1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroantrieb als Zukunft: Honda…

Feines Detail

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Feines Detail

    Autor: M.P. 29.11.18 - 07:19

    > Honda gibt den Dieselantrieb in Europa auf

    Wahrscheinlich würde das notwendige Aufrüsten der Umwelttechnik am Diesel ihn zu teuer machen.

    In Ländern mit weniger Umweltauflagen wird es ihn also wahrscheinlich weiter geben ...

  2. Re: Feines Detail

    Autor: My2Cents 29.11.18 - 08:07

    Tja, aus politischen Gründen gewürzt mit willkürlichen Grenzwerten (selbst in den sehr strengen USA liegt der Grenzwert bei 100 Microgramm NOx) und deutscher Hysterie macht man einen der effizientesten Antriebe für fossile Energieträger tot. Noch dazu einen bei dem die Deutschen Autobauer ganz vorne mit dabei sind.
    Eine Kerze erzeugt übrigens ca. 60 Microgramm NOx / m³ Raumluft.
    Bitte daran denken wenn man am 4. Advent mit den Kindern stundenlang lachend um den Adventskranz sitzt - und das bei einer dauerhaften Belastung der Raumluft mit mindestens dem 6-fachen des erlaubten Grenzwertes.
    Selbst Lungenfachärzte schütteln hier nur noch den Kopf (zumal es in manchen Orten sogar an Tagen Überschreitungen des Grenzwertes gab als um die Messstelle herum Fahrverbot geherrscht hat. Sowas aber auch...).

  3. Re: Feines Detail

    Autor: RicoBrassers 29.11.18 - 08:07

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Honda gibt den Dieselantrieb in Europa auf
    >
    > Wahrscheinlich würde das notwendige Aufrüsten der Umwelttechnik am Diesel
    > ihn zu teuer machen.
    >
    > In Ländern mit weniger Umweltauflagen wird es ihn also wahrscheinlich
    > weiter geben ...

    Und? Wo ist das Problem? Es geht hier beim Diesel schließlich nicht um die Umweltfreundlichkeit, sondern vorallem um die Stickoxide und das direkte Einatmen ebendieser in erhöhten Konzentrationen (außerhalb von (Innen-)Städten ist das nämlich kein Problem),

  4. Re: Feines Detail

    Autor: M.P. 29.11.18 - 08:09

    Außer man zündet in der Adventszeit Kerzen an ...

  5. Re: Feines Detail

    Autor: genussge 29.11.18 - 08:09

    Ja und hinzu kommt, dass Honda in Europa quasi keine Rolle mehr spielt. Marktanteil in Deutschland unter 1% ; knapp 160.000 Neuzulassungen in Europa (2016)

  6. Re: Feines Detail

    Autor: M.P. 29.11.18 - 08:11

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Wo ist das Problem? Es geht hier beim Diesel schließlich nicht um die
    > Umweltfreundlichkeit, sondern vorallem um die Stickoxide und das direkte
    > Einatmen ebendieser in erhöhten Konzentrationen (außerhalb von
    > (Innen-)Städten ist das nämlich kein Problem),

    Und das ist außerhalb Europas kein Problem? Haben die dort weniger empfindliche Atemwege?

    Oder hast Du gerade Dein PAL-Feld aktiviert ...

  7. Re: Feines Detail

    Autor: RicoBrassers 29.11.18 - 08:13

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außer man zündet in der Adventszeit Kerzen an ...

    ... was ich sowieso nicht mache, höchstens LED-Leuchtmittel in Kerzenoptik.

  8. Re: Feines Detail

    Autor: My2Cents 29.11.18 - 08:14

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RicoBrassers schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und? Wo ist das Problem? Es geht hier beim Diesel schließlich nicht um
    > die
    > > Umweltfreundlichkeit, sondern vorallem um die Stickoxide und das direkte
    > > Einatmen ebendieser in erhöhten Konzentrationen (außerhalb von
    > > (Innen-)Städten ist das nämlich kein Problem),
    >
    > Und das ist außerhalb Europas kein Problem? Haben die dort weniger
    > empfindliche Atemwege?
    >
    > Oder hast Du gerade Dein PAL-Feld aktiviert ...

    Wer schon mal in Sri Lanka zur Hauptverkehrszeit vom Flughafen zum Hotel transferiert wurde (oder mal in China in einer Metropole war) wird feststellen dass selbst der Hamburger Hafen im Vergleich dazu ein Luftkurort ist.
    Ja, man kann alles auch noch besser machen. Aber ein Kosten / Nutzen - Verhältnis sollte dabei noch irgendwo zu erkennen sein.

  9. Re: Feines Detail

    Autor: RicoBrassers 29.11.18 - 08:22

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist außerhalb Europas kein Problem? Haben die dort weniger
    > empfindliche Atemwege?

    Wenn die Staaten die Messwerte so überambitioniert setzen und überprüfenwürden, wie wir hier in Deutschland, dann wäre das vielleicht auch außerhalb von Deutschland/Europa ein Problem.

    Aber es ist doch seltsam, dass quasi nur wir hier in Deutschland ein Problem mit den Stickoxiden haben. Die anderen Staaten in Europa haben das nicht, obwohl für die die gleichen Grenzwerte gelten.

  10. Re: Feines Detail

    Autor: schap23 29.11.18 - 08:27

    Immer der gleiche Unsinn von wegen Effizienz. Die Hybrid-Antriebe von Honda sind mindestens genauso effizient und stoßen weniger Schadstoffe aus.

    Diesel ist kostengünstig, weil steuerlich bevorzugt. Allein der Öko-Anteil der Steuer sollte bei Diesel eigentlich 14% höher sein sie bei Benzinern, da ein Liter Diesel zu 14% mehr CO2 führt wie Benzin. Diese steuerliche Ungleichbehandlung führt dazu, daß Leute, die eher Auto wie Bahn benutzen, bevorzugt Diesel kaufen und dann meist noch viel zu große und schwere Wagen.

  11. Re: Feines Detail

    Autor: M.P. 29.11.18 - 08:31

    Ungeprüfte Wutbürger-Rabulistik...

    Neun EU-Länder sind also "nur Deutschland"?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 08:33 durch M.P..

  12. Re: Feines Detail

    Autor: M. 29.11.18 - 08:33

    > Außer man zündet in der Adventszeit Kerzen an ...
    Die werden das Stickoxid im Jahresmittel (dafür gilt der Grenzwert) nicht signifikant beeinflussen.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  13. Re: Feines Detail

    Autor: RicoBrassers 29.11.18 - 08:39

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer der gleiche Unsinn von wegen Effizienz. Die Hybrid-Antriebe von Honda
    > sind mindestens genauso effizient und stoßen weniger Schadstoffe aus.
    >
    > Diesel ist kostengünstig, weil steuerlich bevorzugt. Allein der Öko-Anteil
    > der Steuer sollte bei Diesel eigentlich 14% höher sein sie bei Benzinern,
    > da ein Liter Diesel zu 14% mehr CO2 führt wie Benzin. Diese steuerliche
    > Ungleichbehandlung führt dazu, daß Leute, die eher Auto wie Bahn benutzen,
    > bevorzugt Diesel kaufen und dann meist noch viel zu große und schwere
    > Wagen.

    Und auf der anderen Seite sind Dieselmotoren aber effizienter als äquivalente Benzinmotoren.
    Sie benötigen weniger Kraftstoff für die gleiche Strecke und stoßen dabei auch weniger CO2 pro gefahrenen Kilometer aus.

  14. Re: Feines Detail

    Autor: flasherle 29.11.18 - 08:41

    leider. weil sind eigenlich wirklichs uper autos, auch wenn sie meiner meinung tatäschlich bei der motoren entwicklung bissle gepennt haben

  15. Re: Feines Detail

    Autor: M.P. 29.11.18 - 09:02

    Volumenmäßig wird weniger Kraftstoff verbraucht. Da der Kohlenstoffanteil in den langkettigeren Kohlenwasserstoffen im Diesel aber höher ist, entsteht pro verbranntem Liter Diesel mehr CO2.

    1 Liter Benzin verbrennt zu 2,33 Kilogramm CO2
    1 Liter Diesel verbrennt zu 2,64 Kilogramm CO2
    1 Liter Autogas verbrennt zu 1,64 Kilogramm CO2
    1 Kilogramm Erdgas verbrennt zu 2,79 Kilogramm CO2

    Ein Benziner, der 7 Liter/100 km verbraucht, stößt gleichviel CO2 aus, wie ein Diesel, der knapp 6,2 Liter/100 km verbraucht ...

    Was die CO2 Bilanz angeht ist unter den Verbrennungsmotoren Erdgas ungeschlagen ...

    Erdgas:
    Ein Golf TGI mit 85 kW braucht laut Spritmonitor um die 4 kg Erdgas / 100 km -> 112 g/km
    Diesel:
    Ein Golf TDI mit 85 kW um die 5.7 Liter/100 km -> 150 g/km
    Benzin:
    Ein Golf TSI mit 85 kW um die 7,9 Liter/100 km -> 184 g/km
    Autogas:
    Ein Golf Autogas mit 85 kW um die 10 Liter/100 km -> 164 g/km



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 09:04 durch M.P..

  16. Re: Feines Detail

    Autor: Klausens 29.11.18 - 09:06

    Verkauft sich Diesel außerhalb Europas überhaupt nennenswert?

  17. Re: Feines Detail

    Autor: muraga 29.11.18 - 09:08

    My2Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, aus politischen Gründen gewürzt mit willkürlichen Grenzwerten (selbst
    > in den sehr strengen USA liegt der Grenzwert bei 100 Microgramm NOx) und
    > deutscher Hysterie macht man einen der effizientesten Antriebe für fossile
    > Energieträger tot. Noch dazu einen bei dem die Deutschen Autobauer ganz
    > vorne mit dabei sind.
    > Eine Kerze erzeugt übrigens ca. 60 Microgramm NOx / m³ Raumluft.
    > Bitte daran denken wenn man am 4. Advent mit den Kindern stundenlang
    > lachend um den Adventskranz sitzt - und das bei einer dauerhaften Belastung
    > der Raumluft mit mindestens dem 6-fachen des erlaubten Grenzwertes.
    > Selbst Lungenfachärzte schütteln hier nur noch den Kopf (zumal es in
    > manchen Orten sogar an Tagen Überschreitungen des Grenzwertes gab als um
    > die Messstelle herum Fahrverbot geherrscht hat. Sowas aber auch...).

    Dann lass mal 2 Stunden einen Dieselmotor in deinem Wohnzimmer laufen, mal sehen ob du dann immer noch der Meinung bist, Dieselmotoren mit Kerzen vergleichen zu müssen ;-)

  18. Re: Feines Detail

    Autor: M.P. 29.11.18 - 09:50

    U. A. Indien gab es sogar ein Diesel-Motorrad, die Enfield Taurus



    Also muss es dort einen wirtschaftlichen Vorteil für dieses Konzept gegeben haben ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 09:51 durch M.P..

  19. Re: Feines Detail

    Autor: Truster 29.11.18 - 10:01

    Reicht da nicht in den Tank hineinzupissen (AUS 32 Harnstofflösung) ? :-D

    bei neuen Autos ist das ja relativ leicht mit einzubauen. Ich finds nur blöd dass da wieder eine Vermarktung darum entstanden ist, was das Ganze unnötig teuer macht - Stichwort: AdBlue®



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 10:02 durch Truster.

  20. Re: Feines Detail

    Autor: M.P. 29.11.18 - 10:28

    Die wässrige Hanrnstoff-Lösung hat nicht viel mit Urin zu tun.
    Daneben wäre das mit Harnstoff-Zerfallsprodukten (u. A. Ammoniak) angereicherte Abgas ohne den nachgeschalteten SCR-Katalysator wahrscheinlich sogar noch schädlicher ...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_katalytische_Reduktion#Chemische_Reaktion

    Harnstoff ist im menschlichen Urin in einer Konzentration von 0,9 .... 3 % enthalten.
    in AdBlue mit 33 % ....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 10:29 durch M.P..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover, Berlin, Frankfurt am Main, Mannheim, Dresden
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Frechen bei Köln
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de