1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: BMW reduziert…

Es werden auch keine ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es werden auch keine ...

    Autor: matbhm 21.10.19 - 14:39

    ... 580 Kilometer werden. Das sind alles Werte, die bei Außentemperatur von 20 Grad und 100 oder 120 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit gelten. Schon allein bei 0 Grad sinkt die Reichweite - und wer dann noch auf der Autobahn 130 km/h fahren will, gibt noch Mal kräftig Reichweite ab. Das angebliche Musterländle in Sachen E-Autos erlebt gerade, nachdem die staatliche Förderung ausgelaufen ist, einen Absturz bei den Zulassungszahlen von E-Autos. Und wohl nicht nur wegen des Wegfalls der Förderung, sondern weil aufgrund der Zulassungszahlen die gegenwärtigen Nachteile der Technik, kurze Reichweite, ewige Ladezeiten usw. weiten Teilen der Stadtbevölkerung offenbar wurden.

  2. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: E-Mover 21.10.19 - 14:59

    matbhm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... 580 Kilometer werden. Das sind alles Werte, die bei Außentemperatur von
    > 20 Grad und 100 oder 120 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit gelten. Schon
    > allein bei 0 Grad sinkt die Reichweite - und wer dann noch auf der Autobahn
    > 130 km/h fahren will, gibt noch Mal kräftig Reichweite ab. Das angebliche
    > Musterländle in Sachen E-Autos erlebt gerade, nachdem die staatliche
    > Förderung ausgelaufen ist, einen Absturz bei den Zulassungszahlen von
    > E-Autos. Und wohl nicht nur wegen des Wegfalls der Förderung, sondern weil
    > aufgrund der Zulassungszahlen die gegenwärtigen Nachteile der Technik,
    > kurze Reichweite, ewige Ladezeiten usw. weiten Teilen der Stadtbevölkerung
    > offenbar wurden.

    Möchtest Du noch mit uns teilen, von welchem "Musterländle" Du da schreibst?

  3. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: Heos_Sacer 21.10.19 - 15:42

    Einfach nach NEFZ Fahrzyklus suchen. Laut T&E kann man da 10-20 % der Reichweite noch abziehen, da haste einen realistischeren Wert. Aber einfach selber ein Bild machen und recherchieren, wie der Fahrzyklus abläuft.

    Das Problem ist, jeder Hersteller nimmt den NEFZ, weil ansonsten man ggü Konkurrenz schlechter dasteht mit der Reichweite.

    Ob die Zahlen in der EU die Zahlen valide sind, kann man sich natürlich fragen, da man hier den Angaben der Hersteller bezüglich Rollwiderstand und CW einfach glaubt. In den USA sieht das wieder anders aus, wurde letztens Hyundai bestraft für unrealistische Angaben.

  4. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: Dwalinn 21.10.19 - 16:21

    Naund? Auf die tollen 4,5l aus dem Hochglanzprospekt komme ich auch nicht mit dem Verbrenner

  5. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: DeepSpaceJourney 21.10.19 - 16:25

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naund? Auf die tollen 4,5l aus dem Hochglanzprospekt komme ich auch nicht
    > mit dem Verbrenner


    Eben. Das sind Normwerte um Autos vergleichbar zu machen und keine garantierten Verbrauchsangaben.

  6. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: Dwalinn 21.10.19 - 16:39

    Ich verstehe sowieso nicht was alle immer mit der Reichweite haben. Wer vielfahrer ist soll sich ein Diesel holen und gut ist. Ich dachte die Zeiten sind vorbei als jeder einen Einheits Trabi hatte.

    Wenn ich ein Haus hätte würde ich mir sofort ein Stromer holen da die Reichweite fast egal ist wenn man nicht in den Urlaub fährt oder sich in der Zeit ohnehin ein Auto Mietet.

  7. Ich glaube eine ehrliche Angabe wäre die Reichweite

    Autor: amigo99 21.10.19 - 17:12

    bei 130km/h auf ebener Fahrbahn und wenig Wind. Das machts echt vergleichbar.

  8. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: matbhm 21.10.19 - 17:21

    Sorry, war bei der Korrektur rausgefallen: China!

  9. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: matbhm 21.10.19 - 17:23

    Richtig, nur komme ich mit meinem 170-PS-Diesel gut 1.000 Kilometer weit - und beim Auftanken (60-Liter-Tank) brauche ich vier Minuten.

  10. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: matbhm 21.10.19 - 17:27

    Auf der folgenden Seite kann man die Reichweite bei den diversen E-Modellen und unterschiedlichen Tempi, Temperaturen und Fahrstilen berechnen lassen. Da ergibt eine Temperatur von 0 Grad bei normalem Fahrstil und einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 130 km/h eine Reichweite für das Tesla Modell 3 von 313 Kilometern.

    https://efahrer.chip.de/reichweitenrechner

  11. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: matbhm 21.10.19 - 17:29

    Richtig! Hätte ich ein Haus mit Solardach und Stromspeicher, würde ich mir für Fahrt zur Arbeit und für die Einkäufe einen kleinen Stromer zulegen. Da reicht eine Reichweite von 60 - 70 Kilometer - und nachts lädt der Wagen in der Garage. Nur habe ich leider kein Haus :) !

  12. Re: Ich glaube eine ehrliche Angabe wäre die Reichweite

    Autor: berritorre 21.10.19 - 17:31

    Und dann kommt der nächste und beschwert sich, weil bei ihm IMMER Wind ist. Es gibt kein standardisiertes Verfahren, das die Realität jedes Autofahrers abdeckt.

  13. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: Dwalinn 21.10.19 - 17:39

    Dann mag das für dich überraschend kommen aber scheinbar bist du nicht in der Zielgruppe aktueller BEV

  14. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: Geistesgegenwart 21.10.19 - 18:54

    matbhm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, nur komme ich mit meinem 170-PS-Diesel gut 1.000 Kilometer weit -
    > und beim Auftanken (60-Liter-Tank) brauche ich vier Minuten.

    Jo, und wenn du nach 1000km Fahrt 4 Minuten Pause machst, bist du eine Gefahr für die Allgemeinheit.

  15. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: E-Mover 21.10.19 - 18:57

    matbhm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, nur komme ich mit meinem 170-PS-Diesel gut 1.000 Kilometer weit -
    > und beim Auftanken (60-Liter-Tank) brauche ich vier Minuten.

    Wow, Du musst 1000km am Stück fahren? Das tut mir leid für Dich, ehrlich!

  16. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: DeepSpaceJourney 21.10.19 - 20:09

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matbhm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtig, nur komme ich mit meinem 170-PS-Diesel gut 1.000 Kilometer weit
    > -
    > > und beim Auftanken (60-Liter-Tank) brauche ich vier Minuten.
    >
    > Jo, und wenn du nach 1000km Fahrt 4 Minuten Pause machst, bist du eine
    > Gefahr für die Allgemeinheit.

    Kann man so allgemein nicht sagen.

  17. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: matbhm 22.10.19 - 03:22

    Das klassischen Argumentationsniveau von E-Auto- und Öko-Fanatiker. Meinem Beitrag ist nicht zu entnehmen, dass ich 1.000 Kilometer am Stück fahre! Es geht um die läppische Reichweite von E-Autos in Verbindung mit Ladezeiten von mehreren Stunden. Wer von Hamburg nach München fährt, muss auch bei Tempo 120 (sehr einschläfernd und daher sehr gefährlich) mehrmals Zwischenstopp einlegen. Und wegen der Ladezeiten jeweils für mehrere Stunden, wenn denn überhaupt gerade eine Ladesäule frei ist. Mit meinem Diesel fahre ich die Strecke mit 160 km/h, mache einmal eine halbstündige Pause, erreiche das Ziel und tanke entspannt auf. 4 Minuten! Plus Zeit für's zahlen! Ich liebe meine Giulietta (reißt übrigens alle Feinstaub- und Stickoxidwerte - inoffiziell)!

  18. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: matbhm 22.10.19 - 03:25

    Gut, der Name scheint Programm. Da kann eine sachliche und argumentative Auseinandersetzung nicht stattfinden. Hatte neulich 'nen Tesla gejagt - 30 Kilometer weit, dann verfiel er schlagartig auf geschätzt 120 km/h. Ladestand? Ich rauschte mit 180 km/h an ihm vorbei und lange, lange weiter. Ich liebe Diesel!

  19. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: PiranhA 22.10.19 - 07:32

    matbhm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht um die läppische Reichweite von E-Autos in Verbindung mit Ladezeiten
    > von mehreren Stunden. Wer von Hamburg nach München fährt, muss auch bei
    > Tempo 120 (sehr einschläfernd und daher sehr gefährlich) mehrmals
    > Zwischenstopp einlegen. Und wegen der Ladezeiten jeweils für mehrere
    > Stunden, wenn denn überhaupt gerade eine Ladesäule frei ist. Mit meinem
    > Diesel fahre ich die Strecke mit 160 km/h, mache einmal eine halbstündige
    > Pause, erreiche das Ziel und tanke entspannt auf. 4 Minuten!

    Model 3 LR - 1 Stunde Pause anstatt 30 Minuten, was bei 8 Stunden Fahrt sowieso angebracht ist:
    [abetterrouteplanner.com]

  20. Re: Es werden auch keine ...

    Autor: Dwalinn 22.10.19 - 08:17

    Mit der Bahn sind es 6,5h und mit dem Flugzeug vielleicht 3.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beiselen GmbH, Ulm
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. dmTech GmbH, Karlsruhe
  4. ankhlabs GmbH, Ammersee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. 1,99€
  3. 4,99€
  4. 4,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47