1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electrom: Liege-E-Bike mit…

interessant

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. interessant

    Autor: booyakasha 14.10.21 - 10:05

    ich kenne mich mit Liegerädern oder Pedelec nicht aus, aber das Konzept wirkt auf mich schon mal viel interessanter als vieles, was in letzter Zeit als Bahnbrechende Neuerungen im Fahrrad und E-Bike Bereich verkauft wurde.

  2. Re: interessant

    Autor: theFiend 14.10.21 - 10:08

    Das interessante an Liegerädern mit Verkleidung ist die zu erreichende Geschwindigkeit. Selbst ohne jeden Motor sind 60+ km/h im flachen gut zu erreichen. Das Problem ist wie immer, die mangelnde Rücksichtnahme auf allen seiten des Verkehrsteilnehmertableaus. Aufgrund der Größe und Geschwindigkeit musst fast durchgehend auf Straßen fahren, und naja... das ist halt nur was für suizidal angehauchte...

  3. Re: interessant

    Autor: MarcusK 14.10.21 - 10:19

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich kenne mich mit Liegerädern oder Pedelec nicht aus, aber das Konzept
    > wirkt auf mich schon mal viel interessanter als vieles, was in letzter Zeit
    > als Bahnbrechende Neuerungen im Fahrrad und E-Bike Bereich verkauft wurde.

    Weiß nicht. Für mich ist da viel zu viel Technik dran.
    Wozu 2 Ketten? Warum wird ab irgendwann nur der Generator angetrieben und nicht direkt das rad? Damit hat man doch mehr Verluste.
    Auch verstehe ich nicht warum irgendwann nur 1 Motor arbeitet. Damit hat man höhere Ströme und damit meist mehr Verluste. Der andere Motor ist damit bei den meisten touren nur unnötiger Ballast und hat aber auch bestimmt Leerlauf-Verluste - ein Radnabenmotor kann man ja schlecht auskuppeln.

    Hier werden so viele Konzepte in einem Rad verbaut das mich das Resultat nicht überzeugt.

  4. Re: interessant

    Autor: Kadjus 14.10.21 - 10:49

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > booyakasha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich kenne mich mit Liegerädern oder Pedelec nicht aus, aber das Konzept
    > > wirkt auf mich schon mal viel interessanter als vieles, was in letzter
    > Zeit
    > > als Bahnbrechende Neuerungen im Fahrrad und E-Bike Bereich verkauft
    > wurde.
    >
    > Weiß nicht. Für mich ist da viel zu viel Technik dran.
    > Wozu 2 Ketten? Warum wird ab irgendwann nur der Generator angetrieben und
    > nicht direkt das rad? Damit hat man doch mehr Verluste.
    > Auch verstehe ich nicht warum irgendwann nur 1 Motor arbeitet. Damit hat
    > man höhere Ströme und damit meist mehr Verluste. Der andere Motor ist damit
    > bei den meisten touren nur unnötiger Ballast und hat aber auch bestimmt
    > Leerlauf-Verluste - ein Radnabenmotor kann man ja schlecht auskuppeln.
    >
    > Hier werden so viele Konzepte in einem Rad verbaut das mich das Resultat
    > nicht überzeugt.

    Der G311 besitzt einen Freilauf der ihn bei hohen Geschwindigkeiten automatisch auskoppelt. Dazu ist der für niedrige Geschwindigkeiten optimiert und hat da einen besseren Wirkungsgrad, während der 212 auf dem Hinterrad bei hohen Geschwindigkeiten effizienter ist.
    Das Problem mit den Ketten ist die Spreizung der Kettenschaltung. Wenn der Fahrer nennenswerter Moment beim Anfahren aufs Rad bringen will, kann er hintenraus nicht schnell genug treten. Da kommt der Generator ins Spiel.
    Das System is echt verdammt clever.

  5. Re: interessant

    Autor: oldmcdonald 14.10.21 - 10:54

    Wie schon von "theFiend" angedeutet - gäbe es entsprechend ausgebaute Radwege, wäre das hier möglich:
    http://www.raederwerk-hannover.de/~02_fahrraeder/095_milan.html
    Da erübrigt sich die E-Unterstützung. Oder man kombiniert so ein Velomobil mit Solarzellen, Akku und E-Antrieb und die Berge werden flacher…

    Ein großer technischer Wurf ist das hier vorgestellte Konzept daher nicht. Aber im Radbereich gibt es immer wieder sehr coole und ausgefallene Neuerungen. Hoffentlich gibt's nächstes Jahr wieder die Spezialradmesse in Germersheim. Früher konnte man sich jedes Jahr viele (im positiven Sinne) verrückte Ideen ansehen. https://spezialradmesse.de/

  6. Re: interessant

    Autor: captain_spaulding 14.10.21 - 11:26

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das System is echt verdammt clever.

    Ist natürlich Ansichtssache. Es ist mindestens so unnötig wie clever.
    Wofür brauche ich zusätzlich zu dem 3kW Hinterradmotor überhaupt noch einen 600W Motor vorne. Wohl für höhere Beschleunigung bei niedriger Geschwindigkeit. Dafür sind die Extrakosten aber zu hoch.
    Dann noch einen Generator und eine Kette zur Tretkraftübertragung. Mag minimale Vorteile haben, aber dadurch wird alles schwerer und teurer.
    Das Gewicht steht zwar nicht dabei, aber ich kann mir vorstellen dass die Muskelkraft die man da einbringt sowieso zu vernachlässigen ist.

    Ich finde das Ding ist unnötig komplex für das was es leistet.

  7. Re: interessant

    Autor: Kadjus 14.10.21 - 11:40

    Der Generator ist natürlich wirklich Quatsch. Bei den Leistungen sit es vollkommen egal, was der Fahrer in die Pedale tritt.
    Da die 3kW ja nicht bei 10km/h anliegen, sondern vermutlich erst bei 60km/h oder so hilft untenrum der Zusatzmotor extrem beim Anfahren und an Steigungen. Kann ich aus eigener Erfahrung sagen, da ich den selben Hinterradmotor nutze.

  8. Re: interessant

    Autor: MarcusK 14.10.21 - 11:46

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Generator ist natürlich wirklich Quatsch. Bei den Leistungen sit es
    > vollkommen egal, was der Fahrer in die Pedale tritt.
    > Da die 3kW ja nicht bei 10km/h anliegen, sondern vermutlich erst bei 60km/h
    > oder so hilft untenrum der Zusatzmotor extrem beim Anfahren und an
    > Steigungen. Kann ich aus eigener Erfahrung sagen, da ich den selben
    > Hinterradmotor nutze.

    Hast du ein Datenblatt vom dem Motor - wenn ich nach 212 suche finde ich nur China-Zeug. Da kann es auch durchaus sein das der Motor nur 300Watt hat - je nach dem welche Aufkleber gerade da sind.
    Es geht ja nicht darum wann die 3kW anliegen, es geht um das Drehmoment. Das sollte als Kennlinie im Datenblatt stehen.

  9. Re: interessant

    Autor: Kadjus 14.10.21 - 12:18

    ca. das:
    https://ebikes.ca/tools/simulator.html?motor=9C212_6T&batt=B7223_AC&cont=PR_H&hp=0&mass=150

  10. Re: interessant

    Autor: christian_k 14.10.21 - 12:35

    Der Generator ist nützlich.
    Ein sportlicher Fahrer fährt mit einem verkleideten Liegerad auch ohne Motor 60 km/h. Aerodynamik ist das Zauberwort.
    Allerdings ist beschleunigen z.B. von 30 auf 50 für echte Verkehrsverhältnisse viel zu langsam und Bergauf ist natürlich ganz übel.
    Bei 50 oder 60 auf der Ebene fährt so ein Ding mit 300 Watt und der Fahrer kann noch erheblich zur Reichweite beigetragen.
    Bergauf und beim Beschleunigen macht der Motor mit 3 kW die Drecksarbeit.



    Kaktus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Generator ist natürlich wirklich Quatsch. Bei den Leistungen sit es
    > vollkommen egal, was der Fahrer in die Pedale tritt.
    > Da die 3kW ja nicht bei 10km/h anliegen, sondern vermutlich erst bei 60km/h
    > oder so hilft untenrum der Zusatzmotor extrem beim Anfahren und an
    > Steigungen. Kann ich aus eigener Erfahrung sagen, da ich den selben
    > Hinterradmotor nutze.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.21 12:39 durch christian_k.

  11. Re: interessant

    Autor: MarcusK 14.10.21 - 13:00

    Kadjus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ca. das:
    > ebikes.ca

    schon etwas merkwürdig. Das ein 3kw Motor scheinbar zu keinen Zeitpunkt mehr als 2300Watt liefert. Meist ist es ja so das elektro-Motoren Kurzzeit mehr Leistung als ihre Nennleistung aufbringen können.

  12. Re: interessant

    Autor: Kadjus 14.10.21 - 13:27

    Vllt ist auch ein 96V Akku eingesetzt, dann bringt der auch mehr.
    Untenrum kann evtl. mit einer stärkeren Leistungselektonik noch mehr rausgeholt werden, aber allzu viel geht da nicht mehr.

  13. Re: interessant

    Autor: captain_spaulding 14.10.21 - 16:48

    christian_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein sportlicher Fahrer fährt mit einem verkleideten Liegerad auch ohne
    > Motor 60 km/h. Aerodynamik ist das Zauberwort.
    Aber nicht mit diesem 100kg-Teil.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud / DevOps Engineer (m/w/d)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  3. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  4. IT-Recruiter (m/w/d)
    Cegeka Deutschland GmbH, Neu Isenburg, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Norton 360 Deluxe 5 Geräte 1 Jahr für 18,99€
  2. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...
  3. (u. a. Sony XR-55X92J 55 Zoll LED 100Hz Dolby Vision/Atmos für 908,90€ inkl. Direktabzug)
  4. (u. a. Samsung Galaxy Tab S7 FE 12,4 Zoll 64GB für 449€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de