1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daimler-Sicherheitschef…

Insassen zuerst ist das einzig richtige

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Insassen zuerst ist das einzig richtige

    Autor: pointX 11.10.16 - 17:26

    Wenn man davon ausgeht, dass das autonome Auto sich verkehrsgerecht verhält, dann ist es nur logisch, dass der Insassenschutz an erster Stelle steht.

    Warum sollte das Auto seine Insassen gefährden, nur weil jemand anders sich nicht verkehrsgerecht verhält und einen Unfall provoziert ?

    Kritische Ausweichmanöver sind ja nur bei unvorhersehbaren Ereignissen notwendig.
    Und dann ist die Unversehrtheit der Insassen das höchste Ziel.
    Wenn dabei dritte zu Schaden kommen, ist das die Schuld derjenigen, welche das unvorhersehbare Ereignis ausgelöst haben.

    Wenn das autonome Auto einem auf seiner Spur entgegenkommenden LKW ausweichen muss und dabei Fußgänger umfährt, dann ist daran nicht das autonome Auto schuld, sondern das entgegenkommende Fahrzeug, dass das Auto zum gefährlichen ausweichen gezwungen hat.

    Die meisten Autofahrer würde lieber in eine Menschenmenge als frontal auf den LKW fahren. Und das ist auch richtig so, da der Autofahrer den Unfall dann nicht herbeigeführt hat, sondern der LKW.

    An "Insassenschutz zuerst" ist nichts verwerfliches, das ist ganz einfach der Zustand, den wir zur Zeit haben. Menschliche Fahrer würden auch nicht anders reagieren und lieber sich selbst schützen.

  2. Re: Insassen zuerst ist das einzig richtige

    Autor: t3st3rst3st 12.10.16 - 13:11

    Wenn das erste Mal ein Autopilot eine Gruppe Menschen überfährt streng nach Programm, oder sogar Kinder, dann war es das. Dann ist die Technik auf Jahrzehnte verbrannt.

  3. Re: Insassen zuerst ist das einzig richtige

    Autor: highfive 12.10.16 - 13:36

    Wie auch schon bei dem anderen Beitrag geantwortet: So ein System wird töten, so lang nicht mal die jetzigen Systeme zb. für Schildererkennung richtig funktionieren.
    Bei mir wurde in einer geschlossenen Ortschaft (kleine Stadt) nahe der Fußgängerzone 80 Kmh vorgegeben. Jetzt rechne dir aus wie das autonome Auto handelt! Der Fußgänger der nun über die Straße geht(einwandfreies Verhalten), wird dann überfahren? Gute Nacht Menschheit ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ulm
  4. Watson Farley & Williams LLP, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    1. Microsoft: Edge-Browser für Linux verfügbar
      Microsoft
      Edge-Browser für Linux verfügbar

      Nach langen Ankündigungen und viel Arbeit stellt Microsoft seinen neuen Edge-Browser auf Chromium-Basis auch für Linux bereit.

    2. Notpetya: USA klagen russische Staatshacker an
      Notpetya
      USA klagen russische Staatshacker an

      Die sechs Angeklagten sollen für etliche Angriffe verantwortlich sein, darunter die Ransomware Notpetya, die weltweit Schäden angerichtet hatte.

    3. Hashfunktion: Git 2.29 unterstützt SHA-256
      Hashfunktion
      Git 2.29 unterstützt SHA-256

      Nach praktischen Angriffen auf SHA-1 musste auch Git seine Technik ändern. Nun gibt es ersten experimentellen Support für SHA-256.


    1. 11:20

    2. 10:55

    3. 10:39

    4. 09:57

    5. 09:42

    6. 09:12

    7. 09:00

    8. 08:52