Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leserfragen beantwortet: Fährt der E…

Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: schily 20.11.17 - 14:48

    15,3 * 0,30 = 4,59 Euro

    Mix Verbrauch (1/3 Stadt + 2/3 Autobahn) beim Benzin Golf ist 4,9 l /100km

    also 4,9 * 1,30 = 6,37 Euro

    oder 38% billiger.

    Mit 90 km/h auf der Autobahn: 4,3 l /100km
    also 4,3 * 1,30 = 5,59 Euro

    oder 22% billiger.

    Achja: meine Durschschnittsgeschwindigkeit ist ca. 40km/h und damit höher als das was Golem mit dem E-Golf erreicht hat. Daher dürfte der Unterschied in den Kosten pro km in der Praxis noch geringer sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 14:52 durch schily.

  2. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: FedoraUser 20.11.17 - 15:02

    o.O
    Und ich dachte wir wären in Österreich arm dran mit den 17 cent per KW/h, kostet das bei euch echt 30 cent? Abartig...

    Achja und danke für Rechnung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 15:03 durch FedoraUser.

  3. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: schily 20.11.17 - 15:05

    Ja wenn wir die Kohlekraftwerke abschalten würden, dann würde bei uns der Strom teurer werden und das würde dann letztlich bewirken, daß das Strom merklich billiger wird, weil die EEG Umlage sich aus der Differenz der zugesagten Bezahlung zum Strompreis ermittelt.

    Würden wir also den Österreichern nicht Strom zum Hochpumpen von Wasser schenken, wäre bei uns der Strom auch billiger ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 15:06 durch schily.

  4. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: fireb 20.11.17 - 15:27

    Die Rechnung war falsch.

    Bei uns in Österreich kostet der Strom 13 cent. Sofern man beim Stromanbieter ein bisschen auf den Preis schaut.

    In Deutschland kostet der Strom 25 cent und nicht 30 cent.

    Ihr beide habt den fehler gemacht die Durchschnittskosten herzunehmen und nicht die Grenzkosten. Den ihr habt sowieso einen Zähler und einen Stromanschluss - auch ohne elektroauto. Darum darf man diese fixkosten nicht dazurechnen sondern muss mit dem Preis Pro WEITERES KWH rechnen.

  5. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: bolzen 20.11.17 - 15:33

    FedoraUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > o.O
    > Und ich dachte wir wären in Österreich arm dran mit den 17 cent per KW/h,
    > kostet das bei euch echt 30 cent? Abartig...
    >
    > Achja und danke für Rechnung

    Ja natürlich. Die Energieerzeugung wird immer billiger, aber der Strompreis steigt schön weiter. Das beste ist noch, dass man sein Strom von den Solaranlagen schön für 15 Cent verkaufen darf um es dann für 30 Cent wieder einzukaufen. Top.
    Der Deutsche lässt sich doch gerne melken an jeder Ecke und lässt kaum was weg. Siehe noch GEZ oder den Arbeitgeberanteil der verschleiern soll, dass man weit mehr als 50% seines Bruttos direkt an andere Institutionen abzweigt.

    Apropos Arbeitgeberanteil, kennt jemand ein anderes Land wo der Arbeitnehmer auch so oder so ähnlich verar***t wird?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 15:37 durch bolzen.

  6. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: Hegakalle 20.11.17 - 15:35

    fireb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In Deutschland kostet der Strom 25 cent und nicht 30 cent.

    "2017 liegt der durchschnittliche Strompreis pro kWh bei 29,16 Cent pro KWh."

    https://www.stromauskunft.de/strompreise/was-kostet-strom/

    Ich zahle bei meinen Stadtwerken aktuell 31Cent/kWh (Kein Ökostromtarif).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 15:36 durch Hegakalle.

  7. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: fireb 20.11.17 - 16:09

    Wie bereits gesagt der Durchschnittsprei beinhaltet die Fixkosten. Die dürfen sie aber nicht miteinbeziehen es sei denn sie hätten ohne Elektroauto keinen Stromanschluss.

  8. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: chewbacca0815 20.11.17 - 16:16

    bolzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja natürlich. Die Energieerzeugung wird immer billiger, aber der Strompreis
    > steigt schön weiter. Das beste ist noch, dass man sein Strom von den
    > Solaranlagen schön für 15 Cent verkaufen darf um es dann für 30 Cent wieder
    > einzukaufen.

    Es wird doch niemand zur EInspeisung gezwungen! Batteriespeicher im Haus ohne Netzeinspeisung und fertig. Billiger kann man eigenproduizerten Strom nicht beziehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 16:17 durch chewbacca0815.

  9. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: Invertiert 20.11.17 - 16:56

    bolzen schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    Das beste ist noch, dass man sein Strom von den
    > Solaranlagen schön für 15 Cent verkaufen darf um es dann für 30 Cent wieder
    > einzukaufen. Top.

    Ich muss für die Netznutzung zahlen *heul heul, so ungerecht*
    Wie wäre es sich vom Stromnetz abzukoppeln wenn du nicht für Netz Instandhaltung und Errichtung mitzahlen willst?

  10. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: Arsenal 20.11.17 - 17:03

    Gibt es einen bestimmten Grund, dass du nicht zu einem günstigerem Anbieter wechselst?

  11. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: Azzuro 20.11.17 - 17:08

    > Ich zahle bei meinen Stadtwerken aktuell 31Cent/kWh (Kein Ökostromtarif).

    Das erscheint mir sehr viel. Ist da irgendwie die Grundgebühr durchschnittlich verrechnet? Wie ein anderer schon schrieb, darf man das ja nicht tun wenn man die Kosten fürs Elektroauto berechnet, weil die Grundgebührt zahlt man ja sowieso. Bei Greenpeace Energy zahlt man 27,1 Cent. Und wenn man nicht auf Öko achtet sondern es einfach nur billig haben will, dann finde ich bei Check24 welche mit 25 Cent.

  12. Akku Verschleiß bitte mit in lfd. Kosten berücksichtigen. -kt-

    Autor: M.Kessel 20.11.17 - 17:40

    -kt-

  13. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: Snooozel 20.11.17 - 20:57

    > In Deutschland kostet der Strom 25 cent und nicht 30 cent.

    Nö, ich zahle hier im hohen Norden 29c im besten möglichen Tarif.
    Vielleicht verbrauche ich auch einfach zu wenig Strom.

    Oben drauf kommen dann auch noch die weiteren Kosten pro Monat, wie Zählermiete und Grundgebühr. Darf man auch nicht einfach weglassen.

    Und beim Laden mit 16A kommen auch noch Leitungsverluste dazu, denn keine Hausinstallation ist für 16A Dauerlast ausgelegt. Das geht dann meistens über winzige 1,5² Leitungen.
    Wobei schon die üblichen Schuko-Steckdosen NICHT für 16A DAUERlast zugelassen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.17 21:00 durch Snooozel.

  14. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: Arsenal 20.11.17 - 21:01

    Wo wohnst du denn, dass der Prokon Strom so teuer ist?

    Klar ich komm aus dem Schwarzwald, aber da bin ich bei 25,7 ct :o

  15. Re: Der Kilometer ist kaum billiger als beim Benzin Golf

    Autor: superdachs 21.11.17 - 08:15

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In Deutschland kostet der Strom 25 cent und nicht 30 cent.
    >
    > Nö, ich zahle hier im hohen Norden 29c im besten möglichen Tarif.
    > Vielleicht verbrauche ich auch einfach zu wenig Strom.
    >
    > Oben drauf kommen dann auch noch die weiteren Kosten pro Monat, wie
    > Zählermiete und Grundgebühr. Darf man auch nicht einfach weglassen.
    >
    > Und beim Laden mit 16A kommen auch noch Leitungsverluste dazu, denn keine
    > Hausinstallation ist für 16A Dauerlast ausgelegt. Das geht dann meistens
    > über winzige 1,5² Leitungen.
    > Wobei schon die üblichen Schuko-Steckdosen NICHT für 16A DAUERlast
    > zugelassen sind.
    Zählermiete und Grundgebühr spielen keine Rolle, die würdest du auch so bezahlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39