1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Testfahrt im Audi E-Tron GT: 100.000…

Sowas gehört verboten

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas gehört verboten

    Autor: Bananularphone 03.03.21 - 09:35

    Es ist auch mit Elektroantrieb eine komplett unsinnige Verschwendung von Ressourcen.

    Ich lass mir ja irgendwie einreden das man Autos nicht allgemein verbieten oder stark besteuern kann/will.

    Aber (auch) bei Elektroautos braucht es endlich Regulierungen damit Karren mit >2t Masse und hohem Verbrauch unattraktiv werden. Von mir aus mit Ausnahmen wenn ≥6 Sitze.

  2. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: bofhl 03.03.21 - 09:41

    Aha, dann willst du auch fettes Essen, Motorräder, Game-PC usw. auch verbieten oder hoch besteuern?

    Nur weil du es nicht brauchst und magst, heißt das nicht, dass nicht andere Personen es wollen oder brauchen...

    Ich für meinen Teil brauch auch keinen Lambo oder Ferrari - nur habe ich sogar mehrere davon und einige davon fahre ich wöchentlich, obwohl einige schon alt und etwas ungemütlich sind!
    Und ich werde auch meine eAutos fahren - einige hasse ich (Teslas), andere wie den Taycan mag ich sehr!

  3. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Trollversteher 03.03.21 - 09:44

    >Es ist auch mit Elektroantrieb eine komplett unsinnige Verschwendung von Ressourcen.

    >Ich lass mir ja irgendwie einreden das man Autos nicht allgemein verbieten oder stark besteuern kann/will.

    >Aber (auch) bei Elektroautos braucht es endlich Regulierungen damit Karren mit >2t Masse und

    Also auch Tesla Model S verbieten?
    Selbst bei Limousinen mit halbwegs Reichweite wird es mit aktueller Technik ziemlich schwierig, unter 2T zu kommen...

  4. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Max Level 03.03.21 - 09:47

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil du es nicht brauchst und magst, heißt das nicht, dass nicht andere
    > Personen es wollen oder brauchen...

    Da stand auch nicht, dass das das hinreichende Kriterium für eine Verbotsforderung ist ;)
    Mal davon ab: Von brauchen kann bei solchen Autos keine Rede sein, das sind keine Medikamente. Und "wollen" ist auch kein hinreichendes Argument, denn ich "will" vielleicht mein Altöl im Garten verkippen, aber das darf ich auch nicht ;)

  5. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Holger87 03.03.21 - 09:49

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, dann willst du auch fettes Essen, Motorräder, Game-PC usw. auch
    > verbieten oder hoch besteuern?
    >
    > Nur weil du es nicht brauchst und magst, heißt das nicht, dass nicht andere
    > Personen es wollen oder brauchen...
    >
    > Ich für meinen Teil brauch auch keinen Lambo oder Ferrari - nur habe ich
    > sogar mehrere davon und einige davon fahre ich wöchentlich, obwohl einige
    > schon alt und etwas ungemütlich sind!
    > Und ich werde auch meine eAutos fahren - einige hasse ich (Teslas), andere
    > wie den Taycan mag ich sehr!

    Wie kannst du es wagen, so viel Freude am Leben zu haben und den armen Grünen in seiner Verbots-Traumwelt zu stören? :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.21 09:49 durch Holger87.

  6. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Peter V. 03.03.21 - 09:51

    Bananularphone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lass mir ja irgendwie einreden das man Autos nicht allgemein verbieten
    > oder stark besteuern kann/will.
    Das ist wirklich zuvorkommend von Dir.

  7. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: pete.kl 03.03.21 - 09:52

    So jemand, wie der Threaderöffner, will niemand in seinen eigenen Reihen haben. Der schiesst gegen die Leute, welche für die gleichen Werte einsteht, bloss nicht genug radikalisiert ist.

    "Wahrhaftig gläubig sind nur diejenigen, welchr bereit sind, sich wie jesus ans Kreuz zu nageln".

    Ein E-Tron GT mit einer Solaranlage betrieben ist langfristig ökologischer, als jeder Elektrokleinwagen betrieben mit konventionellem Strom. Der Threaderöffner leistet sich einen Bärendienst, indem er die ganze ökologische Bewegung in Verruf bringt.

  8. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Max Level 03.03.21 - 09:56

    pete.kl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der
    > Threaderöffner leistet sich einen Bärendienst, indem er die ganze
    > ökologische Bewegung in Verruf bringt.

    Nein. Es gibt nicht "die" ökologische Bewegung. Es gibt Leute, die weniger Ressourcen verbrauchen wollen. Und es gibt welche, die an "Green Growth" glauben, also an Wundertechnik, die emmissionsfrei daherkommt und quasi keine Ressourcen verbraucht, weil dann, wenn man das bloß hätte, dann könnte man einfach immer so weiter leben und konsumieren und müsste an sich selbst gar nichts ändern. Das wäre so wunderbar, dass es sogar die sogenannten Grünen im Wahlprogramm haben. Das ist der Anspruch "Andere sollen gefälligst was erfinden, damit ich auf nichts verzichten muss". Dafür baut man solche Autos. Und *das* bringt die ökologische Bewegung in Verruf.

  9. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: theFiend 03.03.21 - 09:57

    pete.kl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So jemand, wie der Threaderöffner, will niemand in seinen eigenen Reihen
    > haben. Der schiesst gegen die Leute, welche für die gleichen Werte
    > einsteht, bloss nicht genug radikalisiert ist.

    Naja, neuer account, n paar posts... ist halt mal ein weiterer Trollaccount... vermutlich von der Welle an rechten Trollaccounts miterstellt, um mal provokativ n bissi was reinzuflippen hier.

    Meist erkennt man das ganz gut daran das sie im weiteren Verlauf ihren "standpunkt" nicht mitdiskutieren, sondern halt nur einmal reinchippen, damit sich alle schön aufregen können...

  10. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: bofhl 03.03.21 - 10:04

    Max Level schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur weil du es nicht brauchst und magst, heißt das nicht, dass nicht
    > andere
    > > Personen es wollen oder brauchen...
    >
    > Da stand auch nicht, dass das das hinreichende Kriterium für eine
    > Verbotsforderung ist ;)
    > Mal davon ab: Von brauchen kann bei solchen Autos keine Rede sein, das sind
    > keine Medikamente. Und "wollen" ist auch kein hinreichendes Argument, denn
    > ich "will" vielleicht mein Altöl im Garten verkippen, aber das darf ich
    > auch nicht ;)

    Ich denke mal, braucht niemand tatsächlich ein Auto, egal ab mit Akku oder Verbrenner als Energiequelle! Wir können gehen - nur bei größeren Strecken wirds oft unangenehm ;-))
    Zusätzlich braucht man weder Radio, Klimaanlage, Navi, Leder, LED-Anzeigen usw.
    Genauso braucht es niemand, dass Fahrzeuge in irgendeiner Weise "schön" aussehen...

    Dumm nur, dass das inzwischen zur Gewohnheit geworden ist, dass Autos nicht mehr den "Brauchen" entsprechen, sondern hier eher das "Wollen" und "Können" das Sagen hat!

  11. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: derdiedas 03.03.21 - 10:08

    Tja mit vernünftigen Autos erhältst Du in Deutschland aber keine Arbeitsplätze.

    Konsum ist die Triebfeder unseres Wirtschaftssystems. Und das hat auch funktioniert solange wir auf der Welt rund 3-5Milliarden Menschen waren, und die in Asien an diesem Konsum nur als billige Lieferkette mitgemacht haben.

    Heute aber hat sich die Menschheit verdoppelt und Asien hat was den Konsum angeht zu uns aufgeschlossen.

    Und das ist am Ende aller Rechnungen die gnadenlose Wahrheit, wir sind zu viele Menschen und unser Lebensstil ist absurd dekadent.

    Wenn wir vergleichen mit wie wenig wir in den 70er Jahren zufrieden waren und was wie heute meinen alles haben zu müssen ist das schon arg Dekadent. Die Häuser waren damals weniger gut isoliert, die Autos verbrauchten mehr Sprit aber trotzdem war der Umweltfootprint nur ein Bruchteil von unserem heutigem.

    Und der Wahnsinn fängt ja bei jedem von uns an. Jeder von uns möchte im Leben mehr als im Jahr vorher verdienen. Und damit wird eine Kette in Gang gesetzt die halt irgendwann reißt. Das Reißen sieht man bereits daran das ruhendes Geld bestraft und abgewertet wird und man nicht wie vor 40 Jahren Zinsen bekam.

    Und diese Erkenntnis sollte einem Angst machen, denn wenn es keine Zinsen mehr gibt, bedeutet das unser Wirtschaftssystem am Maximum seiner Wachstumsmöglichkeiten gelangt ist. Sprich das Nullsummenspiel ist in seine finale Phase gekommen wo man nur noch gewinnen kann wen jemand anderes verliert.

    Die meisten verstehen nicht das gerade Covid-19 diesem System das eigentlich mit Volldampf gegen eine Wand fährt durch die Vollbremsung noch ein paar weitere Jahre gegeben hat. Die Abstände der Wirtschaftskrisen wird aber immer kürzer, und wie beim Vorhofflimmern des Herzens kann das der Beginn des Infarktes sein.

    Wenn etwas verboten werden müsste, wenn wir ganz ehrlich sind. Dann ist es das mehr als 2 Kinder zu haben damit wir ein negatives Bevölkerungswachstum erreichen. Und dann müsste man schauen wie viele Ressourcen man eigentlich Nachhaltig überhaupt verballern darf, und diese auf die Menschen des Planeten verteilen.

    Und wenn man diese Rechnung macht wird diese den meisten nicht gefallen. Denn das daraus resultierende Leben wäre dramatisch einfacher.

    Unsere Erde ist halt eine verdammt kleine Kugel, und um so mehr sich immer größere Stücke davon nehmen um so weniger bleibt. Und aktuell nehmen wir aus auch die Stücke die eigentlich unseren Kindern und Enkeln gehören.

    Gruß DDD

  12. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Max Level 03.03.21 - 10:12

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dumm nur, dass das inzwischen zur Gewohnheit geworden ist, dass Autos nicht
    > mehr den "Brauchen" entsprechen, sondern hier eher das "Wollen" und
    > "Können" das Sagen hat!

    Nein, gar nicht. Wie immer macht ja die Dosis das Gift. Ob man hier nun für ein Verbot ist oder nicht: Es wäre halt nicht weiter schlimm, das zu verbieten. Ist n bisschen wie das allgemeine Tempolimit, das kann man einfach machen, weils keinem allzu sehr weh tut. Sowas muss man ja bei Verboten immer mit abwägen. Wie gesagt, ganz abgesehen davon, ob man überhaupt dafür ist oder nicht ;)

  13. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Jolla 03.03.21 - 10:17

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meist erkennt man das ganz gut daran das sie im weiteren Verlauf ihren
    > "standpunkt" nicht mitdiskutieren, sondern halt nur einmal reinchippen,
    > damit sich alle schön aufregen können...

    ++

  14. Das ist doch Milchmädchen-Wunschdenken

    Autor: Klausens 03.03.21 - 10:22

    So ein Blödsinn, mit dieser Autoverbieterei, um die Umwelt zu schonen.

    Sagen wir, jemand hat einfach mal so hundert tausende Euro übrig.
    Und nun sagen wir ihm: Kauf dir doch nen Corsa, muss reichen.

    Nun wird folgendes passieren:
    a) Er kauft sich nen billigen Corsa und spenden den Rest seines Vermögens zur Aufrüstung des Regenwald.
    b) Er kauft sich einen beheizten Swimmingpool, eine Cessna, ein Motorboot oder fliegt zum Shoppen wöchentlich nach London.

    Wie naiv muss man sein, um zu glauben, dass Reichtum von Mensch nicht zu mehr Umweltbelastung führt, egal was man an einzelnen Dingen verbietet.

  15. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: lestard 03.03.21 - 10:34

    Es sind nicht solche Autos oder andere Sportwagen, die das großes Ressourcen-Problem darstellen weil die Stückzahlen einfach lächerlich gering sind im Vergleich zum Massenmarkt. Klar kann man sich darüber aufregen, dass ein einzelnes Auto mehr Ressourcen verbraucht aber den Effekt, den du mit einem Verbot erzielst, ist gering und daher den Aufwand und die Diskussion nicht wert.
    Viel mehr erreicht man, wenn im Massenmarkt vor allem weniger Autos hergestellt werden, z.B. in dem man sehr gute Alternativ-Angebot für Mobilität entwickelt.

    Mir persönlich wäre es wichtiger, dass die Folgekosten aufgrund von Beitrag zur Klimaerwärmung und Ressourcenverbrauch mit eingepreist werden. Ein Auto welches viele Ressourcen verbraucht, würde dann teuerer werden. Das ist dann aber unabhängig davon, ob es sich um ein Luxus-Oberklasse-Auto handelt oder einen billiges Auto. Ich finde "Luxus" ansich nicht schlecht sondern nur, wenn es zu Lasten von anderen geht.

  16. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Kirschkuchen 03.03.21 - 10:38

    Aber vielleicht war das auch nur ein von Golem angeheuerter Troll um etwas Schwung ins Forum zu bekommen :)

  17. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Michael H. 03.03.21 - 10:44

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, dann willst du auch fettes Essen, Motorräder, Game-PC usw. auch
    > verbieten oder hoch besteuern?
    >
    > Nur weil du es nicht brauchst und magst, heißt das nicht, dass nicht andere
    > Personen es wollen oder brauchen...

    Wäre doch keine schlechte Idee?
    Wollen ist die eine Sache... die kann man nicht beziffern oder definieren. Aber brauchen. Brauchen kann man sehr wohl definieren.
    Niemand braucht einen Sportwagen. Die einzigen Parameter, die so einen Wagen ausmachen, sind Geschwindigkeit, Beschleunigung und Luxus.

    Braucht irgendjemand im regulären Straßenverkehr eine Geschwindigkeit von >120? (jetzt mal abgesehen davon, dass wir in Deutschland unbeschränkte Autobahnen haben auf denen es keine Limits gibt) Die logische Antwort ist nein. Brauchen tut es niemand, wollen ist die andere Sache. Selbst Rettungskräfte nicht. Denn für die Anfahrten sind selbst 120km/h in der Regel nicht möglich.

    Braucht irgendjemand im regulären Straßenverkehr ne Beschleunigung von 0-100 in unter 5 Sekunden? Logische Antwort, nein. Man will...

    Braucht irgendjemand eine Luxuskarre von der Stange für über 80-150.000¤ - Nein.

    Der Vergleich mit dem PC würde ich sagen, hinkt ein bisschen.
    Braucht jemand einen Gaming PC? Da stell ich die Frage, was bitte ist ein Gaming PC.
    Bei nem Auto hast du einen PKW oder einen Rennwagen. Du darfst Rennfahrzeuge in der Regel nicht im Straßenverkehr benutzen, als auch mit einem regulären PKW nicht an der Formel 1 oder anderen offiziellen Autorennen teilnehmen.
    Einen Gaming PC kannst du jedoch genau so gut für alles andere hernehmen. Daher würd ich die eher in die Sektion HighEnd PC´s stellen. Gaming ist nur eine Möglichkeit unter vielen, die jedoch häufig verwendet wird und sich so eingebürgert hat. Aber braucht jemand die Leistung eines High End PC´s? Genug...

    Beim Essen sag ich... nein braucht auch niemand. Die Leute wollen halt gerne ein luxuriöses Essen, weil sie darüber ihren Wohlstand definieren. Brauchen sie es ? Nein. Selbst vergleichsweise günstige Nahrung würde alle Bedürftnisse mehr als ausreichend decken. Wenn ich das 1200¤ Kobe-Steak essen will, dass sein Leben lang mariniert, äh massiert wurde und aus Japan eingeflogen wurde... dann nicht weil ich das brauche, sondern weil ich es kann und will.

    Fakt ist jedenfalls, dass wir einen Ressourcenverbrauch ohne Ende auf diesem Planeten haben.
    Der ökologische Fußabdruck lässt sich recht einfach berechnen und da steht der durchschnittliche Westeuropäer eh schon nicht gut da, da das was er als selbstverständlich nimmt, so viele Ressourcen braucht, dass wenn jeder Mensch auf der Welt das selbe verhalten an den Tag legen würde wie er ca. 2,6-2,8 Erden benötigen um die Ressourcen bereitstellen zu können die benötigt werden würden.

    Deutschland hat hier einen Verbrauch von 3 Erden und die USA sogar einen von 5.

    https://de.statista.com/infografik/10574/oekologischer-fussabdruck-die-welt-ist-nicht-genug/

    Entsprechend... ja, kein Mensch braucht solche Fahrzeuge.
    Gebraucht wird (global) eine Vmax von 130.
    Gebraucht wird eine gewisse Zugkraft für Anhänger/Wohnmobile/Tieranhänger (und da
    Gebraucht wird eine Beschleunigung die ausreichend ist um im Zweifelsfall sicher überholen zu können.
    Gebraucht wird etwas dass die Ressourcen der Erde nachhaltig schützt und die Umwelt nicht zu stark belastet.

    Da würden 130-150ps allemal reichen. Gerade mit Elektromotoren.

  18. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Bananularphone 03.03.21 - 10:55

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind nicht solche Autos oder andere Sportwagen, die das großes
    > Ressourcen-Problem darstellen weil die Stückzahlen einfach lächerlich
    > gering sind im Vergleich zum Massenmarkt. Klar kann man sich darüber
    > aufregen, dass ein einzelnes Auto mehr Ressourcen verbraucht aber den
    > Effekt, den du mit einem Verbot erzielst, ist gering und daher den Aufwand
    > und die Diskussion nicht wert.

    SUVs sind der meistgekaufte Auto-Typ in Österreich und Deutschland. Fette Karren mit >2t Ressourcenaufwand, hohem Spritverbrauch und Flächenbedarf wie ein Klein-LKW sind also bei weitem keine Seltenheit. Überdimensionierte Audis, BMWs und Mercedes sieht man auch reichlich.

    Ich sag ja nicht das alle unsere Umweltprobleme gelöst sind wenn es keine SUVs und überdimensionierten Sportwagen mehr gibt. Ich finds nur irgendwie traurig weil es so verdammt einfach (und sogar wesentlich billiger) wäre in diesem Sektor die Emissionen und den Ressourcenaufwand deutlich zu reduzieren. Stattdessen warten wir auf Wundertechnik und machen jeglichen Effizienzgewinn (Stichwort Elektroauto) durch noch größere und schwerere Autos kaputt.

  19. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: pete.kl 03.03.21 - 11:17

    Aha, die Golem-Forums-Elite hat vom Thron herab entschieden. Wie eingebildet und arrogant. Und rechts bin ich sowieso nicht.

    Kleiner Tipp für die einfacheren Gesellen unter uns: Ad hominem funktioniert nur, wenn man auch irgendwas über denjenigen weiss.

  20. Re: Sowas gehört verboten

    Autor: Kirschkuchen 03.03.21 - 11:40

    @Michael H.

    "Brauchen" ist sehr, sehr subjektiv. Wenn du das rein dadurch definierst was sachlich sinnvoll zum Überleben gebraucht wird ist dann sollten wir alle wieder in den Urwald und auf den Baum klettern.

    Die angenehmen Dinge des Lebens "braucht" ja keiner wirklich um zu überleben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. freiheit.com technologies, Hamburg
  3. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme