Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron…

Zahlen sind doch gar nicht so schlecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zahlen sind doch gar nicht so schlecht

    Autor: weidmrbh 19.04.19 - 20:59

    Wenn Audi tatsächlich so viele Etrons produzieren und verkaufen kann, dann ist das doch ganz gut. Tesla wird in der Zeit auch nicht mehr Model X verkaufen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der Markt für teure Elektro-SUVs so groß ist. Jaguar ist schon da und Daimler kommt auch bald.

  2. Re: Zahlen sind doch gar nicht so schlecht

    Autor: Der Supporter 19.04.19 - 22:42

    Die Zahlen sind für einen Konzern, der 10 Millionen Autos im Jahr verkauft, ein Fliegenschiss. Mir kann doch keiner erzählen, dass es Audi nicht hinbekommt, Akkus für 55 000 e-trons zu organisieren. Wofür bekommen denn die Topmanager ihre Millionengehälter? Haben die noch einen Liefervertrag abgeschlossen?

  3. Re: Zahlen sind doch gar nicht so schlecht

    Autor: SanderK 19.04.19 - 23:18

    Wenn Lieferanten nicht liefern oder nicht wollen ist immer der Besteller Schuld. Kann man so sehen, muss man nicht ;-)

  4. Re: Zahlen sind doch gar nicht so schlecht

    Autor: menno 20.04.19 - 08:50

    Warum nicht?

    Ich hatte mal mit einem Kunden zu tun, der hat sich auf die Verfügbarkeit eines bestimmten Bauteiles verlassen.
    Um dann wenige Wochen vor der Messe zu merken, dass der Hersteller das Teil nicht liefern kann und auch der Gebrauchtmarkt (in dem mein alter Arbeitgeber sein Geld macht) leer gefegt war.
    Die hätten alles bezahlt, wir hatten aber nur eins von benötigten fünf Teilen.
    Die selbe Firma hatte ich vertreten durch drei verschiedene Leute drei mal am Draht.

    Aber lass mich an Deinen Gedanken teil haben: ich liebe VTs

  5. Re: Zahlen sind doch gar nicht so schlecht

    Autor: Der Supporter 20.04.19 - 09:08

    Audi hat den e-tron jahrelang vorbereitet und verlässt sich beim wichtigsten Bauteil auf nur einen einzigen Zulieferer?

  6. Re: Zahlen sind doch gar nicht so schlecht

    Autor: menno 20.04.19 - 09:23

    Ist das so? Ich weis es nicht.

  7. Re: Zahlen sind doch gar nicht so schlecht

    Autor: SanderK 20.04.19 - 15:35

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Audi hat den e-tron jahrelang vorbereitet und verlässt sich beim
    > wichtigsten Bauteil auf nur einen einzigen Zulieferer?

    Im anderen Beitrag hast Du doch selbst Gesagt, dass andere nun auch Akkus brauchen.
    Vielleicht gibt der Markt es nicht her, wäre schlecht, aber Denkbar.
    Selbst Tesla hat Probleme, obwohl sie schon voraus Gedacht haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 39,99€
  3. 38,99€
  4. (-87%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

  1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
    Core i9-9900KS
    Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

    Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

  2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


  1. 03:45

  2. 20:12

  3. 11:31

  4. 11:17

  5. 10:57

  6. 13:20

  7. 12:11

  8. 11:40