Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Elektroauto-Kauf wird…

Mein Leaf kommt im Dez

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: busaku 12.08.19 - 10:10

    Allerdings wurde ich bezüglich der "Studie" auch nicht gefragt..

  2. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: DeepSpaceJourney 12.08.19 - 10:18

    Ich wurde auch nicht befragt. Würde mir aber auch kein Elektroauto kaufen wollen.

  3. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: busaku 12.08.19 - 10:20

    50% - 50%

    darf ich dich persönlich fragen wieso nicht? Also ohne darüber diskutieren zu wollen. einfach nur deine persönliche ansicht dazu. finde sowas interessant :)

  4. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: DeepSpaceJourney 12.08.19 - 10:54

    Fängt damit an, dass es bisher kein Modell gibt, das mir gefällt, mit Ausnahme des e-Golf (der ist mir aber nicht sportlich genug).
    Porsche Taycan oder Audi e-tron GT würden mein Interesse wecken, aber die werden zu teuer sein.

    Zuhause habe ich keine Lademöglichkeit. Würde mich an sich nicht stören, wenn man die Akkus ähnlich schnell wie einen Tank voll bekommen könnte. Aber so wie es im Moment ist, müsste ich meinen Alltag für das Aufladen umständlich gestalten. Ladesäulen sind hier rar gesät.

    Ich möchte mir kein Auto kaufen, dessen Akku- und Antriebstechnik in den Kinderschuhen steckt. Das ist im Moment noch bei jeder Marke der Fall und spiegelt sich dann später im Weiterverkauf wieder. Wer will schon veraltete Technik gebraucht kaufen?
    Könnte man natürlich mit Leasing umgehen, aber das ist mir zu teuer.

    Fehlender Motorsound :)

  5. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: Dwalinn 12.08.19 - 10:56

    Ich würde auch keins kaufen.
    E Fahrzeuge mit guter Reichweite und schnellladung sind selten und teuer. Mir reicht ein Kleinwagen aus, max. Kompaktwagen aber wenn ich mal weiter fahren will ohne mich an der Ladelotterie zu beteiligen landet man bei 40-50k mit einem Tesla 3.

    In meiner Wohnung kann ich auch nicht laden die 40 Steckdosen im 4 Stock zu nutzen machen halt keinen Sinn (vor allem wenn man die Wohnung eigentlich umweltschonend heizen will). Auf dem Balkon ist zum Glück auch noch eine aber dann müsste ich erstmal das Ladekabel über das Haus führen.
    Mein Vermieter erlaubt mir vielleicht auch einfach eine ladesäule an meinen Parkplatz zu stellen aber das ist sicherlich teuer, davon kann ich mir sicher Benzin für 4-5 Jahre kaufen... Solange will ich aber überhaupt nicht in der Wohnung bleiben und dann ist das Geld halt futsch.

  6. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: busaku 12.08.19 - 10:57

    Alles klar, danke für die Info :)

    Nur zum letzten Punkt hab ich ne Frage: Bist du schon mal e-Auto gefahren?
    Ich wechsle vom S3 zum Leaf und gerade der fehlende Motorsound ist doch sehr sehr angenehm ;)

  7. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: busaku 12.08.19 - 10:59

    @Dwalinn ja, kann ich absolut verstehen. Ich denke, eine schnellere Lade bzw. Tankzeit würde e-Autos deutlich interessanter machen.

    Ich hätte mir wahrscheinlich auch keines gekauft könnte ich nicht auf der Arbeit und zu Hause laden.

  8. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: DeepSpaceJourney 12.08.19 - 11:09

    Gefahren bin ich schon e-Golf, i3, und Tesla S.

    Aber wie kommt man denn vom S3 auf einen Leaf? Das ist ja schon ein enormes Downgrade. :S


    Edit: Für mein Auto suche ich im Moment eine Möglichkeit mehr Motorsound in den Innenraum zu bekommen. Ist mir einfach zu leise.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.19 11:11 durch DeepSpaceJourney.

  9. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: busaku 12.08.19 - 11:18

    Oh, interessant ;) bei mir wars wirklich so: fühlte mich nach ner Woche Probe-e-Auto total in die Vergangenheit zurück versetzt nachdem ich wieder meinen gefahren bin :D

    Für mich ist das kein Downgrade. Ich werde alt :P
    Nein quark. Wenn dich das ernsthaft interessiert (sonst lies gar nicht weiter, is öde und klingt streberhaft).

    In den letzten Jahren bin ich deutlich Umweltbewusster geworden. So nen S schluckt teilweise doch relativ viel. Außerdem Arbeite ich hin und wieder bis spät Abends/Nachts oder bin halt so unterwegs. Wenn man dann beim einparken in die Garage das halbe Wohngebiet weckt, ist das schon peinlich und weniger cool. Ebenso rege ich mich über die Idioten auf, die dann morgens um 6 Uhr Vollkette an der Ampel geben, wo ich gerne noch was schlafen würde/müsste. Also dachte ich: ändere etwas :)

  10. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: DeepSpaceJourney 12.08.19 - 11:28

    Ich fahre auch mit ungefähr 10L(+- 0,5L) Super+ auf 100km im Alltag. Ist nicht viel mehr als die 8 Liter, die mein erstes Auto verbraucht hat, aber ich habe mehr als 4x so viel Leistung.
    Die S und RS Audis kenne ich gut, aber so laut sind die nicht, sofern man nichts an der Abgasanlage modifiziert hat.
    Aber gut, das sind ja alles persönliche Präferenzen

  11. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: busaku 12.08.19 - 11:38

    Früher habe ich das genau so gesehen wie du. 8 auf 10L.. na und? Heute sehe ich 25% Mehrverbrauch = 25% mehr kosten. Das is schon einiges.
    Und heute sehe ich auch eher, Nachts um 3 ist so ein S3 doch schon ganz schön laut, wenn er rückwärts in die leere Garage rollt.

    Aber eben: Das sind nur persönliche Präferenzen. Wenn ich die faszination für nen S oder allgemein sportwagen nicht kennen würde, würde ich wohl keinen fahren :P

    Deshalb fragte ich dich auch nach deinen persönlichen Ansichten und wollte nicht wieder so nen Troll-Thread aufmachen :)
    .. vielleicht werde ich wirklich einfach nur alt. @Tillamook hat es etwas provokant ja bereits ausgedrückt..

  12. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: 32bit 12.08.19 - 12:33

    busaku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50% - 50%
    >
    > darf ich dich persönlich fragen wieso nicht? Also ohne darüber diskutieren
    > zu wollen. einfach nur deine persönliche ansicht dazu. finde sowas
    > interessant :)
    Bei etwas sportlicher Fahrweise würde ich damit im Winter ca 170km weit kommen.
    Mein A3 macht da 600km. Gebraucht, 2 Jahre, mit 100.000 km habe ich 15k bezahlt. Den Nissan gibt es gebaucht nicht, und wenn doch ist er technisch bereits überholt. Ein Akku mit 100.000 km ist schon halb tot.

    Kurz um, der Elektro Spass ist mir viel zu teuer und unkomfortabel.

    Ich fahre meinen A3 noch ein paar Jahre... bis sich die Brennstoffzelle etabliert hat.

    Ach ja, fast vergessen, ich fahre 2 x im Jahr in Urlaub, damit scheidet der Leaf sowieso schon aus.

  13. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: DeepSpaceJourney 12.08.19 - 12:42

    2 Jahre alt und schon 100tkm ist aber ne Hausnummer.

  14. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: busaku 12.08.19 - 12:47

    @32bit:

    hmm, verstehe ich nicht ganz.

    1) ein Leaf im Dauertest hatte nach 100.000km knapp 23% Akku-Kap verloren, das ist weit weg von halb tot.

    2) Technisch bereits überholt? Ist das nicht bei allem so, was man sich gebraucht kauft? Jede neue Motoren-Generation ist Sparsamer, mehr Leistung bei gleichem Verbrauch etc. pp. Oder beziehst du dich hier auf etwas anderes?

    3) Mit unkomfortabel beziehst du dich wahrscheinlich aufs "tanken/laden" ?

  15. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: hrothgaar 12.08.19 - 12:47

    Würde mir auch kein e-Fahrzeug kaufen.

    1. zu geringe Reichweite
    2. Akkutechnik zu alt
    3. Akku ist empflich in der kalten Jahreszeit
    4. Akkutausch zu kostspielig
    5. unwirtschaftlich
    6. zu umständlich beim Laden
    7. dauer des Ladens
    8. mangelndes Vertrauen (die brennen mal gerne...)
    9. "unzählige" Ladesysteme und Bezahlarten (jeder braut sein eigenes Süppchen)
    10. viel viel zu teuer!


    Alternative:
    Wasserstoffantrieb
    1. höhere Reichweite
    2. Treibstoff/Wasserstoff ist ein Abfallprodukt aus der Chemiebranche
    3.emissionsfrei
    4. schneller Tankvorgang
    5. und natürlich haltbare und
    6. nachhaltiger=postive Umweltbilanz
    Negativ: Anschaffungspreis und somit umwirtschaftlich

    Ich werde auch weiterhin mit Verbrennungsmotoren fahren und kaufen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.19 12:52 durch hrothgaar.

  16. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: chefin 12.08.19 - 13:10

    busaku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings wurde ich bezüglich der "Studie" auch nicht gefragt..


    Macht nix, du steckst in den 8 Millionen mit drin die ein solches Auto kaufen wollen. Es geht auch mehr drum, zu wissen, wieviel solcher Kurzstreckenhopser man benötigt. Und wieviel Tankstellen man vieleicht abbauen kann(oder nicht). Ebenso wieviel Schnellladestationen man braucht und wer die finanziert. Also auf wieviel potentielle Käufer man das umlegen muss und wie der Bedarf auf den Autobahnen ist.

    Deswegen ist es belanglos ob DU ein E-Auto kaufst oder nicht oder garkein Auto und nur OPV nutzt. Wichtig ist die landesweite Planung. Und ich finde es gut, wenn sich ein paar finden, die ihr Geld hinlegen um die Technik voran zu bringen. Solche Forschungsbeteiligungen sind wichtig.

    Nicht für mich, ich habe ausgesorgt, ich werde meine Vergaser pflegen und mich erfreuen. Damit kann man auch in 50 Jahren noch fahren, wenn alle anderen sich ihr KM-Kontingent vom Staat beantragen müssen.

  17. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: 32bit 12.08.19 - 13:14

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 Jahre alt und schon 100tkm ist aber ne Hausnummer.
    Vertreter Auto, Langstecke, gepflegt und günstig, es ist ein S-Line.

  18. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: busaku 12.08.19 - 13:32

    "...wenn alle anderen sich ihr KM-Kontingent vom Staat beantragen müssen."

    Interessantes Konzept.
    Der kleine mann zahlt drauf während große firmen sich freikaufen. mehr steuereinnahmen. klingt nach einem konzept, dass der bundesregierung gefallen könnte ;)

  19. Re: Mein Leaf kommt im Dez

    Autor: Clown 13.08.19 - 13:23

    hrothgaar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. zu geringe Reichweite

    Für mich nicht.

    > 2. Akkutechnik zu alt

    Zu alt für was? Fix und Foxi?

    > 3. Akku ist empflich in der kalten Jahreszeit

    Wenn es kalt ist, hast Du weniger Reichweite, ja. Dafür ist der Verschleiß beim Verbrenner im kalten Zustand deutlich höher. Merkste nicht direkt, aber langfristig.

    > 4. Akkutausch zu kostspielig

    Ich hab auch noch nie gehört, dass jemand einen Akku getauscht hat. Zudem: Einen Verbrennermotor tauschen, ist ebenfalls kostspielig.

    > 5. unwirtschaftlich

    Im Vergleich zu was?

    > 6. zu umständlich beim Laden

    Also ist jedes Smartphone umständlich?

    > 7. dauer des Ladens

    Da das Fahrzeug die meiste Zeit nur rumsteht, ist die Dauer absolut vernachlässigbar.

    > 8. mangelndes Vertrauen (die brennen mal gerne...)

    "Die brennen mal gerne"... Google selbst nach den Zahlen, dann fällt Dir vlt was auf.

    > 9. "unzählige" Ladesysteme und Bezahlarten (jeder braut sein eigenes
    > Süppchen)

    Ja, das stimmt. So wie ich die Kapitalismusverteidiger aber verstanden habe "regelt das der Markt" oder so... ;)

    > 10. viel viel zu teuer!

    Ist das nicht nur ein umformulierter Punkt 5?

    > Alternative:
    > Wasserstoffantrieb
    > 1. höhere Reichweite

    Interessiert mich nicht

    > 2. Treibstoff/Wasserstoff ist ein Abfallprodukt aus der Chemiebranche

    HAHA! Klar, wenn wir das in der Masse brauchen sollten, müssen wir das ja nicht mehr extra herstellen.

    > 3.emissionsfrei

    Genauso emissionsfrei wie ein (reines) Akkuauto

    > 4. schneller Tankvorgang

    Schneller als ein Ladevorgang, aber beileibe nicht so schnell wie das Tanken eines Verbrenners.

    > 5. und natürlich haltbare und
    > 6. nachhaltiger=postive Umweltbilanz

    Beides Punkte, die mit reinen Akkuautos schneller erreicht werden

    > Negativ: Anschaffungspreis und somit umwirtschaftlich

    Ist immer so ein bissl die Frage, was einem Lebensraum wert ist, dann ist so schnell gar nichts mehr unwirtschaftlich.
    Zudem fallen mir da noch andere Negativpunkte ein, aber das wurde ja bereits alles besprochen.

    > Ich werde auch weiterhin mit Verbrennungsmotoren fahren und kaufen.

    Find ich gut, dass Du wenigstens offen zugibst, dass Dir Deiner und anderer Leute Lebensräume schnurzpiepegal sind. Und ja, mir ist natürlich klar, dass einer alleine nicht den riesen Unterschied macht, aber genügend Leute denken wie Du und das ist schon seit Jahrzehnten ein Problem.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  4. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21