1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cruise Automation: GM-Tochter…

Wieso keine Bilder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso keine Bilder?

    Autor: LosDelPablos 15.09.17 - 08:44

    Schönen guten Morgen, ich würde sehr gerne wissen wieso keine Bilder in euren Artikeln zu sehen sind? In der Überschrift sieht man z.B. das Autonome Fahrzeug von GM in Kleinformat und nicht vollständig, ich würde es gerne grösser und komplett sehen, aber stattdessen wimmelt es nur so vor Werbung im Artikel.. Werbung ist völlig OK, das muss ja sein, aber wieso keine Bilder? Das verstehe ich nicht..
    Dies betrifft wirklich viele eurer Artikel, ich würde mir mal Gedanken darüber machen..
    LG LosDelPablos

  2. Re: Wieso keine Bilder?

    Autor: rocketfoxx 15.09.17 - 08:57

    Danke, mich ärgert das auch jedes Mal.

  3. Re: Wieso keine Bilder?

    Autor: Heldbock 15.09.17 - 08:58

    Hat mich auch schon sehr oft gestört. Wenigstens das Artikelbild könnten die dann in groß einbinden, finde ich... Aber darauf wurde golem.de schon oft hingewiesen in den Kommentaren, passiert ist bisher nichts...

  4. Re: Wieso keine Bilder?

    Autor: tobster 15.09.17 - 09:57

    Liegt vermutlich am jeweiligen Autor. Golem hat durchaus Bilderstrecken in ein paar Artikeln, auch wenn man diese nur über den Untertitel unter einen angebrachten Bild erreicht. (Ja, setzt voraus, dass eben auch eins eingebunden wird.)

    Ggf. ist es auch einfach problematisch, die Bilder zu kopieren, wenn es keine offiziellen Pressefotos sind. Es hält einen aber auch keiner davon ab den verlinkten Bericht anzusurfen und sich dort die Bilder anzusehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.17 10:01 durch tobster.

  5. Re: Wieso keine Bilder?

    Autor: fg (Golem.de) 15.09.17 - 10:05

    Hallo!

    Wir haben eine Bilderschau ergänzt.

    Grüße,

    Friedhelm Greis

    Golem.de

  6. Re: Wieso keine Bilder?

    Autor: LosDelPablos 16.09.17 - 09:17

    Hallo Herr Greis,

    vielen Dank :)

    Es ist so - man wird auf das Auto neugierig gemacht, aber bekommt kein Foto zu sehen, also nur über Unwege, das fand ich sehr Schade.

    Wünsche allen ein angenehmes Wochenende!

    LG LosDelPablos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Deloitte, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main
  3. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,90€
  2. 349,00€
  3. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  4. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38