Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › COPV von SpaceX: Raketentechnik soll…

Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: norbertgriese 12.06.18 - 19:21

    So da mit Umkehrschub gebremst wird.

    Norbert (das sollte auch bei dem Model 3 angeboten werden)

  2. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: JackIsBlack 12.06.18 - 22:09

    Der Tesla muss überhaupt erst einmal auf der Straße sein. Dann kann man darüber reden wer sich erschrecken wird.

  3. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Eheran 13.06.18 - 07:17

    Was genau sollte denn dann passieren? Der rückwärtige Fahrer würde bei einem vom Tesla nach hinten gerichteten Luftausstoß auch eine Verzögerung erfahren, da dann der "Gegenwind schneller ist".

  4. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 08:26

    Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+ hinter einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^

  5. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Palerider 13.06.18 - 08:30

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau sollte denn dann passieren? Der rückwärtige Fahrer würde bei
    > einem vom Tesla nach hinten gerichteten Luftausstoß auch eine Verzögerung
    > erfahren, da dann der "Gegenwind schneller ist".

    Verzögerung durch nach hinten gerichteten Luftausstoß?

  6. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Psy2063 13.06.18 - 08:32

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was genau sollte denn dann passieren? Der rückwärtige Fahrer würde bei
    > > einem vom Tesla nach hinten gerichteten Luftausstoß auch eine
    > Verzögerung
    > > erfahren, da dann der "Gegenwind schneller ist".
    >
    > Verzögerung durch nach hinten gerichteten Luftausstoß?

    unerklärliche Phänomene der Quantenmechanik ¯\_(ツ)_/¯

  7. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Apfelbaum 13.06.18 - 09:42

    Jo, weil jeder Sportwagenfahrer auch immer unbedingt der allerschnellste sein will. Deshalb kaufen auch alle ein und das selbe Modell der selben Automarke, weil gibt nix wat schnella is.

  8. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 10:10

    Weiß nicht wo Du das gelesen haben willst.... aber, ein schnelles Auto, lädt zum schnell fahren ein. Gut E Autos ggf. nicht ^^

  9. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Apfelbaum 13.06.18 - 10:14

    Eine Anspielung auf das "Hinterherhecheln", was nämlich ständig und immer als der grandiose Nachteil von Verbrennern ggü. E-Autos postuliert wird^^. Aber Sportwagen SIND ja sehr schnell und es geht doch den wenigsten darum, der allerschnellste sein und jeden abhängen können zu wollen... :p Nehme ich jedenfalls mal an, ich fahre kein Sportauto^^.

  10. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 11:11

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Anspielung auf das "Hinterherhecheln", was nämlich ständig und immer
    > als der grandiose Nachteil von Verbrennern ggü. E-Autos postuliert wird^^.
    > Aber Sportwagen SIND ja sehr schnell und es geht doch den wenigsten darum,
    > der allerschnellste sein und jeden abhängen können zu wollen... :p Nehme
    > ich jedenfalls mal an, ich fahre kein Sportauto^^.
    Geht mir da nicht anders, wenn ich meinen Sohn so anschaue (18+), dem schon :)
    Liegt wohl u.a. am Alter :)
    Zumindest berichtet er immer von Rundenrekord von dem Hersteller da, Geschwindigkeitsrekord von Herstelle so und so :)

  11. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Cavaron 13.06.18 - 14:30

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+ hinter
    > einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^
    Roadster 2.0 soll einen Bugatti Chiron in die Tasche stecken können was Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit UND Reichweite angeht. Schauen wir mal...

  12. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 14:41

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+ hinter
    > > einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^
    > Roadster 2.0 soll einen Bugatti Chiron in die Tasche stecken können was
    > Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit UND Reichweite angeht. Schauen wir
    > mal...
    Ok, es gibt ja nicht viele verbrenner, wo ich das in der Tat glauben würde. Aber der Bugatti, ich lasse das Benzin direkt ab, Chiron, glaub ich Dir das unbesehen.
    Danach wirds aber schon Eng, viele die weniger Reichweite wird es nicht geben.....
    (Wobei der Chiron schon über 400 fährt und nicht wie Tesla R2 um die 400 ^^ macht aber nix, fährt in freier Natur eh keiner ^^)

  13. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: JackIsBlack 13.06.18 - 16:35

    Dann muss Tesla auf wundersame Weise neue Reifen mitentwickeln, die länger als 10 Minuten den Topspeed aushalten^^

  14. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 16:56

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss Tesla auf wundersame Weise neue Reifen mitentwickeln, die länger
    > als 10 Minuten den Topspeed aushalten^^
    Gibt es halt sowas in der Art:
    Der Reifensatz für den Bugatti Veyron liegt bei etwa 38.000 Euro (je 9500 Euro pro Reifen). Eine einzige Radschraube aus Titan kostet satte 50 Euro. Laut Hersteller Michelin sollten die Reifen nach etwa 4000 Kilometer (bei entsprechender Belastung) gewechselt werden. Nach knapp 10.000 km werden neuen Felgen fällig. Bugatti bietet allerdings ein jährliches Servicepaket für etwa 25.000 Euro an. All inclusive!
    Will glaub aber kaum einer Ausgeben dafür :)

  15. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: Seelbreaker 13.06.18 - 17:10

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+ hinter
    > > einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^
    > Roadster 2.0 soll einen Bugatti Chiron in die Tasche stecken können was
    > Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit UND Reichweite angeht. Schauen wir
    > mal...

    War bei dem Bugatti nicht nach 10 Minuten auf MAX-Speed der Tank leer? :P

  16. Re: Da wird sich der hinterhechelnde Sportwagenfahrer böse erschrecken

    Autor: SanderK 13.06.18 - 18:39

    Seelbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cavaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SanderK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der geneigte Sportwagenfahrer, fährt einfach 100-200 km mit 200+
    > hinter
    > > > einem Tesla her und dann weiter, wenn selbiger zum Laden muss..... ^^
    > > Roadster 2.0 soll einen Bugatti Chiron in die Tasche stecken können was
    > > Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit UND Reichweite angeht. Schauen wir
    > > mal...
    >
    > War bei dem Bugatti nicht nach 10 Minuten auf MAX-Speed der Tank leer? :P

    Richtig, würde den aber auch nicht als Auto bezeichnen, eher eine Machbarkeitsstudie :-)
    Aber wie lange hält es der Tesla, Akku müsste ja durchaus warm werden. Ich weiß, selbst wenn es 12 Minuten wären, wäre es länger. Beim tanken liegt der andere dann vorne. Aber wie eingangs erwähnt. Keiner fährt 400+ lange.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099,00€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 288€
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

  1. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud: Wo die Cloud hilft - und wo nicht
    AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud
    Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    Die Cloud wirkt wie ein großes Versprechen: Sie scheint unendliche Möglichkeiten zu bieten, alles zu können und die Zukunft der IT zu sein. Doch nicht jede Cloud-Lösung kann jedem Zweck dienen - und nicht immer ist überhaupt eine sinnvoll.

  2. Anti-Falschmeldung: Whatsapp schränkt weltweit Weiterleitungen ein
    Anti-Falschmeldung
    Whatsapp schränkt weltweit Weiterleitungen ein

    Zuerst auf Mobile-Geräten mit Android, wenig später dann auch auf iPhone und iPad erlaubt Whatsapp das Weiterleiten von Nachrichten nur noch an maximal fünf Kontakte. Damit soll die Verbreitung von Falschmeldungen verhindert werden.

  3. Fritzbox 6820 LTE als v2: Einsteiger-Fritzbox bekommt das LTE-Modul der 6890 v2
    Fritzbox 6820 LTE als v2
    Einsteiger-Fritzbox bekommt das LTE-Modul der 6890 v2

    AVM aktualisiert seine günstige LTE-Fritzbox 6820 LTE. Das neue v2-Modell bekommt ein neues Mobilfunkmodem. Dadurch ändern sich die unterstützten LTE-Bänder und die Geschwindigkeit. Einen kleinen Nachteil gibt es jedoch.


  1. 12:03

  2. 11:52

  3. 11:42

  4. 11:32

  5. 11:22

  6. 11:07

  7. 10:52

  8. 10:35