Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einkaufen und Laden: Kostenlose…

Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    Autor: neoy 14.12.17 - 09:06

    Soweit eine tolle Sache... aber man kann davon ausgehen, dass in Stoßzeiten die Parkbucht an der Ladesäule von Nicht-E-Autos belegt sein wird.

  2. Re: Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    Autor: User_x 14.12.17 - 09:38

    weil die noch an der Lösung feilen.

    Die komunen müssen das freie oder anwohnerparken generell verbieten. dadurch hat man einen trieb hin zu privaten stellplatzanbietern. diese können dann parkhäuser oder einkaufszentren betreiben die auch die infrastruktur stellen und warten. je nach geschäftsmodell könnte man dann ganztags oder nur die nachtzeiten als parkplatz vermieten. aber wenn schon der wohnraum knapp ist, machen wir den mit parkhäusern noch knapper... wird lustig.

    und gerade zu iot macht man sich mit einem stromausfall gerade dann noch weit aus mehr verwundbar aber ist ja nicht schlimm. und so nebenbei: wie ist das eigentlich mit notstromdieseln geregelt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.17 09:41 durch User_x.

  3. Re: Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    Autor: Spaghetticode 14.12.17 - 11:38

    neoy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit eine tolle Sache... aber man kann davon ausgehen, dass in Stoßzeiten
    > die Parkbucht an der Ladesäule von Nicht-E-Autos belegt sein wird.

    Kaufland-Parkplätze sind eigentlich keine öffentlichen Parkplätze, da hat Kaufland oder das Einkaufszentrum das Hausrecht. Das heißt, die können dort ein Schild „Nur E-Autos mit angeschlossenem Ladestecker, sonst 20¤ Vertragsstrafe“ aufstellen.

  4. Re: Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    Autor: neoy 14.12.17 - 12:55

    Spaghetticode schrieb:

    > Kaufland-Parkplätze sind eigentlich keine öffentlichen Parkplätze, da hat
    > Kaufland oder das Einkaufszentrum das Hausrecht. Das heißt, die können dort
    > ein Schild „Nur E-Autos mit angeschlossenem Ladestecker, sonst 20¤
    > Vertragsstrafe“ aufstellen.

    Klar dürfen die das, genauso wie Behinderten, Frauen- oder Eltern-Kindparkplätze ausweisen. Aber ich sehe es ja fast täglich: wenn uf diesen Parkplätzen trotzdem jemand unbefugt parkt, dann ist es zwar ärgerlich, aber beschweren tut sich selten jemand.

  5. Re: Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    Autor: Der Spatz 14.12.17 - 13:06

    Och - auf den Parkplatz gegenüber einfach eine "Abschlepper vom ADAC" Attrappe hinstellen und ganz groß (also 100x200m - damit der Prof. Dr. Rechtanwalt nicht behaupten kann es wäre überhaupt nicht zu sehen gewesen) der Hinweis: E-Ladesäule, Falschparker werden gleich entsorgt.

    Noch dick den Parkplatz Pink anmalen (vollflächig) mit Beleuchtung und schon trauen sich da ja erstmal "echte Männer" nicht mehr auf diesen "Schwulenabstellplatz" hin zu stellen (um mal typische Vorurteile zu befriedigen) und das Problem ist gelöst.

  6. Re: Ausgewiesener Parkplatz nur für E-Autos?

    Autor: User_x 14.12.17 - 21:31

    also für mich wäre das eine Einladung. und hat man ärger, wie lange dauerts wohl, bis die ladesäule kaputt ist? Ich mein, so ein kleines display hällt nicht zwansläufig einen ellenbogenrempler aus. und kameras dann wieder drauf... mehraufwand und dann vermummt... hmmm

    das mit dem abschleppen wäre grundsätzlich möglich. ein "Hier gilt die StVO Schild hingestellt, und schon dürfen politessen aufschreiben. Abschleppen wird auf privatem grund aber nicht, denn gleiches gilt auch bei Einfahrt - der Besteller zahlt erstmal und darf dann seinem geld hinterher rennen. Und StVO und dann ein Elektroplatz - oh noch gar nicht geregelt... oh wtf? ;D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EWE NETZ GmbH, Oldenburg
  2. Fette Compacting GmbH, Mechelen (Belgien)
  3. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried, Föhren
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

  1. Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
    Russische Agenten angeklagt
    Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

    Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  2. Projekt am Südkreuz: Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen
    Projekt am Südkreuz
    Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen

    Der Test am Berliner Südkreuz zur automatischen Gesichtserkennung läuft in Kürze aus. Die Kameras werden danach aber nicht abgeschaltet, sondern für einen anderen Versuch genutzt.

  3. Leihfahrräder: Ofo verlässt Deutschland
    Leihfahrräder
    Ofo verlässt Deutschland

    Der Leihfahrradanbieter Ofo ist in Deutschland offenbar gescheitert. Kaum drei Monate nach dem Deutschlandstart zieht sich das Unternehmen schon wieder vom Markt zurück. Auch andere Anbieter haben Probleme.


  1. 14:15

  2. 11:04

  3. 16:16

  4. 12:24

  5. 11:09

  6. 09:41

  7. 09:01

  8. 15:35