1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CO2-Zertifikate: So lässt sich…

Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: busaku 05.01.22 - 09:56

    Weiß das zufällig jemand?
    Ich würde ungern solchen Firmen mit meinen Zertifikaten die Möglichkeit geben sich sauber zu kaufen.

    Allerdings hatte ich irgendwo aufgeschnappt, dass nicht verkaufte Zertifikate später vom Staat versteigert werden. Da würd ich dann doch lieber selbst "handeln".

  2. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: the_spacewurm 05.01.22 - 10:18

    Ja, soweit ich das gelesen habe, werden die vom Staat verkauft. Also irgendwer produziert dafür CO2, egal, ob man selbst oder dann eben der Staat die ¤¤¤ einsteckt...

  3. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: Stacy 05.01.22 - 11:15

    Die Mineralöl Unternehmen müssen Ihren CO2 Ausstoß mit den Zertifikaten kompensieren. Was nicht selbst beantragt wird, verkauft der Staat. Für jede Tonne CO2 die die Mineralölunternehmen nicht mit Zertifikaten kompensieren können werden sonst 600 Euro/Tonne Strafe fällig.

    Wenn du die Zertifikate beantragst und nicht verkaufst (und verfallen lässt) ist das die Option die den Mineralölkonzernen am meisten schadet. Wenn du Sie an ein Mineralöl Unternehmen verkaufst Sparren die damit höchstens 200 Euro (im Vergleich zur Strafe). Du erhält aber ~400 Euro die du dann auch an ein Projekt deiner Wahl spenden kannst.

  4. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: Voltcraft500 05.01.22 - 12:08

    Gibt es dafür einen Beleg? Hätte das gerne bestätigt, dass die Zertifikate nachher tatsächlich vom Staat verkauft werden. Erscheint mir irgendwie komisch. Ich habe das Fahrzeug erworben, dann sollte dem Besitzer doch auch das Zertifikat zustehen. So oder so es ist eine absolut bescheuerte Idee und führt dazu, dass EVs nur auf dem Papier umweltfreundlicher sind. Ich denke die meisten EV Besitzer werden die Zertifikate verkaufen, da nur bei wenigen wirklich der Umweltgedanke im Vordergrund steht.

  5. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: anitsch 05.01.22 - 12:23

    Quelle würde mich auch interessieren. Will wissen ob ich die Zertifikate wirklich beantragen soll um sie dann rumliegen zu lassen.

    Bzw. Noch eine Frage:
    Was passiert mit ungenutzen Zertifikaten? Ich hoffe mal da gibt es nicht irgendeinen Mechanismus durch den bei ungenutzten Zertifikaten neue erzeugt werden um der Verknappung vorzubeugen. Würde ich den Gesetzgebern zutrauen (soviel wie die Lobby die Gesetzestexte mitschreibt).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.22 12:24 durch anitsch.

  6. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: rizla 05.01.22 - 14:09

    Ich denke das stützt sich auf diese Passage im Gesetz: "c) die erzeugten Treibhausgasminderungsmengen der energetischen Menge elektrischen Stroms, die nicht von Dritten der zuständigen Stelle mitgeteilt werden, zu versteigern und das erforderliche Verfahren zu regeln,“

    Der Link zum Bundestag ist im Artikel.

  7. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: Sharra 05.01.22 - 14:57

    Korrekt. Du hast also die Wahl an einem schwachsinnigen System noch ein paar Taler selbst zu verdienen, oder es sein zu lassen, ohne dass sich am Schwachsinn etwas ändert.

  8. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: Stacy 05.01.22 - 15:08

    anitsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quelle würde mich auch interessieren. Will wissen ob ich die Zertifikate
    > wirklich beantragen soll um sie dann rumliegen zu lassen.

    § 37d - Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) Absatz 2, Punkt 11 c:

    >Die Bundesregierung wird ermächtigt, nach Anhörung der beteiligten Kreise (§ 51) durch
    >Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates [...]
    >die Anrechenbarkeit von elektrischem Strom zur Verwendung in Straßenfahrzeugen gemäß
    >§ 37a Absatz 5 Satz 1 Nummer 4 zu regeln und dabei insbesondere [...]
    >die erzeugten Treibhausgasminderungsmengen der energetischen Menge elektrischen Stroms,
    > die nicht von Dritten der zuständigen Stelle mitgeteilt werden, zu versteigern und das
    > erforderliche Verfahren zu regeln,

  9. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: Stacy 05.01.22 - 15:15

    anitsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bzw. Noch eine Frage:
    > Was passiert mit ungenutzen Zertifikaten? Ich hoffe mal da gibt es nicht
    > irgendeinen Mechanismus durch den bei ungenutzten Zertifikaten neue erzeugt
    > werden um der Verknappung vorzubeugen. Würde ich den Gesetzgebern zutrauen
    > (soviel wie die Lobby die Gesetzestexte mitschreibt).

    Ungenutzte Zertifikate für Fahrzeuge werden vom Staat versteigert. Die THQ Quoten Zertifikate für elektro Autos machen aber sowieso nur ca. 3% vom gesamten Markt aus. Die größte Quelle sind die öffentlichen Ladesäulen, hier bekommen die Ladesäulenbetreiber für jede verkaufte/geladene kWh auch entsprechende THG Quoten die Sie an die Mineralölkonzerne verkaufen können.
    Es gibt entsprechend auch keine Obergrenze an Quoten.

  10. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: busaku 06.01.22 - 09:31

    Erst mal danke für die ganzen Antworten. Dann werd ich wohl mal besser selber meine Zertifikate verkaufen. Son Kack..

    Und an meine Post zuvor: 3% sind 3%. Wenn ich etwas ändern will, fange ich bei mir an. Also go 4 it

  11. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: Stacy 06.01.22 - 10:01

    busaku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst mal danke für die ganzen Antworten. Dann werd ich wohl mal besser
    > selber meine Zertifikate verkaufen. Son Kack..

    Selber verkaufen (Ohne Zwischenhändler) dürfte schwierig werden.

    In Deutschland gibt es nur 5 Mineralölkonzerne welche als Käufer in Frage kommen:
    BP/Aral, ExxonMobil/Esso, ConocoPhilips/Jet, Shell und Total

    Habe 30 Minuten lang versucht bei Aral und Shell herauszufinden wer den da ein Ansprechpartner wäre, aber am Telefon wusste niemand wovon ich spreche und ich wurde immer wild Weiterverbunden (Ohne Erfolg).

    Im Artikel heißt es zudem:
    >Denn das Recht zum Handel hat der Gesetzgeber an eine Mindestanzahl an Zertifikate >geknüpft. Das erspart den Mineralölgesellschaften zigtausende von Vertragsverhandlungen mit >Kleinstanbietern - und erspart auf der anderen Seite auch den Elektromobilisten viel >bürokratischen Aufwand.

    Da bin ich mir aber auch nicht sicher ob es diese Beschränkung wirklich gibt (habe ich bei meinen Recherchen zu dem Thema jetzt zum ersten mal gehört).

  12. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: anitsch 07.01.22 - 10:06

    Weiß jemand, wie man die Zertifikate beantragen kann um sie dann NICHT zu verkaufen?
    Das Geld brauche ich nicht und wenn ich damit verhindern kann, dass CO2 ausgestoßen wird wäre das super.

  13. Re: Was passiert mit nicht gehandelten Zertifikaten?

    Autor: Sharra 07.01.22 - 15:16

    anitsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß jemand, wie man die Zertifikate beantragen kann um sie dann NICHT zu
    > verkaufen?
    > Das Geld brauche ich nicht und wenn ich damit verhindern kann, dass CO2
    > ausgestoßen wird wäre das super.


    Gar nicht, da DU mit den Dingern nicht handelst. Du hast nur Anrecht auf den Erlös.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Consultants (m/w/d)
    Necara GmbH, Ingelheim am Rhein
  2. Full Stack Developer (w/m/d) Marketing/E-Commerce
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. IT-Anwendungsbetreuer/Web-Ad- ministrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
  4. IT-Projektleiter (m/w/d)
    TechniSat Digital GmbH, Daun

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Art of Rally für 11€, Mable and the Wood für 2,20€, REZ PLZ für 2,20€)
  2. (u. a. Landhaus-Leben für 19,99€, Ab ins Schneeparadies für 19,99€, Grusel für 6,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer


    Geforce Now (4K60) ausprobiert: Nvidia streamt Spiele mit höchster Bildqualität
    Geforce Now (4K60) ausprobiert
    Nvidia streamt Spiele mit höchster Bildqualität

    4K-Auflösung mit 60 Frames die Sekunde: Nvidia hat bei Geforce Now für PC und Mac nachgelegt; die Optik war bisher Shield-TV-exklusiv.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

    1. Nvidia Geforce Now nativ auf Apple M1 plus bessere Bildqualität
    2. Geforce Now (RTX 3080) im Test 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    3. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps