Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Community based Parking: Mercedes S…

Rad- und Fußwege bald vollautomatisch zugeparkt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rad- und Fußwege bald vollautomatisch zugeparkt

    Autor: der_wahre_hannes 02.08.17 - 20:18

    > Daten für das sogenannte Community based Parking

    Toll. Dann stellen sich die Autos also bald ganz von alleine auf Schutzstreifen, Fußgängerüberwege, in Kurven und auf Fußwege? Super!

  2. Re: Rad- und Fußwege bald vollautomatisch zugeparkt

    Autor: thinksimple 02.08.17 - 22:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Daten für das sogenannte Community based Parking
    >
    > Toll. Dann stellen sich die Autos also bald ganz von alleine auf
    > Schutzstreifen, Fußgängerüberwege, in Kurven und auf Fußwege? Super!


    Nicht verstanden?

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  3. Re: Rad- und Fußwege bald vollautomatisch zugeparkt

    Autor: chefin 03.08.17 - 08:33

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Daten für das sogenannte Community based Parking
    >
    > Toll. Dann stellen sich die Autos also bald ganz von alleine auf
    > Schutzstreifen, Fußgängerüberwege, in Kurven und auf Fußwege? Super!


    Wieso? das Auto wird auch nicht am Standstreifen der Autobahn parken, obwohl das System dauernd sagt: Frei.

    Eine Lücke muss als Parkplatz ausgewiesen sein, um als Parkplatz detektiert zu werden.

    Bedenke auch mal, um welche Autos es geht. Oberklasse Fahrzeuge von Leuten die richtig Geld haben. Was meinst du was passiert, wenn der Autonom im Parkverbot parkt und die Politessen mitbekommen, das hier das System versagt, besser kann man nicht sein Knöllchenkontingent an dem Mann bringen. Und um wieviel schneller die reichen Fahrzeugbesitzer eine Klage lostreten deswegen. Wenn der Obermacker von BASF gegen Daimler klagt, dann dürfte selbst Daimler ganz schnell nachgeben und Updates rausbringen. Deswegen wird sowas garnicht erst passieren. Hier gehts nicht um Tante Hilde ihren 60PS Polo.

  4. Re: Rad- und Fußwege bald vollautomatisch zugeparkt

    Autor: der_wahre_hannes 03.08.17 - 17:48

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Daten für das sogenannte Community based Parking
    > >
    > > Toll. Dann stellen sich die Autos also bald ganz von alleine auf
    > > Schutzstreifen, Fußgängerüberwege, in Kurven und auf Fußwege? Super!
    >
    > Nicht verstanden?

    Wer, du? Ja, scheint so.

  5. Re: Rad- und Fußwege bald vollautomatisch zugeparkt

    Autor: der_wahre_hannes 03.08.17 - 17:51

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Lücke muss als Parkplatz ausgewiesen sein, um als Parkplatz detektiert
    > zu werden.

    Das geht so aus dem Text nicht hervor. Da steht nur was von Ausfahrten. Radspuren ("Schutzstreifen") und Busspuren sind schon jetzt dauernd zugeparkt.

    > Bedenke auch mal, um welche Autos es geht. Oberklasse Fahrzeuge von Leuten
    > die richtig Geld haben. Was meinst du was passiert, wenn der Autonom im
    > Parkverbot parkt und die Politessen mitbekommen, das hier das System
    > versagt, besser kann man nicht sein Knöllchenkontingent an dem Mann
    > bringen.

    Der Aluhut sitzt hoffentlich fest auf dem Kopf? "Knöllchenkontingent". Oh man... bist du auch der Meinung, dass Blitzer nichts anderes als "Abzocke" sind?

    Im Übrigen gilt für's Parken auf Schutzstreifen, dass abgeschleppt werden muss -> Das stellt nämlich eine Verkehrsbehinderung dar (Radfahrer müssen in den fließenden Verkehr ausweichen) und diese gilt es zubeseitigen. Auch wenn Ordnungsamt und Polizei das oft nicht einsehen wollen und dann tatsächlich nur Strafzettel wegen Falschparkens ausstellen.

    > Und um wieviel schneller die reichen Fahrzeugbesitzer eine Klage
    > lostreten deswegen.

    Lol, genau. Der "reiche Fahrzeugbesitzer" klagt wegen eines Strafzettels in Höhe von 30¤.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Kistler Remscheid GmbH, Remscheid
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45