1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einride T-Pod: Autonomer Lkw fährt…

aerodynamisch sieht das nicht aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: Raistlin 17.05.19 - 08:56

    Ich hätte erwartet das dieses Fahrzeug eine mehr aerodynamische Form bekommt so wie ein ICE oder sowas in der Art.

  2. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: Aluz 17.05.19 - 09:00

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte erwartet das dieses Fahrzeug eine mehr aerodynamische Form
    > bekommt so wie ein ICE oder sowas in der Art.

    Du kannst dir die Frage selbst beantworten indem du dich fragst warum ein LKW nicht aerodynamischer geformt ist.

    Der Grund ist Platz. Je kleiner die Kabine, desto länger kann der Auflieger sein, was wiederum mehr Stauraum im Truck bedeutet. Es gibt gesetzliche Grenzen für die Länge des Gespanns. Deswegen sieht es aus wie ein Mops. Einfach um mehr Raum im Anlieger zu schaffen.

  3. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: Tantalus 17.05.19 - 09:03

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte erwartet das dieses Fahrzeug eine mehr aerodynamische Form
    > bekommt so wie ein ICE oder sowas in der Art.

    Bei den Geschwindigkeiten, die so typischerweise in Industriegebieten gefahren werden, ist die Aerodynamik nicht ganz so wichtig. Stauraum ist wichtiger.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: ibsi 17.05.19 - 09:06

    Das ist übrigens auch der Grund warum wir in Deutschland die platten Schnauzen haben, während die US-Amerikaner das nicht haben.

    Liegt daran das bei uns auch die Kabine usw mit in die Fahrzeuglänge zählt, in den USA nicht (oder dort ist es egal).

  5. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: Raistlin 17.05.19 - 10:10

    Das mag sein aber ein wenig geht das schon ohne groß Ladefläche einzubüßen. Zumal man nun durch Wegfall der Fahrerkabine mehr Freiheiten hat.

  6. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: violator 17.05.19 - 15:19

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst dir die Frage selbst beantworten indem du dich fragst warum ein
    > LKW nicht aerodynamischer geformt ist.
    >
    > Der Grund ist Platz.

    Ja und da die Kabine für den Menschen wegfällt könnte man die ja einfach schräg anlegen und so besseren Luftwiderstand haben.

  7. Re: aerodynamisch sieht das nicht aus

    Autor: PerilOS 17.05.19 - 22:57

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist übrigens auch der Grund warum wir in Deutschland die platten
    > Schnauzen haben, während die US-Amerikaner das nicht haben.
    >
    > Liegt daran das bei uns auch die Kabine usw mit in die Fahrzeuglänge zählt,
    > in den USA nicht (oder dort ist es egal).


    Würde eher sagen das liegt an den Truckdesigns an sich.
    Die US Trucks haben alle nur viel Hubraum und deswegen riesige Motoren. Während EU Trucks Turbos haben und viel Leistung in kurzer Zeit bringen können. Weil Europa nun mal bergig ist und du dauernd auf und ab fährst. Während du in der USA halt lange, ebene Strecken fährst. Daher auch der Name "Street Train".

  8. Re: aerodynamisch ist bei 5 km/h max. nicht so wichtig

    Autor: norbertgriese 18.05.19 - 12:47

    Sollte vielleicht auch in den redaktionellen Text: Dies vor sich hin rollende Hindernis ist ein echtes LVL 4 Fahrzeug und! Darf per Zulassung mit 5 km/h die Straße lang fahren. Da sollte eine kamerabasierte Hinderniserkennung gut funktionieren.

    Norbert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Allgeier Experts Pro GmbH, Bremen
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  3. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  4. Interxion Deutschland GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 27,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten