Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dieselgipfel: Regierung fördert…

Warum kein Erdgas

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kein Erdgas

    Autor: Dwalinn 29.11.17 - 13:13

    Das ist nicht nur günstiger sondern sollte sogar Umweltfreundlicher sein.
    Klar auf lange Sicht kann sich die Batterie durchsetzen da man hier komplett auf Grüne Energie umsteigen kann.... aber bitte doch nicht zu einem Zeitpunkt wo die Batterie so teuer ist.

  2. Re: Warum kein Erdgas

    Autor: thinksimple 29.11.17 - 14:05

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nicht nur günstiger sondern sollte sogar Umweltfreundlicher sein.
    > Klar auf lange Sicht kann sich die Batterie durchsetzen da man hier
    > komplett auf Grüne Energie umsteigen kann.... aber bitte doch nicht zu
    > einem Zeitpunkt wo die Batterie so teuer ist.

    Erdgas für Benziner und GTL für Diesel und schon hätte man ohne grossen Aufwand ein Zwischenziel erreicht.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.17 14:05 durch thinksimple.

  3. Re: Warum kein Erdgas

    Autor: Dwalinn 29.11.17 - 15:13

    Okay es geht also mehr um bestehende Fahrzeuge günstig auf/umzurüsten.

    Wie sieht es aber bei neuen Fahrzeugen aus lohnt es sich da nicht gleich auf Erdgas zu setzen? (hatte auf die schnelle nur Wikipedia mit vernünftigen Infos gefunden, ansonsten hieß es immer ist noch zu teuer in der Herstellung)

  4. Re: Warum kein Erdgas

    Autor: azeu 29.11.17 - 22:36

    Wie sollen die Batterien dann günstiger werden, wenn sie niemand kauft und somit den Preis senkt?

    ... OVER ...

  5. Re: Warum kein Erdgas

    Autor: chefin 30.11.17 - 07:36

    Erdgasmotoren haben weniger Leistung. Spielt beim PKW eine geringere Rolle als beim Bus, daher gibts relativ viele PKW mit Gasumrüstung. Busse sind hingegen nicht gerade Übermotorisiert wie PKWs.

    Erdgas erfordert andere Motoren, um die volle Leistung auszuschöpfen. Deswegen wird beim Umrüstmotor ziemlich viel Leistung reduziert um ihn haltbar zu machen (Thema langsamere aber heisere Verbrennung). Das ist bei aktuellen Fahrzeugen dann halt nicht möglich, man kann es nur bei Neufahrzeugen erwerben. Setzt aber dann auf eine Technik die man eigentlich loswerden will. So ein Stadtbus wird 10-15, manche 20 Jahre gefahren.

    Kann man sagen: würde gehen, aber wäre unwirtschaftlich, löst das problem nicht. Schliesslich bleiben die Schadstoffe in der Stadt und darum geht es. Elektroautos sind ja keinesfalls schadstofffrei. Jedes Elektroauto das heute dazu kommt triggert die Erzeugung von Kohlestrom. Weil man nur Kohlestrom, bzw Gas oder Dieselkraftwerke zur Lastregelung nimmt. Solar und Wind wird möglichst vollständig eingespeist. Und damit aktuell auch ohne E-Autos zu 100% verbraucht. Was aber schon verbraucht wird, kann ich nicht nochmal woanders verbrauchen, auch nicht rechnerisch. Folglich verlagern Elektroautos die Emmission aktuell nur. Das wird irgendwann anders aussehen.

    Leider ist das Auto der Punkt den man am schnellsten Umstellen kann. Besser wäre es Heizungen weg von Verbrennung. Holz erzeugt sehr viel Feinstaub, Heizöl ebenfalls. Hier kann man froh sein das wir soviel Gasheizungen haben. Wir verbrauchen 50% der Energie im Privathaushalt für Wärme. Heizungen umstellen wäre also besser. Aber eben politisch ein Genickschuss für die Regierung die das beschliesst.

  6. Re: Warum kein Erdgas

    Autor: Dwalinn 30.11.17 - 09:35

    Durch Forschung, klar geht es durch skaleneffekte dann immer noch günstiger aber zumindest eine bessere Grundlage sollte man schaffen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,29€
  2. 0,95€
  3. 58,99€
  4. 199€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
    Geforce RTX 2060 im Test
    Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

    Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
    2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
    3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

    1. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
      DEV Systemtechnik
      Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

      Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.

    2. Ausrüster: Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab
      Ausrüster
      Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab

      Bei Nokia Deutschland werden 15 Prozent der Arbeitsplätze in allen Bereichen gestrichen. Offenbar laufen die Geschäfte trotz 5G-Einführung nicht zufriedenstellend, weil die USA den Handelskrieg mit China weiter anheizen.

    3. Amazon: Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis
      Amazon
      Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis

      Amazon verkauft den normalen Fire TV Stick mit einer verbesserten Fernbedienung. Damit lässt sich auch die Lautstärke des Fernsehers oder einer Soundbar steuern. Kurzzeitig gibt es die Fire-TV-Fernbedienung einzeln zum halben Preis.


    1. 20:07

    2. 18:46

    3. 18:00

    4. 17:40

    5. 17:25

    6. 17:13

    7. 17:04

    8. 16:22