1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Fahren mit einem Banshee

Batterie aus organischen Bestandteilen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Batterie aus organischen Bestandteilen

    Autor: tovi 07.01.20 - 11:18

    diese Technologie soll in 10-15 Jahren verfügbar sein?
    Worauf stützt sich diese Vermutung? Wasserstoff - Brennstoffzelle sollte vor 30 Jahren auch in 10-15 Jahren massentauglich sein.
    Das vertrösten auf kommende ach so tolle Technologien soll doch nur davon ablenken, das man bei Mercedes aktuell so gar nichts elektrisches Im Programm hat. Der EQC wurde großartig als "Tesla-Killer" positioniert und dümpelt mit 50 Zulassungen pro Monat vor sich hin, während Tesla von Rekordquartal zu Rekordquartal jagt.
    Wo sind sie denn alle auf der Straße, die Tesla Killer? Aktuell scheint man bei Mercedes genug Geld zu haben um Zukunftsträume zu bauen und sich dabei auch große Namen wie James Cameron einkaufen zu können. Tesla steckt das Geld lieber in neue Fabriken und Produktverbesserungen.

  2. Re: Batterie aus organischen Bestandteilen

    Autor: Dwalinn 07.01.20 - 16:04

    Solange verbrenner frühstens in 10 Jahren nicht mehr neu zugelassen werden gibt es genug Tesla Killer

  3. Re: Batterie aus organischen Bestandteilen

    Autor: deefens 07.01.20 - 22:52

    Ich stimme zu, dass sich Daimler den EQC hätte schenken sollen. Es muss im Vorfeld klar gewesen sein dass kein Mensch gewillt sein wird, 72k aufwärts für ein Elektro-SUV basierend auf einem Verbrenner-Chassis in die Hand zu nehmen. Daimler ist zusammen mit BMW mittlerweile ein ernstzunehmender Short-Kandidat.

  4. Re: Batterie aus organischen Bestandteilen

    Autor: Dwalinn 08.01.20 - 16:35

    Bei Mercedes könnte ich mir vorstellen das die Aktie einbricht (auch wenn das viele verschiedene Gründe hat) bei BMW wäre das aber verschwendetes Geld.

  5. Re: Batterie aus organischen Bestandteilen

    Autor: DeepSpaceJourney 09.01.20 - 04:03

    Interessant, mein Post vom BMW passt auch genau hier drunter:

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ziemlich jedes Auto ist ein Tesla "Killer" (scheußlicher Ausdruck).
    > Allerdings nicht, wenn man ein Autoquartett Fan ist und nur auf die
    > angegebene 0-60mph Beschleunigung schaut, wie das viele hier machen. Dann
    > ist ganz klar Tesla der Marketing-Sieger.
    > Aber sonst ist fast jedes Auto einem Tesla überlegen. Alleine schon, weil
    > sie eine deutlich längere Entwicklungszeit haben und nicht als Betatest
    > über die Straße fahren und pseudo Updates brauchen.

    Zu ergänzen wäre noch, dass andere keine neuen Fabriken bauen müssen, da sie bereits weltweit welche haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen
  2. Liganova GmbH, Stuttgart
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme