Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Golf im Praxistest: Und lädt und…

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt

Der E-Golf von Volkswagen gehört plötzlich zu den meistverkauften Elektroautos. Der Test von Golem.de zeigt jedoch, dass die Anschaffung nur unter sehr speziellen Bedingungen sinnvoll ist.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Frontantrieb... (Seiten: 1 2 3 ) 49

    ichbinsmalwieder | 17.11.17 13:06 04.12.17 12:26

  2. Kein Elektroauto ohne AHK 1

    mucpower | 27.11.17 10:17 27.11.17 10:17

  3. VW Krücke 6

    besgin | 22.11.17 08:28 24.11.17 16:16

  4. Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten die kein E-Auto fahren. (Seiten: 1 2 37 ) 127

    KingTobi | 17.11.17 14:40 22.11.17 17:49

  5. Der Akku wiegt 345 kg und hat nur 35 kWh? 7

    DebianFan | 20.11.17 15:18 22.11.17 09:06

  6. 6500 Euro 16

    Crass Spektakel | 20.11.17 01:03 21.11.17 18:58

  7. Und wo kommt der Strom her? 6

    froes | 20.11.17 11:58 21.11.17 13:03

  8. Park Assist 1

    Sniffles | 21.11.17 00:30 21.11.17 00:30

  9. VW will halt noch nicht so richtig 15

    Anonymer Nutzer | 17.11.17 14:34 20.11.17 15:04

  10. 500 Öcken für die Bluetoothanbindung, ich glaub es HACKT! 3

    endehar.roff | 20.11.17 12:28 20.11.17 13:49

  11. lustig 2

    kamijantv | 20.11.17 12:08 20.11.17 12:54

  12. Die Akku Technik wird in den nächsten Jahren große Fortschritte machen 10

    Achranon | 18.11.17 16:13 20.11.17 12:05

  13. Ohne Infrastruktur sinnlos 8

    Rangar | 17.11.17 13:08 20.11.17 12:01

  14. Auf die Reihenfolge kommt es an (Seiten: 1 2 ) 33

    DaChicken | 17.11.17 12:25 20.11.17 11:14

  15. Ich mach nen Abschleppservice auf :-) 16

    McWiesel | 17.11.17 12:21 20.11.17 10:36

  16. Leise E-Autos ? 12

    senf.dazu | 17.11.17 16:51 19.11.17 22:59

  17. Laden, Laden, Laden... 1

    User_x | 19.11.17 16:12 19.11.17 16:12

  18. So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen 11

    quineloe | 17.11.17 19:44 19.11.17 15:20

  19. Handerkennung 3

    Gandalf2210 | 18.11.17 12:43 19.11.17 10:17

  20. FarADayFuture Konzept sollte er haben 2

    Techn | 18.11.17 12:14 19.11.17 10:14

  21. Artikel ist eher ein Volkswagen-Test als ein E-Auto Test 1

    dieser_post_ist_authentisch | 19.11.17 01:15 19.11.17 01:15

  22. der Wagen verkauft sich gut? 5

    acl | 18.11.17 09:40 18.11.17 20:46

  23. Tipp zum teilautonomen fahren mit dem Golf 3

    Sorle | 18.11.17 10:58 18.11.17 19:44

  24. Was ist den im Winter 20

    x2k | 17.11.17 20:06 18.11.17 16:54

  25. Der verkauft sich halt weil... 3

    HVorragend | 17.11.17 16:25 18.11.17 15:52

  26. Assistenten 9

    jor | 17.11.17 13:25 18.11.17 14:45

  27. Müll aus Deutschland

    NameSuxx | 18.11.17 18:11 Das Thema wurde verschoben.

  28. und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie? 5

    Thxguru | 18.11.17 08:32 18.11.17 12:11

  29. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Der Supporter | 18.11.17 11:19 Das Thema wurde verschoben.

  30. Es heißt Antriebsschlupfregelung 2

    darktrain123 | 17.11.17 18:30 18.11.17 09:05

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. comemso GmbH, Ostfildern
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40