1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto ausprobieren: ADAC…

Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: busaku 03.06.20 - 08:56

    ... kann jedem der das Angebot interessant findet nur dazu raten es einfach mal zu testen. Mir macht er jeden Tag Spaß :)

  2. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: smonkey 03.06.20 - 14:34

    Ist der angegebene Verbrauch kombiniert mit ~18kWh realistisch?

  3. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Sedios-1976 03.06.20 - 18:01

    ja so ziemlich realistisch, ich habe den Wagen auch schon unter 13kWh bekommen wenn man den dreh raus hat.

  4. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: smonkey 03.06.20 - 20:33

    Das heißt dann im Idealfall 4,50 ¤ auf 100 km, aber eher 6 ¤. Schade, wirtschaftlich betrachtet wäre das kein Ersparnis zum meinem aktuellen Verbrenner.

  5. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Sedios-1976 03.06.20 - 22:46

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt dann im Idealfall 4,50 ¤ auf 100 km, aber eher 6 ¤. Schade,
    > wirtschaftlich betrachtet wäre das kein Ersparnis zum meinem aktuellen
    > Verbrenner.


    Aha welchen Wunderdiesel fährst du den. Zumal die derzeit "günstigen" Spritpreise werden ja nicht ewig anhalten.

  6. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: smonkey 04.06.20 - 00:23

    Keinen Diesel. Einen sparsamen modernen Benziner. Angegeben kombiniert mit 4,8 Liter. Praktisch fahre ich mit einem halben Liter darüber. Preise für E10 liegen in meiner Region aktuell bei 1,12. Da komme ich ziemlich genau auf die gleichen Werte: 4,50 - 6,00 ¤.

    Nicht falsch verstehen, ich würde sofort auf einen BEV umsteigen. Selbst wenn die Spritpreise wieder steil nach oben gehen, rechnet sich das Ersparnis bei mir mit weniger als 10tkm/Jahr lange nicht, wenn überhaupt, gegen die höheren Anschaffungskosten. Leider bin ich daran gebunden wirtschaftlich zu entscheiden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.20 00:39 durch smonkey.

  7. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Sedios-1976 04.06.20 - 06:44

    Nun was die Unterhaltskosten angeht sind ja nicht nur die Spritpreise zu beachten, hinzukommen ja auch noch die Kosten für die Wartung und Instandhaltung. Beispielsweise das wegfallen des regelmäßigen Ölwechsel oder die Reparaturkosten bei defekten an Bauteilen die nicht da sind, ein Auspuff zum Beispiel.
    Alleine die Kosten für regelmäßige Inspektionen sind um einiges geringer als bei einem vergleichbaren Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor.

  8. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: smonkey 04.06.20 - 08:17

    Ja, das stimmt. Da habe ich altuell jährliche Kosten von unter 200¤. Wie siehts denn mit Steuern und Versicherung aus?

  9. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Sedios-1976 04.06.20 - 08:40

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das stimmt. Da habe ich altuell jährliche Kosten von unter 200¤. Wie
    > siehts denn mit Steuern und Versicherung aus?

    Die kleine Inspektion beim Leaf kostet 84¤ und die große 146¤

    Was die Steuern angeht ist ein EAuto ab Erstzulassung für die nächsten 10 Jahre von der Steuer befreit und Versicherung bezaht man im Grunde den Beitrag für ein vergleichbares Benzinermodell. Ich nenne jetzt als Beispiel ein eGolf mit 100KW, da ich mir einen bestellt habe aber ich noch keinen Liefertermin habe, hat den selben Beitrag haben wie ein Benzinermodell mit gleicher Motorleistung.

  10. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Trollversteher 04.06.20 - 08:53

    >Das heißt dann im Idealfall 4,50 ¤ auf 100 km, aber eher 6 ¤. Schade, wirtschaftlich betrachtet wäre das kein Ersparnis zum meinem aktuellen Verbrenner.

    Dein Diesel braucht *real* im Mittel 3,5 Liter 100km? Was fuer eine Wundermaschine ist das denn?

  11. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: smonkey 04.06.20 - 08:58

    @Sedios: Danke für die Infos.

    @Trollversteher
    1. Wo steht was von Diesel?
    2. Die Rechnung habe ich bereits aufgezeigt.
    3. Kostet der Diesel aktuell um 1,00 - das wären dann 4,5 - 6 Liter. Da braucht man schon ein sehr großes Auto um das zu schaffen.
    4. Bei 3,50 l rechnest Du mit rund 1,70 ¤ pro Liter. Wo tankst Du denn bitte?

  12. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Trollversteher 04.06.20 - 09:36

    @Trollversteher
    >1. Wo steht was von Diesel?

    Da moderne Diesel in der Regel sparsamer sind, als moderne Benziner, und die Diesel Preise unter den Benzinpreisen liegen, bin ich von einem modernen Diesel ausgegangen - das macht Deine Rechnung also imho noch unglaubwuerdiger.

    >2. Die Rechnung habe ich bereits aufgezeigt.

    Da hast Du den vom Hersteller angegebenen kombinierten Verbrauch herarngezogen, der bei Verbrennern *immer* sehr deutlich unter dem realen Verbrauch liegt. Hier im Thread haben Leute hingegen ihre realen Erfahrungswerte verglichen.

    >3. Kostet der Diesel aktuell um 1,00 - das wären dann 4,5 - 6 Liter. Da braucht man schon ein sehr großes Auto um das zu schaffen.

    Braucht man nicht, schon gar nicht kombiniert. Da frisst ein groesseres Auto, sagen wir mal ein Kombi, kombiniert in der realen Welt locker 8 Liter.
    Und schon gar nicht darf man von derzeitigen, durch Corona UND Oelpolitik extrem niedrigen Preisen ausgehen. In den letzten zwei Jahren lag der Preis immer *deutlich* ueber 1,20 pro Liter, ich habe daher die Preise vor der Krise angenommen, und da lag er immer so um 1,30 EUR herum.

    >4. Bei 3,50 l rechnest Du mit rund 1,70 ¤ pro Liter. Wo tankst Du denn bitte?

    OK, ich hatte mit 4,5 EUR gerechnet, ist ja bei all den Tarifmodellen (mit oder ohne Flat, oder Monatsgebuehr) schwer einen Schnitt rauszufinden. Nimmt man also den Haulhats Stromtarif, dann waere man bei 5,4 EUR, umgerechnet in Diesel 4 Liter, was fuer einen realistischen real-Durchschnittsverbrauch immer noch unrealistisch ist.

  13. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: smonkey 04.06.20 - 11:04

    Ich habe geschrieben:

    > kombiniert mit 4,8 Liter. Praktisch fahre ich mit einem halben Liter darüber

    Ich habe also weder den angegebenen Verbrauch gemeint noch gerechnet:

    5,3 * 1,12 = 5,94 ¤

    Das Diesel Pendant zu meinem Benziner ist übrigens kombiniert mit 3,9 Liter angegeben.

  14. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Peter V. 04.06.20 - 11:07

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Das heißt dann im Idealfall 4,50 ¤ auf 100 km, aber eher 6 ¤. Schade,
    > wirtschaftlich betrachtet wäre das kein Ersparnis zum meinem aktuellen
    > Verbrenner.
    >
    > Dein Diesel braucht *real* im Mittel 3,5 Liter 100km? Was fuer eine
    > Wundermaschine ist das denn?
    Lässt Du Dir handgeklöppelten Fairtrade Diesel von der dunklen Seite des Mondes einfliegen? Aber schon vor 20 Jahren konnten Diesel in brauchbaren Mittelklassewagen mit unter 5l auskommen.

  15. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: busaku 04.06.20 - 11:09

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist der angegebene Verbrauch kombiniert mit ~18kWh realistisch?

    Ich fahre ihn auf gut 15kw/h auf den letzten 1300km.
    Bei 27Cent (26,48 Cent) pro Kw bin ich genau bei 4¤ auf 100km.

    Vergleicht man das jetzt mit einem Auto in Golf-Größe und 200PS steht er absolut ungeschlagen da.
    Den reinen Preisvergleich wird er aber verlieren, denke trotz 6k¤ Umweltbonus wird er teurer in der Anschaffung sein.

  16. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Trollversteher 04.06.20 - 11:21

    >Lässt Du Dir handgeklöppelten Fairtrade Diesel von der dunklen Seite des Mondes einfliegen?

    Nein, ich gehe von realistischen Preisen basierend auf den letzten zwei Jahren und vor allen den letzten zwei Monaten vor der Krise aus, uns nicht von den aktuell

    Aber schon vor 20 Jahren konnten Diesel in brauchbaren Mittelklassewagen mit unter 5l auskommen.

  17. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: crazypsycho 04.06.20 - 11:22

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keinen Diesel. Einen sparsamen modernen Benziner. Angegeben kombiniert mit
    > 4,8 Liter. Praktisch fahre ich mit einem halben Liter darüber. Preise für
    > E10 liegen in meiner Region aktuell bei 1,12. Da komme ich ziemlich genau
    > auf die gleichen Werte: 4,50 - 6,00 ¤.

    Und wenn du E5 tankst, sinkt dein Verbrauch und Verschleiß, wodurch du noch etwas geringere Kosten pro Liter hast.

  18. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Trollversteher 04.06.20 - 11:23

    >Lässt Du Dir handgeklöppelten Fairtrade Diesel von der dunklen Seite des Mondes einfliegen?

    Nein, ich gehe von realistischen Preisen basierend auf den letzten zwei Jahren und vor allen den letzten zwei Monaten vor der Krise aus, uns nicht von den aktuell auf Dauer voellig unrealistischen Dumping-Preisen.

    >Aber schon vor 20 Jahren konnten Diesel in brauchbaren Mittelklassewagen mit unter 5l auskommen.

    Auf dem Papier oder vorwiegend Autobahnfahrten sicher, aber nicht in der Praxis und auch nicht mit realen kombinierten Werten. Gerade in der Stadt mit vielem Stop and Go haben die E-Fahrzeuge da ja einen klaren Vorteil.

  19. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: Sedios-1976 04.06.20 - 11:52

    busaku schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist der angegebene Verbrauch kombiniert mit ~18kWh realistisch?
    >
    > Ich fahre ihn auf gut 15kw/h auf den letzten 1300km.
    > Bei 27Cent (26,48 Cent) pro Kw bin ich genau bei 4¤ auf 100km.
    >
    > Vergleicht man das jetzt mit einem Auto in Golf-Größe und 200PS steht er
    > absolut ungeschlagen da.
    > Den reinen Preisvergleich wird er aber verlieren, denke trotz 6k¤
    > Umweltbonus wird er teurer in der Anschaffung sein.

    Ja in der Anschaffung ist so ein eAuto erst mal teuerer, wenn man nicht gerade zugeschlagen hat als VW seine "ich muss bekloppt sein Verrammschungsaktion hatte" und man den eGolf günster bekommen konnte als sein vergleichbar ausgestatteter Verbrennerbruder. Und man darf halt auch nicht vergessen das man das Geld hinten rum wieder rein holt je länger man das Fahrzeug fährt durch den geringeren Verschleiss, Verbrauch und halt Inspektionskosten.

  20. Re: Fahre den Leaf seit Feb. dieses Jahres..

    Autor: smonkey 04.06.20 - 13:13

    Ich würde auch gerne ein Auto fahren, dass ich in der heimischen Garage laden kann, dass relativ geräuscharm ist, eine tolle Beschleunigung besitzt, wartungsarm ist und zumindest keine direkten CO2 Emmisionen freisetzt.

    Was ich aber der Debatte entnehme ist, dass die Ersparnisse bei den Betriebskosten zumindest für mich als Gelegenheitsfahrer eher gering ausfallen. So dass sich ein Wechsel trotz Bonus zumindest wirtschaftlich für mich nicht rechnet. Das mag bei >15tkm im Jahr aber schon wieder anders aussehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Niedersachsen
  2. Modis GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de