1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Audi stellt E-Tron…

Wichtige Daten werden unterschlagen.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wichtige Daten werden unterschlagen.

    Autor: 32bit 20.11.19 - 10:12

    a) wieviel Tonnen wiegt dieses Akku Auto?
    b) wie schauts, bei der Leistung, mit Reifenverschleiss
    und damit zusaätzlicher Umweltbelastung aus?
    c) wo soll man die Leistung dieses Fahrzeugs legal nutzen können?
    d) für wen ist dieses Auto gedacht?
    e) wie wird die Entwicklung finaziert? Quer durch Verbennerveräufe?

    Nicht so wichtige Frage: gibts es irgendwo (youtube) Crashtests von so einem Monstrum an Auto zu sehen? Dabei interessiert mich weniger das Auto, sondern was übrig bleibt von dem wo er einbombt.

  2. Re: Wichtige Daten werden unterschlagen.

    Autor: Vollstrecker 20.11.19 - 10:38

    Daten unterschlagen? Wieso?

    zu a)
    Unter 3,5 Tonnen garantiert, wahrscheinlich deutlich drunter. Sonst könnte man ihn nicht mit Führerschein Klasse B fahren.

    zu b)
    Was hat die theoretische Fahrleistung mit dem Reifenverschleiß zu tun? Und warum sollte man solche Werte angeben, wo doch jeder die Reifen wechseln könnte?

    zu c)
    Besser haben als brauchen. Ansonsten Nordschleife vielleicht?
    Beim VW Artikel meckert jemand, E-Autos hätten nicht genug Leistung für Anhänger.

    zu d)
    Anscheinend nicht für dich.

    zu e)
    HÄ? Audi hat bislang hauptsächlich Rücklagen aus Verbrennerverkäufen gemacht. Und dieses Geld wird für Entwicklung ausgegeben.

    zu Bonusfrage)
    Es gibt ausreichend SUV Crashtests auf Youtube.

    zu dir)
    Gönn dir den Fisch.

  3. Re: Wichtige Daten werden unterschlagen.

    Autor: ThorstenMUC 20.11.19 - 10:47

    Auch wenn du offensichtlich nicht unbedingt der größte Fan von SUV zu sein scheinst will ich mal versuchen konstruktiv zu antworten

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a) wieviel Tonnen wiegt dieses Akku Auto?

    Vermutlich unwesentlich leichter, als der normale e-tron - also 2-2,5t

    > b) wie schauts, bei der Leistung, mit Reifenverschleiss
    > und damit zusaätzlicher Umweltbelastung aus?

    Hat nichts mit der Leistung zu tun. Kommt auf die Reifen, die Straße, die Regelelektronik und den Fahrer an.
    Bei soviel Traktion, die so ein schwerer Wagen, mit großen Rädern, Allrad und modernster Anti-Schlupfregelung erzeugen kann würde es mich nicht wundern, wenn der Abrieb geringer ist, als bei einem günstigen Kleinwagen mit Frontantrieb.

    > c) wo soll man die Leistung dieses Fahrzeugs legal nutzen können?

    Autobahn? Beim Überholen?

    Und beim e-Auto natürlich besonders wichtig - für die Rekuperation (also beim Bremsen). Je Leistungstärker die e-Motoren sind, desto stärker können sie auch Bremsenergie zurück in die Batterie führen (hier 220kW) und die Wertvolle Energie wird nicht sinnlos über Bremsscheiben als Hitze abgegeben.
    Ein kleiner Motor kann eben auch nur weniger "mitbremsen".

    > d) für wen ist dieses Auto gedacht?

    Wenn ich die Lademöglichkeit hätte fände ich es langsam interessant... wobei ich immer noch eine Kombi-Variante bevorzugen würde... aber da wird es wohl mit den Akkus kompliziert.

    > e) wie wird die Entwicklung finaziert? Quer durch Verbennerveräufe?

    Nein - verkaufte Organe von Praktikanten...
    Natürlich durch die heutigen Verkäufe von Audi... und das sind noch Verbrenner - wovon sonst?

    > Nicht so wichtige Frage: gibts es irgendwo (youtube) Crashtests von so
    > einem Monstrum an Auto zu sehen? Dabei interessiert mich weniger das Auto,
    > sondern was übrig bleibt von dem wo er einbombt.

    Klar - einfach danach suchen...
    Moderne Kleinwagen halten dabei sogar ziemlich viel aus - das Problem dürften aber die Beschleunigungskräfte sein, die im Kleinwagen deutlich höher sind, wenn ein 2-3mal so schweres Fahrzeug mit ihm kollidiert.

  4. Re: Wichtige Daten werden unterschlagen.

    Autor: tco 20.11.19 - 11:05

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a) wieviel Tonnen wiegt dieses Akku Auto?

    Soll das jetzt E-Auto oder SUV bashing werden?

    > b) wie schauts, bei der Leistung, mit Reifenverschleiss
    > und damit zusaätzlicher Umweltbelastung aus?

    Leute wie du, die sich kein bisschen für die Umwelt interessieren, sollten andere Fragen stellen.

    > c) wo soll man die Leistung dieses Fahrzeugs legal nutzen können?

    Du lebst doch in Deutschland, oder? Schon mal auf der AB gewesen?

    > d) für wen ist dieses Auto gedacht?

    Was für eine Frage! Wahrscheinlich für solche, die ihn gut finden und ihn sich kaufen wollen??? :D

    > e) wie wird die Entwicklung finaziert? Quer durch Verbennerveräufe?
    >

    Bist du VW-Aktionär? Dann frag bei der nächsten Hauptversammlung nach. Ansonsten wüsste ich nicht, warum Audi die Finanzierung welcher Modelle auch immer mit dir absprechen sollte!? Der Kommunismus ist übrigens schon eine Weile vorbei bei uns...

  5. Re: Wichtige Daten werden unterschlagen.

    Autor: Dwalinn 20.11.19 - 14:45

    >Soll das jetzt E-Auto oder SUV bashing werden?

    Da er es auf meine ignorieren Liste geschafft hat gehe ich von Elektroauto aus.

  6. Re: Wichtige Daten werden unterschlagen.

    Autor: MrAndersenson 20.11.19 - 16:02

    französisch: etron ;)

    https://www.elektroauto-news.net/wiki/elektroauto-vergleich/

    alles über ~15-20 kWh/100 km ist eines Elektroautos nicht würdig bzw. völlig am Konzept vorbei:

    Weniger Energieverbrauch für Individualverkehr. #klimanotstand

    Kann Mensch auch gleich ne Karre mit 20l/100km fahren.

  7. Re: Wichtige Daten werden unterschlagen.

    Autor: DeepSpaceJourney 20.11.19 - 17:19

    MrAndersenson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > französisch: etron ;)

    Spanisch/Portugiesisch: Nova, Reventón, Fiera, Laputa, Pajero, Pinto
    Französisch: MR2
    Finnisch: Uno
    Schwedisch: Fitta
    Serbisch: Kuga
    Deutsch: Mist

    Die Liste ist so lang und altbacken. Aber du postet das gerne unter jeden Artikel zu Audi, oder?


    > www.elektroauto-news.net
    >
    > alles über ~15-20 kWh/100 km ist eines Elektroautos nicht würdig bzw.
    > völlig am Konzept vorbei:

    Welches Konzept? Gibt es ein fest vorgeschriebenes Konzept für Elektrofahrzeuge?

    > Weniger Energieverbrauch für Individualverkehr. #klimanotstand

    Ist doch weniger Verbrauch. 20kWh/100km sind äqui­va­lent zu knapp 2L Diesel auf 100km.

    > Kann Mensch auch gleich ne Karre mit 20l/100km fahren.

    Das machen auch einige. Macht auch viel Spaß solche Autos zu fahren.

  8. Re: Wichtige Daten werden unterschlagen.

    Autor: sebastian.schille 21.11.19 - 10:01

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > b) wie schauts, bei der Leistung, mit Reifenverschleiss und damit zusätzlicher Umweltbelastung aus?

    Laut Aussage eines Reifenherstellers so:
    "Reifen eines modernen Elektrofahrzeugs nutzen sich wesentlich langsamer ab als bei einem Fahrzeug mit traditionellem Verbrennungsmotor. Das liegt in der guten Traktionskontrolle begründet. Die Fahrassistenzsysteme reduzieren Schlupf dank der schnellen Leistungsanpassung des Elektromotors. Diese Systematik reagiert viel schneller als bei Verbrennern, bei denen sie auf dem Bremsvorgang und dem Begrenzen der Motorendrehzahl basiert.” – Mikko Liukkula, Entwicklungsmanager von Nokian Tyres

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager mit Schwerpunkt Anwendungsberatung / Stellv. Teamleiter IT (m/w/d)
    Kreiswerke Main-Kinzig GmbH, Gelnhausen
  2. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  4. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 18,49€
  3. 39,99€ (Release 01.10.)
  4. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie