Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Concept EQV: Mercedes stellt…

Und noch ein Konzeptauto

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und noch ein Konzeptauto

    Autor: Michael_HA 05.03.19 - 15:29

    Die "deutschen" Automobilhersteller hauen eine Studie oder ein Konzeptauto nach dem anderen raus. Nur leider ist davon kaum etwas zu kaufen.

    Fassen wir zusammen:
    e-up, e-Golf -> "angestaubt", zu teuer oder zu kleiner Akku, je nach Ansicht
    BMW i3 -> laufende upgrades, aber einziger vollelektrischer BMW, sechs Jahre altes Konzept, basierend auf einem Stadtauto
    Audi eTron -> wird bereits verkauft, Auslieferung stockt
    Mercedes EQC -> noch nicht bestellbar und kein Termin für Auslieferung

    Mal schauen, wann VW und Co ihre angekündigten Fahrzeuge wirklich in Mengen verkaufen werden.

  2. Re: Und noch ein Konzeptauto

    Autor: Dwalinn 05.03.19 - 15:42

    >Mal schauen, wann VW und Co ihre angekündigten Fahrzeuge wirklich in Mengen verkaufen werden.

    Möglicherweise dann wenn sie auch angekündigt sind. Ich verstehe nicht was die Leute gegen Konzeptfahrzeuge haben, das ist doch keine neue Vorgehensweise sondern wurde bereits bei verbrennern so gemacht. Aber ja wenn man sich erst für dieses Thema interessiert als der Sprung von Auto Bild auf Computer Bild stattgefunden hat kommt ein sowas sicher neu vor

  3. Re: Und noch ein Konzeptauto

    Autor: nekronomekron 05.03.19 - 15:54

    Das liegt daran dass das ein IT-Forum ist.. Seit Tesla und der Elektroautowelle landen immer mehr News aus dem Fahrzeugsektor auch auf Golem. Nur sind die Leser hier es gewohnt, dass zum Vorstellungszeitpunkt das Produkt sofort im Regal steht, spätestens ein paar Monate später. Dass dieses Vorgehen mit Konzeptautos und Vorstellung der Fahrzeuge mehrere Jahre vor Verkaufsstart in der Branche üblich ist interessiert hier keinen. Da wird nur mal wieder das mittlerweile übliche Deutschland-Bashing gepostet um sich selber wieder etwas besser und erhabener zu fühlen..

  4. Re: Und noch ein Konzeptauto

    Autor: HBCHM 05.03.19 - 16:20

    "Da wird nur mal wieder das mittlerweile übliche Deutschland-Bashing gepostet um sich selber wieder etwas besser und erhabener zu fühlen.."

    Deutschland-Bashing?

    Viel wahrscheinlicher sind es die Früchte des breit ausgetragenen Hochmuts der deutschen Automobilindustrie, die nun (zu Recht) geerntet werden.

    Beispielsweise kann man sich für dieses Statement von Matthias Müller aus dem Jahr 2017 garnicht genug schämen.
    https://www.youtube.com/watch?v=wSklSKRkIpk

    Sich in Anbetracht der Geschehnisse und Verhaltensweisen im Bezug auf den Dieselskandal (der im übrigen den gesamten Ruf der deutschen Maschinenbau-Industrie gefährdet hat) auf Sozialkompetenz zu berufen ist schon ein echt starkes Stück.

    Und jemanden als Ankündigungsweltmeister zu betiteln, der im entsprechenden Sektor bereits jahrelang abliefert, ebenfalls.

    Und das sage ich, obwohl ich mir KEINEN Tesla kaufen würde.

  5. Re: Und noch ein Konzeptauto

    Autor: firebolt120 05.03.19 - 16:26

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mal schauen, wann VW und Co ihre angekündigten Fahrzeuge wirklich in
    > Mengen verkaufen werden.
    >
    > Möglicherweise dann wenn sie auch angekündigt sind. Ich verstehe nicht was
    > die Leute gegen Konzeptfahrzeuge haben, das ist doch keine neue
    > Vorgehensweise sondern wurde bereits bei verbrennern so gemacht. Aber ja
    > wenn man sich erst für dieses Thema interessiert als der Sprung von Auto
    > Bild auf Computer Bild stattgefunden hat kommt ein sowas sicher neu vor

    Den Hate gegen Conceptcars läuft langsam an weil die NIE eins auf den Markt bringen.
    Dafür aber jedes Jahr dutzende Modelle vorstellen.

    Tesla z.b. Stellt keine 10 Modelle vor und bringt keins raus.
    Es gibt das
    Model X SUV
    Model S Limo
    Model 3 Coupé?
    Dann ist wurde noch ein Pickup angekündigt und nächstes Jahr konnt der Roadster 2 Sportwagen. Den man auf der Event testen und sehen konnte.

    Unsere Hersteller machen nur noch Renderbilder mit Wunschdaten und Preise.
    Und jedes mal brauchen die 3 Jahre und 2025 wollen dann XX Modelle auf den Markt sein.
    Ich sehe schon das einige sehr bekannte Marken bis Ende 2029 weg sind oder nur noch Nischen bedienen, weil sie aufs falsche Pferd gesetzt haben.

    Tesla ist in der E-Mobilität die Messlatte, daran müssen sich unsere Hersteller messen.
    Und nicht 2025, sondern gestern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.19 16:31 durch firebolt120.

  6. Re: Und noch ein Konzeptauto

    Autor: PiranhA 05.03.19 - 17:06

    Studien und Show-Cars sind halt keine Ankündigungen. Da muss man einfach klar trennen. Die gab es früher auch schon. Ist Teil der Marktforschung und Image-Pflege.

  7. Re: Und noch ein Konzeptauto

    Autor: nixidee 05.03.19 - 17:21

    Michael_HA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "deutschen" Automobilhersteller hauen eine Studie oder ein Konzeptauto
    > nach dem anderen raus. Nur leider ist davon kaum etwas zu kaufen.
    >
    > Fassen wir zusammen:
    > e-up, e-Golf -> "angestaubt", zu teuer oder zu kleiner Akku, je nach
    > Ansicht
    > BMW i3 -> laufende upgrades, aber einziger vollelektrischer BMW, sechs
    > Jahre altes Konzept, basierend auf einem Stadtauto
    > Audi eTron -> wird bereits verkauft, Auslieferung stockt
    > Mercedes EQC -> noch nicht bestellbar und kein Termin für Auslieferung
    >
    > Mal schauen, wann VW und Co ihre angekündigten Fahrzeuge wirklich in Mengen
    > verkaufen werden.
    Nein, der Prototyp des Serienfahrzeugs. Wie lange brauchte das Model 3? Okay, hier wirst du es nie zum Preis von 35.000$ bekommen aber lass den (deutschen) Autobauern doch Zeit aus der Nische einen Massenmarkt zu machen.

  8. Re: Und noch ein Konzeptauto

    Autor: lestard 06.03.19 - 14:27

    Nix gegen Tesla aber die machen auch eine Menge Ankündigungen und brauchen auch ihre Zeit, um die dann umzusetzen.
    Pickup, Roadster, LKW, Model Y...
    Die sind mit E-Autos eben zeitiger gestartet und haben schon einiges vorzuweisen. Aber Ankündigen können die genauso gut.

  9. Re: Und noch ein Konzeptauto

    Autor: Dwalinn 07.03.19 - 10:59

    Konzeptautos auf Shows sind in erster Linie Werbung und keine Ankündigung, klar man kann es wie Musk machen und verkauft tatsächlich ein paar tausend Flammenwerfer aber das ist nunmal nicht der Weg den die Autohersteller gegen wollen. (außer vielleicht Kalaschnikow, aber die stellen erst die Waffen her und machen dann ein Auto).


    Achso über das Model 3 (BlueStar) hatte Musk schon 2008 gesprochen, damals waren aber 20-30k angepeilt. Aber klar er hat ja geliefert und aus dem Familienwagen ist eine Mittelklasse für 35-60k geworden aber preis spielt ja keine Rolle

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. RSG Group GmbH, Berlin
  3. OSRAM GmbH, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben