Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Audi entwickelt…

Mit jeder Ankündigung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit jeder Ankündigung

    Autor: sg-1 13.08.19 - 16:29

    Und jedem Konzept-Auto sinkt die Wahrscheinlichkeit,dass ich mir ein Auto der Marke kaufe. Man fühlt sich verarscht.

    Die sollen erst mal kleine Brötchen backen und ein kaufbares kleines Auto auf dem Markt haben mit einer vernünftigen Reichweite. Danach können die Konzepte bringen. Jetzt noch mit Ankündigungen in 5 Jahren zu kommen, ohne erstmal zur Konkurrenz aufzuschließen ist lächerlich

  2. Re: Mit jeder Ankündigung

    Autor: bernd71 13.08.19 - 16:40

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jedem Konzept-Auto sinkt die Wahrscheinlichkeit,dass ich mir ein Auto
    > der Marke kaufe. Man fühlt sich verarscht.
    >
    > Die sollen erst mal kleine Brötchen backen und ein kaufbares kleines Auto
    > auf dem Markt haben mit einer vernünftigen Reichweite. Danach können die
    > Konzepte bringen. Jetzt noch mit Ankündigungen in 5 Jahren zu kommen, ohne
    > erstmal zur Konkurrenz aufzuschließen ist lächerlich

    Du kannst doch kaufen. Qualitätsmäßig wurde die Konkurrenz (zumindest die du wohl meinst) locker überholt, was nicht wirklich schwer ist. Warum du dich von einer Ankündigung verarscht fühlst muss man aber nicht verstehen...
    Neue Modelle wurden schon immer angekündigt, macht jeder.

  3. Re: Mit jeder Ankündigung

    Autor: E-Mover 13.08.19 - 18:31

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sg-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und jedem Konzept-Auto sinkt die Wahrscheinlichkeit,dass ich mir ein
    > Auto
    > > der Marke kaufe. Man fühlt sich verarscht.
    > >
    > > Die sollen erst mal kleine Brötchen backen und ein kaufbares kleines
    > Auto
    > > auf dem Markt haben mit einer vernünftigen Reichweite. Danach können die
    > > Konzepte bringen. Jetzt noch mit Ankündigungen in 5 Jahren zu kommen,
    > ohne
    > > erstmal zur Konkurrenz aufzuschließen ist lächerlich
    >
    > Du kannst doch kaufen. Qualitätsmäßig wurde die Konkurrenz (zumindest die
    > du wohl meinst) locker überholt, was nicht wirklich schwer ist.

    Aber Du willst nicht mit uns teilen, welche Konkurrenz da wohl gemeint ist?

  4. Re: Mit jeder Ankündigung

    Autor: Dwalinn 14.08.19 - 16:01

    Lass mich raten du hast noch nie ein Auto gehabt? Konzepte und Ankündigungen gab es schon immer

  5. Re: Mit jeder Ankündigung

    Autor: SJ 14.08.19 - 18:13

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konzepte und
    > Ankündigungen gab es schon immer

    Das ist falsch. Irgendjemand hat irgendwann mal damit angefangen. Vorher gabs das nicht.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. Technische Universität München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59