1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Elektrischer Retro…

etwas enttäuschend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. etwas enttäuschend

    Autor: Katsuragi 11.06.20 - 17:02

    lange habe ich auf einen e-Flitzer im Stile des Lotus 7 (heute Caterham 7) gewartet und immer vehement den Standpunkt vertreten, dass das gegenüber einem Verbrenner nochmal mehr Performance bringen müsste. OK, etwas mehr Gewicht, dafür um Längen mehr Drehmoment, keine Leistungsschwankungen bei unterschiedlichen Drehzahlen und keine Schaltverzögerung.

    Jetzt ist so ein Wagen da und ich finde ihn von den Werten her etwas "unterwältigend". Ein 100 kW Caterham 7 Verbrenner ist von den Leistungsdaten her in jeder Beziehung besser als dieses Fahrzeug - und das sogar bei "gleicher" Motor(spitzen)leistung. Vielleicht hätte dem Lesage aus sportlicher Sicht ein kleinerer Akku (=weniger Masse) gut getan. Er ist schon ziemlich schwer... Andererseits will man ja auch gute Reichweite. Gerade so ein Landstraßen-Mobil wird sich oft weit entfernt von der nächsten Ladesäule bewegen.

    Schade. Da muss die e-Technik wohl noch etwas weiter voran schreiten, bevor sie in diesem doch sehr speziellen Fahrzeugsegment ankommt.

    Edit: schick ist er schon, der Wagen. Ich hoffe er wird real ähnlich gut aussehen wie die Entwürfe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.20 17:04 durch Katsuragi.

  2. Re: etwas enttäuschend

    Autor: theFiend 11.06.20 - 17:59

    Sehe ich genauso wie du! Selbst wenn man vom Gewicht mal absieht, das auf vielen Straßen auf denen der Caterham Spaß macht schon zu üblen einbußen führen wird, sind 7 Sekunden auf 100 km/h einfach lahm, gerade wenn es sich um ein reines Spaßauto handelt.

    So lebt die Kiste halt von der schönen Optik, und dann erschöpft es sich auch schon. Sehr bedauerlich!

  3. "sind 7 Sekunden auf 100 km/h einfach lahm"

    Autor: McWiesel 12.06.20 - 12:14

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sind 7 Sekunden auf 100 km/h einfach lahm, gerade wenn es sich um ein reines Spaßauto handelt.

    Die Zeiten, wo Spaßautos eine Berechtigung hatten, sind eh vorbei. Wo kann man denn heute noch Spaß haben und auch nur 7 Sekunden von 0 auf 100 ausnutzen? Für die 3 Straßenabschnitte, wo das vielleicht noch geht, kauft man sich doch so ein Auto nicht mehr.

    Auf Autobahnen herrscht durch sinnlose Tempolimits eh nur noch Stress. Und Spaß auf Landstraßen haben nur noch die Möchtegern-Lance-Armstrongs im Papageienkostüm, die in kompletter Narrenfreiheit ihrem Sport nachgehehen können, während die Kraftfahrer mit ihrer Steuer für die Infrastruktur bezahlen. Also für was noch ein Auto kaufen, mit dem man zügig oder sogar mit Spaß von A nach B kommt, das ist überhaupt nicht mehr der Wille der Verkehrsplaner.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.20 12:16 durch McWiesel.

  4. Re: "sind 7 Sekunden auf 100 km/h einfach lahm"

    Autor: Katsuragi 12.06.20 - 16:24

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zeiten, wo Spaßautos eine Berechtigung hatten, sind eh vorbei. Wo kann
    > man denn heute noch Spaß haben und auch nur 7 Sekunden von 0 auf 100
    > ausnutzen? Für die 3 Straßenabschnitte, wo das vielleicht noch geht, kauft
    > man sich doch so ein Auto nicht mehr.

    Och, also ich habe einen Caterham Seven 275S. Und damit kann man (unter Beachtung aller Verkehrsregeln!) auch heute noch eine Menge Spaß haben. Nur geht es da nicht um die heutige Vorstellung von "Spaß = absurde Höchstgeschwindigkeit". Mein Autolein hat "nur" 135 PS, ist aber von 0 auf 100 in unter 6 Sekunden und die Kurvenlage ist unvergleichlich.

    > Auf Autobahnen herrscht durch sinnlose Tempolimits eh nur noch Stress. Und
    > Spaß auf Landstraßen haben nur noch die Möchtegern-Lance-Armstrongs im
    > Papageienkostüm, die in kompletter Narrenfreiheit ihrem Sport nachgehehen
    > können, während die Kraftfahrer mit ihrer Steuer für die Infrastruktur
    > bezahlen. Also für was noch ein Auto kaufen, mit dem man zügig oder sogar
    > mit Spaß von A nach B kommt, das ist überhaupt nicht mehr der Wille der
    > Verkehrsplaner.

    Da stimme ich zu einem gewissen Grad zu. Aber wie gesagt: die Autos, um die es hier geht, machen auf andere Art Spaß. Auf der Autobahn sind die Derivate des Lotus Seven total langweilig, weil sie nicht auf Endgeschwindigkeit ausgelegt sind. Ab 130 km/h oder so kommt einem der Luftwiderstand in die Quere. Aber darunter, vor allem wenn es kurvig wird, gibt es nichts Besseres. Mit ca. 550kg Leergewicht wedelt es sich ganz gut über Landstraßen - oder auch Rennstrecken, wo diese Wagen andere deklassieren, die die 3-fache Motorleistung haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Design Offices GmbH, Erlangen
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Playstation 5: Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung
    Playstation 5
    Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung

    Der Akku im Gamepad der Playstation 5 verfügt über eine höhere Nennladung als bei der PS4. Ob das für längere Sessions reicht - unklar.

  2. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
    Geofencing
    Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

    Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

  3. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?


  1. 18:19

  2. 17:56

  3. 17:34

  4. 17:17

  5. 17:00

  6. 16:31

  7. 15:35

  8. 15:08