1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektro-Lieferverkehr: DHL bestellt…

(DHL) Der Hinnige Lieferdienst

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: GourmetZocker 30.11.17 - 13:44

    Na hoffentlich schaffen sie es damit endlich Pakete gescheit zu liefern!

    Probleme mit Lieferfirmen kannte ich früher nur aus Internet Comments bis ich immer mehr Sachen von DHL geliefert bekommen habe. Kaum ein Paket, wo es nicht irgendwelche Probleme gibt. Beschwerdemails werden auch nur nach dem Motto: “Jaja, wir leiten es weiter.“ gehandhabt.

    Statt diese teuren Fahrzeuge zu kaufen, sollten sie mal bessere Arbeitsbedingungen für ihre Fahrer schaffen. DAS wäre mal Zukunftsträchtig und Visionär. Arbeitnehmer möchten nicht mehr wie scheisse behandelt werden.

  2. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: KingTobi 30.11.17 - 14:17

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sollten sie mal bessere
    > Arbeitsbedingungen für ihre Fahrer schaffen. DAS wäre mal Zukunftsträchtig
    > und Visionär. Arbeitnehmer möchten nicht mehr wie scheisse behandelt
    > werden.

    Du kennst den Wettbewerb noch nicht? Schau Dir doch mal DPD und Hermes als Beispiel an.

  3. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: Master68 30.11.17 - 14:37

    Wie immer liegt's wohl nur zum Teil am Unternehmen. Viel mehr kommt's wohl auf die Fähigkeit (und Willigkeit) des einzelnen Zustellers an.
    Ich kann mich da bei DHL nicht beschweren. Im Gegenteil - bei allen anderen gibt's erheblich mehr Ärger, egal ob Hermes, UPS, DPD oder GLS.

    Bei DHL funktionieren die Ablageaufträge und es gibt zudem Packstationen und viele Paketshops in Lebensmittelgeschäften, die bis 20:00 offen haben.

    Der Hermes Fahrer hat es bis heute nicht begriffen, dass er die Päckchen in die Garage legen soll und bringt sie jedes Mal wieder zum Paketshop.

    Bei UPS hab ich gar keinen Ablageauftrag gemacht - trotzdem werden die Pakete immer in die Garage des Nachbarn gelegt (Na gut, sei's drum, besser als wenn sie sie wieder mitnehmen).

    GLS bringt die Pakete immer in den Paketshop, der bei einem Elektriker mit drin ist, der besch*** Öffnungszeiten hat.

    Und DPD legt immer bloß eine Benachrichtigung in den Briefkasten, dass ich nicht da war (welche Überraschung, bei einem normal arbeitenden Menschen), kümmert sich aber einen Dreck drum, was man hinten drauf schreibt als Anweisung, was gemacht werden soll.

  4. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: NoE 30.11.17 - 14:59

    Kann ich nicht bestätigen. Bei uns ist der DHL immer TOP. Zuverlässig und freundlich. Ich denke auch die Mitarbeiter sind dort noch ganz zu frieden mi Ihren Arbeitsbedingungen. Die Packstationen sind auch die genialste Erfindung überhaupt. Da hat DHL einen enormen Wettbewerbsvorteil.
    Hermes Pakete kommen auch meistens an.
    GLS,DPD und UPS vermeide ich wo es nur geht. Die sind außerhalb der Städte nicht sehr gut aufgestellt.
    Ich schau schon bei der Bestellung (egal ob Shop oder Ebay) ob der Händler mit DHL versendet. Dafür zahle ich häufig sogar ein paar EUR mehr!!!

  5. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: EdwardBlake 30.11.17 - 15:51

    Hatte ne Lieferung aus den USA mit DHL innerhalb von 2,5 Tagen auf der Matter, die Tracking Funktion funktioniert einwandfrei, und als mich der Fahrradkurrier verpasst hatte bekam ich eine Anruf von DHL wenn ich denn Zuhause sei. Gab 17:00 an, und um 17:10 klingelte es an der Türe und mein Paket war da.
    Kann man echt nichts sagen

  6. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: melaw 30.11.17 - 16:19

    DHL ist bei uns immer top. DPD dagegen fälscht munter Unterschriften, legt Pakete an den Straßenrand in den Regen und klingelt gerne mal einfach garnicht, auch wenn man extra Homeoffice nimmt um an seine Lieferung zu kommen. Der Clou war neulich einer, der nach Öffnen der Haustüre mit der Info "zweiter Stock" wohl gewartet hat, dass ich die Treppen runterlaufe. Nach soliden 20 Sekunden warten fluchte er etwas osteuropäisches in die Gegensprechanlage und nahm das Paket wieder mit. Die 1,3 Sterne bei Google haben sie sich redlich verdient. Nützt mir aber auch nichts wenn ein Shop mit den Verbrechern versendet.

  7. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: ChMu 30.11.17 - 16:23

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na hoffentlich schaffen sie es damit endlich Pakete gescheit zu liefern!
    >
    > Probleme mit Lieferfirmen kannte ich früher nur aus Internet Comments bis
    > ich immer mehr Sachen von DHL geliefert bekommen habe. Kaum ein Paket, wo
    > es nicht irgendwelche Probleme gibt. Beschwerdemails werden auch nur nach
    > dem Motto: “Jaja, wir leiten es weiter.“ gehandhabt.
    >
    > Statt diese teuren Fahrzeuge zu kaufen, sollten sie mal bessere
    > Arbeitsbedingungen für ihre Fahrer schaffen. DAS wäre mal Zukunftsträchtig
    > und Visionär. Arbeitnehmer möchten nicht mehr wie scheisse behandelt
    > werden.
    Mit einem Schwerlaster wird Dir kein Packet nach Hause geliefert.
    Andere Baustelle beim gleichen Betrieb.

  8. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: ichbinsmalwieder 30.11.17 - 17:48

    EdwardBlake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte ne Lieferung aus den USA mit DHL innerhalb von 2,5 Tagen auf der
    > Matter, die Tracking Funktion funktioniert einwandfrei, und als mich der
    > Fahrradkurrier verpasst hatte bekam ich eine Anruf von DHL wenn ich denn
    > Zuhause sei. Gab 17:00 an, und um 17:10 klingelte es an der Türe und mein
    > Paket war da.
    > Kann man echt nichts sagen

    Na das war wohl eher DHL Express, nicht DHL (Paket). Andere (Tochter-)Firma.

  9. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: mgutt 30.11.17 - 19:33

    Ich hatte in den letzten Jahren so gut wie keine Probleme. Also mit gar keinem Lieferdienst. Ja es gab mal Verzögerungen und auch mal einen Verlust bei DHL, aber bei dem Marktanteil ist das eher unauffällig zu werten.

    Allerdings hat bei uns nur DHL und Hermes eine Ablage-Erlaubnis. Das sagt schon viel über das Vertrauen gegenüber den Fahrern aus. Liegt aber auch daran, dass diese bei den anderen ständig wechseln.

  10. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: MSW112 30.11.17 - 21:01

    Nächstes Mal auf die Jacke des Fahrers achten. Steht dort auf dem Rücken "Im Auftrag der DHL" handelt es sich um einen externen Dienstleister.
    Diese unterliegen nicht dem Tarifvertrag. Entsprechend sind die Fahrer schlechter bezahlt, haben höhere Quoten zu erfüllen, und leisten Überstunden. Kein Wunder das da deutlich mehr schief geht.

  11. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: Jogibaer 01.12.17 - 00:06

    Also ich habe mit DHL bisher nur gute Erfahrungen gemacht, die können ihren Job. Ok das Garage aufmachen als Ablageort könnten die noch üben, aber sonst war ich immer zufrieden bzw. bevorzuge DHL. Mit Hermes habe ich nicht so tolle Erfahrungen gemacht, und es dauert bei denen viel länger, UPS ebenso. Es sei denn man kauft das sündhaft teure Premium UPS Express oder wie das heisst, dann gehts wirklich schnell.

  12. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: DerDy 01.12.17 - 00:16

    Keine Ahnung was du für negative Erfahrungen mit DHL gemacht hast, ich hatte tatsächlich fast nie Probleme.

    DHL liefert auch Samstag, was viele andere Paketzusteller nicht machen. Den DHL hier bei uns kennt die Nachbarschaft und ist immer gut gelaunt.

    DHL zahlt weitestgehend noch Tariflöhne, was viele andere Lieferdienste gar nicht machen. Die Fahrer von Hermes, DPD & Co tun mir echt leid, aber ich werde über die nicht bestellen. Das ist moderne Sklaverei, was die da leisten müssen.

  13. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.17 - 00:39

    Erfahrungen mit Paketdiensten hängen immer stark mit dem Gebiet und den Einzelnen Zustellern zusammen.

    Hier in Oberösterreich ist DPD zB sehr gut, und ich denke auch im Rest Österreichs. Jedes Paket in 1 Tag im Inland zugestellt etc.
    DHL und die ÖSt. Post sind ebenso ok. Die Post hatte den Ruf noch ein klein wenig verschlafen zu sein, das hat sich durch den Markteintritt von DHL wundersamerweise geändert.

    In Italien hat wiederum der DHL Partner (SDA) einen sehr schlechten Ruf, der DPD Partner (BRT) einen guten.

    In Deutschland hat DPD einen schlechteren Ruf (vermutlich vor allem bei Privatkunden), DHL einen eher guten.

    Ich versende seit über 10 Jahren Pakete mit diversen Paketdiensten in diversen Ländern, und sehe, dass jeder Paketdienst seine Vor und Nachteile hat.

  14. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: ArcherV 01.12.17 - 06:19

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na hoffentlich schaffen sie es damit endlich Pakete gescheit zu liefern!
    >
    > Probleme mit Lieferfirmen kannte ich früher nur aus Internet Comments bis
    > ich immer mehr Sachen von DHL geliefert bekommen habe. Kaum ein Paket, wo
    > es nicht irgendwelche Probleme gibt. Beschwerdemails werden auch nur nach
    > dem Motto: “Jaja, wir leiten es weiter.“ gehandhabt.
    >
    > Statt diese teuren Fahrzeuge zu kaufen, sollten sie mal bessere
    > Arbeitsbedingungen für ihre Fahrer schaffen. DAS wäre mal Zukunftsträchtig
    > und Visionär. Arbeitnehmer möchten nicht mehr wie scheisse behandelt
    > werden.

    Mit DHL hatte ich noch nie Probleme. Immer freundlich und zuverlässig.

    Im Gegensatz zu den anderen billig Firmen: Hermes, DPD oder ups. Da werden Pakete vergessen, die Fahrer können kein Wort Deutsch, oder man wird abgemeldet, weil man nicht innerhalb von einer Sekunde die Tür geöffnet habe.

  15. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: Gladiac782 01.12.17 - 06:44

    DHL hat bei mir immer ausnahmslos gut geklappt, zumindest die Lieferung an meine Wohnadresse. An allen vier Wohnorten, wo ich bisher gewohnt habe, kam DHL immer um die etwa gleiche Zeit, man konnte sich also danach zeitlich einrichten. Jahrelang hat das mit der Packstation auch super geklappt, ich mach das seit 2008. Seit letztem Jahr eigenartigerweise nicht mehr wirklich zuverlässig, vom einen auf den anderen Tag. Mehrmals hintereinander wurde meine Sendung in eine Postfiliale umgeleitet, mehrmals aber nicht in die Filiale direkt 500m entfernt von der Packstation, nein in eine 3km entfernte. Und auch mehrmals wurde meine Lieferung an eine andere Packstation mehrere km entfernte geliefert.

    Hermes und DPD macht eigentlich auch keine Probleme, es ist aber nervig, wenn man ein Paket erwartet, dass es mal um 9 Uhr morgens geliefert wird und dann auch schon mal erst um 17 Uhr. Im Gegensatz zu DHL liefert jedes Mal ein anderer Fahrer und die wirken meistens ziemlich gehetzt im Gegensatz zum DHL-Boten.

  16. Re: (DHL) Der Hinnige Lieferdienst

    Autor: Daem 01.12.17 - 08:18

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DPD dagegen fälscht munter Unterschriften, legt
    > Pakete an den Straßenrand in den Regen und klingelt gerne mal einfach
    > garnicht, auch wenn man extra Homeoffice nimmt um an seine Lieferung zu
    > kommen.

    Das ist mir mit DPD auch passiert. Mein Paket stand einfach vor der Außentüre. Ich hab angerufen und wollte mich beschweren was das soll. Die Dame meinte, ein Nachbar hätte sie angenommen. Ich sagte ihr, wenn dem so wäre, würde das Paket vor meiner Innentüre stehen und sicher nicht draußen. Sie sagte "Aussage gegen Aussage". Als sie mir sagte, welcher Nachbar den Empfang unterschrieben hatte, musste ich fast lachen, denn einen Nachbarn mit dem Namen gibt es bei uns nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 444,99€
  2. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. 159,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 196,41€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen