Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Autos fördern: VW-Chef will Diesel…

Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: Der Supporter 11.12.17 - 07:34

    Endlich hat VW die Zeichen der Zeit erkannt. Der Diesel hat im PKW nichts verloren. Hätte nicht gedacht, dass ich jemals mit einer Aussage von Herrn Müller übereinstimme.

  2. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: biker087 11.12.17 - 07:51

    Ja ein mega Stich...

    Ich fahre einen Diesel und werde auch einen Diesel weiterfahren. Der Preisunterschied ist mir egal, die 3 ¤ Differenz bei einem Volltank werde ich noch verkraften. Ich komme halt trotzdem deutlich weiter mit der selben Menge.

    Das wird die Industrie aber nicht mitmachen, am Ende werden alle Produkte teuer, nicht nur die Reise mit dem Auto.

  3. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: franky_79 11.12.17 - 08:07

    biker087 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Preisunterschied ist mir egal, die 3 ¤ Differenz bei einem Volltank werde
    > ich noch verkraften. Ich komme halt trotzdem deutlich weiter mit der selben
    > Menge.

    Wenn dein Auto tatsächlich nur einen 16-Liter-Tank hat, dann sind das wirklich nur 3,00 Euro Preisunterschied beim Volltanken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.17 08:07 durch franky_79.

  4. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: matok 11.12.17 - 08:22

    Es ist lustig, dass etwas als was Besonderes hervorgehoben wird, das so offensichtlich ist. Und dass VW gar nichts erkannt hat, sieht man daran, dass er sowas Schrittweise, also verlangsamt, fordert. So als ob der VW Konzern zu Grunde gehen würde, wenn man es schneller macht. Schneller werden es andere machen, z.B. China. VW u.a. unterschätzt dieses Land ganz offensichtlich immer noch und einen größeren Fehler könnte man nicht machen. Bei technischen Umbrüchen frisst nicht unbedingt der Große den Kleinen, sondern der Schnelle den Langsamen.

  5. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: AllDayPiano 11.12.17 - 08:46

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Diesel hat im PKW nichts verloren.

    Deutschunterricht, 9te Klasse. Erörterung. Wie wird ein Argument zusammengesetzt? Aus Behauptung, *Begründung*, Beispiel, Folgerung, Rückführung.

    Gerade auf Punkt 2 wäre ich sehr gespannt.

  6. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: solaris1974 11.12.17 - 08:59

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Supporter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Diesel hat im PKW nichts verloren.
    >
    > Deutschunterricht, 9te Klasse. Erörterung. Wie wird ein Argument
    > zusammengesetzt? Aus Behauptung, *Begründung*, Beispiel, Folgerung,
    > Rückführung.
    >
    > Gerade auf Punkt 2 wäre ich sehr gespannt.

    Begründung: Der Diesel braucht zur optimalen Verbrennung einen deutlich größeren Brennraum, als 500/Zylinder. 500ccm bietet zwar ein gutes Verhältnis bei kleinen Motoren, aber es ist lange nicht dazu Optimum.

    Dazu kommt, dass der Motor eigentlich für Festdrehzahlen ausgelegt ist. Soll heißen, er hat nur ein sehr schmales Band an optimaler Wirkungsweise. Der Benziner hat ein etwas Breiteres, aber auch ungenügend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.17 09:00 durch solaris1974.

  7. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: AllDayPiano 11.12.17 - 09:03

    Jo ist doch super. Ein 3-Liter-Diesel läuft auch saumäßig gut.

    Nur hat die Politik angefangen, den Hubraum zu besteuern, weil sie halt schlichtweg dumm sind.

    Jetzt haben wir das Dilemma, von ekelhaft downgesizeten Verbrennern, die zwar bei Strich 80 nur 3 Liter verbrauchen, dafür dann bei 120 statt 6 Liter (großer Hubraum) dann irgendwo um die 10-12 Liter liegen. Aber das wird ja durch Messungen nicht erfasst.

    Auch die Konstant-Drehzahl-Geschichte ist eine Sache, die betrifft beide Hubkolbenmotoren gleichermaßen. Weder Vor- noch Nachteil.

  8. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: RicoBrassers 11.12.17 - 09:08

    solaris1974 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt, dass der Motor eigentlich für Festdrehzahlen ausgelegt ist.
    > Soll heißen, er hat nur ein sehr schmales Band an optimaler Wirkungsweise.
    > Der Benziner hat ein etwas Breiteres, aber auch ungenügend.

    Deshalb werden auch gerade größere Dieselmotoren i.d.R. mit Automatikgetriebe ausgeliefert.

    Summa summarum ist ein modernes Dieselfahrzeug trotzdem umweltfreundlicher bezüglich der Abgase, als ein entsprechender Benziner. Entsprechende Kats, Filter und die Abwesenheit von Schummelsoftware natürlich vorausgesetzt. ;)

  9. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: Müllhalde 11.12.17 - 09:11

    Der Vorteil sind unter anderem,
    Wirtschaftlichkeit, Haltbarkeit, laufruhe, Drehmoment,

    Faktor Wirtschaftlichkeit und Haltbarkeit spielen schon eine große Rolle beim Thema Umweltschutz.
    Ich würde sogar behaupten, dass die Herstellung und der Lebenszyklus inkl ladeverluste eines Akkus für ein e-auto nicht besser da steht als ein moderner Diesel im gleichen Zeitraum.

    Thema feinstaub, e-autos emittieren auch jenes. Bremsstaub, Abrieb des Reifens etc...

    Natürlich gibt es keine neutralen Studien dazu. Ein Schelm wer was böses denkt. Hauptsache der Mist verkauft sich gut und die Leute glauben das.

  10. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: matzems 11.12.17 - 09:15

    Ein Diesel hat im PKW nix verloren. Gehört verboten.
    Die saubersten Motoren sind immer noch einfache Benzin-saugrohreinspritzer. Die geringen Mehrkosten beim Tanken machen sie beim Kauf des Autos und in den geringeren Reparaturkosten weg. Dort gibts weder Turbo noch hochdruckeinspritzanlage und Feinstaubfilter und NOx Abgasreinigung ist auch nicht notig.

  11. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: AllDayPiano 11.12.17 - 09:19

    Ein Benziner hat im PKW nix verloren. Gehört verboten.
    Die saubersten Motoren sind immer noch einfache Diesel-Niederdruckeinspritzer.
    Die geringen Mehrkosten beim Material machen sie bei den nie notwendigen Reparaturen weg. Dort gibts weder turbo noch Hochdruckeinspritzanlage und Feinstaubfilter un NOx Abgasreinigung ist auch nicht nötig. Solche Motoren laufen seit 18hunderitirgendwann bis heute problemlos.

    (Wie nennt man eigentlich ein Argument ohne Inhalt? *grübel*)

  12. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: Konzo 11.12.17 - 09:19

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Jetzt haben wir das Dilemma, von ekelhaft downgesizeten Verbrennern, die
    > zwar bei Strich 80 nur 3 Liter verbrauchen, dafür dann bei 120 statt 6
    > Liter (großer Hubraum) dann irgendwo um die 10-12 Liter liegen. Aber das
    > wird ja durch Messungen nicht erfasst.
    >
    >

    Wo holst du denn bitte solche Verbrauchswerte her? oO
    Ich selbe fahre so einen ekelhaft downgesizten Benziner 900cm³ Dreizylinder.
    2x die Woche 220km Pendeln auf der Bahn.
    Durchschnittsverbrauch bei 120-130km liegt bei 5,2l

  13. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: Niaxa 11.12.17 - 09:20

    Quelle ?

  14. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: derdiedas 11.12.17 - 09:25

    Mann mann mann - was glaubst Du denn was mit dem beim raffinieren entstehenden Diesel passiert?

    https://www.youtube.com/watch?v=Oms-vIO3fMI

    Klar man Diesel zu Benzin cracken, das ist aber so energieaufwendig (Mann muss Diesel unter Druck auf mehr als 500°C aufheizen) das dieses Benzin mal so richtig Umweltschädlich ist.

    Was passieren wird wenn Dieselfahrer weniger werden, ist das mehr Häuslebauer wieder die Ölheizung einbauen werden. (Der Liter Heizöl kostet aktuell nur noch um die 50cent statt der 90cent die vor einigen Jahren zu zahlen waren *1). Und für die Öl-Raffinerie ist es lukrativer Diesel als Heizöl zu verkaufen als es zu Benzin zu cracken.

    Der Umstieg von Diesel auf Benzin bringt der Umwelt NICHTS - absolut gar nichts!
    Und nein kein Benziner kann jemals so effizient sein wie ein Diesel. Als Test einfach mal wirklich Last ziehen (Beim PKW einen Anhänger, oder bei einem Transport wenn der voll geladen ist) - Der Diesel verbrauch etwa 20% mehr, beim Benziner verdoppelt sich der Verbrauch.

    Mensch lasst euch nicht immer vor den Lobbykarren der Automobilhersteller pflanzen. Die Automobilhersteller wollen das Elektroauto, weil diese so wunderbar die Obsoleszenz steigern. Heute 320km Reichweite, 2020 500km Reichweite, 2025 700km Reichweite und alle Autos in den nächsten 10 Jahren werden unverkäuflich, da keiner mit der Reichweite und Features der letzten Generation leben will.

    Der Umwelt nutzt das alles nichts, nur den Aktionären der Automobilhersteller.

    Gruß ddd
    *1 https://www.esyoil.com/ - Dort auf 120 monate klicken um die Heizölentwicklung zu sehen.

  15. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: Niaxa 11.12.17 - 09:26

    Na dann ist ja schön, das gerade ihr zwei nix zu sagen habt ^^.

  16. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: AllDayPiano 11.12.17 - 09:27

    Opel Meriva Ecotec (hahahahah) 1,6 Liter.

    Das Auto ist im Schnitt nicht unter 10 Litern fahrbar. Ich komme mit einer Tankfüllung genau 6 mal in die Arbeit (54 Liter, 70km pro Tag). Dabei schafft das Auto mit 3km Anlauf mit Glück mal die 150. Mit dem 320d (65 Liter Tankinhalt) fahre ich die Strecke 12 mal, also doppelt so oft, und das, obwohl ich auch mal mit 200 Durchschieße, wenn die Autobahn es zulässt, und ich 500kg mehr Gewicht herumfahre.

    Der Meriva hat ein paar Jahre auf dem Buckel, der BMW allerdings auch. Heutige Autos sind mit Sicherheit etwas sparsamer geworden, aber das Gross der Fahrzeuge ist halt nicht neu.

  17. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: John2k 11.12.17 - 09:34

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opel Meriva Ecotec (hahahahah) 1,6 Liter.
    >
    > Das Auto ist im Schnitt nicht unter 10 Litern fahrbar. Ich komme mit einer
    > Tankfüllung genau 6 mal in die Arbeit (54 Liter, 70km pro Tag). Dabei
    > schafft das Auto mit 3km Anlauf mit Glück mal die 150. Mit dem 320d (65
    > Liter Tankinhalt) fahre ich die Strecke 12 mal, also doppelt so oft, und
    > das, obwohl ich auch mal mit 200 Durchschieße, wenn die Autobahn es
    > zulässt, und ich 500kg mehr Gewicht herumfahre.
    >
    > Der Meriva hat ein paar Jahre auf dem Buckel, der BMW allerdings auch.
    > Heutige Autos sind mit Sicherheit etwas sparsamer geworden, aber das Gross
    > der Fahrzeuge ist halt nicht neu.

    Bin mal einen mokka gefahren. Der hatte bei 170 schon einen Verbrauch von 17L . Er konnte noch schneller fahren, aber bei weit über 20L/100km

    Aber der meriva schein Müll zu sein. 10L verbrauch kann man selbt mit einem v6 schaffen.

  18. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: AllDayPiano 11.12.17 - 09:39

    Eben. Leistung aus Hubraum war bei hoher Last schon immer effizienter. Dafür versaut der hohe Hubraum den Wirkungsgrad im unteren Lastbereich.

    Wird Zeit, dass die Benzinselbstzünder kommen!

  19. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: seebra 11.12.17 - 09:54

    Eine Maschine wie der Verbrennungsmotor mit einem so schlechten Wirkungsgrad mit ca. 30% und mit ca. 10% für die Umsetzung in Bewegung ist leider nicht mehr zeitgerecht! Diese Art der Energieverschwendung hat bald ein Ende, wir können uns das auf Dauer nicht leisten und wird sich aus Effizienzgründenund vor allem Kostengründen selbst abschaffen wenn in naher Zukunft akternative Antriebe einfach sehr viel günstiger werden.

  20. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Autor: Test_The_Rest 11.12.17 - 10:08

    Diesel: ¤ 1,15
    Super E5: ¤ 1,33
    Differenz: ¤ 0,18
    Bei einem 50 l Tank wären das ¤ 9,00 Differenz.
    Rechnen wir ein Viertel davon, also ist die Differenz bei 12,5 l genau ¤ 2,25

    Also so ungefähr stimmt das...
    Zumindest, wenn man die anderen laufenden Kosten nicht mit dazu nimmt.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,98€ (Release am Freitag, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 264,00€
  3. ab 479€
  4. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

  3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
    Fixed Wireless Access
    Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

    BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


  1. 19:28

  2. 17:43

  3. 17:03

  4. 16:52

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:35

  8. 13:05