Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doug Field: Teslas Chefingenieur…

Apple möglicher Partner von Tesla?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: tN023 10.08.18 - 09:35

    Bemerkenswert dass niemand zumindest spekuliert Apple könnte bei Tesla einsteigen.

    Liegt schon irgendwie auf der Hand, da Apple selbst scheinbar kein Fahrzeug entwickeln wird und Elon Musk meinte, die Finanzierung eines Rückkaufs der Aktien wäre gesichert. Nicht viele Unternehmen haben so viel Geld dazu.

  2. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: schap23 10.08.18 - 09:41

    Der wahre Wert von Tesla liegt weit unter der Marktkapitalisierung. Bislang macht Tesla keine Gewinne und der technische Vorsprung ist zusammengeschmolzen, bzw. z.B. bei autonomen Autos nie da gewesen. Insofern wäre das ein schlechtes Geschäft.

  3. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: nightmar17 10.08.18 - 09:41

    tN023 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bemerkenswert dass niemand zumindest spekuliert Apple könnte bei Tesla
    > einsteigen.
    >
    > Liegt schon irgendwie auf der Hand, da Apple selbst scheinbar kein Fahrzeug
    > entwickeln wird und Elon Musk meinte, die Finanzierung eines Rückkaufs der
    > Aktien wäre gesichert. Nicht viele Unternehmen haben so viel Geld dazu.
    gab es nicht schon vor Jahren das Gerücht, dass Apple Tesla kaufen wollte.

    https://www.golem.de/news/elektroautos-kauft-apple-tesla-motors-1402-104609.html

    Apple hätte auf jeden Fall das Geld dazu. Auch eine tiefe Partnerschaft wäre möglich.

  4. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: nightmar17 10.08.18 - 09:44

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der wahre Wert von Tesla liegt weit unter der Marktkapitalisierung. Bislang
    > macht Tesla keine Gewinne und der technische Vorsprung ist
    > zusammengeschmolzen, bzw. z.B. bei autonomen Autos nie da gewesen. Insofern
    > wäre das ein schlechtes Geschäft.

    Das hat nichts zu sagen. Whatsapp wurde auch für 19 Milliarden verkauft und hat quasi keinen Umsatz gemacht.
    Die Gigafactory und das Knowhow von Tesla ist schon einiges Wert.
    Allein der Name dürfte ein paar Milliarden kosten.

  5. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: gadthrawn 10.08.18 - 09:49

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der wahre Wert von Tesla liegt weit unter der Marktkapitalisierung.
    > Bislang
    > > macht Tesla keine Gewinne und der technische Vorsprung ist
    > > zusammengeschmolzen, bzw. z.B. bei autonomen Autos nie da gewesen.
    > Insofern
    > > wäre das ein schlechtes Geschäft.
    >
    > Das hat nichts zu sagen. Whatsapp wurde auch für 19 Milliarden verkauft und
    > hat quasi keinen Umsatz gemacht.
    > Die Gigafactory und das Knowhow von Tesla ist schon einiges Wert.
    > Allein der Name dürfte ein paar Milliarden kosten.

    Das KnowHow der Gigafactory gehört nur.. Panasonic. Ebenso wie die meisten Anteile der Gigafactory.... Tesla hat nur an den Gebäuden selbst einen Anteil...

  6. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: bazoom 10.08.18 - 10:11

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der wahre Wert von Tesla liegt weit unter der Marktkapitalisierung.
    > Bislang
    > > macht Tesla keine Gewinne und der technische Vorsprung ist
    > > zusammengeschmolzen, bzw. z.B. bei autonomen Autos nie da gewesen.
    > Insofern
    > > wäre das ein schlechtes Geschäft.
    >
    > Das hat nichts zu sagen. Whatsapp wurde auch für 19 Milliarden verkauft und
    > hat quasi keinen Umsatz gemacht.
    > Die Gigafactory und das Knowhow von Tesla ist schon einiges Wert.
    > Allein der Name dürfte ein paar Milliarden kosten.

    Whatsapp hatte (und hat) aber eine gigantische Userbase, und die hat Facebook gekauft, nicht den Messanger, das hätten sie wohl noch selber programmieren können...
    Daten = Geld, erst recht wenn man dieses mit Werbung verdient.

  7. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: pumok 10.08.18 - 10:20

    Das stimmt, doch könnte ich mir vorstellen, dass für ein Unternehmen wie Apple auch eine riesige Menge an zusätzlichen Fanboys zu kaufen interessant sein könnte ;-)

  8. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: Jolla 10.08.18 - 10:31

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das KnowHow der Gigafactory gehört nur.. Panasonic. Ebenso wie die meisten
    > Anteile der Gigafactory.... Tesla hat nur an den Gebäuden selbst einen
    > Anteil...

    Ich frage mich ja sowieso was das besondere an Tesla ist. Die Autos sind es ganz sicher nicht.

  9. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: jo-1 10.08.18 - 10:41

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tN023 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bemerkenswert dass niemand zumindest spekuliert Apple könnte bei Tesla
    > > einsteigen.
    > >
    > > Liegt schon irgendwie auf der Hand, da Apple selbst scheinbar kein
    > Fahrzeug
    > > entwickeln wird und Elon Musk meinte, die Finanzierung eines Rückkaufs
    > der
    > > Aktien wäre gesichert. Nicht viele Unternehmen haben so viel Geld dazu.
    > gab es nicht schon vor Jahren das Gerücht, dass Apple Tesla kaufen wollte.
    >
    > www.golem.de
    >
    > Apple hätte auf jeden Fall das Geld dazu. Auch eine tiefe Partnerschaft
    > wäre möglich.

    Warum sollte Apple Tesla kaufen oder bei denen einsteigen?

    Apple hat seit Jahren nur Vorteile die Produktion andre machen zu lassen ohne Anteile zu besitzen. Es gibt genügend Autobauer wie Magna oder Valmet. Wenn Apple ein Auto bauen will, dann finden sie sicher weniger zickige Geschäftspartner - kann mir schwer vorstellen, dass Tim mit Elon gut könnte ;-)

  10. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: Oktavian 10.08.18 - 10:47

    > Das stimmt, doch könnte ich mir vorstellen, dass für ein Unternehmen wie
    > Apple auch eine riesige Menge an zusätzlichen Fanboys zu kaufen interessant
    > sein könnte ;-)

    Die Frage ist, ob die Schnittmenge zwischen Tesla-Fanboys und Apple-Fanboys nicht recht groß ist. Oder ob nicht nahezu die Tesla-Fanboys eine echte Teilmenge der Apple-Fanboys sind.

  11. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: jo-1 10.08.18 - 10:52

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das stimmt, doch könnte ich mir vorstellen, dass für ein Unternehmen wie
    > > Apple auch eine riesige Menge an zusätzlichen Fanboys zu kaufen
    > interessant
    > > sein könnte ;-)
    >
    > Die Frage ist, ob die Schnittmenge zwischen Tesla-Fanboys und Apple-Fanboys
    > nicht recht groß ist. Oder ob nicht nahezu die Tesla-Fanboys eine echte
    > Teilmenge der Apple-Fanboys sind.

    Denke die beiden "Fan-gemeinden" haben eine sehr geringe Überlappung - den teslas fehlt es einfach an Durchdachtet und am guten Design - so hässlich wäre sicher kein Apple-E-Mobil ;-)

    Als 20+ Jahre Apple Nutzer finde ich Tesla zum Gähnen - BMW baut da schon eher Apple-artige E-Mobile. Den i3 finde ich vom Grundkonzept her deutlich besser.

    Völlig von null starten und ein leichtes, kleines Stadtauto - wo E-Mobilität Sinn macht wenn es kein gutes ÖPNV Netz gibt.

    Auf langen strecken sind in er oberen Mittelklasse (=Reisewagen) die Diesel immer noch umweltschonender in Deutschland.

    https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-und-innovation/abgas/oekobilanz/default.aspx

  12. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: FreierLukas 10.08.18 - 10:59

    Euer Denken gehört ins letzte Jahrtausend. Natürlich ist Tesla momentan der heiße Scheiß. Welcher Autohersteller hat sonst eine halbe Million Vorbestelllungen auf ein neues Modell? Die Zeiten ändern sich. Auch wenn ein paar rationale ITler meinen es besser zu wissen ändert das nicht die Tatsache das Tesla heute mehr Marktmacht hat als alle anderen Hersteller. Denkt euch einfach mal alle Benziner und Diesel weg. Wer sonst hat ein Produkt dass viele unbedingt haben wollen? Tesla hat gleich 5. Alle ihre Produkte werden ihnen aus den Händen gerissen. Das ist schonmal eine Gemeinsamkeit mit Apple.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.18 10:59 durch FreierLukas.

  13. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: nightmar17 10.08.18 - 11:01

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tN023 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bemerkenswert dass niemand zumindest spekuliert Apple könnte bei Tesla
    > > > einsteigen.
    > > >
    > > > Liegt schon irgendwie auf der Hand, da Apple selbst scheinbar kein
    > > Fahrzeug
    > > > entwickeln wird und Elon Musk meinte, die Finanzierung eines Rückkaufs
    > > der
    > > > Aktien wäre gesichert. Nicht viele Unternehmen haben so viel Geld
    > dazu.
    > > gab es nicht schon vor Jahren das Gerücht, dass Apple Tesla kaufen
    > wollte.
    > >
    > > www.golem.de
    > >
    > > Apple hätte auf jeden Fall das Geld dazu. Auch eine tiefe Partnerschaft
    > > wäre möglich.
    >
    > Warum sollte Apple Tesla kaufen oder bei denen einsteigen?
    >
    > Apple hat seit Jahren nur Vorteile die Produktion andre machen zu lassen
    > ohne Anteile zu besitzen. Es gibt genügend Autobauer wie Magna oder Valmet.
    > Wenn Apple ein Auto bauen will, dann finden sie sicher weniger zickige
    > Geschäftspartner - kann mir schwer vorstellen, dass Tim mit Elon gut könnte
    > ;-)

    Keine Ahnung warum die das sollten, aber die Gespräche liefen anscheindend.

  14. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: captain_spaulding 10.08.18 - 11:02

    Wenn man den Innenraum von BMW I3 und Tesla Model 3 vergleicht, ist BMW eindeutig Nokia und Tesla Apple.
    Apple würde kein Knöpfe/Hebel/Tasten-Auto bauen.

  15. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: sidekick1 10.08.18 - 11:05

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Das stimmt, doch könnte ich mir vorstellen, dass für ein Unternehmen
    > wie
    > > > Apple auch eine riesige Menge an zusätzlichen Fanboys zu kaufen
    > > interessant
    > > > sein könnte ;-)
    > >
    > > Die Frage ist, ob die Schnittmenge zwischen Tesla-Fanboys und
    > Apple-Fanboys
    > > nicht recht groß ist. Oder ob nicht nahezu die Tesla-Fanboys eine echte
    > > Teilmenge der Apple-Fanboys sind.
    >
    > Denke die beiden "Fan-gemeinden" haben eine sehr geringe Überlappung - den
    > teslas fehlt es einfach an Durchdachtet und am guten Design - so hässlich
    > wäre sicher kein Apple-E-Mobil ;-)
    >
    > Als 20+ Jahre Apple Nutzer finde ich Tesla zum Gähnen - BMW baut da schon
    > eher Apple-artige E-Mobile. Den i3 finde ich vom Grundkonzept her deutlich
    > besser.

    Deswegen lautete die Aussage ja auch

    > Oder ob nicht nahezu die Tesla-Fanboys eine echte Teilmenge der Apple-Fanboys sind.

    Ich glaube schon, dass ein großteil der Tesla-Besitzer ein oder mehrere iDevices besitzt.
    Wenn alle dagegen Appler einen Tesla wollten wären die Vorbestellungen wohl minimal höher.

  16. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: jo-1 10.08.18 - 11:06

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Euer Denken gehört ins letzte Jahrtausend. Natürlich ist Tesla momentan der
    > heiße Scheiß. Welcher Autohersteller hat sonst eine halbe Million
    > Vorbestelllungen auf ein neues Modell? Die Zeiten ändern sich. Auch wenn
    > ein paar rationale ITler meinen es besser zu wissen ändert das nicht die
    > Tatsache das Tesla heute mehr Marktmacht hat als alle anderen Hersteller.
    > Denkt euch einfach mal alle Benziner und Diesel weg. Wer sonst hat ein
    > Produkt dass viele unbedingt haben wollen? Tesla hat gleich 5. Alle ihre
    > Produkte werden ihnen aus den Händen gerissen. Das ist schonmal eine
    > Gemeinsamkeit mit Apple.

    Aha ;-)

    die 96,8 Mio. andren Mobile zählen natürlich nicht ;-)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftszahlen_zum_Automobil

    das sind etwa 0,2 % vom weltweiten Markt - keine Ahnung wie viel Vorbestellungen bspw. BMW hat - bei 3-6 Monaten Lieferzeit und rund 2,6 Mio. Fahrzeugen im Jahr sind das im Durchschnitt rund 1 Mio. Bestellungen bis zur Lieferung - wenn ich mich da mal nicht sehr verrechnet haben sollte ;-)

  17. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: sofries 10.08.18 - 11:06

    Man muss sagen, dass Tesla zumindest einer der wenigen Autohersteller ist die Elektroautos bauen, die Kunden wirklich gerneenaben wollen als Auto. Die anderen Hersteller nenmen entweder ein bestehendesl Modell und ändern es nur ein wenig ab oder bauen irgendwelche hässlichen Modelle die nur an Autovermietungen oder irgendwelche Test Projekte in der Statt zugelassen werden. Ich kenne keinen Menschen der von einem davon träumt einen i3 zu besitzen , geschweige dennvon den Machwerken anderer hersteller.

  18. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: jo-1 10.08.18 - 11:07

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nightmar17 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > tN023 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Bemerkenswert dass niemand zumindest spekuliert Apple könnte bei
    > Tesla
    > > > > einsteigen.
    > > > >
    > > > > Liegt schon irgendwie auf der Hand, da Apple selbst scheinbar kein
    > > > Fahrzeug
    > > > > entwickeln wird und Elon Musk meinte, die Finanzierung eines
    > Rückkaufs
    > > > der
    > > > > Aktien wäre gesichert. Nicht viele Unternehmen haben so viel Geld
    > > dazu.
    > > > gab es nicht schon vor Jahren das Gerücht, dass Apple Tesla kaufen
    > > wollte.
    > > >
    > > > www.golem.de
    > > >
    > > > Apple hätte auf jeden Fall das Geld dazu. Auch eine tiefe
    > Partnerschaft
    > > > wäre möglich.
    > >
    > > Warum sollte Apple Tesla kaufen oder bei denen einsteigen?
    > >
    > > Apple hat seit Jahren nur Vorteile die Produktion andre machen zu lassen
    > > ohne Anteile zu besitzen. Es gibt genügend Autobauer wie Magna oder
    > Valmet.
    > > Wenn Apple ein Auto bauen will, dann finden sie sicher weniger zickige
    > > Geschäftspartner - kann mir schwer vorstellen, dass Tim mit Elon gut
    > könnte
    > > ;-)
    >
    > Keine Ahnung warum die das sollten, aber die Gespräche liefen anscheindend.

    klar - haben Kunden bei uns auch schon gemacht - nur um zu wissen was die Konkurrenz zum eigenen Produkt macht.

    Ich würde da auch Gespräche führen um raus zu bekommen wie die strategische Sicht ist - reden kann man viel :-)

  19. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: jo-1 10.08.18 - 11:09

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man den Innenraum von BMW I3 und Tesla Model 3 vergleicht, ist BMW
    > eindeutig Nokia und Tesla Apple.
    > Apple würde kein Knöpfe/Hebel/Tasten-Auto bauen.


    also nach meinem Kenntnis stand haben alle LapTops bei Apple Tasten - nur die Geräten die ultra mobil sind haben keine Tasten - BMW hat eine aussergewöhnlich gute Ergonomie und das Model 3 ist im Innenraum nich grade der Hit - war unlängst in den Staaten und mein Kollege hat sich einen bestellt - war nett zu ihm - das würde ich mir nie kaufen :-)

  20. Re: Apple möglicher Partner von Tesla?

    Autor: jo-1 10.08.18 - 11:10

    sidekick1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oktavian schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Das stimmt, doch könnte ich mir vorstellen, dass für ein Unternehmen
    > > wie
    > > > > Apple auch eine riesige Menge an zusätzlichen Fanboys zu kaufen
    > > > interessant
    > > > > sein könnte ;-)
    > > >
    > > > Die Frage ist, ob die Schnittmenge zwischen Tesla-Fanboys und
    > > Apple-Fanboys
    > > > nicht recht groß ist. Oder ob nicht nahezu die Tesla-Fanboys eine
    > echte
    > > > Teilmenge der Apple-Fanboys sind.
    > >
    > > Denke die beiden "Fan-gemeinden" haben eine sehr geringe Überlappung -
    > den
    > > teslas fehlt es einfach an Durchdachtet und am guten Design - so
    > hässlich
    > > wäre sicher kein Apple-E-Mobil ;-)
    > >
    > > Als 20+ Jahre Apple Nutzer finde ich Tesla zum Gähnen - BMW baut da
    > schon
    > > eher Apple-artige E-Mobile. Den i3 finde ich vom Grundkonzept her
    > deutlich
    > > besser.
    >
    > Deswegen lautete die Aussage ja auch
    >
    > > Oder ob nicht nahezu die Tesla-Fanboys eine echte Teilmenge der
    > Apple-Fanboys sind.
    >
    > Ich glaube schon, dass ein großteil der Tesla-Besitzer ein oder mehrere
    > iDevices besitzt.
    > Wenn alle dagegen Appler einen Tesla wollten wären die Vorbestellungen wohl
    > minimal höher.

    iDevices sind nicht Apple wie ich es schätze - für mich sind Telephone einfach nur Telephone - wahrscheinlich bin ich zu alt ;-)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. netvico GmbH, Stuttgart
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  3. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
    Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

    Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski


      1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
        Android
        Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

        Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

      2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
        Google
        Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

        Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

      3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
        e*message
        Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

        Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


      1. 15:23

      2. 13:48

      3. 13:07

      4. 11:15

      5. 10:28

      6. 09:02

      7. 18:36

      8. 18:09