1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche E-Auto-Pläne: Von…

Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

    Autor: CptBeefheart 26.09.18 - 14:08

    Ich habe selten einen so ausgewogenen Artikel zum Thema deutsche Automobilindustrie und Elektromobilität gelesen!

    Die Probleme von BMW, Audi und Co., mit der Beschaffung von genug Zellen, der noch mangelnden high power schnellladesäulen sowie der Problematik der hohen Verbräuche auf unseren Autobahnen werden aufgezeigt, aber ohne gleich den Untergang zu prophezeien.

    Gleichzeitig wird auch Tesla nicht über den Klee gelobt sondern auf die Probleme bei der Massenfertigung sowie bei der Qualität der Inneneinrichtung hingewiesen.

  2. Re: Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

    Autor: tovi 26.09.18 - 14:26

    Ja, stimmt, nicht so einseitig wie gewohnt.

    Man sollte noch darauf hinweisen, das der Wechsel zu Batterie-Fahrzeugen zu einem hohen Wahrscheinlichkeitsgrad stattfindet und alternative Antriebsarten ( Wasserstoff/Brennstoffzelle oder eFuel / eGas) extrem ineffizienter sind als Akkus.

    Und so überambitioniert ist der Mercedes z.B. auch nicht.
    Ist ja erst Ende nächsten Jahres lieferbar und zudem in ein Verbrenner-Chassis gebaut.
    Und die Specs sind ähnlich eines Tesla von 2012.

    VW will 2020 100.000 Elektroautos bauen. Soo viele ist das auch nicht. Mal sehen wie sich die OEMs bei der Massenherstellung von E-Autos schlagen.

    Es ist tut natürlich weh, sich von seinen gut laufenden Verbrenner-Modellen zu trennen und stattdessen voll auf Elektro zu setzen.
    Hybrid ist eine Lösung mit den Nachteilen beider Konzepte ohne die Vorteile wirklich zu nutzen.

    Und eines wird dabei völlig außen vor gelassen: Was passiert wenn Waymo wirklich vollautonom
    fahren kann? Da sind alle deutschen Meilenweit hintendran.

    Und zu den Produktionskapazitäten von Tesla sind wir in ein paar Tagen am Quartalsende ja schlauer. So wie es aussieht wurde die Mende an Model 3 in Vergleich zum letzten Quartal mehr als verdoppelt. In den USA tut das z.B. BMW schon sehr weh.

  3. Re: Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

    Autor: Jolla 26.09.18 - 14:52

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hybrid ist eine Lösung mit den Nachteilen beider Konzepte ohne die Vorteile
    > wirklich zu nutzen.

    Hybrid hat den Nachteil, dass die Fahrzeuge doppelt Komplex sind und sich dies natürlich auf die Kosten auswirkt. Man muss beide Technologien kaufen und warten. Andererseits wäre für mich ein Hybrid die aktuell beste Lösung. Zur Arbeit rein elektrisch und für weitere Strecken und Urlaub (Wohnwagen) den Verbrenner.

    >
    > Und eines wird dabei völlig außen vor gelassen: Was passiert wenn Waymo
    > wirklich vollautonom
    > fahren kann? Da sind alle deutschen Meilenweit hintendran.

    Daran glaube ich nicht. Meiner Meinung nach kann es das nur geben, wenn alle vollautonom unterwegs sind. Ein Mischbetrieb menschlicher Fahrer und Computer auf der gleichen Straße....das kann ich mir erst in einigen Jahrzehnten vorstellen. Wie gesagt, vollautonom. Nicht irgendwie rechte Spur, 100km/h, Gas und Bremse wird übernommen und sonst nix.

  4. Re: Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

    Autor: |=H 26.09.18 - 15:03

    Das Problem ist, dass Elektrofahrzeuge heute einfach noch zu teuer sind.
    400km Reichweite würden mir vollkommen reichen.
    Die 2-3 Mal im Jahr die man weiter fährt kann man dann auch ein Auto mieten.

  5. Re: Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

    Autor: Ach 26.09.18 - 15:53

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Hybrid hat den Nachteil, dass die Fahrzeuge doppelt Komplex sind und sich dies natürlich auf >die Kosten auswirkt. Man muss beide Technologien kaufen und warten.

    Ganz so dramatisch ist das auch wieder nicht. In einer intelligenten Bauweise springt der Elektromotor dort ein, wo der Verbrenner seine stärksten Schwächen und seinen höchsten Verschleiß aufweist, wobei der Verschleiß des Elektromotor vernachlässigbar ist während sich die Lebensdauer des Verbrenner aber erhöht. Im besten Fall kann man den Verbrenner zudem vereinfachen, sprich : verbilligen.

    Ist also ein Mix Bag : Die Komplexität der zwei Antriebe gegenüber den erzielbaren Vereinfachungen in jedem der Antriebe. Der Verschleiß in zwei Antrieben gegenüber den gesenkten Spitzenlasten in jedem der Antriebe. Will man aus einem Hybrid System schlau werden, muss man halt mehrere Faktoren über die Zeit verfolgen/überschlagen und natürlich darf man auch keinen Faktor auslassen.

  6. Re: Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

    Autor: bernd71 26.09.18 - 16:46

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergleich zum letzten Quartal mehr als verdoppelt. In den USA tut das z.B.
    > BMW schon sehr weh.

    BWM konnte seinen Umsatz in den USA bisher dieses Jahr steigern. Von wehtun ist zumindest bei BWM nichts zu sehen.

  7. Re: Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

    Autor: mrmarkbaum 27.09.18 - 02:36

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Und so überambitioniert ist der Mercedes z.B. auch nicht.
    > Ist ja erst Ende nächsten Jahres lieferbar und zudem in ein
    > Verbrenner-Chassis gebaut.
    > Und die Specs sind ähnlich eines Tesla von 2012.

    Soweit ich weiss bereits ab Sommer und im Vergleich zum X 75D sind nicht nur die Specs besser (von Verarbeitungsqualitaet brauchen wir gar nicht erst anfangen), der wird auch noch ueber 20% guenstiger sein.

  8. Re: Halleluja, ein ausgewogener Artikel!

    Autor: tovi 27.09.18 - 08:38

    Hier mal die Verkaufszahlen vom August in USA im Luxus-Segment
    http://www.goodcarbadcar.net/2018/09/top-20-best-selling-luxury-vehicles-in-america-august-2018/

    Das Model 3 hat BMW und Mercedes massiv Kunden weggenommen,
    und im September wird das nicht viel anders sein.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Produktverantwortliche/IT- -Produktverantwortlicher (m/w/d) Referat Projekt- und Portfoliomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Fachinformatiker als Mitarbeiter IT User Helpdesk (m/w/d)
    Salo Holding AG, Hamburg
  3. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  4. Abteilungsleitung (w/m/d) Produktmanagement Kollaborationsplattform / Phoenix
    Dataport, Altenholz, Kiel, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de