1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Testfahrt im Audi E-Tron GT: 100.000…

100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: Overproof 03.03.21 - 10:55

    Der Basispreis ist ja für sich schon ambitioniert, aber letztlich auch unrealistisch. Es sei denn man übt großen Verzicht im Konfigurator.

    Da gibt es dann so Selbstverständlichkeiten des Jahres 2021 wie "Rückfahrkamera" für 470.- Euro, "Fernlichassistent" 150.- oder man kann für eine vollständige Smarthone-Integration noch ein paar hunderter drauflegen oder man geht steil und bestellt Dinge wie den "E-Tron Sportsound" für 500.- Extra. Gute Anlage? (+1500.- Euro).

    Gut, für Audi-Verhältnisse ist da schon einiges Serie (man vergleiche mit Extrapreisen für eine verdammte Armlehne auf der Mittelkonsole bei A3 etc.). Aber am Ende wird man da noch mal , für eine sinnvolle, komplette, klassenangemessene Ausstattung nochmal 10-15k drauflegen müssen.

    Damit wäre man dann bei mehr als dem Doppelten eines Tesla Model 3 Performance, welches in Sachen Beschleunigung und Endgeschwindigkeit dem "e-Tron GT" klar die Rücklichter zeigt.

  2. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: debattierer 03.03.21 - 11:11

    aber der deutsche Michel will deutsche "Qualität".
    Man findet die gleiche Qualität überall günstiger und mit sonst besseren Konditionen wie günstigere Instandhaltung und Werkstattkosten.
    Aber was sollen die Nachbarn in der Straße denken wenn wir keinen VW Golf, BMW 3 fahren sondern Alfa Romeo und Toyota?...

  3. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: dontcare 03.03.21 - 11:12

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber was sollen die Nachbarn in der Straße denken wenn wir keinen VW Golf,
    > BMW 3 fahren sondern Alfa Romeo und Toyota?...

    Also meine Nachbarn finden meine Alfa Romeo Giulia geil :O

  4. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: SM 03.03.21 - 11:16

    Der Vergleich E-Tron GT zu Model 3 ist ungefähr wie A6 zu Golf 8. Das ist eine völlig andere Fahrzeugklasse.

  5. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: debattierer 03.03.21 - 11:17

    Hätte ich auch gerne die feurige Julia.
    Bin aber bei einem deutschen Unternehmen und habe meinen 159er verkauft und fahre halt BMW 3 als Dienstwagen... immerhin haben sie den neuen 3er ja hinten etwas frischer gemacht...
    Kommt aber an Alfa nicht dran.

    Und wenn ich ein Auto kaufen müsste, würde ich bei Alfa viel günstiger an Leder und Holz kommen. Des weiteren gehe ich davon aus, dass die Giulia viel besser auf der Straße liegt. Mein alter 159er 1.8tbi war bequemer (komfortabler gefedert) als der 3er, lag aber genauso gut wenn nicht besser auf der Straße. Reifenbreit und Bremsen waren auch viel besser. Beim 3er hatte manchmal schon bedenken beim Bremsen. Bei Alfa immer top (obwohl alles nur Standard war). Aber was der Deutsche nicht kennt....

  6. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: Overproof 03.03.21 - 11:22

    SM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich E-Tron GT zu Model 3 ist ungefähr wie A6 zu Golf 8. Das ist
    > eine völlig andere Fahrzeugklasse.

    Das ist nicht von der Hand zu weisen. Dann vergleichen Sie das Model S des aktuellen
    Jahrgangs mit dem E-Tron GT und auch da gibt es ebenfalls mehr Performance und
    Ausstattung für 10-15k weniger als mit dieser Gurke. Bei Bedarf sogar sehr viel mehr Performance.

  7. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: kellemann 03.03.21 - 11:26

    Overproof schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Vergleich E-Tron GT zu Model 3 ist ungefähr wie A6 zu Golf 8. Das
    > ist
    > > eine völlig andere Fahrzeugklasse.
    >
    > Das ist nicht von der Hand zu weisen. Dann vergleichen Sie das Model S des
    > aktuellen
    > Jahrgangs mit dem E-Tron GT und auch da gibt es ebenfalls mehr Performance
    > und
    > Ausstattung für 10-15k weniger als mit dieser Gurke. Bei Bedarf sogar sehr
    > viel mehr Performance.

    Am Ende entscheidet doch eh die eigene "Markentreue" oder die Vorliebe für eine gewisse Marke. Ich glaube kaum ein anderer Markt ist so Markenfixiert und Emotional gesteuert wie der Automarkt. Die Audi-/BMW-/Mercedesfahrer wissen doch selbst, dass sie 15-20k mehr Ausgeben, als die meisten anderen.

  8. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: debattierer 03.03.21 - 11:28

    das ist aber auch nur in Deutschland so krass. In anderen Ländern sind die Menschen i.d.R. vernünftiger.

  9. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: SM 03.03.21 - 11:33

    In den Preisregionen entscheidet üblicherweise nicht das letzte Quäntchen Drehmoment, sonder der Komfort. Ein Model S hat soweit ich weiss selbst im neuesten Facelift immer noch kein HUD im Repertoire, was für ein angebliches Oberklasse-Modell albern ist.

  10. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: Greys0n 03.03.21 - 11:37

    Zumindest nicht in den USA. Dort werden Autos günstiger gekauft, aber dafür öfters gewechselt. Wer dort noch den 2017er Dodge RAM fährt, muss sich fast schon schämen. Genau so bekloppt wie in deutschen Neubaugebieten.

  11. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: crew 03.03.21 - 11:37

    Overproof schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Damit wäre man dann bei mehr als dem Doppelten eines Tesla Model 3
    > Performance, welches in Sachen Beschleunigung und Endgeschwindigkeit dem
    > "e-Tron GT" klar die Rücklichter zeigt.

    Vielleicht auch nicht.
    Hier Taycan vs Tesla:
    https://www.youtube.com/watch?v=ItCGU7BTBv8

  12. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: kellemann 03.03.21 - 11:42

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist aber auch nur in Deutschland so krass. In anderen Ländern sind die
    > Menschen i.d.R. vernünftiger.

    Sicher?

    Wenn ich mir die Verkaufszahlen deutscher Hersteller in China so ansehe, würde ich daran zweifeln. Gerade die deutschen Hersteller profitieren immer noch extrem von dem Image "Wenn du ein deutsches Prämienmodell fährst, dann hast du es weit gebracht."

    Das klingt für nicht Ewig-Gestrige und eher rational denkende Menschen zwar total verrückt (für mich auch), aber wir können froh sein (bzw. die deutsche Wirtschaft), dass es so viele Menschen gibt, die darin immer noch eine Wahrheit sehen.

    Am Ende kann man aber auch sagen, man lebt nur einmal, wenn man das Geld hat, dann lass die Leute doch 1000¤ im Monat für solch ein Leasing bezahlen. Das Geld landet zumindest auch bei den gut bezahlten (in Deutschland ansässigen) Mitarbeitern der Konzerne.

  13. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: Overproof 03.03.21 - 11:54

    crew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Overproof schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Damit wäre man dann bei mehr als dem Doppelten eines Tesla Model 3
    > > Performance, welches in Sachen Beschleunigung und Endgeschwindigkeit dem
    > > "e-Tron GT" klar die Rücklichter zeigt.
    >
    > Vielleicht auch nicht.
    > Hier Taycan vs Tesla:


    Beide Fahrzeuge im Video waren hier gar nicht Diskussionsgegenstand? Zudem : Der Taycan kostet noch ein ordentliches Premium-Quäntchen obendrauf (auch der Konfigurator ist dort nochmal etwas ... exzessiver) .
    PS: Das gezeigte Model S ist bereits überholt und es gibt noch zwei Powerstufen über dem gezeigten P100D : ("Plaid", und "Plaid +") .

  14. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: debattierer 03.03.21 - 11:56

    mit anderen Ländern meinte ich die EU, AUS, NZ oder JP....also entwickelte Länder.

    Außerdem machen deutsche Autos in CN nur einen Bruchteil der verkauften Autos aus. Die meisten Fahren Marken, die Sie wohl gar nicht kennen wir Chery , BYD..einen Audi oder BMW können sich nur die allerwenigsten Leisten...aber bei mehr als 1Mrd Menschen ist das immer noch ein großer Absatzmarkt.

  15. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: Thorgil 03.03.21 - 12:04

    Ist doch toll, wenn man sein Auto frei konfigurieren kann. Wäre alles schon drinne, dann würde die Kiste deutlich mehr kosten. So kann man entscheiden was man will und was nicht und dementsprechend weniger zahlen.

    Und ein Tesla 3 ist auch nur auf dem Papier überlegen. Wurde ja schon oft genug gezeigt wie Tesla da die Werte hübscher aussehen lässt als sie sind.

  16. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: Overproof 03.03.21 - 12:17

    Thorgil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch toll, wenn man sein Auto frei konfigurieren kann. Wäre alles schon
    > drinne, dann würde die Kiste deutlich mehr kosten. So kann man entscheiden
    > was man will und was nicht und dementsprechend weniger zahlen.

    Wow .. na klar :) Für Leute wie Sie gibt es diese Konfiguratoren. Ich erinnere mich da sehr
    schön an eine Probefahrt mit einem nagelneuen C-Klasse Cabrio vor ein paar Jahren. Das
    war minimal(er) Ausgestattet. Die Rückfahrkamera und das ganze Infotainment waren eine
    Ruckelorgie und auf meine Frage nach dem Fehler sagte der Verkäufer "ja, das ist schon so, aber sie können ja das 'Command Online'-Paket dazu kaufen für 4500.- EUR, DANN flutscht das alles. Meinen Hinweis, dass ich gestern noch einen Hyundai I20 Mietwagen hatte (auch Basisausstattung) und da nix geruckelt hat, auch bei der Rückfahrkamera nicht, begegnete er dann mit einer Aussage im Sinne von "Na, wenn SIE sich Mercedes nicht LEISTEN können ..." , natürlich in blumigeren Worten.

    Die"Premium"-Hersteller zielen bewusst darauf ab, dass man im Konfigurator noch etliches auswählen muss um nicht bei jedem Einstieg ins Fzg oder der Aussenansicht daran erinnert zu werden dass man "gespart" hat.

    Bei Tesla gibt es immer "volle Hütte" und zudem noch, auch nach dem Kauf, noch neue Features via OTA.

    Nicht falsch verstehen : Ich finde es auch gut, alles selbst wählen zu können, aber nicht wenn ich das Gefühl habe dabei über den Tisch gezogen zu werden. Bspw. in dem man Ausstattung A "nur" in Verbindung mit Option B bekommt (die man weder braucht, noch bezahlen möchte). Und vor allem nicht wenn das "Basismodell" dann auch noch wichtige, der Fahrzeugklasse/dem Baujahr angemessene Features vermissen lässt.

  17. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: xSureface 03.03.21 - 12:19

    In anderen Ländern sind die Deutschen in etwa gleich Teuer wie die, aus unserer Sicht, Ausländischen.

  18. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: xSureface 03.03.21 - 12:20

    Gerade die Individualisierung macht das Fahrzeug Teuer. Du könntest ein Top ausgestatteten Audi, wenn du ihn ohne Individualisierung Produzieren würdest, zu dem jetzigen Grundpreis verkaufen. Wenn nicht sogar Günstiger.

  19. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: sampleman 03.03.21 - 12:22

    Overproof schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit wäre man dann bei mehr als dem Doppelten eines Tesla Model 3
    > Performance, welches in Sachen Beschleunigung und Endgeschwindigkeit dem
    > "e-Tron GT" klar die Rücklichter zeigt.

    Dafür ist die Rumpelkammer Tesla 3 bei 130 km/h auch doppelt so laut wie der Audi;-)

  20. Re: 100.000 Euro? - Endgegner Konfigurator

    Autor: xSureface 03.03.21 - 12:23

    Und das sagst du ohne je in beiden gesessen zu haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  2. Bank of Scotland, Berlin Mitte
  3. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  4. ING Deutschland, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  2. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  3. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme