1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Fuso: Daimler kommt Tesla mit…

*lach*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *lach*

    Autor: Klau3 26.10.17 - 13:29

    > E-Fuso Vision One heißt Daimlers Prototyp... nach Angaben von Daimler könnte er in vier Jahren in Europa... zum Verkauf angeboten werden.

    Das sagt schon alles. Wieder nur eine heiße Luft-Meldung von Daimler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.17 13:33 durch Klau3.

  2. Re: *lach*

    Autor: Trollversteher 26.10.17 - 13:33

    >Das sagt schon alles. Wieder nur eine heiße Luft-Meldung von Daimler.

    Aha? Welcher der Konkurrenten ist denn auf diesem Gebiet weiter als "heiße Luft"? Von Tesla gibt es zumindest auch nicht mehr als Ankündigungen...

  3. Re: *lach*

    Autor: Klau3 26.10.17 - 13:43

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Das sagt schon alles. Wieder nur eine heiße Luft-Meldung von Daimler.
    >
    > Aha? Welcher der Konkurrenten ist denn auf diesem Gebiet weiter als "heiße
    > Luft"? Von Tesla gibt es zumindest auch nicht mehr als Ankündigungen...

    Mit dem kleinen Unterschied, dass Tesla nur Autos ankündigt die es dann auch tatsächlich – mag man kaum glauben in DE – zu kaufen gibt.

  4. Re: *lach*

    Autor: Niaxa 26.10.17 - 13:56

    Awa echt? Wo bekomme ich denn HEUTE mein Model 3? Pffffffd heiße Luft, von nem Hersteller der in ein paar Jahren einfach nur noch Teilelieferant ist für echte Fahrzeughersteller.

  5. Re: *lach*

    Autor: Trollversteher 26.10.17 - 14:03

    >Mit dem kleinen Unterschied, dass Tesla nur Autos ankündigt die es dann auch tatsächlich – mag man kaum glauben in DE – zu kaufen gibt.

    Also bisher gibt des Model 3 afaik noch nicht in Deutschland zu kaufen.
    Und welche konkreten Modelle (nicht Prototypen/Technik-Studien) hat Daimler Benz denn in letzter Zeit so angekündigt, die es dann doch nie zu kaufen gab?

  6. Re: *lach*

    Autor: Klau3 26.10.17 - 14:12

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Awa echt? Wo bekomme ich denn HEUTE mein Model 3? Pffffffd heiße Luft, von
    > nem Hersteller der in ein paar Jahren einfach nur noch Teilelieferant ist
    > für echte Fahrzeughersteller.

    Laut Tesla werden zuerst die Vorbesteller des Model 3 bedient, und ja, die ersten bekommen ihre Autos bereits. Wenn du auch ein Model 3 möchtest, musst du noch etwas warten oder einem Vorbesteller sein Auto abkaufen.

    Wir halten fest, Tesla macht was sie Angekündigt haben (wenn auch manchmal mit etwas Verspätung), die Anderen kündigen nur an (siehe IAA Elektro-Prototypen der letzten zehn Jahre von den es keiner auf die Straße geschafft hat).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.17 14:13 durch Klau3.

  7. Re: *lach*

    Autor: Trollversteher 26.10.17 - 14:27

    >Laut Tesla werden zuerst die Vorbesteller des Model 3 bedient, und ja, die ersten bekommen ihre Autos bereits. Wenn du auch ein Model 3 möchtest, musst du noch etwas warten oder einem Vorbesteller sein Auto abkaufen.

    Jepp, ein Vorserie-Modell, das in Kleinstserie noch unter ganz anderen Umständen gefertigt wurde als das Serienmodell. Der Unterschied: Andere Hersteller sind so ehrlich und nennen das auch "Vorserie".

    >Wir halten fest, Tesla macht was sie Angekündigt haben (wenn auch manchmal mit etwas Verspätung), die Anderen kündigen nur an (siehe IAA Elektro-Prototypen der letzten zehn Jahre von den es keiner auf die Straße geschafft hat).

    Wir halten fest: Tesla hat einen LKW-Protoypen angekündigt, aber bisher, außer heiße Luft, noch nichts vorzuweisen. Daimler hat immerhin einen Prototypen geliefert.

    Aber nochmal: Wo hat Daimler in letzter Zeit ein Serienmodell angekündigt, das nie gebaut wurde?

  8. Re: *lach*

    Autor: tovi 26.10.17 - 17:01

    Der große Unterschied ist doch: Daimler iost einer der größten Hersteller von LKW weltweit.
    Tesla stellt aktuell keine LKW her. Das man dann nahezu auf augenhöhe ist, ist zumindest bemerkenswert. Man sollte meinen, das Daimler hier Jahre voraus wäre, bei den Möglichkeiten und dem Erfahrungsvorsprung.
    Die Wahrheit ist jedoch, das zum großen Maße Tesla die E-Mobilität vorangebracht hat, und dadurch alle etablierten Hersteller unter Zugzwang setzt.
    Und das jetzt auch im Transport / LKW Bereich.
    Mal sehen wer schneller / besser ist.

    Aktuell kann man noch kein E-LKW Modell kaufen, weder von Daimler noch von Tesla.

  9. Re: *lach*

    Autor: bplhkp 26.10.17 - 19:15

    tovi schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell kann man noch kein E-LKW Modell kaufen, weder von Daimler noch von
    > Tesla.

    Daimler hat im Sommer die Serienproduktion des Fuso eCanter gestartet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  2. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...
  3. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Videostreaming: Disney+ vor offiziellem Start vergünstigt zu bekommen
    Videostreaming
    Disney+ vor offiziellem Start vergünstigt zu bekommen

    Wer sich vor dem Start von Disney+ in Deutschland für ein Jahresabo entscheidet, erhält es vergünstigt. Disney will damit gleich zum Start möglichst viele zahlende Abonnenten gewinnen.

  2. Asus PG43UQ im Test: Haben Sie es auch eine Nummer größer?
    Asus PG43UQ im Test
    Haben Sie es auch eine Nummer größer?

    32 Zoll reichen nicht jeder Person aus. Deshalb bietet Asus den PG43UQ an, der mit 43 Zoll noch einmal wesentlich mehr Bildfläche liefert und trotzdem noch auf den Schreibtisch passt. Im Test schlägt sich der Bildschirm mit 4K, HDR und 144 Hz gut - wenn auch das Design Geschmackssache ist.

  3. Xperia 10 II: Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera
    Xperia 10 II
    Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera

    Sony hat beim Xperia 10 II im Vergleich zum Vorgänger einige Details verbessert: Das neue Modell hat drei statt zwei Kamera, kann Videos in 4K aufnehmen und hat ein OLED-Display. Der Preis liegt mit 370 Euro im Mittelklassebereich.


  1. 10:03

  2. 09:00

  3. 08:45

  4. 08:45

  5. 08:32

  6. 07:29

  7. 07:17

  8. 17:37