1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elaris Pio: Elektro…

Jetzt noch mit Wechselakku ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: Inxession 13.08.21 - 07:52

    ... dann haben die mich!

    Zwar potthässlich das Teil.
    Aber für den Arbeitsweg bei knapp 10km einfach ... wäre das die Investition in die Zukunft.
    Aber eben nur mit Wechselakku.
    Die Sonne lädt via PV den Akku @Home .. während man arbeitet.

    Nie wieder tanken und der günstige Invest.
    Das wäre eMobilität wie ICH es mir wünsche.

    Aber das wird ein Traum bleiben vermutlich.

  2. 27 kWh mit 5 kg pro kWh

    Autor: M.P. 13.08.21 - 07:56

    macht 135 kg.
    Da braucht man kein Fitnesstudio mehr ....

    In 7 Module a 20 kg geteilt könnte man anfangen zu reden ...

  3. Re: Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: Bonarewitz 13.08.21 - 08:02

    Inxession schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dann haben die mich!
    >
    > Zwar potthässlich das Teil.
    > Aber für den Arbeitsweg bei knapp 10km einfach ... wäre das die Investition
    > in die Zukunft.
    > Aber eben nur mit Wechselakku.
    > Die Sonne lädt via PV den Akku @Home .. während man arbeitet.
    >
    > Nie wieder tanken und der günstige Invest.
    > Das wäre eMobilität wie ICH es mir wünsche.
    >
    > Aber das wird ein Traum bleiben vermutlich.

    Für diesen Anwendungsfall reicht doch auch simpel ein PV-Speichersystem.
    Wird tagsüber aufgeladen und lädt nachts das Auto.

    Tut also letztendlich, was du willst, spart dir dafür den aufwendigen Akkuwechsel und muss bei täglicher Anwendung nichtmal die gleiche Größe haben wie der PKW-Akku.

    Das bisschen Ladeverlust ist bei 100% Eigenversorgung absolut vernachlässigbar.

    Weiterer Vorteil: Dein Netzbezug sinkt weiter, da Du parallel ja auch deinen Grundverbrauch mit abdeckst.

  4. Re: Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: M.P. 13.08.21 - 08:11

    Durch das Zwischenspeichern in einem zweiten Akku, wirst Du irgendwann doppelt so hohe Kosten für den Ersatz der Akkus haben, weil die im Auto verbrauchte Energie durch zwei Akkus gelaufen ist ...

    Ob das beim Preisverfall der Akkus dann noch signifikant ist, wenn es dann so weit ist, weiß man aber heute nicht...

  5. Re: Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: Rolf Schreiter 13.08.21 - 08:17

    Inxession schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dann haben die mich!
    >
    > Zwar potthässlich das Teil.
    > Aber für den Arbeitsweg bei knapp 10km einfach ... wäre das die Investition
    > in die Zukunft.
    > Aber eben nur mit Wechselakku.
    > Die Sonne lädt via PV den Akku @Home .. während man arbeitet.
    >
    > Nie wieder tanken und der günstige Invest.
    > Das wäre eMobilität wie ICH es mir wünsche.
    >
    > Aber das wird ein Traum bleiben vermutlich.

    Was brauchst denn Du einen Wechselakku?
    Bei Deinem niedrigen Fahraufkommen reicht das doch wenn Du ihn am Wochenende mal an nem Tag wieder an die Sonne hängst. Wechselakku finde ich da irgendwie Verschwendung, dazu noch die (hohen) Akkupreise...

  6. Re: Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: Lufegrt 13.08.21 - 08:23

    Funktioniert in der Praxis halt nicht


    Inxession schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dann haben die mich!
    >
    > Zwar potthässlich das Teil.
    > Aber für den Arbeitsweg bei knapp 10km einfach ... wäre das die Investition
    > in die Zukunft.
    > Aber eben nur mit Wechselakku.
    > Die Sonne lädt via PV den Akku @Home .. während man arbeitet.
    >
    > Nie wieder tanken und der günstige Invest.
    > Das wäre eMobilität wie ICH es mir wünsche.
    >
    > Aber das wird ein Traum bleiben vermutlich.

  7. Re: Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: Inxession 13.08.21 - 08:47

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für diesen Anwendungsfall reicht doch auch simpel ein PV-Speichersystem.
    > Wird tagsüber aufgeladen und lädt nachts das Auto.
    >
    > Tut also letztendlich, was du willst, spart dir dafür den aufwendigen
    > Akkuwechsel und muss bei täglicher Anwendung nichtmal die gleiche Größe
    > haben wie der PKW-Akku.
    >
    > Das bisschen Ladeverlust ist bei 100% Eigenversorgung absolut
    > vernachlässigbar.
    >
    > Weiterer Vorteil: Dein Netzbezug sinkt weiter, da Du parallel ja auch
    > deinen Grundverbrauch mit abdeckst.

    Schon richtig..kostet aber weitere 6 bis 8000 Euro...

  8. Re: Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: ChMu 13.08.21 - 13:25

    Inxession schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bonarewitz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Für diesen Anwendungsfall reicht doch auch simpel ein PV-Speichersystem.
    >
    > > Wird tagsüber aufgeladen und lädt nachts das Auto.
    > >
    > > Tut also letztendlich, was du willst, spart dir dafür den aufwendigen
    > > Akkuwechsel und muss bei täglicher Anwendung nichtmal die gleiche Größe
    > > haben wie der PKW-Akku.
    > >
    > > Das bisschen Ladeverlust ist bei 100% Eigenversorgung absolut
    > > vernachlässigbar.
    > >
    > > Weiterer Vorteil: Dein Netzbezug sinkt weiter, da Du parallel ja auch
    > > deinen Grundverbrauch mit abdeckst.
    >
    > Schon richtig..kostet aber weitere 6 bis 8000 Euro...

    Fuer das Geld bekommst Du schon eine Tesla Power Wall. Overkill in Deinem Fall. Du brauchst ne alte 2kW Batterie Bank. Gibts mit flooded cells fuer 500 Euro. Aber selbst das ist unnoetig. Irgendwann in der Woche, zB Sonntags, haengst Du das Teil fuer ein paar h an die Sonne. Dann reichts wieder fuer die Woche. Oder beim Gratis Lader beim Einkaufen fuer ne halbe h. Wenn er schnell laden kann, weiss ich nicht. Der Dacia Spring, gleiches Geld, kann das.

  9. Re: Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: Bonarewitz 13.08.21 - 17:04

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch das Zwischenspeichern in einem zweiten Akku, wirst Du irgendwann
    > doppelt so hohe Kosten für den Ersatz der Akkus haben, weil die im Auto
    > verbrauchte Energie durch zwei Akkus gelaufen ist ...
    >
    > Ob das beim Preisverfall der Akkus dann noch signifikant ist, wenn es dann
    > so weit ist, weiß man aber heute nicht...

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass Benzin tanken bis zu diesem Zeitpunkt deutlich teurer ist.

  10. Re: Jetzt noch mit Wechselakku ...

    Autor: Bonarewitz 13.08.21 - 17:07

    Inxession schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bonarewitz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Für diesen Anwendungsfall reicht doch auch simpel ein PV-Speichersystem.
    >
    > > Wird tagsüber aufgeladen und lädt nachts das Auto.
    > >
    > > Tut also letztendlich, was du willst, spart dir dafür den aufwendigen
    > > Akkuwechsel und muss bei täglicher Anwendung nichtmal die gleiche Größe
    > > haben wie der PKW-Akku.
    > >
    > > Das bisschen Ladeverlust ist bei 100% Eigenversorgung absolut
    > > vernachlässigbar.
    > >
    > > Weiterer Vorteil: Dein Netzbezug sinkt weiter, da Du parallel ja auch
    > > deinen Grundverbrauch mit abdeckst.
    >
    > Schon richtig..kostet aber weitere 6 bis 8000 Euro...

    Der Wechselakku für das Fahrzeug dürfte auch nicht viel günstiger sein.
    Dafür fährst du per Sofort mit quasi kostenlosem Treibstoff und erhöhst obendrein direkt deinen Eigenverbrauch (weniger Strom zukaufen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) Softwaredeployment
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Technischer Redakteur (m/w/d) Software in der öffentlichen Verwaltung
    Dittrich Software GmbH, Ottobrunn bei München
  3. IT Business Partner (m/w/d)
    Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Stuttgart, Köln, Mainz, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 3,89€
  3. (u. a. Lust from Beyond für 11,99€, Song of Horror - Complete Edition für 14,99€, Treasure...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Radeon RX 6600 im Test: Die bisher günstigste Raytracing-Grafikkarte
Radeon RX 6600 im Test
Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

Mit der sparsamen Radeon RX 6600 lässt sich in 1080p gut spielen, für Raytracing-Grafik müssen aber bestimmte Punkte erfüllt sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5000 AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten
  2. RDNA2-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT ab 430 Euro lieferbar
  3. Radeon RX 6600 XT im Test Wenn die Unendlichkeit bei 1080p endet

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
  2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
  3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.