1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektrischer Crossover: VW…
  6. Thema

Umsatzrendite 0.6% - Wie damals Nokia kurz vorm absturz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Umsatzrendite 0.6% - Wie damals Nokia kurz vorm absturz

    Autor: berritorre 12.04.21 - 20:10

    Es gibt ja heute auch nicht nur Dacia und MB/BMW/Audi/Volvo bei den Verbrennern. Auch bei den Elektroautos wird es zwischen den teureren Modellen und den unteren Preissegement einiges geben. Werden ein paar auf der Strecke bleiben? Sicher. Nicht alle werden die Kurve kriegen.

    Ich habe aber sehr grosse Zweifel, dass Tesla die Marktführerschaft an sich reissen wird.

  2. Re: VW Markanteil bei E-Autos 33%

    Autor: berritorre 12.04.21 - 20:20

    > VW verkauft jetzt schon mehr E-Autos in Deutschland als Tesla:
    Naja, Deutschland ist mittlerweile für den Automobilmarkt eher irrelevant. Ausserdem verkaufen sich lokale Marken traditionell immer relativ gut (Frankreich halt Renault, Peugeot und Citroen, in Italien Fiat und Spanien Seat). Deutschland hier als "Thermometer" zu verwenden halte ich nicht für eine gute Idee. Interessant wäre zu sehen, wie sich die VW-Fahrzeuge in anderen Ländern verkaufen. In Norwegen soll es ja auch ganz gut laufen.

    Ich denke, aktuell ist VW noch der grosse Automobilkonzern, der das am Besten macht. Von den anderen sieht man da nicht viel brauchbares. Es muss natürlich noch einiges gemacht werden an den IDs, aber ich denke, das wird.

    Bin mal gespannt wie es in 2-3 Jahren aussieht auf dem Markt. Eventuell ist VW sogar fast etwas früh dran. Wenn in 2-3 Jahren die Technologie besser ist, dann steht VW mit seinen "alten" Schüsseln da. Keine Ahnung ob der Turnaround beim E-Auto schneller ist, aber beim Verbrenner braucht ein neues Modell so ca. 5-6 Jahre Entwicklung.

  3. Re: VW Markanteil bei E-Autos 33%

    Autor: JuBo 13.04.21 - 12:02

    Bei VW sehe ich die Entwicklung sehr positiv, aber sie sind der am meisten verschuldete Autokonzern der Welt und haben hunderte Milliarden Umstruktuierungskosten und Abfindungen und Umschulungen und Fabrikschliessungen/Umbauten vor sich und das mit politischem Anker im Aufsichtsrat. Wenn man diese Kosten einbezieht, ist die Tesla Bewertung auf einmal nicht mehr so utopisch und die von VW nicht unterbewertet, eher überbewertet momentan. Und wenn die auch noch Porsche ausgleidern, dann war es das mit Gewinnen
    Und das der Sohn von Winterkorn, die Feststoffbatterie zur Marktreife bringen soll - na ja träumen darf man noch

  4. Re: VW Markanteil bei E-Autos 33%

    Autor: bernd71 15.04.21 - 14:26

    JuBo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei VW sehe ich die Entwicklung sehr positiv, aber sie sind der am meisten
    > verschuldete Autokonzern der Welt und haben hunderte Milliarden
    > Umstruktuierungskosten und Abfindungen und Umschulungen und
    > Fabrikschliessungen/Umbauten vor sich und das mit politischem Anker im
    > Aufsichtsrat. Wenn man diese Kosten einbezieht, ist die Tesla Bewertung auf
    > einmal nicht mehr so utopisch und die von VW nicht unterbewertet, eher
    > überbewertet momentan. Und wenn die auch noch Porsche ausgleidern, dann war
    > es das mit Gewinnen
    > Und das der Sohn von Winterkorn, die Feststoffbatterie zur Marktreife
    > bringen soll - na ja träumen darf man noch

    Oh man was für ein ahnungsloser Schwachsinn hier verbreitet wird.

    Deutschland ist der drittgröße E-Auto Markt, nimmt man die EU ist sogar der Größte.

    VW Schulden sind was positives, damit verdienen sie Geld. Diese Schulden sind im wesentlichen die Finazierungsschulden ihrer Bank. Das bedeutet die Finanzieren den Kunden ihre Autos und bekommen dafür einen höheren Zins als sie für das Geld bezahlen müssen da sie sich leihen.
    Das kann Tesla nicht da deren Bonität nicht gerade sehr hoch ist. Aber die machen jetzt in Bitcoin...
    Tesla Gewinn ergib sich nur aus dem Verkauf von CO2 Zertifikaten, sie sind damit also nicht mal als Umweldfreundlich einzustufen auch wenn Musk es gerne für seine Fabrik hätte. Mit Ihren Produkten machen sie bisher keinen Gewinn.

    Innovation bei Tesla, Model Y ist ja schon ein wenig älter und auch nur ein aufgeblasenes Model 3. Bei VW purzeln nachdem die Vorarbeit getan ist regelmäßig neue Autos auf den Markt, gestern erst wieder der neue Audi Q4.
    Neuentwicklungen wie AR-Hub, aktives Fahrlicht, ID.Light etc kommen nicht von Tesla. Beim autonomen Fahren hinken sie auch zurück wie sie ja neulich erst öffentlich zugegeben haben und dem Wiederspricht was Musk immer behauptet. Aber es kommt bestimm bald, ganz sicher...
    Der Durchbruch bei den Solardächern kommt jetzt bestiimt 2021 da es ja trotz muskscher Ankündigung weder 2019 oder 2020 geklappt hat. Also schnell noch Aktien kaufen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Trainee/SAP Trainee (m/w/d)
    tegut... gute Lebensmittel GmbH & Co. KG, Fulda
  2. IT-System Engineer - Endpoint Management
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. SAP HCM-PT/SF Specialist (m/w/d)
    über Hays AG, Ludwigsburg
  4. SAP Berater - Berechtigungen / Authorization/GRC (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Rosenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de