1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Easter Jeep Safari: Jeep…

Sinnvoll?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnvoll?

    Autor: Michael H. 26.03.21 - 13:40

    Also ganz blöd wäre das Konzept natürlich nicht.
    So wäre es im Endeffekt möglich, dass man so jeden Benziner/Diesel in ein Elektrofahrzeug umbaut.

    Natürlich wäre es nicht ganz so effektiv, da hier weiterhin Verschleißteile vorhanden wären... Kupplung, Getriebe, man bräuchte Getriebeöl, Differenzial, Kurbelwelle und und und, die bei einem E-Auto zum Großteil nicht vorhanden sind.

    Andererseits kann man so z.B. Autos mit Motorenschäden, die sonst wirtschaftliche Totalschäden wären, vergleichsweise günstig umrüsten. Motor und Akku... Lichtmaschine könnte auch raus, da man über die Akkus die 12V Pufferbatterie direkt speisen könnte.

    Für sagen wir mal nen Preis von 7,5-12k, würde sich das tatsächlich lohnen. (Also im Vergleich zum Neukauf)
    Niemand braucht z.B. wie ich jetzt, nen 280ps Motor in nem Hyundai i20... 80-120ps e-Motor würde da schon reichen und die Kiste wäre schneller als se jetzt ist.

  2. Re: Sinnvoll?

    Autor: mj 26.03.21 - 15:12

    was dreht denn so nen e-motor in nen bev ?
    die hier genannten 6000u/min sind ja mit nen benziner vergleichbar. evtl. ist das der grund

    kurbelwelle hätte der dann im übrigen nicht. Differenzial haben e-autos sicher auch
    lichtmaschine ist tatsache so ein ding was mich bei BEV immer wieder wundert. wahrscheinlich günstiger als zu wandeln
    nen getriebe wird auch jedes BEV haben, damit auch das entsprechende öl. nur eben keine weiteren gänge

  3. Re: Sinnvoll?

    Autor: sigii 26.03.21 - 15:33

    Aeh soweit ich weis haben die BEVs keine Getriebe mehr. Du hast da meisten 1 oder 2 Elektromotoren (vorne / hinten) und du hast ja auch das gleiche Drehmoment von 0 bis spitze.

    Das ist rein elektrisch gesteuert und ich denke nicht, dass du da eine initialuebersetzung brauchst sonst wuerdest du nicht durchgaengig das gleiche Drehmoment haben wenn du ueberhaupt uebersetzen must.

  4. Re: Sinnvoll?

    Autor: mj 26.03.21 - 16:01

    Wenn die Motordrehzahl nicht gleich der raddrezahl hast eine untersetzung und somit ein Getriebe

  5. Re: Sinnvoll?

    Autor: sigii 30.03.21 - 14:46

    Der i3 hat anscheined ein Getriebe mit einem festen Verhaeltnis von 9,6 : 1 https://www.realoem.com/bmw/de/showparts?id=1Z61-EUR-06-2017-I01-BMW_i-i3_94Ah&diagId=27_0072

    Ich hab mit Beidem nicht gerechnet, weder dass eine reine Uebersetzung als Getriebe gilt noch dass ein EAuto das hat.

    Kann man dann aber trotzdem davon ausgehen, dass das Getriebe im i3 deutlich einfacher und langlebiger ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  3. Qualitätssicherung Softwaretester (m/w/d)
    secunet Security Networks AG, Essen
  4. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de