1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektrifizierung: Neuwagen für…

Kein Mitleid

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Mitleid

    Autor: Luminar 06.05.21 - 13:47

    Wir wollen es doch genau so haben! Je mehr CO2-Steuer, desto besser. Wir bezahlen eh schon weltweit die höchsten Strompreise. Und es reicht uns immer noch nicht. Wir wollen immer noch mehr Abgaben.

    Wenn wir wenigstens eine durchdachte Energiewende hätten. Aber nichts da, wir haben ein merkelsches Flickwerk. Wir schalten alles ab, was nicht Wind, Wasser oder Sonne ist - und haben keinen Plan B. Wir importieren Kohle- und Atomstrom aus den Niederlanden, Frankreich und Tschechien zu irrwitzigen Preisen. Aber egal, Hauptsache wir können uns moralisch überlegen fühlen. Moralisch überlegen fühlen sich die Deutschen gerne; historisch betrachtet ging das aber selten bis nie gut.

    Aber egal, immer her mit der Knute, immer her mit der Selbstgeißelung.

    Die CO2-Steuer hängt praktisch ÜBERALL mit drin. In den Transportkosten z.B. Egal ob die Tüte Milch zum Aldi geliefert wird oder das Amazon Paket direkt vor unsere Haustür. ALLES verursacht Transportkosten. Und je mehr CO2-Steuer, desto mehr Transportkosten. Und die werden natürlich an den Kunden durchgereicht.

    Wir mit unserem 1 Prozent Anteil am globalen CO2-Ausstoß können die Welt nicht retten. Alles, was wir machen, ist dieses Land für uns und unsere Kinder wirtschaftlich zu ruinieren. Ich kann nur jedem, der es noch nicht getan hat, empfehlen auszuwandern. Deutschland hat komplett den Verstand verloren.

  2. +1

    Autor: flasherle 06.05.21 - 14:01

    +1

  3. Re: Kein Mitleid

    Autor: korona 06.05.21 - 14:18

    -1

  4. Re: Kein Mitleid

    Autor: rcp48 06.05.21 - 14:23

    Merkel?
    Die Grünen und die Friday for Future....

    Computerspiele, Netflix, youtube, Instagram, Tick toc verbieten
    und Schminke
    Schooon schaut es ganz anders aus.

    Luminar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir wollen es doch genau so haben! Je mehr CO2-Steuer, desto besser. Wir
    > bezahlen eh schon weltweit die höchsten Strompreise. Und es reicht uns
    > immer noch nicht. Wir wollen immer noch mehr Abgaben.
    >
    > Wenn wir wenigstens eine durchdachte Energiewende hätten. Aber nichts da,
    > wir haben ein merkelsches Flickwerk. Wir schalten alles ab, was nicht Wind,
    > Wasser oder Sonne ist - und haben keinen Plan B. Wir importieren Kohle- und
    > Atomstrom aus den Niederlanden, Frankreich und Tschechien zu irrwitzigen
    > Preisen. Aber egal, Hauptsache wir können uns moralisch überlegen fühlen.
    > Moralisch überlegen fühlen sich die Deutschen gerne; historisch betrachtet
    > ging das aber selten bis nie gut.
    >
    > Aber egal, immer her mit der Knute, immer her mit der Selbstgeißelung.
    >
    > Die CO2-Steuer hängt praktisch ÜBERALL mit drin. In den Transportkosten
    > z.B. Egal ob die Tüte Milch zum Aldi geliefert wird oder das Amazon Paket
    > direkt vor unsere Haustür. ALLES verursacht Transportkosten. Und je mehr
    > CO2-Steuer, desto mehr Transportkosten. Und die werden natürlich an den
    > Kunden durchgereicht.
    >
    > Wir mit unserem 1 Prozent Anteil am globalen CO2-Ausstoß können die Welt
    > nicht retten. Alles, was wir machen, ist dieses Land für uns und unsere
    > Kinder wirtschaftlich zu ruinieren. Ich kann nur jedem, der es noch nicht
    > getan hat, empfehlen auszuwandern. Deutschland hat komplett den Verstand
    > verloren.

  5. Re: Kein Mitleid

    Autor: ciVicBenedict 06.05.21 - 14:27

    Von mir gibt es da auch kein Mitleid. Autofahren ist kein Menschenrecht und wenn ich mir Fotos über die letzten Jahrzehnte ansehe, dann gebe ich der Fahrradlobby recht, es müssen wieder weniger Autos werden, denn sogar in den letzten Jahren wurden es immer noch spürbar mehr. Und früher waren es weniger weil sich nicht jeder eines leisten konnte.

    PS: bin 20 Jahre lang mit der Bahn gependelt und fahre jetzt Elektroauto.

  6. Re: Kein Mitleid

    Autor: Alessey 06.05.21 - 14:56

    ciVicBenedict schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von mir gibt es da auch kein Mitleid. Autofahren ist kein Menschenrecht und
    > wenn ich mir Fotos über die letzten Jahrzehnte ansehe, dann gebe ich der
    > Fahrradlobby recht, es müssen wieder weniger Autos werden, denn sogar in
    > den letzten Jahren wurden es immer noch spürbar mehr. Und früher waren es
    > weniger weil sich nicht jeder eines leisten konnte.
    >
    > PS: bin 20 Jahre lang mit der Bahn gependelt und fahre jetzt Elektroauto.

    Also bist du das Problem? Steige doch wieder auf die Bahn um, warum hat dich das E-Auto konkret aus der Bahn geholt?
    Und ich bin nicht der Meinung, dass das Recht an ein Auto zu kommen, von DER REGIERUNG nur über die Brieftasche zu selektieren.
    "Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!“

    Edit: Du bist nicht wirklich das Problem nur reißerisch gemeint gewesen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.21 15:15 durch Alessey.

  7. Re: Kein Mitleid

    Autor: Ach 06.05.21 - 15:21

    Hammer, wie Leute ohne auch nur zwei Gehirnzellen an die Zukunft unserer Zivilisation zu verschwenden die klimafeindlichsten Verbrenner-Auto-Standardpauken von sich absondern.

    Wenn die Europäischen Autohersteller mit diesen Aussagen ernst machen sollten, dann würde Europa innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre von einer gerade explodierenden Masse der irrsten, günstigsten und coolsten Chinesischen Kleinstromer überrollt und unter sich begraben. Armseliges Säbel Rasseln Europäischer Hersteller, oh, ah, uh, mir kommen die Tränen. Je früher die mit der Elektrischen Zukunft konfrontiert werden, desto lebenswichtiger.

  8. Re: Kein Mitleid

    Autor: Alessey 06.05.21 - 16:30

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hammer, wie Leute ohne auch nur zwei Gehirnzellen an die Zukunft unserer
    > Zivilisation zu verschwenden die klimafeindlichsten
    > Verbrenner-Auto-Standardpauken von sich absondern.
    >
    > Wenn die Europäischen Autohersteller mit diesen Aussagen ernst machen
    > sollten, dann würde Europa innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre von
    > einer gerade explodierenden Masse der irrsten, günstigsten und coolsten
    > Chinesischen Kleinstromer überrollt und unter sich begraben. Armseliges
    > Säbel Rasseln Europäischer Hersteller, oh, ah, uh, mir kommen die Tränen.
    > Je früher die mit der Elektrischen Zukunft konfrontiert werden, desto
    > lebenswichtiger.

    Nur sind die sobald die hier ankommen nicht mehr soo billig und trotzdem ziemlich schlecht. Immerhin muss einiges nachgepflegt und angepasst werden. Werden dann also eher die Wahl, 13k¤ für ein schlechtes Auto dessen chin. Hersteller man nicht kennt oder für 18k¤ ein schlechtes Auto vom VW Konzern. Der durchschnittliche Deutsche kauft dann lieber VW, auch hat Sandero am Anfang weniger Marktanteile bekommen als der Logan MCV 7000¤, die zweite Version für im Schnitt eher 10k¤, hat sich besser verkauft. Noch besser Duster ging auch gern für 15-18k¤, Nur haben die sich auch besser angefühlt als der erste Logan.

  9. Re: Kein Mitleid

    Autor: magheinz 06.05.21 - 23:44

    rcp48 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Merkel?
    > Die Grünen und die Friday for Future....
    >
    > Computerspiele, Netflix, youtube, Instagram, Tick toc verbieten
    > und Schminke
    > Schooon schaut es ganz anders aus.

    Du hast keine Ahnung wie die Kids wirklich drauf sind.
    Die sind durchaus bereit zu verzichten und tun das auch.
    Wenn man das natürlich auf die paar Themen reduziert, die du da aufführst, dann ist man etwas zu sehr in seiner Blase gefangen.

  10. Re: Kein Mitleid

    Autor: Ach 07.05.21 - 03:27

    Alessey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur sind die sobald die hier ankommen nicht mehr soo billig und trotzdem ziemlich schlecht.

    So bis vor 3 oder 5 Jahren, ja klar, da konnte man mit diesem Satz noch jede Betrachtung der Chinesischen Autoindustrie abschließen, und es kam immer irgendwie hin, aber nicht mehr bei dieser jüngsten Generation, die ist anders. In der spiegeln sich die Erfahrungen und das Wissen aus den vielen internationalen Joint Ventures wieder, in dieser Generation haben viele internationale Designer mitgewirkt und es arbeitet dort einiges ehemaliges Personal technischer Halo-Firmen wie z.B. Tesla. Die extreme Herausforderung einen Verbrennungsmotor zu entwickeln, ist günstiger Weise in der Luft zerplatzt, statt dessen wird sich nochmal günstiger Weise auf die sich im Aufstreben befindliche Chinesische Batterieindustrie berufen. Nio, Peng, BYD, etc. es rappelt dort im Karton. Autotestern wie dem Car Maniac fällt die Kinnlade zu Boden, der weiß gar nicht mehr wo er die gebotene Menge Auto zu den anvisierten Preisen verorten soll. Mich beeindrucken nachhaltig die Chinesischen Klein PKW in ungefähr der Up! Klasse, aber mit 50kwh oder mehr Batterien, welche sich in Reichweiten ü400km übersetzen zu Preisen unterhalb des Up! Die Autos sind zwar nicht auf dem Level typischer D. Premiumprodukte, aber sie schwimmen bereits klasse in der internationalen Mainstreamfertigung mit, was auch hierzulande sehr vielen Menschen genügen wird.

    Die auf die hiesige Autoindustrie zukommende Zeit wird eine rumpelige Zeit, was tatsächlich nicht nur für D, sondern für die globale Automobilproduktion gilt. Es ist also mehr als nur ein Treehugger Akt, wenn die VAG bald die eigene Zellfertigung in vier projektierten Riesenbatteriewerken starten will, das ist eine Überlebensstrategie für die mittelfristige Zukunft.

    => https://www.youtube.com/watch?v=3paPg4umR_w

    => https://www.youtube.com/watch?v=FqXRyWRVYyw

  11. Re: Kein Mitleid

    Autor: hyperlord 07.05.21 - 11:26

    Wie las ich so schön auf twitter: wer die Grünen wählt, sollte fairerweise den Autoschlüssel gleich mit in die Urne werfen.
    Niemand hat etwas gegen Umweltschutz - und auch wenn da sicher noch mehr geht, ist Deutschland in der Hinsicht ziemlich weit vorne. Aber wenn man sich die Bereiche "Energie", "Bildung" und "Digitalisierung" anschaut, dann ist das alles Elend hier im Land.
    Und das wird mit den Grünen in der Regierung auf keinen Fall besser werden - dann gibt es erst recht ideologiegetriebenen Schwachsinn.

  12. Re: Kein Mitleid

    Autor: Ach 07.05.21 - 13:51

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie las ich so schön auf twitter: wer die Grünen wählt, sollte fairerweise
    > den Autoschlüssel gleich mit in die Urne werfen.
    > Niemand hat etwas gegen Umweltschutz - und auch wenn da sicher noch mehr
    > geht, ist Deutschland in der Hinsicht ziemlich weit vorne. Aber wenn man
    > sich die Bereiche "Energie", "Bildung" und "Digitalisierung" anschaut, dann
    > ist das alles Elend hier im Land.
    > Und das wird mit den Grünen in der Regierung auf keinen Fall besser werden
    > - dann gibt es erst recht ideologiegetriebenen Schwachsinn.

    Was für ne Quatsch Aussage. Gerade de Grünen als progressivste Partei des Bundestages räumen in ihrem Programme der Wissenschaft den größten Raum ein. Einfältiges Gelaber von unaufgeklärten, uniteressierten und Lobby-geschwängerten Politikern kommt von der schwarz-konservativen, der rechtsextremistischen und leider auch von der sozialdemokratischen Seite. Wie man in den letzten Tagen nochmal ganz konkret verfolgen konnte, können sich jene Parteien, selbst wenn sie es unter allen Umständen wollten, nicht mehr aus eigener Kraft vom Würgegriff ihres Industrie- und Kapitalklientels befreien. Aus zukunftsorientierten, dem Land, der Welt und der Demokratie positiv gesinnten Motiven heraus, bleibt deswegen nicht mehr viel Auswahl von dem, was man aktuell wählen könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  2. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
  3. Full Stack Java Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, deutschlandweit (Home-Office)
  4. IT-Anwendungsentwickler / Service Manager (m/w/d)
    Bistum Augsburg, Augsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

  1. The Medium im Test Nur mittel gruselig

Ohne GTA 6: Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst
Ohne GTA 6
Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst

E3 2021 Kein Dragon Age, kein neues Star-Wars-Spiel und Bioshock: Golem.de erklärt, welche Top-Spiele gefehlt haben - und warum.

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
Netflix
Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
Von Peter Osteried

  1. Streaming Netflix beschließt Partnerschaft mit Steven Spielberg
  2. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  3. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit