1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht…

"Müllwagen sind doch leise!". Nein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: katze_sonne 26.06.19 - 16:13

    Jaja, ihr wohnt ganz klar alle nicht an einer Hauptstraße. Bei mir wird der Müll meistens zwischen 6:30 und 7:30 Uhr geleert. Die Fahrzeuge sind übertrieben laut, obwohl recht modern. Klar klappern die Tonnen, klar sprechen die Müllmänner miteinander. Aber die Lautstärke des Fahrzeuges ist brutal.

    Ich hab echt einen tiefen Schlaf, aber davon wache ich tatsächlich meistens auf, obwohl meine Fenster ziemlich schalldicht sind. (momentan schlafe ich sogar mit gekipptem Fenster gut und tief, also außer da kommt der Müllwagen - da macht das offene oder geschlossene Fenster auch keinen Unterschied mehr)

  2. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: suicicoo 26.06.19 - 21:01

    bei uns kommt der Samstag -.-

  3. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: ianmcmill 01.07.19 - 10:33

    Alter, was für Probleme sind das denn?!?!
    Bei mir brettern die Erntemaschinen vor dem Haus vorbei, so dass die Gläser im Küchenschrank wackeln und ich wache nicht auf.

    Un-facking-fassbar

  4. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: katze_sonne 01.07.19 - 11:04

    ianmcmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alter, was für Probleme sind das denn?!?!
    > Bei mir brettern die Erntemaschinen vor dem Haus vorbei, so dass die Gläser
    > im Küchenschrank wackeln und ich wache nicht auf.
    >
    > Un-facking-fassbar


    Siehst du? Die dürfen auch gerne elektrifiziert werden.

  5. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: crazypsycho 01.07.19 - 21:10

    Mir begegnen die Müllwagen nur auf dem Weg zur Arbeit. Aber schon da frage ich mich, warum die so früh anfangen müssen.
    Abfahrt um 8 Uhr würde auch völlig reichen. Dann hätte man auch weniger Probleme mit dem Berufsverkehr und die meisten Anwohner sind bereits auf der Arbeit.

  6. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: Dwalinn 03.07.19 - 21:53

    Weil man nicht 2 mal den Berufsverkehr mitnehmen will

  7. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: crazypsycho 03.07.19 - 23:23

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil man nicht 2 mal den Berufsverkehr mitnehmen will

    Würde man auch nicht, wenn man erst um 8 Uhr losfährt. Um 8 ist der größte Teil ja schon durch.

  8. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: CopyUndPaste 05.07.19 - 12:09

    I.d.R geht die Hauptverkehrszeit von 6 bis 9 Uhr.
    Also macht es nur Sinn davor oder danach zu fahren.
    Selbst wenn du recht hättest macht es trotzdem kein Sinn um 8 los zu fahren, weil da ja nur "der größte teil schon durch" ist.

  9. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: crazypsycho 05.07.19 - 18:06

    CopyUndPaste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > I.d.R geht die Hauptverkehrszeit von 6 bis 9 Uhr.
    > Also macht es nur Sinn davor oder danach zu fahren.
    > Selbst wenn du recht hättest macht es trotzdem kein Sinn um 8 los zu
    > fahren, weil da ja nur "der größte teil schon durch" ist.

    Du meinst also es macht mehr Sinn um 6 oder 7 loszufahren, wo die Straßen noch richtig voll sind, anstatt um 8 wo auf den Straßen schon deutlich weniger los ist?

  10. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: CopyUndPaste 05.07.19 - 18:59

    Nach der Rechnung macht es keinen Unterschied, ob 7 oder 8 da Statistisch dort genaus gleich viele Menschen unterwegs sind. Alles vor 7 wäre zudem Sinnvoller als deine 8 Uhr

  11. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: crazypsycho 05.07.19 - 19:09

    CopyUndPaste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach der Rechnung macht es keinen Unterschied, ob 7 oder 8 da Statistisch
    > dort genaus gleich viele Menschen unterwegs sind. Alles vor 7 wäre zudem
    > Sinnvoller als deine 8 Uhr

    Nein, statistisch sind ab 8 Uhr deutlich weniger Fahrzeuge unterwegs (die meisten haben eben ab 8 Arbeitsbeginn).
    Alles vor 7 wäre wenig sinnvoll, außer man würde von 7 bis 8 eine Pause einlegen (denn da ist ja am meisten los).

    Und wenn man nach 8 anfängt, weckt man auch nicht die Leute die frei haben oder später arbeiten, was ein weiterer positiver Aspekt wäre.

  12. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: CopyUndPaste 05.07.19 - 22:10

    >Nein, statistisch sind ab 8 Uhr deutlich weniger Fahrzeuge unterwegs (die meisten haben eben ab 8 Arbeitsbeginn).
    Wie wäre es mit dem Liefern irgendwelcher quellen? Oder ist das nur dein Bauchgefühl und Beobachtung?
    Wiki: "Die Hauptverkehrszeit geht üblicherweise von 6 bis 9 Uhr (Früh-HVZ)..."
    Da du keine Statistik benennen kannst, welche deine Behauptung stützt, muss man davon ausgehen, dass die Verkehrsspitze um 7:30 ist. (Natürlich ist der unterschied zwischen Stadt und Land bei Mittelwerten nicht beachtet ;))

    > Alles vor 7 wäre wenig sinnvoll, außer man würde von 7 bis 8 eine Pause einlegen (denn da ist ja am meisten los).

    Schon vergessen was dein initiales Statement dazu war?
    > Du meinst also es macht mehr Sinn um 6 oder 7 loszufahren, wo die Straßen noch richtig voll sind, anstatt um 8 wo auf den Straßen schon deutlich weniger los ist?

    Bist du irgend eine Statistik liefern kannst, die das Gegenteil behauptet, ist statistisch um 7 genau so viel los wie um 8.
    Demnach macht es mehr Sinn um 6 los und früher los zu fahren als um 8.

    > Und wenn man nach 8 anfängt, weckt man auch nicht die Leute die frei haben oder später arbeiten, was ein weiterer positiver Aspekt wäre.
    Hanebüchen..
    Dann dürfte man nie fahren, weil...
    ... der Teenager nicht um 14 Uhr geweckt werden soll.
    ... der Nachtschichtler nicht vom einschlafen um 8 abgehalten werden soll.
    .. etc.
    in den Ferien darf dann erst recht nie mals nie gefahren werden!

  13. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: crazypsycho 05.07.19 - 22:44

    CopyUndPaste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nein, statistisch sind ab 8 Uhr deutlich weniger Fahrzeuge unterwegs (die
    > meisten haben eben ab 8 Arbeitsbeginn).
    > Wie wäre es mit dem Liefern irgendwelcher quellen? Oder ist das nur dein
    > Bauchgefühl und Beobachtung?
    > Wiki: "Die Hauptverkehrszeit geht üblicherweise von 6 bis 9 Uhr
    > (Früh-HVZ)..."

    Quelle: Straßenverkehr. Kannst gerne unter der Woche selbst gucken, um 8 ist nicht mal mehr halb soviel los als zwischen 7 und 8.
    Dein Wiki-Zitat bestätigt das sogar. Denn der Verkehr beruhigt sich nicht schlagartig.
    Heißt ab 6 fängt der Verkehr an zu steigen. Zwischen 7 und 8 ist er am höchsten, sinkt dann zwischen 8 und 9 wieder ab (bzw eher schon kurz vor 8).

    > Da du keine Statistik benennen kannst, welche deine Behauptung stützt, muss
    > man davon ausgehen, dass die Verkehrsspitze um 7:30 ist. (Natürlich ist der
    > unterschied zwischen Stadt und Land bei Mittelwerten nicht beachtet ;))

    Eine Statistik ist nicht notwendig, da jeder der im Berufsverkehr dies so bestätigen kann. Und natürlich ist es eine logische Konsequenz, wenn die Mehrheit um 8 Uhr Arbeitsbeginn hat.
    Verkehrsspitze um 7:30 kommt sogar gut hin.

    > > Alles vor 7 wäre wenig sinnvoll, außer man würde von 7 bis 8 eine Pause
    > einlegen (denn da ist ja am meisten los).
    >
    > Schon vergessen was dein initiales Statement dazu war?

    Nö hab ich nicht vergessen. Mein Statement war, dass die den morgendlichen Berufsverkehr meiden sollten und noch dazu die Leute nicht in der Nacht wecken sollten.

    > > Du meinst also es macht mehr Sinn um 6 oder 7 loszufahren, wo die Straßen
    > noch richtig voll sind, anstatt um 8 wo auf den Straßen schon deutlich
    > weniger los ist?
    >
    > Bist du irgend eine Statistik liefern kannst, die das Gegenteil behauptet,
    > ist statistisch um 7 genau so viel los wie um 8.

    Aber nur in deiner eigenen Welt. In der Realität ist um 8 deutlich weniger los.

    > Demnach macht es mehr Sinn um 6 los und früher los zu fahren als um 8.
    >
    > > Und wenn man nach 8 anfängt, weckt man auch nicht die Leute die frei
    > haben oder später arbeiten, was ein weiterer positiver Aspekt wäre.
    > Hanebüchen..
    > Dann dürfte man nie fahren, weil...
    > ... der Teenager nicht um 14 Uhr geweckt werden soll.
    > ... der Nachtschichtler nicht vom einschlafen um 8 abgehalten werden soll.
    > .. etc.
    > in den Ferien darf dann erst recht nie mals nie gefahren werden!

    Schlechtes Argument. Es geht darum, die Mehrheit nicht unverhältnismässig zu belästigen.
    Und die Mehrheit hält sich nun mal an den Tag/Nacht-Rhythmus.
    Man kann nicht auf alle Rücksicht nehmen, muss man auch nicht.

  14. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: CopyUndPaste 06.07.19 - 11:19

    Also halten wir fest..
    1.) Du hast keine Statistik sondern nur deine Beobachtung

    2.) Du kannst lesen, verstehst aber nicht, dass das geschriebene keine deiner Argumente unterstützt
    >Heißt ab 6 fängt der Verkehr an zu steigen. Zwischen 7 und 8 ist er am höchsten, sinkt dann zwischen 8 und 9 wieder ab (bzw eher schon kurz vor 8).
    Wie das mit den HVZ funktioniert hast du ja jetzt offensichtlich auch verstanden. Allein deshalb sollte dir der Fehler an deiner folgenden Aussage direkt auffallen:
    > Du meinst also es macht mehr Sinn um 6 oder 7 loszufahren, wo die Straßen noch richtig voll sind, anstatt um 8 wo auf den Straßen schon deutlich weniger los ist?
    Da sollte dir direkt auffallen, dass es piep egal ist ob zwischen 6-7 oder 8-9, weil die anzahl der Fahrzeuge auf der Straße die selben sind.

    3.) Du verstehst nicht wie gemittelte Werte und einer Normalverteilung funktionieren
    > um 8 ist nicht mal mehr halb soviel los als zwischen 7 und 8.
    Selbst wenn dein Vermutung stimmen würde, wäre 7 und 8 vom Aufkommen genau gleich. Also, wenn ich dir mal ein Bild von einer Normalverteilung malen soll gerne.

    4.) Du schließt von dir auf andere/den Rest
    > Aber nur in deiner eigenen Welt. In der Realität ist um 8 deutlich weniger los.
    Der Punkt könnte auch heißen "Du Verstehst nicht wie Statistiken funktionieren"
    Wie es auf DEINEM Arbeitsweg aussieht ist hier unfassbar irrelevant. Wenn wir nach meinem Arbeitsweg gehen verschiebt sich das nämlich um 1 Stunde nach hinten.
    Deswegen schrieb ich:
    > Natürlich ist der unterschied zwischen Stadt und Land bei Mittelwerten nicht beachtet
    Das verschieden Faktoren eine Verschiebung verursachen ist klar, jedoch ist dir nicht klar das es nicht um deinen Fall geht. Es ist also nicht nur meine eigene Welt, sondern die durchschnittlichen Werte. ;)

    5.) Du hast erkannt wie "gut" (um nicht zu sagen schlecht) deine eigene Argumentation ist
    > Schlechtes Argument. Es geht darum, die Mehrheit nicht unverhältnismässig zu belästigen.
    Und die Mehrheit hält sich nun mal an den Tag/Nacht-Rhythmus.
    Wenn ich es nicht besser wüste würde ich annehmen du meinst deinen eigenen Kommentar.
    Nochmal zur Erinnerung:
    > Und wenn man nach 8 anfängt, weckt man auch nicht die Leute die frei haben oder später arbeiten, was ein weiterer positiver Aspekt wäre.
    Das einzige was mir hierzu einfällt ist ebenfalls ein Kommentar von dir.
    > Und die Mehrheit hält sich nun mal an den Tag/Nacht-Rhythmus. Man kann nicht auf alle Rücksicht nehmen, muss man auch nicht.
    Also sind die, die frei haben oder später arbeiten, genauso belanglos wie Schichtarbeiter und Jugendliche, weil > die Mehrheit hält sich nun mal an den Tag/Nacht-Rhythmus

    Zum Schluss muss ich mich noch mal selbst zitieren:
    > I.d.R geht die Hauptverkehrszeit von 6 bis 9 Uhr.
    > Also macht es nur Sinn davor oder danach zu fahren.

  15. Re: "Müllwagen sind doch leise!". Nein.

    Autor: crazypsycho 06.07.19 - 11:59

    CopyUndPaste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also halten wir fest..
    > 1.) Du hast keine Statistik sondern nur deine Beobachtung

    Ich habe die Beobachtung von Millionen von Autofahrern. Und du hast das ja mit dem Wikipedia-Auszug selbst bestätigt.

    > 2.) Du kannst lesen, verstehst aber nicht, dass das geschriebene keine
    > deiner Argumente unterstützt

    Du verstehst nicht, dass es meine Argumente unterstützt.

    > >Heißt ab 6 fängt der Verkehr an zu steigen. Zwischen 7 und 8 ist er am
    > höchsten, sinkt dann zwischen 8 und 9 wieder ab (bzw eher schon kurz vor
    > 8).
    > Wie das mit den HVZ funktioniert hast du ja jetzt offensichtlich auch
    > verstanden. Allein deshalb sollte dir der Fehler an deiner folgenden
    > Aussage direkt auffallen:

    Mir kann kein Fehler auffallen, da es keinen Fehler gibt.

    > > Du meinst also es macht mehr Sinn um 6 oder 7 loszufahren, wo die Straßen
    > noch richtig voll sind, anstatt um 8 wo auf den Straßen schon deutlich
    > weniger los ist?
    > Da sollte dir direkt auffallen, dass es piep egal ist ob zwischen 6-7 oder
    > 8-9, weil die anzahl der Fahrzeuge auf der Straße die selben sind.

    Eben nicht. Zwischen 7 und 8 ist die Anzahl der Autos deutlich höher als zwischen 8 und 9.
    Das können dir Millionen von Autofahrern bestätigen. Und wie allgemein bekannt sein sollte, fangen die meisten um 8 Uhr an zu arbeiten. Also auch logisch betrachtet ist nach 8 weniger los, weil die meisten bereits auf der Arbeit sind.

    > 3.) Du verstehst nicht wie gemittelte Werte und einer Normalverteilung
    > funktionieren

    Du scheinst es nicht zu verstehen. Ab 9 fängt die Normalverteilung an. Aber natürlich nicht schlagartig, sondern der Verkehr lässt schon vorher nach.
    Die Belastung zwischen 6 und 9 ist nicht gleichbleibend. Sie steigt ab 6 langsam immer mehr an und sinkt dann gegen 8 wieder ab. Bis 9 ist dann die Normalverteilung erreicht.

    > > um 8 ist nicht mal mehr halb soviel los als zwischen 7 und 8.
    > Selbst wenn dein Vermutung stimmen würde, wäre 7 und 8 vom Aufkommen genau
    > gleich. Also, wenn ich dir mal ein Bild von einer Normalverteilung malen
    > soll gerne.

    Es ist keine Vermutung, sondern Tatsache. Und bei dieser Tatsache ist es eben nicht so, dass das Aufkommen um 8 identisch mit dem um 7 ist. Wie kommst du auf sowas?

    > 4.) Du schließt von dir auf andere/den Rest

    Eher verschließt du deine Augen.

    > > Aber nur in deiner eigenen Welt. In der Realität ist um 8 deutlich
    > weniger los.
    > Der Punkt könnte auch heißen "Du Verstehst nicht wie Statistiken
    > funktionieren"

    Du bist es der diese nicht versteht. Nur weil die Hauptverkehrszeit zwischen 6 und 9 angegeben ist, heißt es nicht, dass die Last in diesem Zeitraum exakt gleich ist.

    > Wie es auf DEINEM Arbeitsweg aussieht ist hier unfassbar irrelevant. Wenn
    > wir nach meinem Arbeitsweg gehen verschiebt sich das nämlich um 1 Stunde
    > nach hinten.

    Wohl kaum, dazu müssten ja in der Stadt der du wohnst alle (oder zumindest die meisten) Firmen erst um 9 aufmachen.

    > Deswegen schrieb ich:
    > > Natürlich ist der unterschied zwischen Stadt und Land bei Mittelwerten
    > nicht beachtet
    > Das verschieden Faktoren eine Verschiebung verursachen ist klar, jedoch ist
    > dir nicht klar das es nicht um deinen Fall geht. Es ist also nicht nur
    > meine eigene Welt, sondern die durchschnittlichen Werte. ;)

    Bei dem Unterschied geht es eher um den Beginn der Hauptverkehrszeit. Das Ende verschiebt sich nicht, da der Arbeitsbeginn sich nicht verändert. Und der ist größtenteils eben um 8.

    > 5.) Du hast erkannt wie "gut" (um nicht zu sagen schlecht) deine eigene
    > Argumentation ist

    Und deine Argumentation ergibt überhaupt keinen Sinn.

    > > Schlechtes Argument. Es geht darum, die Mehrheit nicht unverhältnismässig
    > zu belästigen.
    > Und die Mehrheit hält sich nun mal an den Tag/Nacht-Rhythmus.
    > Wenn ich es nicht besser wüste würde ich annehmen du meinst deinen eigenen
    > Kommentar.
    > Nochmal zur Erinnerung:
    > > Und wenn man nach 8 anfängt, weckt man auch nicht die Leute die frei
    > haben oder später arbeiten, was ein weiterer positiver Aspekt wäre.
    > Das einzige was mir hierzu einfällt ist ebenfalls ein Kommentar von dir.
    > > Und die Mehrheit hält sich nun mal an den Tag/Nacht-Rhythmus. Man kann
    > nicht auf alle Rücksicht nehmen, muss man auch nicht.
    > Also sind die, die frei haben oder später arbeiten, genauso belanglos wie
    > Schichtarbeiter und Jugendliche, weil > die Mehrheit hält sich nun mal an
    > den Tag/Nacht-Rhythmus

    Wie schon gesagt, kann man nicht auf alle Rücksicht nehmen, aber man kann auf die Mehrheit Rücksicht nehmen.
    Zumal auch die die Urlaub haben, so länger schlafen könnten.

    > Zum Schluss muss ich mich noch mal selbst zitieren:
    > > I.d.R geht die Hauptverkehrszeit von 6 bis 9 Uhr.
    > > Also macht es nur Sinn davor oder danach zu fahren.

    Fast richtig. Davor geht ja nicht, wegen Nachtruhe.
    Und bis 9 müsste man nicht warten. Zwischen 8 und 9 ist zwar mehr los als in der Nebenverkehrszeit, aber deutlich weniger als zwischen 7 und 8.
    Wie gesagt, auch in der Hauptverkehrszeit ist die Last nicht gleichbleibend.

    Btw, wenn man um 6 anfängt, fährt man 3 Stunden in der Hauptverkehrszeit. Wenn man um 8 anfängt nur eine Stunde. Und diese eine Stunde bei weniger Verkehrslast als die zwei anderen Stunden.
    Und man belästigt deutlich weniger Menschen.

    Ich finde übrigens man sollte allgemein verbieten bis 8 (anstatt wie bisher bis 6) laute Geräte zu verbieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.19 12:12 durch crazypsycho.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart, Löwentorstraße 65
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wolfenbüttel
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-29%) 9,99€
  2. 39,99€
  3. (-15%) 25,49€
  4. (-10%) 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Hack-and-Slash: Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram
    Hack-and-Slash
    Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram

    Diablo-Miterfinder Max Schaefer kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Das Hack-and-Slash Torchlight 3 soll auf Windows-PCs klassisches Sammeln und Kämpfen bieten. Zuvor war der Titel als persistente Free-to-Play-Welt angekündigt worden.

  2. Axiom Space: Nasa lässt kommerzielles Modul an der ISS zu
    Axiom Space
    Nasa lässt kommerzielles Modul an der ISS zu

    Früher waren kommerzielle Aktivitäten auf der ISS nicht erlaubt, inzwischen fördert die US-Raumfahrtbehörde Nasa sie. Dazu gehört, dass die Station ein neues, kommerziell nutzbares Modul eines privaten Raumfahrtunternehmens erhalten soll.

  3. Großbritannien: Gesetz soll für mehr IoT-Sicherheit sorgen
    Großbritannien
    Gesetz soll für mehr IoT-Sicherheit sorgen

    Standard-Passwörter, fehlende Sicherheitsupdates - IoT-Geräte haben immer wieder mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen. Großbritannien stellt in einem Gesetzesentwurf Sicherheitsanforderungen. Erfüllen Geräte die Vorgaben nicht, dürfen sie laut den Plänen nicht mehr verkauft werden.


  1. 11:50

  2. 11:38

  3. 11:23

  4. 10:49

  5. 10:32

  6. 09:52

  7. 09:00

  8. 07:45