1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektro-SUV: Volkswagen beginnt…

Lieber endlich ID.11 ankündigen

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: FutureEnergy 17.02.21 - 08:10

    Der ID.11 soll ja eine Mischung aus Q7 und Hummer werden - nur eben natürlich viel größer (Spurbreite geile 2048 mm!). Für den Standort Deutschland ist das Modell tendenziell essentiell. Sonst sitzen wir bald alle auf der Strasse :-(.
    Wenn der kommt, bekommt den meine Frau statt des Skoda Fabia Kombi. Dann werden wir endlich auch von den Nachbarn mit dem Porsche SUV wahrgenommen. Yeah! Dann sollen die doch nachziehen!!
    Ich persönlich warte eher auf ID.2 und ID.1. Aber da bin ich wohl alleine auf der ganzen Welt.

  2. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: Thorgil 17.02.21 - 09:23

    Also ich freue mich auf den ID.5, der sieht bisher am besten aus. Allerdings hätte ich gerne eine Version mit mehr als 204PS.

  3. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: Rocketeer 17.02.21 - 09:53

    FutureEnergy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Aber da bin ich wohl alleine
    > auf der ganzen Welt.

    "Alleine" ist das Stichwort. Ganz ehrlich (und ernsthaft, so leid es mir tut), aber für Familien mit mehr als 2 Kindern, die vielleicht was schickeres als Bus oder Van haben wollen, gibt es leider nur SUVs. Ein Kombi wäre mir hier auch lieber.
    Wobei dann wiederum ätzend ist, dass es so wenig SUVs mit 7 Sitzen gibt, vor allem im Elektrobereich...

  4. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: TrollNo1 17.02.21 - 11:07

    Also keiner kann mir sagen, dass so ein SUV schöner ist als mein Touran. Familie mit 2 Kindern, super viel Platz, Kinderwagen kann wie er ist einfach in den Kofferraum gestellt werden.

    Zweitwagen zum Pendeln dann bitte in ganz Klein, eUp oder Fox oder noch kleiner. A nach B, 50km am Tag. Gerne abends in der Garage am Schuko über Nacht wieder füllen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: Thorgil 17.02.21 - 12:06

    Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters.

  6. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: Palerider 17.02.21 - 16:47

    MB EQV? Klar, recht teuer aber Du wolltest ja 'schick'...

  7. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: ulink 17.02.21 - 22:01

    So ähnlich war auch mein erster Gedanke. Kann nicht mehr lange dauern, und die sind bei 99 angelangt. Alte Verbrennerdenke halt.

    Ob sie sich mit der grassierenden Modell "Vielfalt" multipliziert mit noch mehr Ausstattungsvarianten was gutes tun, bezweifle ich.

  8. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: Thorgil 18.02.21 - 04:38

    Vielfalt ist immer gut. Man will das Auto ja schließlich an seine Bedürfnisse und Geschmäcker anpassen können.

  9. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: sampleman 18.02.21 - 08:45

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ähnlich war auch mein erster Gedanke. Kann nicht mehr lange dauern, und
    > die sind bei 99 angelangt. Alte Verbrennerdenke halt.

    Fünf Euro ins Phrasenschwein bitte. Als BMW den i3 brachte und das Auto in ein Life-Modul (Karosserie) und ein Drive-Modul (Bodengruppe) aufteilte, stand dahinter der Gedanke, auf einer Plattform Fahrzeuge für unterschiedliche Ansprüche zu bauen. Hat BMW nicht konsequent genug verfolgt.

    Aus der Tatsache, dass Tesla seine (mäßigen) Verkäufe in Europa im Moment mit einem einzigen Modell realisiert, das es noch nicht einmal als Kombi gibt, einen Vorteil zu konstruieren, das ist schon recht seltsam, um es mal vorsichtig auszudrücken. Mir persönlich sind jedenfalls drei Karosserievarianten wichtiger als drei Antriebsvarianten.

  10. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: ulink 18.02.21 - 09:49

    Thorgil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielfalt ist immer gut.

    Vielfalt ist teuer und Tesla zeigt, dass es auch anders geht. Werden sie dann ja sehen, ob es eine gute Idee war oder ob Sie dann von Tesla auch bei der Marge noch weiter abgehaengt werden. Aber egal, kann VW ja fuer seine Kunden machen wie sie wollen. Fuer mich waere so ein biederer ID, der mit einem Tesla nicht mal ansatzweise mithalten kann, sowieso nix.

  11. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: ulink 18.02.21 - 09:52

    sampleman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fünf Euro ins Phrasenschwein bitte.

    Blabla, das passt 100% und die Leute. Und es wird noch lange dauern, bis die deutschen Autobauer den Benzin- und Dieseldampf aus dem Hirn bekommen und die eigenen BEV nicht mehr also notwendiges Uebel zur Erreichung von CO2 Zielen betrachten. Und solange das nicht passiert, hat Tesla weiterhin, leichtes Spiel.

  12. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: Thorgil 18.02.21 - 13:11

    Tesla ist teuer trotz fehlender Konfigurationsmöglichkeiten. Also da zeigen sie definitiv etwas anderes.
    VW von Tesla angehängt? Ich bitte dich. Volkswagen verkauft im Jahr 10 Mio. Autos, Tesla hat gerade mal so eine halbe geschafft.
    Was du persönlich für ein Fahrzeug wählst ist dabei nicht relevant, Geschmäcker sind verschieden. Ich finde den ID.5 deutlich schöner als jeden Tesla.

  13. Re: Lieber endlich ID.11 ankündigen

    Autor: mj 18.02.21 - 15:52

    dazu tesla gewinn 2020: 2 milliarden
    https://www.heise.de/news/Tesla-schafft-ersten-Jahresgewinn-5038785.html

    vw gewinn 2020: 10 milliarden
    2019 : 19 milliarden


    https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/beispiellose-andauernde-covid-19-herausforderungen-corona-halbiert-den-betriebsgewinn-von-vw-auf-10-milliarden/26843362.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 889€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis 947,99€ inkl. Versand)
  2. 189,99€
  3. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  4. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme