1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Details zum BMW i4…

Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: Silbersulfid 18.11.19 - 09:21

    Die die erschwingliche Verkehrswende für jedermann bringen. Erst Ford, und jetzt BMW. Ich bin begeistert.

  2. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: Dekatelon 18.11.19 - 10:00

    BMW ist schon sehr spät dran. Jetzt sehen wir erstmal, wie sich VW mit dem ID schlägt

  3. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: Cavaron 18.11.19 - 10:39

    Silbersulfid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die die erschwingliche Verkehrswende für jedermann bringen. Erst Ford, und
    > jetzt BMW. Ich bin begeistert.
    Glaube nicht, das die viel günstiger werden als das Tesla Model 3. Evtl. wird sogar das M3 günstiger, wenn es erst mal in Deutschland gebaut wird.
    Der ID.3 für unter 30.000 mit der höheren Prämie dürfte gegenüber BMW und Ford sehr interessant werden.

  4. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: Tillamook 18.11.19 - 10:46

    Hyundai Ioniq
    VW E-Golf
    VW E-Up 1. und 2. Generation
    Renault ZOE
    und weitere

    usw. fahren auch ;-)

  5. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: Niaxa 18.11.19 - 11:18

    Echt warum?

  6. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: dEEkAy 18.11.19 - 14:03

    Tillamook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hyundai Ioniq
    > VW E-Golf
    > VW E-Up 1. und 2. Generation
    > Renault ZOE
    > und weitere
    >
    > usw. fahren auch ;-)


    Du willst einen E-Golf, E-Up, Zoe, Leaf, Smart jetzt aber nicht mit einem i4 vergleichen, oder?

  7. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: Tillamook 18.11.19 - 14:50

    Nein, die Frage vom Eingangspost war nach erschwinglichen Modellen für jedermann ;)

  8. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: LH 18.11.19 - 16:52

    Dekatelon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BMW ist schon sehr spät dran. Jetzt sehen wir erstmal, wie sich VW mit dem
    > ID schlägt

    BMW war sehr früh dran, siehe i3.

  9. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: Cavaron 18.11.19 - 18:31

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BMW war sehr früh dran, siehe i3.
    Tesla hatte 2008 den Roadster und 2012 das Model S, Nissan hatte 2010 den Leaf, Mitsubishi 2010 den iMiEV. BMW war 2013 mit dem i3 gut dabei, aber dann hätte 2015 oder 2016 ein i5 kommen müssen. Statt dessen hat man die i-Submarke aufgelöst und die nächste 6 Jahre mit schnöden PHEVs verplempert. Dann hat Krüger zu recht seinen Hut genommen.

  10. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: ChMu 19.11.19 - 12:00

    Silbersulfid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die die erschwingliche Verkehrswende für jedermann bringen. Erst Ford, und
    > jetzt BMW. Ich bin begeistert.

    Der Wagen wird jenseits der 60000 Euro anfangen. Hat die Groesse eines Model 3 und die Daten eines Model S. Du meinst der will mit nem Model 3 (40000) oder einem ID.3 (35000) konkurrieren?
    Das ist ein BMW.

  11. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: berritorre 19.11.19 - 14:24

    Der i3 ist aber auch nicht wirklich massentauglich gewesen, oder?

  12. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: berritorre 19.11.19 - 14:32

    Warum sollte ein BMW auch günstiger sein als ein Tesla. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Nichts gegen Tesla, aber ich würde die Firma noch nicht ins Premium-Segment hiefen.

    Sie können die Preise verlangen, weil es keine echte Konkurrenz gibt (Ja, daran sind MB, Audi und BMW selber schuld...), aber ich glaube nicht, dass ein Tesla in der gleichen Klasse auf Dauer teurer sein kann als ein BMW, Audi oder MB (unter der Annahme, dass die ihre elektroautos richtig gebacken bekommen). Ich denke es ist schon noch ein Unterschied in der Verarbeitsqualität vorhanden. Sollte Tesla da aufschliessen können/wollen, dann OK. Ich glaube eher, dass Audi, BMW und MB technisch in den nächsten Jahren bei den E-Autos zu Tesla aufschliessen, als dass Tesla bei der Verarbeitung aufschliesst. Ob das für einen persönlich relevant ist oder nicht, ist ja erstmal egal. Der eine brauchst, dem anderen ist es egal.

    Kenne jedenfalls Leute die einen Tesla haben und sagen, sie würden immer wieder ein Elektroauto kaufen. Absolut überzeugt davon, aber keinen Tesla mehr. Auf der anderen Seite gibt es aber zur Zeit kein anderes E-Auto, das für sie funktionieren würde. Die hoffen schwer darauf, dass die deutschen Autohersteller endlich konkurrenzfähige Elektroautos bringen, gepaart mit den traditionellen Stärken. Sind halt keine eingefleischte Tesla Fan-boys, aber interessiert an E-Autos.

  13. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: berritorre 19.11.19 - 16:49

    Und massentauglich. Und das sind sie. Der BMW i4 vermutlich eher weder "massentauglich" noch "erschwinglich". Der dürfte für die Mehrzahl deutlich zu teuer sein.

  14. Re: Da sind sie endlich, die massentauglichen Modelle

    Autor: berritorre 19.11.19 - 16:56

    So sehe ich da auch.

    Nichts gegen das Auto. Aber "massentauglich" ist vermutlich was anderes. Wer kann sich denn heute privat einen BMW-Neuwagen leisten. Das dürfte nicht unbedingt die Mehrheit der Bevölkerung sein. Und dann noch ein Elektrofahrzeug?

    Ich glaube auch nicht, dass BMW mit dem Model3 oder dem ID.3 konkurrieren kann/will. Und das muss er meiner Meinung nach auch nicht. Wer einen BMW kauft, der tut das ja nicht, weil einen das Auto von A nach B bringt. Gute Motoren haben andere durchaus auch. Ein BMW wird wegen dem Design, der Verarbeitung, etc gekauft und dafür wird der Mehrpreis ausgegeben. Und das ist ja auch OK, wenn man das will. Rein auf dem Papier konkurrieren diese Fahrzeuge mit vielen anderen. Aber das Segment heisst nicht umsonst "Premium" und da ist meiner Meinung nach weder Volkswagen noch Tesla drin. Es ist ein anderer Anspruch ans Auto.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. über duerenhoff GmbH, Wiener Neustadt (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2100,00€
  2. 299,00€
  3. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Berlin: Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt
    Berlin
    Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt

    An einem geheimen Standort im Süden Berlins hat Telefónica Deutschland alles auf einen neuen technischen Stand gebracht: Energieversorgung, Klimatechnik, Sicherheits- und Brandschutz. Der zentrale Standort gehört zum Kernnetz des Konzerns.

  2. Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor
    Horror
    Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

  3. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
    Antivirus
    McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

    Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.


  1. 17:40

  2. 16:51

  3. 16:15

  4. 16:01

  5. 15:33

  6. 14:40

  7. 12:38

  8. 12:04