieht man ja bei den Wahlen. Nach Umfragen in der Bevölkerung müsste die Linke deutlich vor anderen Parteien liegen, gewählt wird aber konservativ/neo-liberal CxU/SPD/FDP/AfD. Schizophrenie pur.

    BEV werden auch nicht durchgedrückt, wer sagt denn sowas? Aktuell kann und wird jeder noch einen Verbrenner kaufen, wie er lustig ist.

    Bezüglich Prozesse, Infrastruktur, Versorgung usw.: Wenn Anfang des letzten Jahrhunderts die Menschen so drauf gewesen wären, wie Sie es jetzt sind, würden wir immer noch mit Pferdekutschen rumfahren. Sprit nur in homöopathischen Dosen in der Apotheke, Versorgung also eher mau. Sie schlagen vor, man hätte damals erstmal ein Tankstellennetz aufbauen sollen?

  9. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: E-Mover 13.07.19 - 09:32

    +1

  10. Re: Kurzum Gegner und Befürworter knallen wieder aufeinander.

    Autor: DeathMD 13.07.19 - 10:19

    +1

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  3. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33