1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Audi Q4 E-Tron und Q4…

Wow

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow

    Autor: PrinzessinArabella 14.04.21 - 22:34

    beim dieselbetrug erwischt zu werden war wohl das beste was VW passieren konnte.
    Zumindest wenn man Daimler und BMW als vergleich ranzieht.
    Q4 ist eine Ansage, mir gefällt das die Extrasliste endlich mal zusammengestutzt wurde, wenn auch in paketen. Da ist Tesla weiter. Aber deren Modelle sehen jetzt altbacken aus.

  2. Re: Wow

    Autor: GeXX 14.04.21 - 23:05

    SUV ist nicht modern. Eher völlig daneben.

  3. Re: Wow

    Autor: Voltcraft500 14.04.21 - 23:09

    Muss ihnen zustimmen, dass der Q4 den Zeitgeist trifft. Er wird gut ankommen bei den Kunden und VAG geht den richtig Weg. Allerdings muss im Vergleich zu Daimler widersprechen. Der EQA ist von den Daten her vergleichbar, ist schon lieferbar und hat in meinen Augen das deutlich bessere Infotainment System. Hier muss sich Daimler nicht verstecken. Was BMW angeht muss ich ihn leider zustimmen.

  4. Re: Wow

    Autor: dontcare 15.04.21 - 00:29

    GeXX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SUV ist nicht modern. Eher völlig daneben.


    Niemand der nicht Single ist und es sich leisten kann wird auf Kleinwagen umsteigen.

  5. Re: Wow

    Autor: Metalyzed 15.04.21 - 00:49

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GeXX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SUV ist nicht modern. Eher völlig daneben.
    >
    > Niemand der nicht Single ist und es sich leisten kann wird auf Kleinwagen
    > umsteigen.

    Doch, ich.

  6. Re: Wow

    Autor: Nutzer-name 15.04.21 - 00:50

    GeXX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SUV ist nicht modern. Eher völlig daneben.

    Achso... deswegen verkaufen die sich also so viel besser als jede andere Karosserieform..

    Ich finde es lustig, dass immer wieder ein Prediger sich findet, der allen klar machen will, dass SUVs niemanden haben will.

  7. Re: Wow

    Autor: marcel151 15.04.21 - 07:13

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GeXX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SUV ist nicht modern. Eher völlig daneben.
    >
    > Achso... deswegen verkaufen die sich also so viel besser als jede andere
    > Karosserieform..

    Warum das so ist frage ich mich auch immer wieder. Ich kann den SUVs auch nichts abgewinnen. Ich würde schon längst rein elektrisch fahren, aber entweder gibt es halt für mich sinnlose SUVs oder überteuerte Sportwagen. Daher fahre ich leider noch teilelektrisch, dafür im für mich passendem Kombiformat. Am besten passen würde aktuell ein Model 3, aber da ich liebhaber deutscher Kombis bin muss ich noch warten.

  8. "deswegen verkaufen die sich"

    Autor: demon driver 15.04.21 - 08:16

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GeXX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > SUV ist nicht modern. Eher völlig daneben.
    >
    > Achso... deswegen verkaufen die sich also so viel besser als jede andere
    > Karosserieform..

    Die verkaufen sich aus ähnlichen Gründen gut, aus denen sich die BILD (immer noch) so viel besser als jede andere Zeitung verkauft. Mich würde ja auch mal interessieren, inwiefern "verkauft sich gut" ein aussagenlogischer Widerspruch zu "nicht modern" und "völlig daneben" sein soll. Da stimmt doch schon was ganz Grundsätzliches mit der Logik nicht.

    Daneben hat es natürlich vor allem auch damit zu tun, dass die Minderheit der Neuwagenkäufer unter den privaten Autokäufern tendenziell noch weniger aus intelligenten Vernunftkäufern zusammengesetzt ist als die Gruppe der Gebrauchtwagenkäufer. Nein, Geld ist auch heute immer noch kein Ausweis für Intelligenz oder Geschmack, geschweige denn für Vernunft.

    Und Deutsche kaufen ohnehin tendenziell konservativ, nicht modern. Und konservativ sind halt, nach 10-15 Jahren der Straßenverschandelung durch immer fettere, immer stärker übermotorisierte, immer bekloppter und sinnloser in Richtung Aggro-Kitsch designte, immer noch mehr mit zentnerschwerem, überflüssigem Luxusquatsch namens "Ausstattung" überfrachtete, ressourcenvernichtende Blechkisten genau diese Karren, von denen ein Q4 bla-blubb oder bli-bla-blubb natürlich genau wieder eine ist, Elektro hin oder her.

    Allein der absurde "Singleframe"-Kühlergrill, den deutsche Neuwagenkäufer anscheinend selbst bei einem rein elektrischen Auto haben wollen, wo er bloßes, widersinniges Ornament ist.

    Man kommt gar nicht mehr mit dem Kopfschütteln nach, wenn man erst mal anfängt, die Konsumware "Auto" auch nur ein kleines Bisschen unter die Lupe zu nehmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.21 08:17 durch demon driver.

  9. Re: Wow

    Autor: Iugh787 15.04.21 - 08:25

    marcel151 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum das so ist frage ich mich auch immer wieder. Ich kann den SUVs auch
    > nichts abgewinnen. Ich würde schon längst rein elektrisch fahren, aber
    > entweder gibt es halt für mich sinnlose SUVs oder überteuerte Sportwagen.
    > Daher fahre ich leider noch teilelektrisch, dafür im für mich passendem
    > Kombiformat. Am besten passen würde aktuell ein Model 3, aber da ich
    > liebhaber deutscher Kombis bin muss ich noch warten.

    Es gibt mittlerweile eine recht gute Auswahl auch an Nicht-SUVs. Kombis gibt es nicht, und das wird sich auch nicht ändern, denn sie sind weltweit nicht nachgefragt und hinsichtlich Verkehrsfläche vs. Platzangebot schlechter als SUVs. Letztere bringen vor allem auf weniger Länge mehr Platz unter, was gerade im städtischen Bereich ein Vorteil ist. Bei SUVs hat selbst die Kompaktklasse mit ca. 4,3m Länge mehr als genug Platz für 4-köpfige Familien, bei Kombis brauchst du für vergleichbar viel Platz 30-50 cm mehr.
    Dazu kommt, dass es die SUV-Form bei Elektroautos einfacher macht, die Akkus unterzubringen. Natürlich geht es auch anders, aber dafür sind neue Karosserieentwicklungen nötig, die Audi offensichtlich noch nicht abgeschlossen hat.

    Und das Gewicht spielt bei E-Autos deutlich weniger eine Rolle als bei Verbrennern, denn sie gewinnen die Bremsenergie fast zu 100% zurück und haben auch unter Last eine Motor-Effizienz von fast 100%. Stirnläche bzw. cw Wert sind natürlich schlechter, aber das spielt nur bei höheren Geschwindigkeiten eine Rolle.
    Hohe Geschwindigkeiten gehen bei E-Autos so und so massiv auf den Akku. Schneller als 120-130 brauchst du nicht zu fahren, denn dann kommst du definitiv später an, wenn du unterwegs laden musst.

    Ich fahre für die kürzeren Strecken einen E-Kona, welcher ebenfalls ein (Kompakt-) SUV ist. Trotz seiner relativ massiven Stirnfläche gilt der Kona als eines der effizientesten E-Autos überhaupt. Ich brauche im Schnitt ca. 16-17 kWh / 100 km – im Winter!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.21 08:32 durch Iugh787.

  10. Re: Wow

    Autor: demon driver 15.04.21 - 08:33

    Das mit dem Platz ist Unfug. SUVs haben vielleicht tendenziell mehr Volumen, aber das verteilt sich vor allem auf die Höhe, wo Personen nichts davon haben und wo's auch für die Zuladung oft ungünstig ist.

  11. Re: Wow

    Autor: Iugh787 15.04.21 - 08:49

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit dem Platz ist Unfug. SUVs haben vielleicht tendenziell mehr
    > Volumen, aber das verteilt sich vor allem auf die Höhe, wo Personen nichts
    > davon haben und wo's auch für die Zuladung oft ungünstig ist.

    Dann vergleiche mal die üblichen Modelle wo es beides gibt, wie BMW 3er Touring vs. X3, Volvo V60 vs. XC60, Audi A4 Avant vs Q5 usw.
    Bei allen sind die SUVs kürzer und haben aber gleichzeitig mehr Platz.

    Glaub mir, ich bin jahrelang A4 Avant und 3er Touring gefahren. Mit Familien sind die Autos völlig unpraktisch, denn gerade wenn du Kinderwägen, Kinderfahrräder oder eben auch größere Koffer beim Vereisen einpackst, ist der deutlich höhere Kofferraum im SUV ein großer Vorteil.

    Kleine Kinder oder den Maxi Cosi ins Auto zu hieven ist beim SUV komfortabel, beim Kombi dagegen schlecht fürs Kreuz.

    Ich fahre als Langstreckenauto einen Volvo XC60, welcher sehr viel Platz hat und problemlos in meine Garage passt. Der V60 ist es schon deshalb nicht geworden, weil er für meine Garage zu lang ist und deshalb nicht rein passt. Und innen sitzt du im V60 wesentlich beengter als im XC60.

    Ich würde mir als Alleinstehender oder zu zweit wahrscheinlich auch kein SUV kaufen. Dann aber auch keinen Kombi, sondern eher eine Limousine.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.21 09:03 durch Iugh787.

  12. Re: "deswegen verkaufen die sich"

    Autor: WhiteWisp 15.04.21 - 09:35

    > Allein der absurde "Singleframe"-Kühlergrill, den deutsche Neuwagenkäufer anscheinend
    > selbst bei einem rein elektrischen Auto haben wollen, wo er bloßes, widersinniges Ornament ist.

    Das Riesending muss echt nicht sein, aber son kleiner wie beim A3 8L oder VW Lupo/Polo fänd ich ganz nett. So ohne Kühlergrill wirken Autos komisch auf mich; Tesla/Porsche z.B.

  13. Re: Wow

    Autor: Dwalinn 15.04.21 - 09:43

    Was auch lustig ist das der ID3 als Kompaktwagen gilt obwohl er so ziemlich die gleichen Maße hat wie der Kona. Größter Unterschied wird wohl der Radstand sein weil der ID3 direkt als Elektroauto konzipiert ist.

  14. Re: "deswegen verkaufen die sich"

    Autor: Dwalinn 15.04.21 - 09:53

    Also gerade der Taycan sieht doch nicht wirklich anders aus als andere Porsche. Beim Panamera ist der Kühlergrill ja auch unterhalb des Nummernschild.

  15. Re: Wow

    Autor: mj 15.04.21 - 09:56

    als was zählt der kona denn dann ?
    nachbar fährt so nen ding, also ich würde den am unteren ende der kompaktklasse einordnen.
    der aktuelle polo, als kleinwagen, ist ja fast so groß

  16. Re: "deswegen verkaufen die sich"

    Autor: bplhkp 15.04.21 - 10:10

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die verkaufen sich aus ähnlichen Gründen gut, aus denen sich die BILD
    > (immer noch) so viel besser als jede andere Zeitung verkauft.


    Die BILD verkauft sich gut weil sie weiterhin das ist was eine breite Leserschaft will: verständlich formuliert und auf dem Punkt.
    Eine Zeit mit seitenlangen Artikeln in verschachtelten schwer verständlichen Sätzen mag vielleicht für eine pseudointellektuelle selbsternannte Avantgarde das Beste sein, aber in der Breite erfüllt sie nicht die Anforderungen einer breiten Leserschaft.
    Und tendenziös sind andere auch, das fällt mir bei der Süddeutschen immer wieder auf. Halt mit anderem Vorzeichen.

    Aber ja ich führe den Erfolg von SUVs auch darauf zurück dass sie die Anforderungen ihrer Kunden am Besten erfüllen.

  17. Re: Wow

    Autor: Dino13 15.04.21 - 10:13

    Metalyzed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, ich.

    Und auf welchen Kleinwaagen steigst du mit Familie um? Ich fahre einen Renault Megane und kleiner würde ich mit meinen 2 Kindern nicht gehen.

  18. Re: Wow

    Autor: Iugh787 15.04.21 - 10:19

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als was zählt der kona denn dann ?
    > nachbar fährt so nen ding, also ich würde den am unteren ende der
    > kompaktklasse einordnen.
    > der aktuelle polo, als kleinwagen, ist ja fast so groß

    Im Prinzip ist der Kona ein Kleinwagen-SUV wie Mini Countryman oder Audi Q2. Der Platz leidet aber im Fond weil der Fußboden höher liegt als beim Verbrenner-Kona. Das ist der Tatsache geschuldet, dass der Kona ein umgebauter Verbrenner ist und nicht, wie der ID.3, von Grund auf ausschließlich als E-Auto entwickelt wurde. Das spielt aber nur dann eine Rolle, wenn hinten größere Erwachsene sitzen wollen.

    Der ID.3 ist im Vergleich generell als Kompaktklasse einzustufen und damit prinzipiell eine Stufe über dem Kona. Trotzdem ist das Raumgefühl im Kona zumindest vorne deutlich luftiger als im ID.3. Und die SUV-Vorteile beim Transport von Kindern hast du im Kona auch.

    Für die typischen Alltagsstrecken (nicht Langstrecke) geht der Kona auch für die 4-köpfige Familie völlig in Ordnung. Wir haben den E-Kona weil wir ohnehin ein zweites Auto brauchen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.21 10:21 durch Iugh787.

  19. Re: "deswegen verkaufen die sich"

    Autor: Dino13 15.04.21 - 10:24

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die BILD verkauft sich gut weil sie weiterhin das ist was eine breite
    > Leserschaft will: verständlich formuliert und auf dem Punkt.
    > Eine Zeit mit seitenlangen Artikeln in verschachtelten schwer
    > verständlichen Sätzen mag vielleicht für eine pseudointellektuelle
    > selbsternannte Avantgarde das Beste sein, aber in der Breite erfüllt sie
    > nicht die Anforderungen einer breiten Leserschaft.
    > Und tendenziös sind andere auch, das fällt mir bei der Süddeutschen immer
    > wieder auf. Halt mit anderem Vorzeichen.
    >
    > Aber ja ich führe den Erfolg von SUVs auch darauf zurück dass sie die
    > Anforderungen ihrer Kunden am Besten erfüllen.

    Die Bild verkauft sich wegen 2 Sachen gut: Bundesliga und Klatsch. Alles andere ist nur auffüllen. Was glaubst du, warum die Bild federführend war beim Neustart der Bundesliga.

  20. Re: "deswegen verkaufen die sich"

    Autor: Nutzer-name 15.04.21 - 11:51

    demon driver schrieb:
    ----------------
    > Die verkaufen sich aus ähnlichen Gründen gut, aus denen sich die BILD
    > (immer noch) so viel besser als jede andere Zeitung verkauft.

    Und der wäre?

    > Mich würde ja auch mal interessieren, inwiefern "verkauft sich gut" ein aussagenlogischer
    > Widerspruch zu "nicht modern" und "völlig daneben" sein soll. Da stimmt
    > doch schon was ganz Grundsätzliches mit der Logik nicht.

    Wer bestimmt dieses "nicht modern" und "völlig daneben" ? Scheinbar eine Minderheit, sonst würden die sich ja nicht gut verkaufen. Ist eventuell die Meinung dieser Minderheit "völlig daneben"?

    > Daneben hat es natürlich vor allem auch damit zu tun, dass die Minderheit
    > der Neuwagenkäufer unter den privaten Autokäufern tendenziell noch weniger
    > aus intelligenten Vernunftkäufern zusammengesetzt ist als die Gruppe der
    > Gebrauchtwagenkäufer.

    Das sagt wer? Du? Gibt es irgendwelche weitere Nachweise, neben deiner persönlichen Meinung?

    >Nein, Geld ist auch heute immer noch kein Ausweis für
    > Intelligenz oder Geschmack, geschweige denn für Vernunft.

    Kein ausschließlicher Nachweis, ein Indiz zumindest schon.

    >
    > Und Deutsche kaufen ohnehin tendenziell konservativ, nicht modern. Und
    > konservativ sind halt, nach 10-15 Jahren der Straßenverschandelung durch
    > immer fettere, immer stärker übermotorisierte, immer bekloppter und
    > sinnloser in Richtung Aggro-Kitsch designte, immer noch mehr mit
    > zentnerschwerem, überflüssigem Luxusquatsch namens "Ausstattung"
    > überfrachtete, ressourcenvernichtende Blechkisten genau diese Karren, von
    > denen ein Q4 bla-blubb oder bli-bla-blubb natürlich genau wieder eine ist,
    > Elektro hin oder her.

    Achso... deswegen wird also eher die noch relativ neue Karosserieform SUV gekauft, statt der heißgeliebten Kombis?

    >
    > Allein der absurde "Singleframe"-Kühlergrill, den deutsche Neuwagenkäufer
    > anscheinend selbst bei einem rein elektrischen Auto haben wollen, wo er
    > bloßes, widersinniges Ornament ist.

    Da kotzt sich aber jemand aus :-)

    >
    > Man kommt gar nicht mehr mit dem Kopfschütteln nach, wenn man erst mal
    > anfängt, die Konsumware "Auto" auch nur ein kleines Bisschen unter die Lupe
    > zu nehmen.

    Viel Meinung, wenig Argumente...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Key User Finance (m/w/d)
    Dr. Willmar Schwabe Business Services GmbH & Co. KG, Karlsruhe-Durlach
  2. IT-Anwendungsbetreuer (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  3. Datenanalystin / Datenanalyst (w/m/d) im gehobenen informationstechnischen Dienst
    Polizeipräsidium Reutlingen, Esslingen
  4. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
  2. Microsoft Windows 10 Ist die "nächste Generation von Windows" ein Windows 11?
  3. Windows 10 Microsoft stellt "die Zukunft von Windows" am 24. Juni vor

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun