1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: BMW reduziert…

Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: QuisCustodietIpsosCustodes 22.10.19 - 12:56

    Aber das wollen die Entwickler der Automobilindustrie vielleicht gar nicht.
    Denn NUR die SUVs und megateuren Sportfahrzeuge sind RICHTIG cool!
    Gruß
    Q.

  2. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: schueppi 22.10.19 - 13:13

    Da wär der cw Wert vermutlich auch noch ein Argument. Wobei ich mir vorstellen kann, dass es nicht viel Leichter wird mit einer Limousinen. Dass der eTron 2.5 Tonnen hat und der Tesla S 2 Tonnen wiegt hat vermutlich auch mit viel Pling Pling im eTron zu tun.

  3. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: Kondratieff 22.10.19 - 15:06

    QuisCustodietIpsosCustodes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das wollen die Entwickler der Automobilindustrie vielleicht gar
    > nicht.
    > Denn NUR die SUVs und megateuren Sportfahrzeuge sind RICHTIG cool!
    > Gruß
    > Q.

    Vielleicht wollen die Entwickler auch genau das, aber SUVs verkaufen sich eben sehr gut und deswegen lautet möglicherweise die Anweisung von oben bzw. aus dem Controlling, sich mehr um SUVs zu kümmern.

  4. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: dEEkAy 22.10.19 - 16:07

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > QuisCustodietIpsosCustodes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber das wollen die Entwickler der Automobilindustrie vielleicht gar
    > > nicht.
    > > Denn NUR die SUVs und megateuren Sportfahrzeuge sind RICHTIG cool!
    > > Gruß
    > > Q.
    >
    > Vielleicht wollen die Entwickler auch genau das, aber SUVs verkaufen sich
    > eben sehr gut und deswegen lautet möglicherweise die Anweisung von oben
    > bzw. aus dem Controlling, sich mehr um SUVs zu kümmern.


    Alles andere wäre an sich ja aus betriebswirtschaftlicher Sicht dumm.

  5. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: DeepSpaceJourney 22.10.19 - 18:46

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wär der cw Wert vermutlich auch noch ein Argument. Wobei ich mir
    > vorstellen kann, dass es nicht viel Leichter wird mit einer Limousinen.
    > Dass der eTron 2.5 Tonnen hat und der Tesla S 2 Tonnen wiegt hat vermutlich
    > auch mit viel Pling Pling im eTron zu tun.


    Warum auch immer du das Gewicht vom Tesla S mit dem des e-tron vergleichst, macht nicht wirklich Sinn. Wenn dann X gegen e-tron, das wären 2,4t gegen 2,5t.

  6. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: E-Mover 22.10.19 - 18:55

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schueppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da wär der cw Wert vermutlich auch noch ein Argument. Wobei ich mir
    > > vorstellen kann, dass es nicht viel Leichter wird mit einer Limousinen.
    > > Dass der eTron 2.5 Tonnen hat und der Tesla S 2 Tonnen wiegt hat
    > vermutlich
    > > auch mit viel Pling Pling im eTron zu tun.
    >
    > Warum auch immer du das Gewicht vom Tesla S mit dem des e-tron vergleichst,
    > macht nicht wirklich Sinn. Wenn dann X gegen e-tron, das wären 2,4t gegen
    > 2,5t.

    In Wirklichkeit ist der E-Tron von der Größe eher zwischen den beiden Teslas. Aber das Gewicht spielt beim Verbrauch ohnehin eine untergeordnete Rolle, zumal der E-Tron ja hinsichtlich Rekuperation auch gut sein soll.

  7. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: Skalli 23.10.19 - 02:02

    Das Gewicht wirkt sich bei Elektroautos sehr viel weniger auf die Reichweite aus als Verbrenner.
    Beim Bremsen wird viel Energie wieder gewonnen die beim Verbrenner einfach weg ist, was gerade bei Stop &Go den Verbrauch dramatisch senkt.

  8. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: Kondratieff 23.10.19 - 08:28

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > QuisCustodietIpsosCustodes schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber das wollen die Entwickler der Automobilindustrie vielleicht gar
    > > > nicht.
    > > > Denn NUR die SUVs und megateuren Sportfahrzeuge sind RICHTIG cool!
    > > > Gruß
    > > > Q.
    > >
    > > Vielleicht wollen die Entwickler auch genau das, aber SUVs verkaufen
    > sich
    > > eben sehr gut und deswegen lautet möglicherweise die Anweisung von oben
    > > bzw. aus dem Controlling, sich mehr um SUVs zu kümmern.
    >
    > Alles andere wäre an sich ja aus betriebswirtschaftlicher Sicht dumm.

    Eben! Also anstatt immer nur auf die Hersteller als potenzielle Problemverursacher zu blicken, sollte die Kritik vielleicht allgemeiner an die Gesellschaft gewendet werden, die ja nun mal für eine entsprechende Nachfrage sorgt.

    Sollte sich die Population der Neu- und Gebrauchtwagenkäufer auf einmal entschließen, dass SUVs in den meisten Fällen und Situationen, zumindest aus "technischer" Sicht, unsinnig sind und deshalb nicht mehr gekauft werden sollten, würden die Hersteller vermutlich nach einer initialen Schockstarre und ersten Reanimationsversuchen diese Fahrzeuggattung begraben.

  9. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: plutoniumsulfat 26.10.19 - 10:35

    Vielleicht ist auch einfach Betriebswirtschaft dumm.

  10. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: E-Mover 26.10.19 - 13:18

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht ist auch einfach Betriebswirtschaft dumm.

    Ein äußerst wertvoller Beitrag, Danke!

  11. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: tmuehlha 27.10.19 - 14:28

    Die Rückgewinnung der kinetischen Energie ist weniger gut als man denken mag, daher wirkt sich die Masse doch aus. Ich behaupte mal ein e-Fahrzeug über 400-600kg ist nicht sinnvoll.

  12. Re: Mit weniger Gewicht wären höhere Reichweiten möglich!

    Autor: tco 27.10.19 - 15:45

    tmuehlha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Rückgewinnung der kinetischen Energie ist weniger gut als man denken
    > mag, daher wirkt sich die Masse doch aus. Ich behaupte mal ein e-Fahrzeug
    > über 400-600kg ist nicht sinnvoll.

    Die Rekuperation moderner E-Fahrzeuge beträgt ca. 70-80%. Natürlich ist es folglich besser, wenn das Fahrzeug möglichst leicht ist. Das Gewicht muss allerdings im Verhältnis zu den Kosten und auch der Sicherheit betrachtet werden. Zudem spielt die Masse bei gleichbleibender Geschwindigkeit (Langstrecke!) nahezu gar keine Rolle mehr. Und genau hier spielt ein geringer Verbrauch ja die größte Rolle.

    Einfach so eine Behauptung mit der Forderung nach 400-600kg (was für ein modernes Fahrzeug mit unseren Sicherheitsanforderungen völlig utopisch ist) in die Welt zu setzen ist deshalb nur als grober Unfug zu bewerten, sorry.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  4. EDAG Engineering GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  2. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  4. 159,92€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47