1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektro-SUV: Drako Dragon soll…

Abrüsten durch Strompreis

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Morons MORONS 03.07.22 - 14:41

    Bei weiter steigenden Strompreisen wird bald auch bei E-Mobiltät Effizienz und Sparsamkeit ein größere Rolle spielen.

  2. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Haukeeee 03.07.22 - 15:11

    Nicht wirklich. Die sind schon sehr Effizient. Und ein starker Elektromotor heißt nicht automatisch ein hoher Verbrauch pro 100km.
    Im Gegenteil, es macht keinen Sinn Elektrokisten ohne anständig Leistung zu bauen, das schränkt nur die Rekuperation ein.

  3. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Drohnald 03.07.22 - 16:00

    Morons MORONS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei weiter steigenden Strompreisen wird bald auch bei E-Mobiltät Effizienz
    > und Sparsamkeit ein größere Rolle spielen.

    Nee klar, weil das ja auch bei Verbrennerfahrzeugen so gut funktioniert hat bisher.

  4. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Morons MORONS 03.07.22 - 16:45

    Der Spritpreis ist halt noch nicht hoch genug gewesen. Bei einer Verdoppelung oder Verdreifachung wird das ganz schnell Auswirkungen auf das Kaufverhalten haben.
    Diesbezüglich war der Tankrabatt absolut kontraproduktiv.

  5. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: the_second 03.07.22 - 17:59

    Wird es nicht. Die Leute denken nicht von zwölf bis Mittag, kuck dir doch mal die ganzen Schlachtschiffe auf den Supermarktparkplätzen an.

  6. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: flogol 03.07.22 - 17:59

    Ich befürchte, den jenigen die sich so was kaufen, sind Preise einfach vollkommen egal, bis auf: je teurer, desto besser fühlen sie sich.

    Es geht bei solchen Dingen nicht darum, das Ding zu benutzen. Es geht nur darum (sich) zu zeigen, dass man es kaufen kann.

    Die Kundschaft solchen Dinge weis genau, dass ihr Reichtum darauf beruht dass andere ausgebeutet werden / unterdrückt werden / für sie arbeiten. Wenn Sprit teurer gemacht wird, mit dem Argument, dass Spritverbrauch Menschen tötet und ausbeutet - dann wollen diese Menschen unbedingt noch mehr Sprit kaufen, denn genau das macht sie geil.

  7. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: WinnieW 03.07.22 - 20:09

    Wenn man das Auto so fährt wie beworben dann ist der Energiebedarf hoch und die Reichweite gering.
    Bei über 100 km/h steigt die benötigte Antriebsleistung wirklich stark mit dem Tempo an.

    Bei Tempo 300 muss man mit jenseits der 50 kWh/100 km rechnen.

    Der Porsche Taycan ist bei Tempo 260 abgeregelt und braucht bei diesem Tempo über 40 kWh/100 km.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.22 20:12 durch WinnieW.

  8. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: crustenscharbap 03.07.22 - 21:01

    Erstmal sind ja 1,4 MW ja schon krass. Das ist ja mehr als ein paar riesige Windräder. Oder mehr als eine S-Bahn in Berlin mit Platz für ca 400 Sitze.

    Aber Ja, genau solche schnellen Karren sind eben ein Absatzmarkt und der soll auf keinen Fall verdorben werden. Deshalb kämpft unsere Regierung gegen das Temoplimit. Sonst wären solch übermotorisierten Karren kaum sinnvoll. Es gibt genug Punkte für das Tempolimit. Gerade bei E Autos macht sich die höhere Geschwindigkeit bei den Verbrauch bermerkbar.

    Ich gebe zu: Leute, die solche Karren kaufen, möchten ihren Reichtum zeigen. Das ist das gleiche Prinzip warum viele z.B. sündhaft teure Taschen kaufen. Preise die in keiner Relation stehen und trotzdem in Bangladesch von Kindern hergestellt werden. Solche Taschen zu benutzen hat nur Nachteile. Sie dürfen nicht nass werden, sind sehr fragil und sie laden zum Überfall und Diebstahl ein. In letzter Zeit sind solche Produkte sehr, sehr gefragt und die Hersteller (gewollt) sind überfordert. Siehe die G Klasse von Benz ist auf unbestimmte Zeit nicht mehr bestellbar. Solche Menschen möchten einfach den Luxus haben und freuen sich selber wenn die Karre im Einfädelungsstreifen noch 3 LKW überholt. Solche Produkte müssen perfekt sein und eher schlechte Punkte wie Umwelt oder Kinderarbeit sollen gar nicht erwähnt werden. Denn Luxusprodukte sind meist schlechter für die Umwelt. Auch wenn Louis sagt wir beuten keine Menschen aus, bleibt im Kopf der Kunden das Wort Ausbeutung drin. Ist das gleiche Prinzip, dass man ein Baby nicht sagen soll, etwas nicht zu tun. Genau das wird es tun. In Unterbewusstsein, bleibt das Prinzip im Menschen fort bestehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.22 21:04 durch crustenscharbap.

  9. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Poison Nuke 03.07.22 - 21:38

    das schlimmste an der übertriebenen Leistung ist: unter 200kmh wird man diese niemals abrufen können mit herkömmlichen Reifen, weil das Drehmoment nicht übertragen werden kann auf die Straße. D.h. es wird ziemlich sicher NIEMALS irgendjemand diese Leistung zu 100% abrufen können.

    Es ist also wirklich nichts weiter als von vergoldeten Tellern usw zu essen, wer hat der kann...

  10. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Oktavian 03.07.22 - 22:04

    > Bei weiter steigenden Strompreisen wird bald auch bei E-Mobiltät Effizienz
    > und Sparsamkeit ein größere Rolle spielen.

    Ein wenig vielleicht, aber ganz bestimmt nicht im Segment dieses Fahrzeugs. Der Preis steht zwar noch nicht fest, aber ich liege bestimmt nicht ganz falsch, wenn ich vermute, er wird jenseits der 200.000 EUR liegen.

    Glaubst Du ernsthaft, ein Käufer, der 200k für ein Auto ausgibt, macht sich Gedanken um den Strompreis? Das ist ihm schlicht und einfach egal. Ob die kWh 30, 40, 80 oder 160 Cent kostet, vollkommen egal. Der Fahrer eines Bentley, Maybach oder Rolls interessiert doch auch nicht im entferntesten, wieviel die Karre schluckt. Und auch dann nicht, wenn der Preis pro Liter Super bei 3 oder 4 EUR liegt.

    Vorher steigen dann so viele Normalbürger aus der Konkurrenz um Strom und Benzin aus, dass das alleine einen natürlichen Deckel für die Preise bildet. Etwas teurer ist ja okay, aber wenn man zuhause im Dunkeln sitzt, haben wir einen Aufstand.

  11. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: WinnieW 04.07.22 - 01:00

    Alle Fahrzeuge brauchen mehr Energie zum Vortrieb mit steigender Geschwindigkeit.
    Bei Verbrennern fällt das nicht so sehr auf weil da eben mehr Energie in Form von Treibstoff im Tank vorhanden ist und Verbrennungsmotoren bei konstanter Belastung effizienter werden.

    Bei allen PKW wird üblicherweise die Spitzenleistung des Motors angegeben, diese kann der Motor jedoch nur für kurze Zeit bereitstellen, ohne zu überhitzen.
    Die dauerhafte Leistung des Motors dürfte eher im Bereich 1/3 bis 1/2 der angegebenen Spitzenleistung liegen.
    Was bei e-Autos noch dazu kommt. Die Akkus werden bei längerer hoher Belastung ebenfalls zu warm.

    Fehlt nicht die Angabe der Akkukapazität, oder habe ich diese lediglich überlesen?

  12. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Celsi 04.07.22 - 01:27

    @Morons:
    Ich fahre einen hochmotorisierten Benziner (und zwar, bis man ihn mir unter Androhung einer Haftstrafe wegnimmt), und ich kann Dir stellvertretend für andere meiner Art sagen: Wir scheissen auf den Benzinpreis und tanken noch mit Genuss voll (während Ihr an der Ladesäule alt werdet), wenn der Sprit 5 EUR pro Liter kostet. Das juckt keinen von uns. Also träum weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.22 01:28 durch Celsi.

  13. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Morons MORONS 04.07.22 - 03:51

    Celsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Morons:
    > Ich fahre einen hochmotorisierten Benziner (und zwar, bis man ihn mir unter
    > Androhung einer Haftstrafe wegnimmt), und ich kann Dir stellvertretend für
    > andere meiner Art sagen: Wir scheissen auf den Benzinpreis und tanken noch
    > mit Genuss voll (während Ihr an der Ladesäule alt werdet), wenn der Sprit 5
    > EUR pro Liter kostet. Das juckt keinen von uns. Also träum weiter.

    Ich bin immer wieder erstaunt, was soziale Krüppel bewegt, ihre Behinderungen auch noch stolz auszustellen. Du musst in allen Belangen ein ganz ganz ganz kleines Licht sein.

  14. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Muntermacher 04.07.22 - 08:25

    the_second schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird es nicht. Die Leute denken nicht von zwölf bis Mittag, kuck dir doch
    > mal die ganzen Schlachtschiffe auf den Supermarktparkplätzen an.

    Du weißt nicht warum sie große Autos haben. Vielleicht brauchen sie diese und sehen es als Umweltverschmutzung ein weiteres Auto nur zum einkaufen zu haben?

  15. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Rocketeer 04.07.22 - 08:39

    Hier gibt es doch meist 3 Faktoren:

    1) Es gibt wirklich Menschen, die unnötig große Autos haben
    2) Menschen, die diese großen Fahrzeuge nicht mögen schätzen die Größe falsch ein.
    So wird dann ein Tiguan größer wahrgenommen als ein Passat Variant, wobei letzterer zwar 1,5cm schmaler ist (den Unterschied machen nur die größeren Außenspiegel), aber 27cm länger
    3) Es gibt aber auch Menschen, die große Fahrzeuge benötigen. Bei allem Schönreden bekommt man eine 5-köpfige Familie nicht in einen UP oder einen Micra.
    Wenn dann noch der Filius Fußballer ist und man regelmäßig Taxi zu den Spielen macht, dann ist das Thema ganz durch. Diese Nutzung sieht man dem Fahrzeug auf dem Parkplatz aber nicht an... okay, wenn ausreichend Kindersitze drin sind schon, aber das ist jetzt nicht Thema.

    Ergänzend dazu: Ich weiß, dass man kein Recht mehr auf Leben hat, sobald man Kinder hat und dann nur noch Lieferwagen fahren darf (so zumindest der Tenor hier im Forum), aber manchmal möchte man auch ein Auto, dass ein bisschen nach was aussieht. Abgesehen davon, sind HDK die absolute Katastrophe beim Verbrauch, die haben nämlich den cw-Wert von einem Schuhkarton und die gleiche Stirnfläche wie ein oft verhasster SUV.

  16. Re: Abrüsten durch Strompreis

    Autor: Kadjus 04.07.22 - 12:56

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das schlimmste an der übertriebenen Leistung ist: unter 200kmh wird man
    > diese niemals abrufen können mit herkömmlichen Reifen, weil das Drehmoment
    > nicht übertragen werden kann auf die Straße. D.h. es wird ziemlich sicher
    > NIEMALS irgendjemand diese Leistung zu 100% abrufen können.
    >
    > Es ist also wirklich nichts weiter als von vergoldeten Tellern usw zu
    > essen, wer hat der kann...

    Rechnen wir das doch mal kurz im Kopf durch.
    Ein einfacher Straßenreifen schafft bequem 1g,
    Runden wir auf 1500kW
    Das Monster dürfte rund 3000kg mit Fahrer auf die Waage bringen.

    1500kW bei 30.000N bedarf 50m/s, also 180km/h.
    Deine Schätzung war gar nicht mal so schlecht ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  3. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  4. DevOps/IT Operations Engineer (w/m/d) Container Platform
    ING Deutschland, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 5,75€
  3. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Office-Pakete datenschutzkonform nutzen
Microsoft
Office-Pakete datenschutzkonform nutzen

Datenschutz für Sysadmins Die Datenflüsse von Office-Paketen lassen sich schwer überprüfen und unterbinden. Selbst gehostete Alternativen versprechen bessere Kontrolle.
Eine Anleitung von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutz Passanträge für Bangladesch ungeschützt im Netz
  2. Datenschutz Landesregierung soll Facebook-Seite deaktivieren
  3. Berlin Datenschutzbehörde rügt Impfterminvergabe über Doctolib

Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus

iPhone 14 Pro Max im Test: Apple macht das iPhone wieder spannend
iPhone 14 Pro Max im Test
Apple macht das iPhone wieder spannend

Das iPhone 14 Pro Max mag aussehen wie sein direkter Vorgänger, einige der Neuerungen gehören aber zu den interessantesten bei Apple seit Jahren.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Unfall-Erkennung Auto-Unfallerkennung des iPhone 14 getestet
  2. iFixit Die größte Neuerung des iPhone 14 ist unsichtbar
  3. Apple iPhone 14 Pro soll Kamerarüttler ausgetrieben werden

  1. Gboard Stick Version: Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur
    Gboard Stick Version
    Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur

    Die Gboard Stick Version ist eine 1,65 Meter lange, einzeilige Tastatur, für die Google die Baupläne veröffentlicht hat. Ganz ernst gemeint ist das Projekt nicht.

  2. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  3. Elektrosportwagen: Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner
    Elektrosportwagen
    Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner

    Der Elektrosportwagen Maserati Granturismo Folgore ist von einem Verbrenner nicht zu unterscheiden, wenn da nicht die fehlenden Auspuffrohre wären.


  1. 09:42

  2. 09:16

  3. 08:42

  4. 08:29

  5. 08:12

  6. 07:40

  7. 07:24

  8. 13:56