Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Henrik Fisker verlässt…

Ich versteh ja einfach die Nase nicht von diesem Fahrzeug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich versteh ja einfach die Nase nicht von diesem Fahrzeug

    Autor: Ach 16.03.13 - 02:30

    Designtechnich halt. Wenn ich den Finger über den Kühler halte, sieht der Wagen gleich um Klassen besser aus, für mein Verständnis. Soll vielleicht ne Kieme andeuten. Aber selbst dann ist es eine doch ziemlich unförmige Kieme. Aber Fisker wollte es so. Dabei hat Fisker schon einige Hits an Wagenformen entworfen.

    Vielleicht wenn der Karma ansonsten Markellos wäre, dann wäre der Kühler vielleicht das besondere etwas. Doch leider begleiten diesen Wagen ja ein ganzes Sammelsurium an Unstimmigkeiten. Dumm gelaufen. Ich wünsche dem Rest der Firma noch viel Glück. Man kann halt nicht immer alles am ersten Produkt festmachen und die Ideen und Ziele dieser Firma finde ich ja eigentlich auch gar nicht schlecht.

  2. Re: Ich versteh ja einfach die Nase nicht von diesem Fahrzeug

    Autor: Tuxraxer007 17.03.13 - 09:52

    Ich kennen jemanden der das Teil fährt, aber ehrlich gesagt, in Natura sieht der noch hässlicher aus als auf dem Bildern.
    Für das Geld gibt es schönere Autos, auch wenn die Technik dahinter sicherlich eine guter Schritt in die richtige Richtung ist.

  3. Re: Ich versteh ja einfach die Nase nicht von diesem Fahrzeug

    Autor: derdiedas 17.03.13 - 10:56

    Also ich finde das Auto - schön. Es ist halt ein Mix aus Aston Martin DP 9 und Z8 die auch aus der Feder des Designer kamen.

    Und wer dieses Auto ernsthaft hässlich findet soll doch bei seinem Golf oder Multipla bleiben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 24,99€
  3. 4,99€
  4. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59