1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Fuso: Daimler kommt Tesla mit…

Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: Yian 26.10.17 - 08:38

    Der Mercedes LKW, der schon in vier Jahren käuflich zu erwerben sein soll, schafft bis zu 350 km – der in Kürze Vorgestellte von Tesla nur bis zu 480 km. Doitschland vor, noch ein Tor!

  2. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 26.10.17 - 08:50

    Yian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mercedes LKW, der schon in vier Jahren käuflich zu
    > erwerben sein soll, schafft bis zu 350 km - der in Kürze
    > Vorgestellte von Tesla nur bis zu 480 km. Doitschland
    > vor, noch ein Tor!

    Beide stellen erst einmal nur einen Prototyp vor. Einen solcher kann einerseits bis zur Markteinführung noch verbessert werden, andererseits kann man aber die Werte eines Prototyps auch mit baulichen Maßnahmen auf Werte prügeln, die in der Serienproduktion so gar nicht machbar sind.

    Fakt ist, Daimler hat seinen E-LKW früher vorgestellt und in dem Sektor mit dem eCanter schon etwas Praktisches geliefert, während das Modell von Tesla bisher nur in Form von Ankündigungen existiert. Ob auch nur deren Prototyp die angekündigten 480 km Reichweite haben wird, unter welchen Bedingungen (Zuladung etc.) er diese erreichen wird und wer letztendlich zuerst einen E-LKW auf dem Markt hat, steht in den Sternen.

    Ich halte mich an da gerne an die bestehenden Fakten, und die besagen nur einmal, dass Daimler zuerst einen Prototypen vorgestellt hat, dessen Werte im Prinzip bereits überprüfbar sind.

  3. 320 bis...

    Autor: t_e_e_k 26.10.17 - 08:55

    Bisher hat Tesla nur eine Spanne angegeben.

    Zusätzlich hat sich Tesla damit ausgezeichnet, das sie Elektro mit der Reichweite eines benziners bauen. Dieser wird es nicht haben. Daher ist diese Wertung eher gegen die eigenen Maßstäbe zu betrachten und nicht gegenüber Mercedes

  4. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: Hallonator 26.10.17 - 08:55

    Yian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mercedes LKW, der schon in vier Jahren käuflich zu erwerben sein soll,
    > schafft bis zu 350 km – der in Kürze Vorgestellte von Tesla nur bis
    > zu 480 km.

    Ob "zwischen 200 und 300 Meilen" letztendlich wirklich 480km entsprechen wird?

  5. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: matzems 26.10.17 - 09:41

    Tesla sollte sich aktuell 100% auf die Produktion des Model 3 konzentrieren damit Geld in die Taschen kommt. Wenn das zuverlässig läuft können die wieder über Hyperloop, Elektro LKW...visionieren.

  6. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: bplhkp 26.10.17 - 09:58

    Yian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mercedes LKW, der schon in vier Jahren käuflich zu erwerben sein soll,
    > schafft bis zu 350 km – der in Kürze Vorgestellte von Tesla nur bis
    > zu 480 km. Doitschland vor, noch ein Tor!

    480 km sind zu wenig im Langstreckenverkehr und im Verteilerverkehr sind selbst 350 km noch mehr als ausreichend.

  7. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: zonk 26.10.17 - 09:58

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla sollte sich aktuell 100% auf die Produktion des Model 3 konzentrieren
    > damit Geld in die Taschen kommt. Wenn das zuverlässig läuft können die
    > wieder über Hyperloop, Elektro LKW...visionieren.


    Sie verstehen das falsch mit dem Staendigen Gequake von Hyperloop, SpaceX, Elektro LKW, Model 3 und co, die es alle nicht gibt, kommt das grosse Geld von den Investoren, bis die Blase Platzt. Aber dann steht der PrivatJet schon in richtung Karibik auf dem Rollfeld :D

  8. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: FrankGallagher 26.10.17 - 10:26

    Ich sehe es schon kommen, Tesla fertigt 2 Stück in der Zeit in der Mercedes 200 Stück fertigt.
    Die 480 km müssen erst mal bewiesen werden und Tesla muss erstmal ein Konkurrenzfähigen LKW bauen können. In der Logistik hat man etwas andere Ansprüche als im Privatsektor.

  9. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: skeks 26.10.17 - 10:30

    Deutschland wird auch Weltmarktführer im E-Mobilitätssektor werden. Wir brauchen es aber aktuell nicht sein, weil wir Weltmarktführer beim Verbrenner sind. Die deutsche Autoindustrie ist nicht tot, sie wartet einfach ab.

  10. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: Bautz 26.10.17 - 10:59

    Genau, sie werfen halt die halbgaren Lösungen, die sie wie Tesla auch schon haben, einfach nicht auf den Markt.

    Ich denke in spätestens 10 Jahren sieht das anders aus.

  11. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: Dwalinn 26.10.17 - 11:21

    >Hyperloop,
    Ist nur ein Konzept das er mit ein paar Kumpels in der Mittagspause erdacht hat, als Werbung hat er dann gleich mal ne Teststrecke gebaut (kostet Peanuts)
    >SpaceX,
    gibt es und ist verdammt erfolgreich
    >Elektro LKW
    natürlich gibt es den noch nicht..... was ist das überhaupt für eine Antwort....der soll schließlich erst vorgestellt werden
    >Model 3
    gibt es nur Stückzahlen fehlen noch.... man ist vll 2-4 Monate hinter dem Zeitplan aber kein Weltuntergang

  12. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: Maddix 26.10.17 - 11:31

    Yian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mercedes LKW, der schon in vier Jahren käuflich zu erwerben sein soll,
    > schafft bis zu 350 km – der in Kürze Vorgestellte von Tesla nur bis
    > zu 480 km. Doitschland vor, noch ein Tor!

    Tesla wird den Anlauf für den Truck genauso verbocken wie für das Model 3.
    Das Model 3 hatte andere Materialien und der Serienanlauf läuft schleppend (auch weil bewährte Prozesse nicht gegangen werden).

    Bei Trucks ist die Wertschöpfungskette und Prozesse nochmals deutlich anders. Gerade was das Bauen von nicht-standardisierten Produkten angeht, ist der Fahrzeugbau bei Trucks deutlich variabler. Auf der Straße wird man so einen Tesla Truck wohl erst 2030 sehen...

  13. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: 0mega42 26.10.17 - 11:46

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Mercedes LKW, der schon in vier Jahren käuflich zu erwerben sein
    > soll,
    > > schafft bis zu 350 km – der in Kürze Vorgestellte von Tesla nur
    > bis
    > > zu 480 km.
    >
    > Ob "zwischen 200 und 300 Meilen" letztendlich wirklich 480km entsprechen
    > wird?


    Zwischen 320 und 480km. Und der von Merceds kommt unter denselben Bedingungen vielleicht halb soweit. Stichwort NEFZ vs EPA Rating.

  14. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: igor37 26.10.17 - 11:54

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla sollte sich aktuell 100% auf die Produktion des Model 3 konzentrieren
    > damit Geld in die Taschen kommt. Wenn das zuverlässig läuft können die
    > wieder über Hyperloop, Elektro LKW...visionieren.

    Genau! Und wir sollten keine Leute mehr ins Weltall schicken bevor alle Probleme auf der Erde gelöst sind!!!11

  15. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: skeks 26.10.17 - 11:57

    Tesla wird eine Nische bleiben. Unsere Autoindustrie hat über 100Jahre Vorsprung gegenüber den Hobbybastlern von Tesla. Warum die so unglaublich gehyped werden ist mir schleierhaft. Würden sich E-Autos rentieren hätten VW,Daimler und BMW schon mehere Modelle fertig und auslieferbar. Aber aktuell ist noch kein MArkt für da, auch weil die Autos noch zu teuer sind und eine lächerliche Reichweite haben. Sie sind dem Verbenner einfach noch unterlegen, zusätzlich haben sie insgesamt gesehen auch keine soo tolle Energiebilanz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.17 11:58 durch skeks.

  16. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: 0mega42 26.10.17 - 12:20

    skeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla wird eine Nische bleiben. Unsere Autoindustrie hat über 100Jahre
    > Vorsprung gegenüber den Hobbybastlern von Tesla. Warum die so unglaublich
    > gehyped werden ist mir schleierhaft. Würden sich E-Autos rentieren hätten
    > VW,Daimler und BMW schon mehere Modelle fertig und auslieferbar. Aber
    > aktuell ist noch kein MArkt für da, auch weil die Autos noch zu teuer sind
    > und eine lächerliche Reichweite haben. Sie sind dem Verbenner einfach noch
    > unterlegen, zusätzlich haben sie insgesamt gesehen auch keine soo tolle
    > Energiebilanz.

    Du verwechselst Ursache und Wirkung. Hättest du Recht, würde Tesla nicht einmal existieren und wir würden in 100 Jahren noch Benziner fahren. Ohne Autos zu verkaufen gibt es keinen incentive, die Technologie weiterzuentwickeln, und ohne dass sich die Technologie weiterentwickelt, kauft keiner die Autos.

    Tesla waren die ersten, die massiv in das Gebiet investiert haben. Und jetzt komm mir nicht mit den 70Mrd. von VW. Ich hab letztes Jahr das zweifelhafte Vergnügen gehabt, mich mit den Konstrukteuren zu unterhalten. Für die war das ganze Elektro Thema so etwas wie Jugend forscht. Vielleicht hat sich das mittlerweile massiv geändert aber den Vorsprung von 5 Jahren macht auch VW nicht so schnell wett.

  17. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: Spawn182 26.10.17 - 12:22

    Yian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mercedes LKW, der schon in vier Jahren käuflich zu erwerben sein soll,
    > schafft bis zu 350 km – der in Kürze Vorgestellte von Tesla nur bis
    > zu 480 km. Doitschland vor, noch ein Tor!

    Weil Tesla ja auch in der Lage ist Fahrzeuge in Serie und großen Stückzahlen zu produzieren. Das traue ich MB dann schon eher zu, aber am Ende ist das egal denn genau bei den Stückzahlen wird Tesla und auch die Deutsche Industrie am Ende gegen China verlieren (bzw. haben es schon).

  18. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: skeks 26.10.17 - 12:31

    0mega42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > skeks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla wird eine Nische bleiben. Unsere Autoindustrie hat über 100Jahre
    > > Vorsprung gegenüber den Hobbybastlern von Tesla. Warum die so
    > unglaublich
    > > gehyped werden ist mir schleierhaft. Würden sich E-Autos rentieren
    > hätten
    > > VW,Daimler und BMW schon mehere Modelle fertig und auslieferbar. Aber
    > > aktuell ist noch kein MArkt für da, auch weil die Autos noch zu teuer
    > sind
    > > und eine lächerliche Reichweite haben. Sie sind dem Verbenner einfach
    > noch
    > > unterlegen, zusätzlich haben sie insgesamt gesehen auch keine soo tolle
    > > Energiebilanz.
    >
    > Du verwechselst Ursache und Wirkung. Hättest du Recht, würde Tesla nicht
    > einmal existieren und wir würden in 100 Jahren noch Benziner fahren. Ohne
    > Autos zu verkaufen gibt es keinen incentive, die Technologie
    > weiterzuentwickeln, und ohne dass sich die Technologie weiterentwickelt,
    > kauft keiner die Autos.
    >
    Das was Tesla da baut, gibt es mit Sicherheit bereits schon in den Automobilwerken in Deutschland.Warum aber solche Autos auf den Makt bringen, die im Grunde kaum einer haben will. Mich übrigens eingeschlossen. Die Autos taugen noch nichts, da muss noch einiges geforscht werden. Vor allem die Stromversorgung ist nicht im Ansatz geklärt. Aktuell ist das E-Auto imho ein Luftschloss.
    > Tesla waren die ersten, die massiv in das Gebiet investiert haben. Und
    > jetzt komm mir nicht mit den 70Mrd. von VW. Ich hab letztes Jahr das
    > zweifelhafte Vergnügen gehabt, mich mit den Konstrukteuren zu unterhalten.
    > Für die war das ganze Elektro Thema so etwas wie Jugend forscht. Vielleicht
    > hat sich das mittlerweile massiv geändert aber den Vorsprung von 5 Jahren
    > macht auch VW nicht so schnell wett.

    Ja, Hobbybastler Elon Musk hat das Geld so eine Firma aufzumachen. In Sachen Arbeitsrecht usw hat er noch einiges aufzuholen. Und vor allem Autos zu bauen die auch irgendwann mal in Serie fertig werden. Die paar Schleudern die TESLA verkauft, sind einfach ein Witz im Vergleich zu anderen Firmen. Tesla hat eher den Stand einer Bastelmanufaktur. Kann das E-Auto 700KM fahren und ist in 30 Mins voll aufgeladen kauf ich eines zu einem Preis eines heutigen Durchschnittsdiesels.

  19. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: Anonymer Nutzer 26.10.17 - 12:41

    Yian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mercedes LKW, der schon in vier Jahren käuflich zu erwerben sein soll,
    > schafft bis zu 350 km – der in Kürze Vorgestellte von Tesla nur bis
    > zu 480 km. Doitschland vor, noch ein Tor!

    Vor allem will Tesla einen Sattelschlepper bauen. Da bin ich mal gespannt wie viel Nutzlast der ziehen kann. Wenn der die 480km mit 40 Tonnen Gesamtgewicht schafft wäre der ganz weit vor dem Daimler. Da das Ding ja autonom fahren können soll kann man ja das Fahrerhaus durch eine riesige Batterie ersetzen ;)

  20. Re: Mercedes bis zu 350 – Tesla nur bis zu 480 km

    Autor: ve2000 26.10.17 - 12:55

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matzems schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla sollte sich aktuell 100% auf die Produktion des Model 3
    > konzentrieren
    > > damit Geld in die Taschen kommt. Wenn das zuverlässig läuft können die
    > > wieder über Hyperloop, Elektro LKW...visionieren.
    >
    > Genau! Und wir sollten keine Leute mehr ins Weltall schicken bevor alle
    > Probleme auf der Erde gelöst sind!!!11

    Die Erdumlaufbahn würde ich jetzt nicht direkt als Weltall bezeichnen.
    Ansonsten: Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32