Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einkaufen und Laden: Kostenlose…

Nutzung bezahlen alle Kunden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: schap23 14.12.17 - 08:19

    Der Strom muß bezahlt werden und das geht nur, wenn entweder die Kunden mit Elektroautos entsprechende mehr kaufen oder die Preise für alle erhöht werden.

    Alternative wäre, daß der Storm nur "kostenlos" wäre ab einer Mindesteinkaufsmenge.

  2. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: laolamia 14.12.17 - 08:38

    ja und? mischkalkulation halt. auch leute die zu fuss oder mit dem rad einkaufen fahren zahlen die jetzige parkplatzinfrastruktur. das ist in jedem geschaeftsbereich so...einfach mal etwas weiter als bis zum brett denken ;)

  3. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: User_x 14.12.17 - 09:19

    hoffen wir also mal, dass singles endlich mal prozentual zur steuer gebeten werden, weil die keine bälger haben.

  4. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: ZuWortMelder 14.12.17 - 09:48

    Punkt 1:

    ... dagegen gibt es das Gesetz zur allgemeinen Gleichstellung

    Punkt 2:
    ... existiert dies schon, da wir verschiedene Lohnsteuerklassen für kinder/ kinderlos
    sowie Verheiratet / eingetragene Lebensgemeischaft haben.
    ... und es für Kinder"inhaber" weitere steuerliche Vergünstigungen und Zuzahlungen gibt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.17 09:54 durch ZuWortMelder.

  5. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: Dwalinn 14.12.17 - 09:51

    So ein Müll sollen Autofahrer jetzt auch nur Kostenlos Parken wenn sie für min. X ¤ Einkaufen?

    Es geht darum überhaupt erstmal Kunden anzulocken.
    Wo geh ich wohl einkaufen, da wo ich gleich Parken kann oder wo ich den Wocheneinkauf drei Straßen weiter schleppen kann?

  6. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: Tantalus 14.12.17 - 10:06

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Strom muß bezahlt werden und das geht nur, wenn entweder die Kunden mit
    > Elektroautos entsprechende mehr kaufen oder die Preise für alle erhöht
    > werden.

    Tja, und wenn ich im Supermarkt nix aus der Tiefkühltheke kaufe, zahle ich den Strom dafür trotzdem mit.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: ScaniaMF 14.12.17 - 10:11

    Na und, meinen Toilettengang im Kaufland bezahlen auch alle Kunden.
    Und wenn mir die Tetrapackung Milch runterfällt und aufplatzt zahlen das auch alle Kunden.

  8. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: Ben Stan 14.12.17 - 10:18

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hoffen wir also mal, dass singles endlich mal prozentual zur steuer gebeten
    > werden, weil die keine bälger haben.

    Kindergeld für fremde Kinder, Bafög, Geld für Schulen, Jugendhäuser usw. gibt es von Singles dann aber auch nicht mehr.

    Das sollten Eltern für ihre Kinder gefälligst selbst zahlen. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.17 10:21 durch Ben Stan.

  9. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: Psy2063 14.12.17 - 10:29

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hoffen wir also mal, dass singles endlich mal prozentual zur steuer gebeten
    > werden, weil die keine bälger haben.

    hoffen wir mal, dass Leute mit Kindern stärker zur Kasse gebeten werden, weil ihre Bälger die Umwelt belasten, Energie und Ressourcen verbrauchen und die Allgemeinheit alles von Kindergeld bis Bafög zahlen muss...

  10. Re: Nutzung bezahlen alle Kunden

    Autor: User_x 14.12.17 - 21:39

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hoffen wir also mal, dass singles endlich mal prozentual zur steuer
    > gebeten
    > > werden, weil die keine bälger haben.
    >
    > hoffen wir mal, dass Leute mit Kindern stärker zur Kasse gebeten werden,
    > weil ihre Bälger die Umwelt belasten, Energie und Ressourcen verbrauchen
    > und die Allgemeinheit alles von Kindergeld bis Bafög zahlen muss...

    und wer zahlt dann die Rente der Singles? ;-D Danke an alle fürs experiment, aber genau so wirds dann auch mit den pro contra elektroparkern quäken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Berliner Wasserbetriebe, Berlin
  3. Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00