1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Concept EQA: Mercedes elektrifiziert…
  6. Thema

Der Kühlergrill...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der Kühlergrill...

    Autor: ArcherV 20.09.17 - 17:39

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla 3 ist ein Witz.
    >
    > Hatte den Astra J mal für 600km als Leihwagen. Bedienung davon ist einfach
    > nur miserabel gewesen. Intuitiv war da gar nichts. Aber ich bin ja auch
    > besseres gewöhnt :)
    >
    > Danke, dass du mich nachahmst. Ist auch eine Form der Anerkennung und zeugt
    > eher von fehlenden Argumenten deinerseits, denn eine Beleidigung war dort
    > nirgends untergebracht.

    Ok scheinbar bist du an einer sachlichen Diskussion nicht interessiert. Viel Spaß auf meiner Blockliste .

  2. Re: Der Kühlergrill...

    Autor: JackIsBlack 20.09.17 - 17:44

    Oh, noch ein Zeichen mehr, dass du keinerlei Argumente mehr hast. Ist auch besser so, wenn du nicht mehr auf meine Posts anwortest. Wenn du irgendwann doch mal objektiv werden solltest sag bescheid.

  3. Re: Der Kühlergrill...

    Autor: ArcherV 20.09.17 - 17:50

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, noch ein Zeichen mehr, dass du keinerlei Argumente mehr hast. Ist auch
    > besser so, wenn du nicht mehr auf meine Posts anwortest. Wenn du irgendwann
    > doch mal objektiv werden solltest sag bescheid.


    Lol, gerade du schwabulierst von Objektivität. Für dich ist alles schlecht was nicht aus Deutschland kommt, das ist typisch.
    Zudem redest du ständig von Argumenten ohne auch nur ein einziges genannt zu haben.


    > Hatte den Astra J mal für 600km als Leihwagen. Bedienung davon ist einfach
    > nur miserabel gewesen. Intuitiv war da gar nichts. Aber ich bin ja auch
    > besseres gewöhnt :)
    Jo und ich hatte par mal einen Golf. Dessen Infotainment ist ziemlich miserabel, das ist sicher nicht "zweit beste der Welt".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 17:54 durch ArcherV.

  4. Re: Der Kühlergrill...

    Autor: JackIsBlack 20.09.17 - 18:20

    Stimmt überhaupt nicht, dass alles schlecht ist, was nicht aus Deutschland kommt. Weiß gar nicht woher du diese These nimmst. Ich schaue mir die Sachen neutral an und Urteile.
    Wenn du allerdings deine rosarote Brille nicht absetzt übersieht du natürlich jegliche Argumentation. Bestes Beispiel die überzähligen Knöpfe bei Opel, du nennst es "form follows function", dabei trifft "design flaw" es eher.
    Materialwahl im Opel kommt auch nicht an das ran, was VW bietet. Den Opel schaut man sich an und denkt "Oh, geht ja eigentlich." Wenn man dann drin sitzt sieht die Welt wieder anders aus. Da fragt man sich eher "Warum Opel, warum?". Vielleicht zahlen die ihren Designern zu wenig? Irgendwo müssen die ja sparen (neben dem Material) um die Autos günstiger anzubieten.
    Dazu werden die Dinger dann noch von Haus aus direkt mit Rabatten in Form von Tageszulassungen versehen, damit überhaupt ein Absatz generiert wird. Ähnlich macht es der PSA Konzern ja auch.

    Wenn ein Opel so viel besser wäre, dann stände sicherlich nicht ein VW an der Spitze der meistverkauften Autos

  5. Re: Der Kühlergrill...

    Autor: ArcherV 20.09.17 - 18:40

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt überhaupt nicht, dass alles schlecht ist, was nicht aus Deutschland
    > kommt.

    Naja, wenn man deine Posts so durchließt kann man halt ganz leicht auf den Trichtern kommen?
    "Tesla? Ein witz!"


    > Materialwahl im Opel kommt auch nicht an das ran, was VW bietet. Den Opel
    > schaut man sich an und denkt "Oh, geht ja eigentlich." Wenn man dann drin
    > sitzt sieht die Welt wieder anders aus.

    Ja, in Punkto Materialwahl geb ich dir ja recht. Aber das ist halt auch nicht alles.

    >Da fragt man sich eher "Warum Opel,
    > warum?".

    Nö, zu keiner Zeit. Ich frag mich z.B. eher warum zB in der A-Klase der Bildschirm so komisch als Pseudotablet ausgeführt ist. Das ist doch total hässlich.


    > Dazu werden die Dinger dann noch von Haus aus direkt mit Rabatten in Form
    > von Tageszulassungen versehen, damit überhaupt ein Absatz generiert wird.
    > Ähnlich macht es der PSA Konzern ja auch.

    Bei VW bekomme ich doch auch Tageszulassungen? Was hingegen richtig ist, das Opel mehr Rabatt gibt. Ich hatte bei meinem Astra damals satte 25% bekommen - das dürfte es bei keinem VW geben.



    Versteh mich nicht falsch, ich habe per se nichts gegen "deutsche" Autos. Eine E-Klasse finde ich z.B. sehr schick. BMW baut auch gut Autos, die gefallen mir nur halt vom Aussehen nicht und die sind auch zu teuer (vor allem Unterhalt). Aber BMW arbeitet z.B. auch sehr eng mit Toyota zusammen (Toyota hat die Dieselmotoren von BMW dafür profitiert BMW von Toyotas Hybridtechnik).

    Aber der VAG Konzern ist mir einfach unsympathisch. Über das Design der Autos kann man ja streiten - ist Geschmackssache - aber ich kaufe bei keinem Konzern welcher nachweislich betrügt. Und dann erst der Preis von VW. So ein Golf kostet mit etwas Ausstattung schon gut 35 bis 40k ¤ - wer kann sich sowas schon heutzutage noch ohne Kredit leisten? Das ist so viel wie das durchschnittliche Jahresgehalt!

    /Edit

    Was bei Opel schlecht ist, ist das Image und die Werkstätten. Die Autos an sich sind gut. Man muss sich zB mal die ganzen Langzeittests anschauen.

    Und bei Toyota sind die Autos auch abseits der Hybridautos alles Dauerläufer.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 18:45 durch ArcherV.

  6. Re: Der Kühlergrill...

    Autor: JackIsBlack 20.09.17 - 21:34

    Zum einen war das mit Tesla eben speziell auf deine Aussage über mich bzgl. des Model 3 gewesen und zum anderen repräsentiert Tesla nicht die komplette ausländische Automobilindustrie.

    Materialwahl ist schon mit das wichtigste, denn im inneren des Autos halte ich mich auf. Äußerlich kann man da schon mal über das ein oder andere hinwegsehen. Gibt immer irgendwas, das einem nicht gefällt.

    Tageszulassungen gibts überall, aber Opel macht damit fast den kompletten Absatz um damit Zulassungszahlen zu generieren und die Preise zu drücken. Bei kaum einem Opel Händler stehen viele Neuwagen, die keine Tageszulassung sind.

    Und letztendlich: Welcher Konzern ist kein Betrüger? Kaum ein Auto hält die Vorschriften ein außerhalb vom Prüfzyklus. Jedes große Unternehmen hinterzieht irgendwie Steuern usw.
    Wir könnten so schöne Motoren fahren, wenn nicht alle paar Jahre neue und überzogene Richtlinien kommen würden.

  7. Re: Der Kühlergrill...

    Autor: ArcherV 20.09.17 - 22:23

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Materialwahl ist schon mit das wichtigste, denn im inneren des Autos halte
    > ich mich auf. Äußerlich kann man da schon mal über das ein oder andere
    > hinwegsehen. Gibt immer irgendwas, das einem nicht gefällt.


    Nun dann bist du eben jemand der Wert auf hochwertige Materialen legt - das ist mir z.B. sowas von egal.
    Das Geld spar ich mir lieber und nehme dafür mehr an Ausstattung rein :-)

    Ich bin eher jemand der sagt, das Auto muss praktisch sein. Dazu möglichst wenig Kosten im Unterhalt, viel Kofferraum - und möglichst langlebig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 22:24 durch ArcherV.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    MFM Hofmaier GmbH & Co. KG, München
  2. Softwareentwickler (m/w/d) im Bereich F&E - Laborinformationsmanagement
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  3. IT Systemadministrator (m/w/d) Remote
    maxcluster GmbH, Paderborn
  4. IT-Service Techniker (m/w/d) für den Innen- und Außendienst
    VORAX-IT GmbH, Heddesheim, Speyer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
Brickit ausprobiert
Lego scannen einfach gemacht?

Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Star Wars Lego UCS Republic Gunship besteht aus fast 3.300 Teilen
  2. Bastelprojekt Forscher bauen Mikroskop mit Lego und iPhone-5-Kamera
  3. Nachhaltigkeit Lego wird bald aus recyceltem Kunststoff hergestellt

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Holoplot angehört: Die Sound-Scheinwerfer
    Holoplot angehört
    Die Sound-Scheinwerfer

    Eine neue Lautsprechertechnologie mit enormem Potenzial: Holoplot bündelt Töne wie Licht und kann damit gezielt jeden Ort im Raum einzeln beschallen. Das klingt beeindruckend.
    Ein Bericht von Martin Wolf

    1. Initiative SOS Telefónica soll "Diebstahl der Kulturfrequenzen" absagen
    2. HDSX TV Sound Optimizer Spezialgerät soll TV-Klang optimal ausbalancieren
    3. MP3-Player Sleevenote ist ein Player für Album-Liebhaber