1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Auto: Byton zeigt die…

Ist das die Zukunft des PKWs?

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: demon driver 10.09.19 - 11:42

    Und auch in China will man wirklich nichts anderes? Na dann gute Nacht, Welt. Macht ihr mal, aber ohne mich. Zum Glück kann mich niemand zwingen, sowas zu fahren oder gar zu kaufen...

    Die letzte Entwicklung, die zukunftsweisend hätte sein können, nein, müssen, hätten Hersteller und Neuwagenkäufer irgendein nicht bloß zur Show und zur Selbstbeweihräucherung und dem Profit dienendes Interesse an Nachhaltigkeit und Umweltschutz, wozu freilich ein Wirtschaftssystem hilfreich wäre, das nicht immanent und systemisch das Gegenteil im Programm hat, war der VW L1. Wie sich das Straßenbild in den zehn Jahren, die seitdem vergangen sind, stattdessen entwickelt hat, sieht man ja – weiter in die genaue Gegenrichtung. Ob dieser perverse Wahn- und Irrsinn mit Sprit oder elektrisch betrieben wird, ist im Grunde nur nebensächlich.

  2. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: bofhl 10.09.19 - 11:47

    Ausgerechnet der VW L1! Was wenn man nicht nur eine Person ohne Zuladung mit nehmen muss? Und das ist der Hauptgrund warum aktuell nahezu alle Hersteller mit SUV o.ä. auf den Markt kommen - die Akkus fallen da schlicht nicht so sehr auf (und auch nicht ins Gewicht!), die Kunden haben viel Platz und die Einstiegspreise sind zu bekannten Modellen nicht so gewaltig hoch.
    Und die Kunden kaufen nun mal derzeit SUV vor allen anderen Modellen!

  3. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: demon driver 10.09.19 - 12:15

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausgerechnet der VW L1! Was wenn man nicht nur eine Person ohne Zuladung
    > mit nehmen muss?

    Dann nimmt man ein nach dem Vorbild des L1 gebauten 3-, 4- oder 5-Sitzer, so groß wie nötig, aber eben nicht größer, dabei trotzdem leicht und mit optimiertem absolutem Luftwiderstand, nicht nur Beiwert, bescheiden motorisiert, mit einer auf ein sinnvolles Sicherheits- und Vernunftminimum begrenzten Ausstattung. Die Neuwagenkäufer wollen dicke, ressurcenvernichtende Monster, und das sind nicht nur SUVs, und sonst gäbe es ja Alternativen auf dem Markt.

    > Und die Kunden kaufen nun mal derzeit SUV vor allen anderen Modellen!

    Hab ich doch gesagt, dass die Neuwagenkäufer neben den Herstellern Teil des Problems sind. Und die klare Mitverantwortung dafür tragen, dass die Welt zum Teufel geht, egal ob mit Verbrenner- oder Elektroantrieb.

    Dennoch, die Behauptung ist nach meinem Informationsstand klar falsch! Wo hast du das her? Auf die Schnelle hab ich jetzt als Beleg nur diesen Artikel vom Springer-Drecksblatt 'Welt' gefunden, ich bitte das ausnahmsweise zu entschuldigen; danach werden selbst nur allein Kombis immer noch mehr gekauft als SUVs, während der Trend, wie ich ja schon andeutete, zu den unsinnigen, monströsen SUVs geht, deren Haupt-"Vorteil" eigentlich nur der ist, dass er im Falle eines Unfalls qua Masse alles andere plattmacht.

  4. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: E-Narr 10.09.19 - 12:37

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ausgerechnet der VW L1! Was wenn man nicht nur eine Person ohne Zuladung
    > > mit nehmen muss?
    >
    > Dann nimmt man ein nach dem Vorbild des L1 gebauten 3-, 4- oder 5-Sitzer,
    > so groß wie nötig, aber eben nicht größer, dabei trotzdem leicht und mit
    > optimiertem absolutem Luftwiderstand, nicht nur Beiwert, bescheiden
    > motorisiert, mit einer auf ein sinnvolles Sicherheits- und Vernunftminimum
    > begrenzten Ausstattung.

    LOREMO! Oder irgendwas baugleiches, ist mir Wurst!

    Nur durch eine rückseitige 2+2 Sitz-Anordnung lässt sich (sehr) gute Aerodynamik (cw*A) mit einem halbwegs guten Platzangebot kombinieren. Und nur durch Verzicht auf tief ausgeschnittene, seitliche Türen (Schwachstelle Nr. 1 aller Autos) erziele ich ganz ohne teure Materialen wie Carbon und Magnesium hohe Sicherheit bei wenig Gewicht.

  5. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: demon driver 10.09.19 - 12:48

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bofhl schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ausgerechnet der VW L1! Was wenn man nicht nur eine Person ohne
    > Zuladung
    > > > mit nehmen muss?
    > >
    > > Dann nimmt man ein nach dem Vorbild des L1 gebauten 3-, 4- oder
    > 5-Sitzer,
    > > so groß wie nötig, aber eben nicht größer, dabei trotzdem leicht und mit
    > > optimiertem absolutem Luftwiderstand, nicht nur Beiwert, bescheiden
    > > motorisiert, mit einer auf ein sinnvolles Sicherheits- und
    > Vernunftminimum
    > > begrenzten Ausstattung.
    >
    > LOREMO! Oder irgendwas baugleiches, ist mir Wurst!
    >
    > Nur durch eine rückseitige 2+2 Sitz-Anordnung lässt sich (sehr) gute
    > Aerodynamik (cw*A) mit einem halbwegs guten Platzangebot kombinieren. Und
    > nur durch Verzicht auf tief ausgeschnittene, seitliche Türen (Schwachstelle
    > Nr. 1 aller Autos) erziele ich ganz ohne teure Materialen wie Carbon und
    > Magnesium hohe Sicherheit bei wenig Gewicht.

    Ja, das war kein blöder Ansatz! Und sah auch ganz passabel aus damals, der Prototyp...

  6. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: E-Narr 10.09.19 - 12:51

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Narr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > demon driver schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > bofhl schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ausgerechnet der VW L1! Was wenn man nicht nur eine Person ohne
    > > Zuladung
    > > > > mit nehmen muss?
    > > >
    > > > Dann nimmt man ein nach dem Vorbild des L1 gebauten 3-, 4- oder
    > > 5-Sitzer,
    > > > so groß wie nötig, aber eben nicht größer, dabei trotzdem leicht und
    > mit
    > > > optimiertem absolutem Luftwiderstand, nicht nur Beiwert, bescheiden
    > > > motorisiert, mit einer auf ein sinnvolles Sicherheits- und
    > > Vernunftminimum
    > > > begrenzten Ausstattung.
    > >
    > > LOREMO! Oder irgendwas baugleiches, ist mir Wurst!
    > >
    > > Nur durch eine rückseitige 2+2 Sitz-Anordnung lässt sich (sehr) gute
    > > Aerodynamik (cw*A) mit einem halbwegs guten Platzangebot kombinieren.
    > Und
    > > nur durch Verzicht auf tief ausgeschnittene, seitliche Türen
    > (Schwachstelle
    > > Nr. 1 aller Autos) erziele ich ganz ohne teure Materialen wie Carbon und
    > > Magnesium hohe Sicherheit bei wenig Gewicht.
    >
    > Ja, das war kein blöder Ansatz! Und sah auch ganz passabel aus damals, der
    > Prototyp...

    Ganz deiner Meinung. Wirtschaftlich gescheitert, Seitenfertigung nie in Betrieb genommen... ja und? Das ist gerade im Automobilbereich bei fast allen Start-ups der Fall. Was zählt, sind auch die Ideen - und wenn sie in Zukunft irgendjemand Anderes umsetzt.

    Natürlich kann man nur das auch tatsächlich kaufen, das am Markt verfügbar ist - wenn die Alternativen aber so mau sind, dann träume ich gerne weiterhin von einem "Loremo". Riversimple Rasa und Aptera in aller Ehren, aber beide streben weder eine große Stückzahl, noch für die Masse erschwingliche Preise an und setzen auf Handarbeit und Carbon.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.19 12:53 durch E-Narr.

  7. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: theFiend 10.09.19 - 16:00

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Riversimple Rasa und Aptera in aller Ehren,
    > aber beide streben weder eine große Stückzahl, noch für die Masse
    > erschwingliche Preise an und setzen auf Handarbeit und Carbon.

    Autos die du schon nicht im "exclusivmarkt" verkauft bekommst, gehen in der Masse halt auch nicht weg...

  8. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: E-Narr 10.09.19 - 16:26

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Narr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Riversimple Rasa und Aptera in aller Ehren,
    > > aber beide streben weder eine große Stückzahl, noch für die Masse
    > > erschwingliche Preise an und setzen auf Handarbeit und Carbon.
    >
    > Autos die du schon nicht im "exclusivmarkt" verkauft bekommst, gehen in der
    > Masse halt auch nicht weg...

    Nein, es geht vor allem um die Stückzahlen und Preise. Der Loremo hatte um 2007 rum 70.000 registrierte Kaufinteressenten.

  9. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: DeathMD 10.09.19 - 17:34

    Hey osolemiox! Na alles klar?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Ist das die Zukunft des PKWs?

    Autor: pre3 10.09.19 - 19:09

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausgerechnet der VW L1! Was wenn man nicht nur eine Person ohne Zuladung
    > mit nehmen muss? Und das ist der Hauptgrund warum aktuell nahezu alle
    > Hersteller mit SUV o.ä. auf den Markt kommen - die Akkus fallen da schlicht
    > nicht so sehr auf (und auch nicht ins Gewicht!), die Kunden haben viel
    > Platz und die Einstiegspreise sind zu bekannten Modellen nicht so gewaltig
    > hoch.
    > Und die Kunden kaufen nun mal derzeit SUV vor allen anderen Modellen!

    Sollen sie alle kaufen. Ich bin auf der suche nach einem guten Freelander i6. Hat jemand einen Tipp? 15k würde ich ausgeben. Bitte HSE-Ausstattung... Und keinen Diesel...
    Den Rest des Gesparten packe ich auf meine private Altersvorsorge oben drauf:-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KiKxxl GmbH, Osnabrück
  2. Leibniz Universität Hannover, Hannover
  3. Universität Passau, Passau
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  2. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)
  4. (u. a. TU7199 58 Zoll für 559€, Q80T QLED 49 Zoll für 859€, TU7199 75 Zoll für 899€, Q60T...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
    Verschlüsselung
    Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

    Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
    2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
    3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel