Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Golf im Praxistest: Und lädt und…

So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: quineloe 17.11.17 - 19:44

    und sie wollen blos noch nicht.

    Aber hey, ist ja nur unsere Wirtschaft, an Nachfragemangel weltweit eingehen wird. Passt schon.

    Hauptsache ist ja, dass wir die Manager, die so viel verantwortung tragen, mit ein paar Milliarden vollgestopft haben, dass die sich in ein Land absetzen können, wo ihr vermögen noch was wert is.

  2. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: countzero 18.11.17 - 06:00

    Der eGolf ist halt nur eine Notlösung, um schnell was auf den Markt zu werfen. VW hat auch schon angekündigt, dass es kein neues Modell geben wird.

    Die Assistentssysteme sind in einem (deutlich teureren) Audi auch besser als im Golf. Der hat halt eine abgespeckte Variante bekommen.

    Die Technologie ist schon vorhanden, VW bringt sie nur nicht in größeren Mengen auf die Straße.

  3. Sind sie ja auch

    Autor: Achranon 18.11.17 - 15:57

    Die Teslas sind technisch zwar etwas weiter, dafür kostet das Model S auch nochmal eben 50.000¤ mehr und Tesla Model 3 ist nicht lieferbar. Was bringt einem das also

    Somit ist unter den aktuellen wirklich erhältlichen E-Autos der Golf sicher nicht unbedingt die schlechteste Wahl.

    Am Ende wird auch geschrieben das die Probleme die der Golf hat auf alle E-Autos übertragbar sind.

  4. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: kampfwombat 18.11.17 - 23:20

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Assistentssysteme sind in einem (deutlich teureren) Audi auch besser
    > als im Golf. Der hat halt eine abgespeckte Variante bekommen.


    Gibt es dafür Quellen?

  5. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: Hegakalle 19.11.17 - 00:17

    kampfwombat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > countzero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Assistentssysteme sind in einem (deutlich teureren) Audi auch besser
    > > als im Golf. Der hat halt eine abgespeckte Variante bekommen.
    >
    > Gibt es dafür Quellen?


    Was brauchste da für Quellen?
    Geh zu Audi und fahr nen A6 Probe. Danach ab zu VW und den Golf fahren.

  6. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: tomatentee 19.11.17 - 04:40

    Vergleich mal den Basispreis von A6 und Golf. Im Vergleich mit nem A3 nimmt sich das nüscht

  7. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: Hegakalle 19.11.17 - 10:03

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergleich mal den Basispreis von A6 und Golf. Im Vergleich mit nem A3 nimmt
    > sich das nüscht

    A6 ab 41150EUR
    A3 ab 24650EUR
    Golf ab 18075EUR

    Schon ein kleiner Unterschied, oder?

  8. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: quineloe 19.11.17 - 12:12

    Und jetzt bau mal alle Extras ein, die im A3 serienmäßig sind.

    Bei VW bedeutet Basisfahrzeug Lenkrad und Fenster.

  9. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: Hegakalle 19.11.17 - 12:21

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt bau mal alle Extras ein, die im A3 serienmäßig sind.
    >
    > Bei VW bedeutet Basisfahrzeug Lenkrad und Fenster.

    Der einzige relevante Unterschied in der Serienausstattung scheint Xenon beim A3 zu sein.

    A3: https://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/a3/a3-sportback.engine_compare.8VFANC1.standard.html

    Golf: https://www.volkswagen.de/app/konfigurator/vw-de/de/der-golf/30315?page=trim

  10. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und Autonom genauso weit wie alle anderen

    Autor: kampfwombat 19.11.17 - 14:26

    Hegakalle schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was brauchste da für Quellen?
    > Geh zu Audi und fahr nen A6 Probe. Danach ab zu VW und den Golf fahren.

    Was dann ein Äpfel-Birnen-Vergleich wäre. Als äquivalent zum Golf sehe ich den A3.

  11. Re: Sind sie ja auch

    Autor: Geistesgegenwart 19.11.17 - 15:20

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Teslas sind technisch zwar etwas weiter, dafür kostet das Model S auch
    > nochmal eben 50.000¤ mehr und Tesla Model 3 ist nicht lieferbar. Was bringt
    > einem das also
    >
    > Somit ist unter den aktuellen wirklich erhältlichen E-Autos der Golf sicher
    > nicht unbedingt die schlechteste Wahl.

    Es gibt noch mehr Fahrzeuge als Tesla und eGolf: Nissan Leaf und Renault Zoe zum Beispiel, aber auch der BMW i3 (neue Version mit größerer Akkukapazität). Der Opel Ampera-E ist ja leider wegen der PSA Übernahme auf dem deutschen Markt nicht mehr angedacht, das Schwesternmodel Chevy Bolt bekommst hier leider auch nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-76%) 3,60€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08