Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Golf auf Tour: Reichweitenangst…

Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: KarstenPaulsen 07.12.17 - 08:24

    Der ganze Artikel liest sich wie ein mehrseitiges Argument für Dieselfahrzeuge. Meine Diesel fährt an die 900km ohne nachzutanken, was für ein angenehmer Luxus, ich werde ihn noch mehr schätzen. Nicht auszudenken wenn man auch noch das Licht beim E-Auto anschaltet, Heizen oder Klima verbietet sich von selbst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.17 08:25 durch KarstenPaulsen.

  2. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: skeks 07.12.17 - 08:54

    Genauso sehe ich das auch. Meiner kommt auch knapp 900KM und kostet weniger als jedes E-Auto. Solange sich die Technik und die Infrastruktur nicht deutlich verbessert, ist das E-Auto überhaupt kein Argument. Aktuell ist es nur Spielerei!

  3. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: VigarLunaris 07.12.17 - 09:13

    KarstenPaulsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der ganze Artikel liest sich wie ein mehrseitiges Argument für
    > Dieselfahrzeuge. Meine Diesel fährt an die 900km ohne nachzutanken, was für
    > ein angenehmer Luxus, ich werde ihn noch mehr schätzen. Nicht auszudenken
    > wenn man auch noch das Licht beim E-Auto anschaltet, Heizen oder Klima
    > verbietet sich von selbst.


    Dem stimme ich ausnahmslos zu.

  4. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: schueppi 07.12.17 - 09:17

    Also ich bin mit meinen zwei Benzinern auch zufrieden... Auch wenn wir für Langstrecken den Diesel nehmen...

    Verstehe das Dieselargument nicht. Ich hätte es mit "mehrseitiges Argument für Verbrennerfahrzeuge" ersetzt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.17 09:20 durch schueppi.

  5. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: blubbber 07.12.17 - 09:19

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin mit meinen zwei Benzinern auch zufrieden... Auch wenn wir für
    > Langstrecken den Diesel nehmen...
    >
    > Verstehe das Dieselargument nicht. Ich hätte es mit "Verbrenner" ersetzt...

    Vermutlich weil Diesel günstiger ist? Wobei die Reichweite "900km" ja nix sagt. Wenn das nen 120 Liter tank ist, ist die Bilanz auch schlecht.
    Dann schon lieber 900km bei 5,2l/100 oder so ^^

  6. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: schueppi 07.12.17 - 09:24

    Noch ist Diesel günstiger... In der Schweiz ist dies nicht so. Und auch in DE wird das nicht mehr lange so sein. Ich denke so 2020 wird Diesel auch in DE teurer sein. Wenn nicht deutlich... Aber natürlich ist es nicht von der Hand zu weisen, dass unser Diesel 5.8L benötigt. Der eine Benziner 6.5 und der andere gut 9.5 Liter auf 100km. Beide haben Ihre vorzüge wobei der Benziner von der Charakteristik her mehr Spass macht auf Bergstrassen und zum Überholen. Zulange braucht der Diesel bis er seinen Turbo genug geladen hat im Vergleich zum Sauger... :)

    Aber es ist natürlich erstaunlich was der Diesel leistet wenn er sich im Turbobereich befindet. Meine Frau hat mich letztens verfolgt. Erst ab 5000 Touren kommen die 300 PS bei mir in fahrt. Auf der Hauptstrasse bin ich Ihr kaum weggekommen :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.17 09:26 durch schueppi.

  7. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: ArcherV 07.12.17 - 09:34

    KarstenPaulsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieselfahrzeuge. Meine Diesel fährt an die 900km ohne nachzutanken,

    Schafft mein Benziner auch, wozu einen dreckigen und teureren Diesel fahren?

  8. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: gadthrawn 07.12.17 - 09:49

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KarstenPaulsen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieselfahrzeuge. Meine Diesel fährt an die 900km ohne nachzutanken,
    >
    > Schafft mein Benziner auch, wozu einen dreckigen und teureren Diesel
    > fahren?

    hm..
    Benziner dürfen mehr feinere Feinstaubpartikel raushauen - erst 1. Sep. 2018 ist die Euro Norm für neu zugelassene Benziner den Dieseln angepasst.
    HC und NOx sind relativ ähnlich. Wobei Benziner etwas mehr HC, Diesel etwas mehr NOx rausblasen dürfen - der Unterschied ist aber marginal.
    Kohlenmonoxid dürfen Benziner noch mindestens bis 2022 doppelt so viel rausblasen wie ein Diesel seit 2005.
    (Jeweils neuzugelassene Fahrzeuge nach Euro Normen)

    Also Benziner sind dreckiger.

  9. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: ArcherV 07.12.17 - 12:01

    gadthrawn schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Also Benziner sind dreckiger.


    Nö.

    https://www.priuswiki.de/index.php?title=Abgas

    Die Werte schafft kein Diesel der Welt im Realbetrieb.

  10. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: krakos 07.12.17 - 13:01

    blubbber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schueppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich bin mit meinen zwei Benzinern auch zufrieden... Auch wenn wir
    > für
    > > Langstrecken den Diesel nehmen...
    > >
    > > Verstehe das Dieselargument nicht. Ich hätte es mit "Verbrenner"
    > ersetzt...
    >
    > Vermutlich weil Diesel günstiger ist?
    Durch Subventionierung...

  11. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: bazoom 07.12.17 - 13:07

    krakos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blubbber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schueppi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also ich bin mit meinen zwei Benzinern auch zufrieden... Auch wenn wir
    > > für
    > > > Langstrecken den Diesel nehmen...
    > > >
    > > > Verstehe das Dieselargument nicht. Ich hätte es mit "Verbrenner"
    > > ersetzt...
    > >
    > > Vermutlich weil Diesel günstiger ist?
    > Durch Subventionierung...

    Ist eine niedrigere Besteuerung eine Subvention?
    Werden Bücher subventioniert, weil sie mit 7% besteurt werden?

  12. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: gadthrawn 07.12.17 - 13:52

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > > Also Benziner sind dreckiger.
    >
    > Nö.
    >
    > www.priuswiki.de
    >
    > Die Werte schafft kein Diesel der Welt im Realbetrieb.

    Wie man bei Spritmonitor gut sieht auch kein Prius. Opel Corsa 1.3 CDTI würde die Werte ja auch auf dem Papier haben... bei weniger Verbrauch...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.17 13:54 durch gadthrawn.

  13. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: Dwalinn 07.12.17 - 14:42

    Beim Archer darf es halt nur ein Prius sein :)

  14. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: ArcherV 07.12.17 - 17:13

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man bei Spritmonitor gut sieht auch kein Prius. Opel Corsa 1.3 CDTI
    > würde die Werte ja auch auf dem Papier haben... bei weniger Verbrauch...

    Dann bilde ich mir den Verbrauch bei meinem Auto wohl ein. Seltsam.

  15. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: Workoft 07.12.17 - 18:53

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krakos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blubbber schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > schueppi schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Also ich bin mit meinen zwei Benzinern auch zufrieden... Auch wenn
    > wir
    > > > für
    > > > > Langstrecken den Diesel nehmen...
    > > > >
    > > > > Verstehe das Dieselargument nicht. Ich hätte es mit "Verbrenner"
    > > > ersetzt...
    > > >
    > > > Vermutlich weil Diesel günstiger ist?
    > > Durch Subventionierung...
    >
    > Ist eine niedrigere Besteuerung eine Subvention?
    Ja
    > Werden Bücher subventioniert, weil sie mit 7% besteurt werden?
    Nein

    Ein Produkt wird solange subventioniert wie seine Anschaffungs- und Betriebskosten nicht vollständig für den Betrieb anfallen und teilweise von der Allgemeinheit getragen werden. Ob dies nun durch Bezuschussung geschieht oder durch Umweltschäden, die von einer Steuer nicht vollständig abgedeckt werden, ist unerheblich. So werden auch fossile Kraftwerke deutlich höher subventioniert als erneuerbare.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.17 18:53 durch Workoft.

  16. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: dEEkAy 07.12.17 - 21:51

    KarstenPaulsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der ganze Artikel liest sich wie ein mehrseitiges Argument für
    > Dieselfahrzeuge. Meine Diesel fährt an die 900km ohne nachzutanken, was für
    > ein angenehmer Luxus, ich werde ihn noch mehr schätzen. Nicht auszudenken
    > wenn man auch noch das Licht beim E-Auto anschaltet, Heizen oder Klima
    > verbietet sich von selbst.


    Auf Langstrecke fahre ich meinen X5 auch mit knapp 1000 KM Reichweite bei 80 Litern. In der Stadt, speziell im Winter und bei unvorsichtiger Fahrweise bin ich damit aber auch bei 14 L/100KM. Wenn man sich aber anguckt wie unfassbar nervig ein E-Auto ist wenn man nicht Zuhause lädt oder mal Unterwegs laden muss... unfassbar.

  17. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: markmueller1979 07.12.17 - 22:33

    War gerade heute beim Händler meines Vertrauens, mein Leasing läuft im März aus. Wie schon vor drei Jahren würde ich eigentlich gerne auf auf E-Fahrzeug wechseln. Aber NUR Kompromisse machen (Reichweite, Komfort) UND dann noch für ein vergleichbares Fahrzeug (kommt dann nur Tesla in Frage) deutlich mehr zu zahlen - sorry, da bin ich einfach nicht öko genug. Wurde es eben wieder ein Diesel.

  18. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: ArcherV 07.12.17 - 22:43

    markmueller1979 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War gerade heute beim Händler meines Vertrauens, mein Leasing läuft im März
    > aus. Wie schon vor drei Jahren würde ich eigentlich gerne auf auf
    > E-Fahrzeug wechseln. Aber NUR Kompromisse machen (Reichweite, Komfort) UND
    > dann noch für ein vergleichbares Fahrzeug (kommt dann nur Tesla in Frage)
    > deutlich mehr zu zahlen - sorry, da bin ich einfach nicht öko genug. Wurde
    > es eben wieder ein Diesel.

    So viele Kompromisse muss man nicht machen, zB ein Nissan Leaf.

  19. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: JackIsBlack 07.12.17 - 23:53

    Wenn als vergleichbares Fahrzeug nur ein Tesla in Frage kommt, dann ist sein aktueller wohl ein SUV oder eine Limousine. Da wird man wohl kaum auf einen kleinen Leaf zurückgreifen wollen.

  20. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    Autor: ArcherV 08.12.17 - 06:03

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn als vergleichbares Fahrzeug nur ein Tesla in Frage kommt, dann ist
    > sein aktueller wohl ein SUV oder eine Limousine. Da wird man wohl kaum auf
    > einen kleinen Leaf zurückgreifen wollen.


    Ja, wenn man so eine Oberklasse Protzkiste unbedingt braucht, dann gibt es außer dem Tesla keine Alternativen ;-)

    Sorry aber ich denke da eher praktisch.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt
  3. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  4. ARTEMIS Augenkliniken, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
    Star Wars - Die letzten Jedi
    Viel Luke und zu viel Unfug

    Vor zwei Jahren hat Disney die Macht erwachen lassen, jetzt wird jene dritte Star-Wars-Trilogie im Kino fortgesetzt. Wir freuen uns vor allem über das Wiedersehen mit Luke Skywalker, fühlen uns in manchen Szenen aber wie in der falschen Galaxie.

  2. 3D NAND: Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte
    3D NAND
    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

    3D NAND und DRAM scheinen für Samsung wichtige Aspekte zu sein. Das Unternehmen investiert fast doppelt so viel Geld in diese Sparte als noch 2016. Für Kunden könnte das eventuell niedrigere SSD-Preise, für Konkurrenten niedrigere Marktanteile bedeuten.

  3. IT-Sicherheit: Neue Onlinehilfe für Anfänger
    IT-Sicherheit
    Neue Onlinehilfe für Anfänger

    Mit dem Security Planner hat das CitizenLab der Universität Toronto einen einfachen Guide zur IT-Sicherheit für Otto-Normal-Nutzer veröffentlicht. Dabei genügt es, drei kurze Fragen zu beantworten, um fundierten Ratschlag zu erhalten.


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54