1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › COPV von SpaceX: Raketentechnik soll…

Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: norbertgriese 12.06.18 - 19:21

    So da mit Umkehrschub gebremst wird.

    Norbert (das sollte auch bei dem Model 3 angeboten werden)

  2. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: JackIsBlack 12.06.18 - 22:09

    Der Tesla muss überhaupt erst einmal auf der Straße sein. Dann kann man darüber reden wer sich erschrecken wird.

  3. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Eheran 13.06.18 - 07:17

    Was genau sollte denn dann passieren? Der rückwärtige Fahrer würde bei einem vom Tesla nach hinten gerichteten Luftausstoß auch eine Verzögerung erfahren, da dann der "Gegenwind schneller ist".

  4. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 08:26

    Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+ hinter einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^

  5. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Palerider 13.06.18 - 08:30

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau sollte denn dann passieren? Der rückwärtige Fahrer würde bei
    > einem vom Tesla nach hinten gerichteten Luftausstoß auch eine Verzögerung
    > erfahren, da dann der "Gegenwind schneller ist".

    Verzögerung durch nach hinten gerichteten Luftausstoß?

  6. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Psy2063 13.06.18 - 08:32

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was genau sollte denn dann passieren? Der rückwärtige Fahrer würde bei
    > > einem vom Tesla nach hinten gerichteten Luftausstoß auch eine
    > Verzögerung
    > > erfahren, da dann der "Gegenwind schneller ist".
    >
    > Verzögerung durch nach hinten gerichteten Luftausstoß?

    unerklärliche Phänomene der Quantenmechanik ¯\_(ツ)_/¯

  7. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Apfelbaum 13.06.18 - 09:42

    Jo, weil jeder Sportwagenfahrer auch immer unbedingt der allerschnellste sein will. Deshalb kaufen auch alle ein und das selbe Modell der selben Automarke, weil gibt nix wat schnella is.

  8. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 10:10

    Weiß nicht wo Du das gelesen haben willst.... aber, ein schnelles Auto, lädt zum schnell fahren ein. Gut E Autos ggf. nicht ^^

  9. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Apfelbaum 13.06.18 - 10:14

    Eine Anspielung auf das "Hinterherhecheln", was nämlich ständig und immer als der grandiose Nachteil von Verbrennern ggü. E-Autos postuliert wird^^. Aber Sportwagen SIND ja sehr schnell und es geht doch den wenigsten darum, der allerschnellste sein und jeden abhängen können zu wollen... :p Nehme ich jedenfalls mal an, ich fahre kein Sportauto^^.

  10. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 11:11

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Anspielung auf das "Hinterherhecheln", was nämlich ständig und immer
    > als der grandiose Nachteil von Verbrennern ggü. E-Autos postuliert wird^^.
    > Aber Sportwagen SIND ja sehr schnell und es geht doch den wenigsten darum,
    > der allerschnellste sein und jeden abhängen können zu wollen... :p Nehme
    > ich jedenfalls mal an, ich fahre kein Sportauto^^.
    Geht mir da nicht anders, wenn ich meinen Sohn so anschaue (18+), dem schon :)
    Liegt wohl u.a. am Alter :)
    Zumindest berichtet er immer von Rundenrekord von dem Hersteller da, Geschwindigkeitsrekord von Herstelle so und so :)

  11. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Cavaron 13.06.18 - 14:30

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+ hinter
    > einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^
    Roadster 2.0 soll einen Bugatti Chiron in die Tasche stecken können was Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit UND Reichweite angeht. Schauen wir mal...

  12. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 14:41

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+ hinter
    > > einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^
    > Roadster 2.0 soll einen Bugatti Chiron in die Tasche stecken können was
    > Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit UND Reichweite angeht. Schauen wir
    > mal...
    Ok, es gibt ja nicht viele verbrenner, wo ich das in der Tat glauben würde. Aber der Bugatti, ich lasse das Benzin direkt ab, Chiron, glaub ich Dir das unbesehen.
    Danach wirds aber schon Eng, viele die weniger Reichweite wird es nicht geben.....
    (Wobei der Chiron schon über 400 fährt und nicht wie Tesla R2 um die 400 ^^ macht aber nix, fährt in freier Natur eh keiner ^^)

  13. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: JackIsBlack 13.06.18 - 16:35

    Dann muss Tesla auf wundersame Weise neue Reifen mitentwickeln, die länger als 10 Minuten den Topspeed aushalten^^

  14. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 16:56

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss Tesla auf wundersame Weise neue Reifen mitentwickeln, die länger
    > als 10 Minuten den Topspeed aushalten^^
    Gibt es halt sowas in der Art:
    Der Reifensatz für den Bugatti Veyron liegt bei etwa 38.000 Euro (je 9500 Euro pro Reifen). Eine einzige Radschraube aus Titan kostet satte 50 Euro. Laut Hersteller Michelin sollten die Reifen nach etwa 4000 Kilometer (bei entsprechender Belastung) gewechselt werden. Nach knapp 10.000 km werden neuen Felgen fällig. Bugatti bietet allerdings ein jährliches Servicepaket für etwa 25.000 Euro an. All inclusive!
    Will glaub aber kaum einer Ausgeben dafür :)

  15. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Seelbreaker 13.06.18 - 17:10

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+ hinter
    > > einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^
    > Roadster 2.0 soll einen Bugatti Chiron in die Tasche stecken können was
    > Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit UND Reichweite angeht. Schauen wir
    > mal...

    War bei dem Bugatti nicht nach 10 Minuten auf MAX-Speed der Tank leer? :P

  16. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 18:39

    Seelbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cavaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SanderK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+
    > hinter
    > > > einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^
    > > Roadster 2.0 soll einen Bugatti Chiron in die Tasche stecken können was
    > > Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit UND Reichweite angeht. Schauen wir
    > > mal...
    >
    > War bei dem Bugatti nicht nach 10 Minuten auf MAX-Speed der Tank leer? :P

    Richtig, würde den aber auch nicht als Auto bezeichnen, eher eine Machbarkeitsstudie :-)
    Aber wie lange hält es der Tesla, Akku müsste ja durchaus warm werden. Ich weiß, selbst wenn es 12 Minuten wären, wäre es länger. Beim tanken liegt der andere dann vorne. Aber wie eingangs erwähnt. Keiner fährt 400+ lange.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiener Neudorf (Österreich)
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Eppendorf AG, Hamburg
  4. Gfeller Consulting & Partner AG, Nordwestschweiz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 12,49€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45