1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektro-SUV: VW plant Vorstellung…

Marketing trifft Trend

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marketing trifft Trend

    Autor: Silvery 23.01.20 - 08:30

    SUVs sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden.
    Da ist es nur logisch einen solchen im Sortiment zu haben.
    Elektro wird gefördert und beworben, da passt es dann natürlich zusammen.

    Umweltrüpel werden einen Elektro SUV natürlich kritisieren

  2. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: ubuntu_user 23.01.20 - 08:42

    Silvery schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umweltrüpel werden einen Elektro SUV natürlich kritisieren

    oder Leute, die auf eigene Sicherheit bedacht sind

  3. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: derdiedas 23.01.20 - 08:45

    Was an einem E-Auto hat etwas mit Umweltschutz zu tun?

    Es gibt auf der Welt 1,3 Milliarden Autos, und im Schnitt wächst diese Zahl um 30 Millionen pro Jahr. Es gibt 194 Länder auf dem Planeten, davon viele Diktaturen und Scheindemokratien.

    Wie lange soll denn der Umstieg auf das E-Auto dauern? 100-200-300 Jahre?

    Nein das E-Auto ist nur die Weiterführung bestehender Verkehrskonzepte ohne auch nur im geringsten nachhaltig zu sein. Vor allem aber wird es kein "Exportschlager" werden, da andere Länder sich das nicht leisten können oder wollen.

    Was aber ein Exportschlager sein kann sind hochgradig lebenswerte Städte OHNE AUTO. Sprich das e-Auto verzögert nur den Wandel der Städte und die Entwicklung neuer Verkehrskonzepte in Metropolen. Von den 7,7 Milliarden Menschen leben 5,3 Milliarden in Städten, wenn wir es schaffen das die Autofreie Stadt ein Exportschlager wird und beweisen wie viel man Gewinnt wenn man das Auto aus der Stadt (wo es ineffizienter nicht sein kann) eliminiert wollen andere auch für sich diese Lebensqualität.

    Das E-Auto ist egal wie man es wendet nur eine Gewissensberuhigung, mit Umweltschutz aber hat es so gar nichts zu tun.

    Gruß DDD

  4. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: Dino13 23.01.20 - 08:49

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Silvery schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Umweltrüpel werden einen Elektro SUV natürlich kritisieren
    >
    > oder Leute, die auf eigene Sicherheit bedacht sind

    Warum denn jetzt genau noch mal?

  5. SUV Karosserieform vs. Unterbodenraum für Akkus

    Autor: M.P. 23.01.20 - 08:58

    Ist eben ein gewisser Vorteil...

    Wobei das auch für andere PKW-Formen gelten würde.
    Z.B. ein Minivan wäre sicherlich auch geeignet, und der bei dieser Karosserieform immer etwas klein ausfallende Vorderwagen muss nicht so elend mit Verbrennertechnik vollgestopft werden ...

    Die alte A-Klasse wäre auch ideal gewesen ...

  6. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: Grolox 23.01.20 - 09:00

    Hab ich das jetzt richtig verstanden....
    alles raus aus der Stadt ? also die PKW , LKW ,
    Busse und Bahnen ( gut ist eh ein totes Konzept außer
    das es die Grünen toll finden)
    Du möchtest also die Besitzer von Stadtimmobilien enteignen?
    Aus Innenstädten Wohnoasen machen ?
    Und dann ?
    derdiedas .....das wird aber lustig !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.20 09:01 durch Grolox.

  7. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: bigm 23.01.20 - 09:03

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann ?

    Ringelpiez mit anfassen :)

    Vielleicht Flugautos wie in Das 5. Element?
    Oder noch visionärer wie in Startrek TNG ?

    Was die Zukunft bringt wird vielleicht wirklich was mit Enteignungen zu tun haben...
    Wir werden sehen...

  8. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: gaym0r 23.01.20 - 10:00

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Silvery schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Umweltrüpel werden einen Elektro SUV natürlich kritisieren
    > >
    > > oder Leute, die auf eigene Sicherheit bedacht sind
    >
    > Warum denn jetzt genau noch mal?

    SUV = groß
    groß = gefährlich

    oder... keine ahnung.

  9. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: unbuntu 23.01.20 - 10:07

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum denn jetzt genau noch mal?

    Kannste dich ja fragen, wenn so ein 2 Tonnen Monster mal bei dir in die Seite fährt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: bofhl 23.01.20 - 10:09

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum denn jetzt genau noch mal?
    >
    > Kannste dich ja fragen, wenn so ein 2 Tonnen Monster mal bei dir in die
    > Seite fährt.
    Wo ist da genau mal der Unterschied zu einem gleich schweren Kombi? Richtig - die Vorstellung.

  11. Re: SUV Karosserieform vs. Unterbodenraum für Akkus

    Autor: unbuntu 23.01.20 - 10:11

    Das ist ja das eigentlich lächerliche an den SUVs. Die Fahrer sagen immer, dass sie mehr Platz brauchen, nehmen aber keinen uncoolen Van, der bei gleicher Größe wesentlich mehr Platz bietet. Das Auto muss halt groß und stark sein.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  12. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: bigm 23.01.20 - 10:19

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannste dich ja fragen, wenn so ein 2 Tonnen Monster mal bei dir in die
    > Seite fährt.

    Kann es sein das du absolut kein Plan hast was Autos wiegen und bist im Kopf 1990 beim Golf stehen geblieben?

    Ein aktuellen Citroen Berlingo z.B. 2,2Tonnen zulässiges Gesamtgewicht (nein der hat keine Tonne Zuladung)
    Wenn ich jetzt da mein alten BMW X5 ansehe der hatte 2,4Tonnen zulässiges Gesamtgewicht.

  13. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: ubuntu_user 23.01.20 - 10:19

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Silvery schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Umweltrüpel werden einen Elektro SUV natürlich kritisieren
    > >
    > > oder Leute, die auf eigene Sicherheit bedacht sind
    >
    > Warum denn jetzt genau noch mal?

    größeres Gewicht
    auto ist höher -> mehr schaden in Kopfhöhe
    suv sehen andere weniger

  14. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: captain_spaulding 23.01.20 - 10:19

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was aber ein Exportschlager sein kann sind hochgradig lebenswerte Städte
    > OHNE AUTO. Sprich das e-Auto verzögert nur den Wandel der Städte und die
    > Entwicklung neuer Verkehrskonzepte in Metropolen. Von den 7,7 Milliarden
    > Menschen leben 5,3 Milliarden in Städten, wenn wir es schaffen das die
    > Autofreie Stadt ein Exportschlager wird und beweisen wie viel man Gewinnt
    > wenn man das Auto aus der Stadt (wo es ineffizienter nicht sein kann)
    > eliminiert wollen andere auch für sich diese Lebensqualität.
    Das E-Auto ist eine Alternative zum Verbrenner.
    Kein Auto ist allerdings keine Alternative zum Verbrenner.
    Klar wären Städte ohne Autos schön, aber ich sehe da wenige Anzeichen dass es in die Richtung gehen könnte.
    Grundproblem ist, dass Autos einfach zu groß, schwer und stabil sind. Völlig überdimensioniert für Städte.
    Sonst würde sich niemand trauen mit 50km/h durch enge Straßen zu brettern. Das geht natürlich auf Kosten anderer Verkehrsteilnehmer für die solche Geschwindigkeiten tödlich sind.

    > Das E-Auto ist egal wie man es wendet nur eine Gewissensberuhigung, mit
    > Umweltschutz aber hat es so gar nichts zu tun.
    Mag für Fahrer von Öko-E-Autos gelten, aber sicher nicht für Tesla-Fahrer. Die fahren den weil der Antrieb einfach besser ist.

  15. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: bigm 23.01.20 - 10:22

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist da genau mal der Unterschied zu einem gleich schweren Kombi? Richtig
    > - die Vorstellung.

    Kombis sind nur noch auf den Deutschen Markt interessant.
    Weltweit vernachlässigbar.

    Wundert mich sowieso wieso die deutschen noch jedes halbwegs brauchbare Modell als Kombi raus bringen ;)

  16. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: splash42 23.01.20 - 10:33

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum denn jetzt genau noch mal?
    >
    > Kannste dich ja fragen, wenn so ein 2 Tonnen Monster mal bei dir in die
    > Seite fährt.

    Ich habe einen Kia Sportage, der wiegt knapp 100kg mehr als ein Golf 8 und beim letzten Tanken hatte ich einen Verbrauch von 5,4 Litern Diesel auf 100km (ok, bei ziemlich optimaler Fahrweise und kleiner Motor).

    SUV heißt im Prinzip ja nur "ein paar cm höher", es muss aber nicht zwangsläufig ein X6 mit 400 PS sein.

  17. Re: SUV Karosserieform vs. Unterbodenraum für Akkus

    Autor: schueppi 23.01.20 - 10:33

    Die alte A-Klasse war ja auch als Elektroversion geplant... Darum kippte die dann mit Verbrenner um... ;)

  18. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: PiranhA 23.01.20 - 10:34

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann es sein das du absolut kein Plan hast was Autos wiegen und bist im
    > Kopf 1990 beim Golf stehen geblieben?
    >
    > Ein aktuellen Citroen Berlingo z.B. 2,2Tonnen zulässiges Gesamtgewicht
    > (nein der hat keine Tonne Zuladung)
    > Wenn ich jetzt da mein alten BMW X5 ansehe der hatte 2,4Tonnen zulässiges
    > Gesamtgewicht.

    Wer redet denn von Zuladung? Ein Berlingo kommt auf 1,5 Tonnen Leergewicht:
    [de.wikipedia.org]
    Ein X5 kommt gute 2,1 bis 2,5 Tonnen:
    [de.wikipedia.org]
    Ein vergleichbarer 5er BMW wiegt fasst 500 kg weniger:
    [de.wikipedia.org]

    Neben dem Gewicht ist eben auch die Höhe ein Problem. Was dazu führt, dass alle anderen Autos immer kleinere Fenster bekommen.

    Wer so auf seine eigene Sicherheit bedacht ist, kann sich auch so was zulegen:

  19. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: derdiedas 23.01.20 - 10:35

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_autofreier_Orte

    Es geht, und zwar ohne Probleme wenn man will. Kopenhagen ist auf dem Weg eine Autofreie Stadt zu werden, und mit jedem Schritt in diese Richtung finden die Menschen ihre Stadt lebenswerter.

    Das hat nichts mit Enteignung zu tun, aber auch so gar nichts. Was ist an einer Wohnung falsch, bei der man keine Abgase mehr riechen muss, kein Verkehrslärm auf der Straße und die Kinder kann man beruhigt zur Schule schicken weil der Schulweg nun sicher ist.

    https://www.swr.de/wissen/Mobilitaet-Sind-autofreie-Innenstaedte-moeglich,artikel-autofreie-innenstaedte-100.html

    Wer ein Auto haben will, kann es ja weiterhin haben. Dann halt auf dem P&R Parkplatz vor der Stadt zu dem man halt dann 20min fahren muss (So lange dauert es auch mindestens mit der eigenen Karre aus der Stadt zu kommen)

    Nur so zum einprägen - eine UBahn kann bis zu 50.000 Menschen pro Stunde transportieren. Die Straße pro Fahrbahn gerade einmal 2500!

    Nichts ist in der Stadt ineffizienter, teuerer, platzverschwendender und belastender als das Auto!

    Gruß H.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.20 10:48 durch derdiedas.

  20. Re: Marketing trifft Trend

    Autor: Dino13 23.01.20 - 10:38

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo ist da genau mal der Unterschied zu einem gleich schweren Kombi?
    > Richtig
    > > - die Vorstellung.
    >
    > Kombis sind nur noch auf den Deutschen Markt interessant.
    > Weltweit vernachlässigbar.
    >
    > Wundert mich sowieso wieso die deutschen noch jedes halbwegs brauchbare
    > Modell als Kombi raus bringen ;)

    Welche Marke macht es das bitte nicht? Von so ziemlich jedem Modell gibt es einen sports wagon.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Maciag GmbH, Leipzig
  3. NÜRNBERGER evo-X GmbH, Nürnberg
  4. reputatio systems GmbH & Co. KG, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Promo (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC...
  2. 309€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 159€, Lenovo Tab M10 64GB für 189€)
  4. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de