Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Grüne verlangen…

Ich kann meinen Anlasser im laufenden Betrieb...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann meinen Anlasser im laufenden Betrieb...

    Autor: chefin 06.11.18 - 10:05

    ...dazu schalten.

    Damit dürfte also mein Diesel Speedlimit gegen das E-Mobil Limit ausgetauscht werden.

    Alternativ (ich weis nicht genau wie lange mein Anlasser das mitmacht) dachte ich drüber nach ein Pedilec-Motor als Schubverstärker wie im Rad einzubauen. Auch damit müsste es wohl gehen.

    Zu Deutsch: so einen Blödsinn wie die Grünen gerade von sich geben habe ich seit langem nicht mehr gehört. E-Autos sind tendenziell eher langsam unterwegs um die Akkureichweite zu erhöhen. Weil bei E-Autos jeder Zeitgewinn durch etwas schnelleres Fahren an der nächsten Ladestation verloren geht.

    Und was bitte soll das sein, wenn E-Autos die man als Fussgänger deutlich schlechter wahrnimmt dann schnell fahren dürfen, während Verbrenner aus Sicherheitsgründen langsam machen müssen. Die 50 in der Stadt haben schliesslich einen guten Grund und der hat mit Schadstoffen garnichts zu tun. Ebenso reduziert ein E-Auto nicht den Globalen sondern nur den lokalen Schadstoffausstoss. Aktuell sind wir noch ewig weit von einer schadstoffreien Stromerzeugung weg. Und das was wir aktuell erzeugen geht ja schon für Haushalt und Industrie drauf. Wenn nun mehr E-Autos kommen, muss mehr Strom erzeugt werden und mehr Strom kann man eben nur mit Kohlekraftwerken erzeugen. Solar und Wind wird ja nur dann reduziert oder abgeschaltet, wenn die Kohlemeiler bereits am unteren Limit arbeiten. Den Kohlemeiler kann man nicht ganz ausschalten. Dann müsste man den Schamott tauschen, hätte einige Tage Stillstand.

    Aber schauen wir mal, wann die erste Klage dagegen anläuft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock
  3. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. 3,99€
  3. 4,31€
  4. (-81%) 0,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Google: Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV
    Google
    Stadia kommt offenbar 2020 auf Android TV

    Der Cloud-Gamingdienst Stadia von Google soll laut inoffiziellen Informationen im kommenden Jahr auch auf Android TV landen. Das Smart-TV-System ist in einigen Mediaplayern und Fernsehern vorinstalliert.

  2. GNU-Gründer: Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück
    GNU-Gründer
    Richard Stallman tritt von MIT- und FSF-Position zurück

    Nach verstörenden Äußerungen zu einem der Opfer Jeffrey Epsteins tritt der Gründer des GNU-Projekts, Richard Stallman, von seiner Position beim MIT und dem FSF-Vorstand zurück.

  3. Fossil: Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben
    Fossil
    Google soll hybride Smartwatch-Technologie gekauft haben

    Beim 40-Millionen-Dollar-Deal mit Fossil Anfang 2019 hat Google offenbar Technologie und Entwickler rund um eine hybride Smartwatch gekauft. Fraglich ist, ob Google die Technik tatsächlich für eine eigene Uhr verwenden wird - bislang macht es weniger den Anschein.


  1. 10:31

  2. 10:16

  3. 10:06

  4. 09:30

  5. 09:06

  6. 09:03

  7. 08:37

  8. 07:43