Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drivemode: Autodisplay soll durch…

Viel Glück damit!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Glück damit!

    Autor: Keridalspidialose 24.02.16 - 11:34

    Die Smartphonehersteller haben sicherlich große Lust ihre Geräte nach den Vorgaben der Automobilhersteller zu entwerfen und ggf. neue Ideen und Trends, die einen Wettbewerbsvorteil bringen können, deswegen zu verwerfen.

    Ist ja nicht so dass die Displays im Fahrzeug noch kostenmäßig ins Gewicht fallen. Es ist viel einfach das Smartphone in der Tasche per Funk an das Fahrzeugdisplay anzubinden und fertig. Wozu soll man es physisch ins Fahrzeug fummeln? Total unnötig.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Viel Glück damit!

    Autor: bofhl 24.02.16 - 11:54

    Stimmt - wenn ich daran denke, dass selbst Luxus-Fahrzeughersteller es nicht mal schaffen in ihren neuesten Fahrzeugen gut 2 Jahre alte Smartphones anzubinden (von den aktuellen Smartphones gar nicht zu reden), graust mir bei dem Gedanken von so was!

  3. Re: Viel Glück damit!

    Autor: gadthrawn 24.02.16 - 12:26

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Smartphonehersteller haben sicherlich große Lust ihre Geräte nach den
    > Vorgaben der Automobilhersteller zu entwerfen und ggf. neue Ideen und
    > Trends, die einen Wettbewerbsvorteil bringen können, deswegen zu
    > verwerfen.
    >
    > Ist ja nicht so dass die Displays im Fahrzeug noch kostenmäßig ins Gewicht
    > fallen. Es ist viel einfach das Smartphone in der Tasche per Funk an das
    > Fahrzeugdisplay anzubinden und fertig. Wozu soll man es physisch ins
    > Fahrzeug fummeln? Total unnötig.


    Ich lege mein Smartphone im Auto immer in die Qi Ladeschale....

  4. Re: Viel Glück damit!

    Autor: gadthrawn 24.02.16 - 12:27

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt - wenn ich daran denke, dass selbst Luxus-Fahrzeughersteller es
    > nicht mal schaffen in ihren neuesten Fahrzeugen gut 2 Jahre alte
    > Smartphones anzubinden (von den aktuellen Smartphones gar nicht zu reden),
    > graust mir bei dem Gedanken von so was!


    Luxushersteller brauchen das auch nicht. Bei normalen Autos verbindest du es meist einfach per Bluetooth.

  5. Re: Viel Glück damit!

    Autor: bofhl 24.02.16 - 13:32

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt - wenn ich daran denke, dass selbst Luxus-Fahrzeughersteller es
    > > nicht mal schaffen in ihren neuesten Fahrzeugen gut 2 Jahre alte
    > > Smartphones anzubinden (von den aktuellen Smartphones gar nicht zu
    > reden),
    > > graust mir bei dem Gedanken von so was!
    >
    > Luxushersteller brauchen das auch nicht. Bei normalen Autos verbindest du
    > es meist einfach per Bluetooth.

    Blos schaffen die wenigsten es auch wirklich komplett fehlerfrei! Bei kaum einen Hersteller funktioniert die komplette Bandbreite der Funktionen - und Bluetooth mag ja ganz nett sein, aber wenn damit bei einer längeren Fahrt gleich der Akku leer wird fehlt einfach eine entsprechende "feste Anbindung"!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer EDV GmbH, München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Consors Finanz BNP Paribas, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


  1. 08:01

  2. 12:30

  3. 11:51

  4. 11:21

  5. 10:51

  6. 09:57

  7. 19:00

  8. 18:30