Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einride T-Pod: Autonomer Lkw fährt…

aerodynamisch sieht das nicht aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: Raistlin 17.05.19 - 08:56

    Ich hätte erwartet das dieses Fahrzeug eine mehr aerodynamische Form bekommt so wie ein ICE oder sowas in der Art.

  2. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: Aluz 17.05.19 - 09:00

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte erwartet das dieses Fahrzeug eine mehr aerodynamische Form
    > bekommt so wie ein ICE oder sowas in der Art.

    Du kannst dir die Frage selbst beantworten indem du dich fragst warum ein LKW nicht aerodynamischer geformt ist.

    Der Grund ist Platz. Je kleiner die Kabine, desto länger kann der Auflieger sein, was wiederum mehr Stauraum im Truck bedeutet. Es gibt gesetzliche Grenzen für die Länge des Gespanns. Deswegen sieht es aus wie ein Mops. Einfach um mehr Raum im Anlieger zu schaffen.

  3. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: Tantalus 17.05.19 - 09:03

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte erwartet das dieses Fahrzeug eine mehr aerodynamische Form
    > bekommt so wie ein ICE oder sowas in der Art.

    Bei den Geschwindigkeiten, die so typischerweise in Industriegebieten gefahren werden, ist die Aerodynamik nicht ganz so wichtig. Stauraum ist wichtiger.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: ibsi 17.05.19 - 09:06

    Das ist übrigens auch der Grund warum wir in Deutschland die platten Schnauzen haben, während die US-Amerikaner das nicht haben.

    Liegt daran das bei uns auch die Kabine usw mit in die Fahrzeuglänge zählt, in den USA nicht (oder dort ist es egal).

  5. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: Raistlin 17.05.19 - 10:10

    Das mag sein aber ein wenig geht das schon ohne groß Ladefläche einzubüßen. Zumal man nun durch Wegfall der Fahrerkabine mehr Freiheiten hat.

  6. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: violator 17.05.19 - 15:19

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst dir die Frage selbst beantworten indem du dich fragst warum ein
    > LKW nicht aerodynamischer geformt ist.
    >
    > Der Grund ist Platz.

    Ja und da die Kabine für den Menschen wegfällt könnte man die ja einfach schräg anlegen und so besseren Luftwiderstand haben.

  7. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: PerilOS 17.05.19 - 22:57

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist übrigens auch der Grund warum wir in Deutschland die platten
    > Schnauzen haben, während die US-Amerikaner das nicht haben.
    >
    > Liegt daran das bei uns auch die Kabine usw mit in die Fahrzeuglänge zählt,
    > in den USA nicht (oder dort ist es egal).


    Würde eher sagen das liegt an den Truckdesigns an sich.
    Die US Trucks haben alle nur viel Hubraum und deswegen riesige Motoren. Während EU Trucks Turbos haben und viel Leistung in kurzer Zeit bringen können. Weil Europa nun mal bergig ist und du dauernd auf und ab fährst. Während du in der USA halt lange, ebene Strecken fährst. Daher auch der Name "Street Train".

  8. Re: aerodynamisch ist bei 5 km/h max. nicht so wichtig

    Autor: norbertgriese 18.05.19 - 12:47

    Sollte vielleicht auch in den redaktionellen Text: Dies vor sich hin rollende Hindernis ist ein echtes LVL 4 Fahrzeug und! Darf per Zulassung mit 5 km/h die Straße lang fahren. Da sollte eine kamerabasierte Hinderniserkennung gut funktionieren.

    Norbert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  2. Unterfränkische Überlandzentrale eG, Lülsfeld
  3. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28